Audio 300 soll in USA funktionieren - was braucht's?

HiFi-Kompaktgeräte wie Studio, Audio, Cockpit etc. und PC 1 integral
Antworten
Nachricht
Autor
BLISS
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: 02.04.2011, 21:46

Audio 300 soll in USA funktionieren - was braucht's?

#1 Beitrag von BLISS » 22.01.2019, 10:26

Wir haben eine Audio 300 repariert und restauriert. Sie soll nun nach NYC geschickt werden und dort funktionieren. Die Umschaltung von 220V auf 110V ist kein Problem (Umschaltung per Drehknopf am Geräteboden), aber wie löse ich das Problem mit den Hertz? In Europa haben wir 50Hz und in den Staaten sind es 60Hz. Vielen Dank für Eure Hilfe!

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1825
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Audio 300 soll in USA funktionieren - was braucht's?

#2 Beitrag von Paparierer » 22.01.2019, 13:03

Kleine Rückfrage:
Wo im Audio 300 werden Wechselspannungen benötigt?
Gruß, Gereon
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

BLISS
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: 02.04.2011, 21:46

Re: Audio 300 soll in USA funktionieren - was braucht's?

#3 Beitrag von BLISS » 22.01.2019, 13:43

Paparierer hat geschrieben:Kleine Rückfrage:
Wo im Audio 300 werden Wechselspannungen benötigt?
Gruß, Gereon
hallo gereon
Danke fürs Feedback. Ich kenne mich leider zu wenig aus mit der Technik. Läuft der Plattenspieler nicht zu schnell in den USA mit 60Hz?

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1825
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Audio 300 soll in USA funktionieren - was braucht's?

#4 Beitrag von Paparierer » 22.01.2019, 14:31

Das sollte der springende Punkt oder das hüpfende Komma sein:
50Hz (resp. 60Hz) ist der Wert, wie oft die Spannung des Wechselstrom-Netzes pro Sekunde um den Nullwert oszilliert/schwingt (=wechselt).
Als eine Schwingung gilt der Spannungsverlauf vom 0-Wert über den Höchstwert (+ / positive Spannung), einen Nulldurchgang zum niedrigsten Wert (- / negative Spannung) wieder zum 0-Wert.
(Schön erklärt - und mit weniger Worten, dafür mit Grafik - bei Wikipedia...) :wink:

Bei einem Wechselstromantrieb hättest Du beim Sprung von 50Hz auf 60Hz ein Problem.
Ich denke, die Spezialisten mögen mich bitte korrigieren(!), im Audio 300 hast Du einen mit Gleichstrom betriebenen Motor.
Insofern sollte es kein Problem geben...
Gruß, Gereon

P.S. Ich frage mich schon, ob Ihr an dem Gerät etwas in der Elektrik repariert habt.

P.P.S. edit am Abend: Da bin ich froh, dass wir die Spezialisten haben - Danke für die Korrektur! Und entschuldige bitte.
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

gecko10
Profi
Profi
Beiträge: 594
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: Audio 300 soll in USA funktionieren - was braucht's?

#5 Beitrag von gecko10 » 22.01.2019, 17:17

Hallo,wenn ich mich nicht irre, hat die Audio300 den Plattenspieler wie der P400.Das ist ein Wechselstrommotor,die Umstellung auf 60Hz erfolgt durch einen Austausch der Stufenwelle.
Gruss
Gerhard

Benutzeravatar
carlos
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 602
Registriert: 03.01.2009, 11:53
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Audio 300 soll in USA funktionieren - was braucht's?

#6 Beitrag von carlos » 22.01.2019, 17:25

Tach BLISS,
Gerhard war schneller, eingebaut ist PS420X, audio 310 PS430X,
laut Serviceanleitung ist eine andere Stufenwelle (60 Hz) erforderlich .........
wird schwierig werden.
Gruß Carlos
-----Jugend forscht -----

BLISS
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: 02.04.2011, 21:46

Re: Audio 300 soll in USA funktionieren - was braucht's?

#7 Beitrag von BLISS » 22.01.2019, 17:50

Herzlichen Dank für Eure Hilfe. Kann uns jemand mit einem Scan einer Serviceanleitung weiterhelfen?

Benutzeravatar
carlos
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 602
Registriert: 03.01.2009, 11:53
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Audio 300 soll in USA funktionieren - was braucht's?

#8 Beitrag von carlos » 22.01.2019, 17:59

ja, dann mal:
ehemals wegavision: http://www.hifi-archiv.info" onclick="window.open(this.href);return false; BRAUN audio300 service, da gibbet alles.
Gruß Carlos
-----Jugend forscht -----

Benutzeravatar
Wilhelm
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 809
Registriert: 19.01.2009, 03:06
Wohnort: Mount Forest, Kanada

Re: Audio 300 soll in USA funktionieren - was braucht's?

#9 Beitrag von Wilhelm » 22.01.2019, 21:29

Beim Plattenspieler muss eine Stufenwelle fuer 60Hz eingebaut werden, anderenfalls laeuft er um 20% zu schnell. Ich habe hier schon einige Plattenspieler auf 60Hz umgebaut indem ich die Stufenwelle ausbaue und auf der Drehbank um den entsprechenden Durchmesser verringere. Man muss allerdings sehr genau dabei arbeiten.

Gruss
Wilhelm

BLISS
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: 02.04.2011, 21:46

Re: Audio 300 soll in USA funktionieren - was braucht's?

#10 Beitrag von BLISS » 23.01.2019, 00:48

Oder weiss gar jemand wie wir zu einer Stufenwelle 60 Hz kommen? Das wird wohl die grösste Herausforderung.

BLISS
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: 02.04.2011, 21:46

Re: Audio 300 soll in USA funktionieren - was braucht's?

#11 Beitrag von BLISS » 23.01.2019, 00:52

Wilhelm hat geschrieben:Beim Plattenspieler muss eine Stufenwelle fuer 60Hz eingebaut werden, anderenfalls laeuft er um 20% zu schnell. Ich habe hier schon einige Plattenspieler auf 60Hz umgebaut indem ich die Stufenwelle ausbaue und auf der Drehbank um den entsprechenden Durchmesser verringere. Man muss allerdings sehr genau dabei arbeiten.

Gruss
Wilhelm
Danke Wilhelm, klingt interessant. Gibt es jemanden in Deutschland oder noch besser in der Schweiz, der das machen kann? Wir sind in Zürich.

Antworten