Beitrag in Spiegel Online am 03.02. über Dieter Rams

Allgemeines zu den Themen Bauhaus, HfG Ulm usw.
Antworten
Nachricht
Autor
gstae
Experte
Experte
Beiträge: 281
Registriert: 03.02.2010, 15:07
Wohnort: Weserbergland

Beitrag in Spiegel Online am 03.02. über Dieter Rams

#1 Beitrag von gstae » 03.02.2019, 17:28

Dokumentation über Dieter Rams
Weniger, besser, Rams
Lesenswerter Beitrag in Spiegel Online im Zusammenhang mit dem neuen Film "Rams" von Gary Hutswit.

Leider, wie so oft, wird der SK 4 fälschlicherweise nur Dieter Rams zugeschrieben. So heißt es unter anderem: "Das lackierte Blechgehäuse mit ausgestanzten Lüftungs- und Lautsprecherschlitzen des SK 4 war sein (Dieter Rams) Einfall. " Diese Darstellung ist leider nicht korrekt. Der Entwurf des Braun SK 4 entstand an der Hochschule für Gestaltung Ulm unter der Leitung von Hans Gugelot. Auch der Vorschlag für das lackierte Blechgehäuse mit den Lüftungs- und Lautsprecherschlitzen. Bei der nachträglichen Überarbeitung des Entwurfes wurde Dieter Rams hinzugezogen. Von ihm stammt die Idee, anstatt der ursprünglich geplanten Blechhaube, eine Haube aus Acrylglas zu verwenden. Damit soll die Leistungen von Dieter Rams keinesfalls geschmälert werden. Aber bedauerlicherweise und auch fälschlicherweise wird die HfG Ulm und der eigentliche Urheber des legendären "Schneewittchensarges", Hans Gugelot nicht genannt.

Grüße
Günter

Buggy
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 98
Registriert: 28.02.2009, 11:13

Re: Beitrag in Spiegel Online am 03.02. über Dieter Rams

#2 Beitrag von Buggy » 03.02.2019, 19:47

les ich anders:
"Besonders eng war der Austausch mit Hans Gugelot, der Design ebenso wie Rams als Verbesserung und fernab jeglicher Schönheitsfragen betrachtete. Das lackierte Blechgehäuse mit ausgestanzten Lüftungs- und Lautsprecherschlitzen des SK 4 war sein Einfall."

sein bezieht sich für mich auf hans gugelot.

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1845
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Beitrag in Spiegel Online am 03.02. über Dieter Rams

#3 Beitrag von Paparierer » 03.02.2019, 19:52

Das ist ja interessant...
In besagtem Film von Gary Hutswit wird etwa ab Minute 17 gesagt, dass Braun wegkommen wollte von den "Tonmöbeln".
Weiter heißt es dann (i.p. Prof. Dr. Klaus Klemp), dass D. Rams den ersten Entwurf für den SK4 machte.
Der Entwurf hat aber nicht so richtig "funktioniert", so dass Braun sich an H. Gugelot wandte.
Der wiederum entwarf die Form des SK4 wie wir ihn kennen, allerdings mit einem Blechdeckel und den daraus resultierenden Konsequenzen für den Klang.
Hier kam dann wieder D. Rams ins Spiel mit der Plexiglas-Haube.

Da finde ich die Darstellung im Film Trailer hier schon durchaus schlüssig und, ja, ausgewogen.

Auf jeden Fall stimme ich Dir zu, dass der Anteil Hans Gugelots zumeist sträflich vernachlässigt wird.
Gruß, Gereon
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

ADS
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 30.08.2014, 12:10

Re: Beitrag in Spiegel Online am 03.02. über Dieter Rams

#4 Beitrag von ADS » 03.02.2019, 20:52

Buggy hat geschrieben:les ich anders:
"Besonders eng war der Austausch mit Hans Gugelot, der Design ebenso wie Rams als Verbesserung und fernab jeglicher Schönheitsfragen betrachtete. Das lackierte Blechgehäuse mit ausgestanzten Lüftungs- und Lautsprecherschlitzen des SK 4 war sein Einfall."

sein bezieht sich für mich auf hans gugelot.
Das verstehe ich auch so.

gstae
Experte
Experte
Beiträge: 281
Registriert: 03.02.2010, 15:07
Wohnort: Weserbergland

Re: Beitrag in Spiegel Online am 03.02. über Dieter Rams

#5 Beitrag von gstae » 03.02.2019, 22:44

Da habe ich wohl nicht ganz richtig interpretiert. Mich stört, nur dass beim
SK 4 fast immer Hans Gugelot als der eigentliche Urheber nicht deutlicher
oder auch überhaupt nicht genannt wird.
Günter

Antworten