Braun & Fachwerk

Wie wohnt/lebt es sich mit Braun? Wie wohnt Ihr mit Braun?
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4118
Registriert: 13.09.2009, 14:35

Braun & Fachwerk

#1 Beitrag von Uli » 29.09.2013, 20:43

Moin!

Da ich im Esszimmer auch eine Braunanlage habe musste die mal schön ins Fachwerk gebracht werden.
Ein einfaches Regalbrett wollte ich nicht und so habe ich 2 beschichtete 12mm Spanplatten mit dazwischenliegenden Dachlatten (40mm) aufgedoppelt so das ich auf knapp 65mm komme
Je 2- 45° Fasen angefräßt, Umleimer aufgebügelt, alles mit Feinspachtel geglättet und das ganze in bewährten Mattschwarz besprüht.
Der Vorteil bei dem Hohlraum ist das man Ihn als unsichtbaren Bodenträger missbrauchen kann.
Ein Stück Dachlatte rechts und links an die Wand dübeln und das Regalbrett einschieben. Im Regalbrett habe ich nun sämtliche Kabel und auch eine schaltbare Steckdosenleiste im hinteren Teil versenkt unterbringen können.
Als Seitenteil habe ich eine originale Blende etwas eingekürzt und von den inneren Stegen befreit, das ganze wurde mit Heißkleber auf das rohe Span geklebt und kaschiert es nun.
Platz ist jetzt für einen A2 (bald R4/2) und einen T2 (bald CD5/2).

Erst schaute die Frau mit gerunzelter Stirn aber jetzt gefällt es Ihr doch da die leidigen Kabel nicht mehr sichtbar sind.

Das ganze ist jetzt noch ein Prototyp und wird noch etwas verändert aber ich wollte nur mal die Machbarkeit zeigen.
Bild
Bild

Gruß... Uli

Benutzeravatar
herbert
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 742
Registriert: 19.01.2009, 01:31
Wohnort: 50968 köln
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von herbert » 29.09.2013, 21:53

tolle idee, uli,

und sieht super aus. gratulation!

gruß
herbert
a2-af1-c4-cc4-cd5/2-dd4-gs3-lsv-ltv-m15-p4-pa4-rc1-rm7-rr1-st4²-sw2-tv3-vc4-vd4
atelier1-exporter-kh500-kh1000-l1-pc3-ps500-rt20-sk2-sk25-sk5-t1000cd-t22-t520-td1000-tg1000-tg1020-tgf3

Benutzeravatar
raimund54
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1211
Registriert: 03.01.2009, 20:23
Wohnort: 64295 Darmstadt

#3 Beitrag von raimund54 » 29.09.2013, 22:22

Hi Uli,

ja, und an die Porzellankappen auf den Haken kannst Du ja bestens die doch irgendwie notwendige 230 V Zufuhr drumwickeln bzw. verdrahten :)

Grüße,

Raimund

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4118
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#4 Beitrag von Uli » 29.09.2013, 22:27

Moin Raimund,

ja, so war das früher hier am Haus.... mit Oberleitung, das findet man kaum noch und so fand ich es zu schade zum wegwerfen!

Gruß... Uli

Benutzeravatar
henry2
Moderator
Moderator
Beiträge: 906
Registriert: 03.10.2010, 10:39
Wohnort: Markgräflerland

#5 Beitrag von henry2 » 30.09.2013, 09:03

Hallo Uli,

wirklich gelungener und sehr schön aussehender Aufstellort für Deine Pizze! Wie Raimund schon dazu anregte, musst Du jetzt natürlich Deine "Oberleitungen" wieder reaktivieren. So wird's dann richtig stielecht :wink:.

Gruß Heinrich

Benutzeravatar
Fiasko
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 973
Registriert: 16.02.2010, 14:35
Wohnort: 51381 Leverkusen

#6 Beitrag von Fiasko » 30.09.2013, 10:48

Lob und Anerkennung aus Architektensicht. Wirklich prima gemacht, vor allem das Angenehme (Hohlraum zur Verkabelung) mit dem Ästhetischen (Regal im Atelierlook) zu verbinden.

Jochen
Es war gut und reichlich - es hätte besser und mehr sein können!
Braun HiFi - Rasierer - Küchenmaschinen - Föns - Uhren

Benutzeravatar
BrAms
leider verstorben
Beiträge: 686
Registriert: 20.01.2010, 03:16

#7 Beitrag von BrAms » 30.09.2013, 13:50

Gut gemacht, Uli :)

Gefällt mir sehr gut! Wie Du selbst schreibst, handelt es sich noch um einen Prototyp. Optimal wäre es m. E., wenn das Regal die gleiche Breite hätte, wie die beiden atelier-Geräte darüber.

Gruß Harald
'BrAun-atelier'
It's only Rock 'n' Roll, but i like it,

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4118
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#8 Beitrag von Uli » 30.09.2013, 14:37

Moin Harry,

stimmt, leider wussten das die Erbauer vor 200 Jahren noch nicht! ;)

Gruß... Uli

Antworten