Braun SM 1005

Die aktiven und passiven HiFi-Lautsprecherboxen
Antworten
Nachricht
Autor
bigolli
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 15.10.2020, 08:24

Braun SM 1005

#1 Beitrag von bigolli » 29.04.2021, 14:31

Moin,

Neben L625 und L715 habe ich seit vorgestern nun 1 Paar SM 1005 in Nussbaum und mit den Lautsprecherständer LF700 ( Krähenfüsse) von Braun versehen im Haus.

4 Ohm Ausführung mit der Leitung/ Stecker und Schaumstoffsicken.

Optischer Zustand Top, technisch waren alle Treiber funktionstüchtig

Die Verarbeitung erscheint etwas weniger rustikal als noch bei L625 und L715 aber dafür ist Verarbeitung bei der SM 1005 weniger massiv (Holzschrauben einfach ins Gehäuse gedreht; weniger solider Korb beim TT, einfacher aufgebaute Frequenzweiche).

Da ich die nicht mehr vorhandenen Schaumstoffsicken ersetzen muss und echtes Probehören noch ansteht, meine Frage:

Wie ordnet ihr die SM 1005 klanglich ein? Eher unterhalb von L625 oder L715 ( beides ja beliebte Klassiker) oder zu Unrecht im abseits stehende Klangperle?
Insgesamt gesehen im Braun Lautsprecher Programm?
Echte Studio Monitore werden es wohl kaum sein 😉

Benutzeravatar
Rainer Hebermehl
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Beiträge: 1144
Registriert: 29.06.2009, 13:55
Wohnort: Ronneburg

Re: Braun SM 1005

#2 Beitrag von Rainer Hebermehl » 30.04.2021, 09:04

Frage :
Was ist bei dem Tieftöner Korb und der Frequenzweiche zu beanstanden ? ? ?

Gruß
Rainer
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.

bigolli
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 15.10.2020, 08:24

Re: Braun SM 1005

#3 Beitrag von bigolli » 30.04.2021, 21:56

Bei den SM1005 nur dünnes Blech als Korb, relativ kleiner Magnet.

Man merkt den Qualitätsunterschied am leichteren Gewicht, obwohl der Tieftöner am SM1005 ja deutlich größer ist, im Vergleich zum schweren L625 Tieftöner.

Frequenzweiche, wenn ich die Spulen beim L715 ( und auch L625 ,sofern ich mich richtig erinnere) hochwertige Spulen.

Dazu die einfach in die Spanplatten gedrehten Holzschrauben.....

Ich hoffe, der Klang ist nicht wirklich tatsächlich " topfig" wie ich in nun gefundenen Beiträgen gelesen habe.

Evtl. erklärt das die geringe Verbreitung der SM1005 und der nahezu gegen Null gehende " Kultfaktor" im Vergleich zur L620/625 und L710/715.


Ich bin gespannt....und hoffe das Beste

bigolli
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 15.10.2020, 08:24

Re: Braun SM 1005

#4 Beitrag von bigolli » 30.04.2021, 22:09

Wer hat die SM1005 damals entwickelt?

Benutzeravatar
Rainer Hebermehl
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Beiträge: 1144
Registriert: 29.06.2009, 13:55
Wohnort: Ronneburg

Re: Braun SM 1005

#5 Beitrag von Rainer Hebermehl » 01.05.2021, 10:31

Ich klinke mich nun bei diesem Frage - Antwortspiel aus.

Rainer
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.

bigolli
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 15.10.2020, 08:24

Re: Braun SM 1005

#6 Beitrag von bigolli » 10.05.2021, 18:49

Auch wenn der Rainer etwas dünnhäutig war, sind die SM 1005 nun fertig und stilgerecht an einen vollständig revidierten Regie 520 angeschlossen.

Da ich hier endlich einmal die Original Kabel mit Stecker unzerschnitten vorgefunden habe, durften die "bösen " :mrgreen:
0,75 Werkskabel dran bleiben, Ich hab' s nicht so mit Kabelklang.

Bei beiden Boxen wurden die passenden Gummisicken von Müller als Ersatz für die zerfallenen Schaumstoffsicken verwendet.

Das Bild entstand vor dem eigentlichen Aufstellen und zeigt neben den SM1005, auch noch Rogers Studio 1a und Canton GLE70.

Ihr seht, ich bin voll auf Vintage.

Leider waren bei beiden SM 1005 (aus der KW 44/ 1980 laut Rückwand - innen- ) tatsächlich beide 100uf Elko platt.

Es lief bei beiden bereits etwas Flüssigkeit aus " Plusseite" raus = Elektrolyt.Auch der Verschlusstopfen dort war etwas rausgedrückt. Wundere mich, da erste Hand und absolut pfleglich behandelt worden.

Sicherlich war die Kapazität noch gegeben aber so belasse ich es natürlich nicht, wurde getauscht und wenn schon dabei, für den Mitteltöner statt der 22uf Elko nun Folienkondensatoren.

Klanglich haben sie mich positiv überrascht!

Stellung lineare Wiedergabe am Regie 520 ( Knopf gezogen!).

Sie spielen etwas neutraler als meine L715 ( die ich liebe) , wahrscheinlich liegt es am einzelnen Tieftöner.
Ansonsten tolle Mitten und warme Höhen ( wie bei den L715).
Was meinen die andern alle mit " topfiger Wiedergabe" ???

Ich mag keine Lautsprecher , die für die letzten Prozent Präzision eine eher scharfe Höhenwiedergabe besitzen.

Als nächstes stehen in 2 Wochen meine nun auch fast fertig gestellten L625 zum Hörtest an.

Insgesamt gefällt mir die klangliche Abstimmung der Braun Lautsprecher bisher ausgezeichnet.

Bild

andreas
Routinier
Routinier
Beiträge: 169
Registriert: 18.06.2009, 07:28
Wohnort: tönisvorst

Re: Braun SM 1005

#7 Beitrag von andreas » 10.05.2021, 19:50

hallo zusammen,
mir gefällt das design der sm-serie sehr gut. ich nenne hier das zusammenspiel der verschiedenden radien der gehäuseecke und des frontigitters (sehr ramsig :D).
beim frontgitter mag ich die kissenartige wölbung sehr.
aus der serie besitze ich die l 1030 bzw. sm 1006, die ich auch vom klang her sehr schätze.
viele grüße, andreas

Antworten