Umbauanleitung A1/A2 auf neue ALPS-Schalter

Revisionen, Reparatur-Tipps (Fragen bitte in der Atelier-Reihe posten! Atelier-Reihe )
Gesperrt
Nachricht
Autor
pierre.wi
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 92
Registriert: 03.10.2009, 11:08
Wohnort: Worpswede (bei Bremen)
Kontaktdaten:

Umbauanleitung A1/A2 auf neue ALPS-Schalter

#1 Beitrag von pierre.wi » 19.11.2013, 14:13

Revision der Braun Verstärker A1/A2

Bei der Überholung dieser Verstärker durch uns werden zunächst fast alle Elkos erneuert, die Lötstellen überprüft und ggf. nachgelötet, das LS-Relais erneuert, die Input- und Record Schalter sowie der Lautstärke-, Balance- und Tone Regler ausgelötet und gereinigt.

Desweiteren sind die Schalter: tone defeat, 25Hz, 7,5Khz, mono, linear und display off zu überarbeiten. Da ein zerlegen und reinigen des Innenlebens sehr Zeitaufwendig ist und meist nicht zu längerem Erfolg führt, haben wir uns auf die Suche nach einem adäquaten Ersatz gemacht und sind bei ALPS fündig geworden.

Die neuen Schalter passen vom Rastermaß 1:1, jedoch muss die originale Schalterleiste umgearbeitet werden. Hier nun die Anleitung für unseren neuen Umbausatz:

Umbau auf ALPS-Schalter Braun A1/A2

Mit dieser Anleitung und unserem Umbausatz kannst Du die anfälligen Originalschalter Deines Braun-Verstärkers durch neue ALPS-Schalter ersetzen und somit die durch die aussetzenden Kontakte verursachten Fehler dauerhaft beseitigen.

Bitte führe diese Arbeiten nur aus, wenn Du über die nötigen Fachkenntnisse verfügst und sicher mit einem Lötkolben umgehen kannst. Andernfalls lasse den Umbau bitte in einer Fachwerkstatt durchführen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch unsachgemäß durchgeführte Arbeiten entstehen.

Du benötigst für einen erfolgreichen Umbau:

- Inbusschlüssel für die Deckelschrauben
- Kreuzschraubendreher
- Metallsäge
- Schlüsselfeile rund
- Feile gerade
- kleine Bohrmaschine mit einem 2mm-Bohrer
- Lötkolben mit feiner Lötspitze, Entlötpumpe oder Entlötlitze und Lötzinn
- kleine Spitzzange und kleinen Seitenschneider
- Schraubstock
- etwas handwerkliches Geschick

Wenn diese Werkzeuge alle bereitliegen kannst Du loslegen. Bitte halte Dich genau an diese vorgegebene Reihenfolge der Arbeiten:

- Den Deckel und die Bodenplatte entfernen

Bild

Die Frontblende abbauen (je 3 Schrauben oben und unten), Stecker der Pegelanzeige abziehen
Die Knöpfe für Balance und Klangregelung abziehen

Bild

Die Schalterblende abbauen (2 Schrauben von hinten) und die Tastenkappen abziehen

Bild

Die Schalterleiste lösen (2 Schrauben)

Bild

Die Schrauben der Lautsprecherschalter ausdrehen und durch die kürzeren Senkkopfschrauben der Schalterleiste ersetzen

Bild

Die Schrauben im Vergleich

Bild

Die Schalterleiste etwas herausklappen und alle Schalter vorsichtig mittels Entlötpumpe oder Entlötlitze auslöten. Achtung: Die Lötaugen sind empfindlich und lösen sich schnell von der Platine

Bild

Die komplette Schalterleiste von der Platine lösen

Bild

Die einzelnen Schalter sind durch je zwei umgebogene Blechlaschen gesichert. Diese bitte gerade aufbiegen und die Schalter nach oben herausziehen

Bild

So sieht der ausgebaute Blechwinkel nun aus

Bild

Den Blechwinkel einspannen, am besten wie auf dem Bild gezeigt mittels Hilfshalterung, die hintere Kante absägen und mit der Feile den Grat entfernen. Dies ist nötig, damit die Schalter sich hinterher auch betätigen lassen!

Bild

So sollte der Blechwinkel nun aussehen

Bild

Die alten und die neuen Schalter im Vergleich

Bild

Den fertig bearbeiteten Blechwinkel mit der abgesägten Kante nach vorn, also andersrum als vorher, auf die Platine legen und die neuen Schalter wie gezeigt aufstecken (Die Aussparung im Schaltergehäuse gehört über die Kante des Blechwinkels) und einlöten

Bild

Da der Blechwinkel nun nicht mehr so stark durch die Schalter gehalten wird bohrst Du an den gezeigten Stellen zwei 2mm-Löcher durch Platine und Blechwinkel und drehst die zwei beiliegenden Blechschrauben zur Fixierung ein

Bild

Die beiden Befestigungslöcher im Frontblech mittels Schlüsselfeile jeweils ca. 1mm nach oben erweitern, damit hinterher die Höhe der Schalter mit der Blende übereinstimmt

Bild

Nun die komplett umgearbeitete Schalter-/Platineneinheit mit den Rundkopfschrauben der Lautsprecherschalter festschrauben.
Das Gerät wieder zusammenbauen. Nicht den Stecker der Pegelanzeige vergessen!

Fertig!

Diesen Umbausatz (6 Schalter, Schrauben, Anleitung) bieten wir in Kürze in unserem ebay-Shop (hifizeile) an.

Es grüßen Euch aus Worpswede
Pierre & Ingo
Als Hifi-Techniker, der seinen Beruf liebt, tätig.

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1804
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

#2 Beitrag von Paparierer » 20.11.2013, 00:03

Danke Pierre, super Beschreibung.
:thumb: :thumb: :thumb: :thumb: :thumb:
Gruß, Gereon
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4132
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#3 Beitrag von Uli » 20.11.2013, 08:42

Moin Pierre,

wirklich step by step, so kann wirklich (fast) Jeder die Schalter wechseln.

Prima gemacht.... mehr davon!

Gruß... Uli

Gesperrt