Skalenbeleuchtung vom CE 501K

Reine Empfänger-Bausteine außerhalb atelier/slim line
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
jade
Moderator
Moderator
Beiträge: 739
Registriert: 13.11.2010, 07:40
Wohnort: Dinslaken

Skalenbeleuchtung vom CE 501K

#1 Beitrag von jade » 17.09.2013, 17:47

Hallo zusammen,
leider ist heute meine Skalenbeleuchtung vom CE 501K ausgefallen. Wer kann mir schreiben, was da genau zu ersetzen ist und wo ich sowas bekomme.
Wenn der Wechsel "spannend" ist, wär ich für Tipps dankbar.

Viele Grüße
Volker
Suche nix mehr - ich habe vorerst fertig

Benutzeravatar
raimund54
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1240
Registriert: 03.01.2009, 20:23
Wohnort: 64295 Darmstadt

#2 Beitrag von raimund54 » 17.09.2013, 18:34

Hallo Volker,

die Skalenbeleuchtung besteht aus 2 x 18V/0,1 A Birnchen mit E10 Sockel.

Gruß,

Raimund

Benutzeravatar
jade
Moderator
Moderator
Beiträge: 739
Registriert: 13.11.2010, 07:40
Wohnort: Dinslaken

#3 Beitrag von jade » 17.09.2013, 18:46

raimund54 hat geschrieben:Hallo Volker,

die Skalenbeleuchtung besteht aus 2 x 18V/0,1 A Birnchen mit E10 Sockel.

Gruß,

Raimund
Hallo Raimund,
danke für die schnelle Info. Wo bekomme ich denn die Brinchen .... und bei mir ist die komplette Skalenbeleuchtung ausgefallen. Liegen da wohl noch andere Ursachen vor oder ist ein Birnchen kaputt, leuchten beide nicht?

Viele Grüße
Volker
Suche nix mehr - ich habe vorerst fertig

Benutzeravatar
henry2
Moderator
Moderator
Beiträge: 921
Registriert: 03.10.2010, 10:39
Wohnort: Markgräflerland

#4 Beitrag von henry2 » 17.09.2013, 18:46

Hallo Volker,

bei den CE500/501 scheint es 2 Versionen der Skalenbeleuchtung zu geben. Meine sind beide mit zwei in Serie geschalteten 18V/0,1A-Lämpchen mit E10-Schraubgewinde ausgestattet.

Die andere Variante (ich habe davon 2 Schaltpläne) sind zwei parallel geschaltete 7V/0,3A-Lämpchen, für die extra eine Anzapfung der Sekundärwicklung des Netztrafos geschaffen wurde.

Solche Lämpchen sind in jedem Elektronic-Bauteile-Laden erhältlich.

Noch ein Tipp: Um den Lämpchen eine höhere Lebensdauer zu bescheren, habe ich bei mir anstelle von zwei 18V-Lämpchen ein 18V- und ein 24V-Lämpchen in die Serienschaltung eingeschraubt. Die ganze Beleuchtung wird dadurch ein wenig dunkler, besitzt aber immer noch eine völlig ausreichende Helligkeit.

Viele Grüße

Heinrich

Edit: Raimund war schneller :wink:. Wenn bei einer Serienschaltung eines der beiden Birnchen durchbrennt, fallen damit beide Birnchen aus.

Bezugsquelle z.B. hier

Benutzeravatar
jade
Moderator
Moderator
Beiträge: 739
Registriert: 13.11.2010, 07:40
Wohnort: Dinslaken

#5 Beitrag von jade » 17.09.2013, 18:56

henry2 hat geschrieben:Hallo Volker,

bei den CE500/501 scheint es 2 Versionen der Skalenbeleuchtung zu geben. Meine sind beide mit zwei in Serie geschalteten 18V/0,1A-Lämpchen mit E10-Schraubgewinde ausgestattet.

Die andere Variante (ich habe davon 2 Schaltpläne) sind zwei parallel geschaltete 7V/0,3A-Lämpchen, für die extra eine Anzapfung der Sekundärwicklung des Netztrafos geschaffen wurde.

Solche Lämpchen sind in jedem Elektronic-Bauteile-Laden erhältlich.

Noch ein Tipp: Um den Lämpchen eine höhere Lebensdauer zu bescheren, habe ich bei mir anstelle von zwei 18V-Lämpchen ein 18V- und ein 24V-Lämpchen in die Serienschaltung eingeschraubt. Die ganze Beleuchtung wird dadurch ein wenig dunkler, besitzt aber immer noch eine völlig ausreichende Helligkeit.

Viele Grüße

Heinrich

Edit: Raimund war schneller :wink:. Wenn bei einer Serienschaltung eines der beiden Birnchen durchbrennt, fallen damit beide Birnchen aus.

Bezugsquelle z.B. hier
Hallo Heinrich,
auch dir danke für die schnelle Info.

Viele Grüße
Volker
Suche nix mehr - ich habe vorerst fertig

Antworten