L 710

Bilder, Infos und Gerätevorstellungen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Norbert
Obermaschinist
Obermaschinist
Beiträge: 2047
Registriert: 02.01.2009, 19:27
Wohnort: 79106 Freiburg

L 710

#1 Beitrag von Norbert » 01.08.2009, 21:05

L 710
  • Modell L 710 - erste Baureihe
  • 3-Wege-Studiolautsprecher - passiv, geschlossenes Prinzip
  • Übertragungsbereich 25-25.000 Hz
  • Dauerbelastbarkeit 40 Watt an 4 Ohm
  • Übergangsfrequenzen 550/4.000 Hz - 12 dB/Oktave
  • Eigenresonanz 50 Hz
  • Farbe Nussbaum/Graphit/Weiß - Alu-Lochblech durch 6 Magnete gehalten
  • Nettovolumen 25 l, Gewicht 15 kg
  • Abmessungen 310 x 550 x 240 mm (B x H x T)
  • Baujahr 1969
  • Verkaufspreis einzeln DM 595,-
Bemerkungen: Die L 710 ist eine hochwertige HiFi-Lautsprecherkombination für den Stand- oder Regalbetrieb mit breitem Abstrahlwinkel in geschlossenem, akustisch bedämpften Gehäuse. Sie ist bestückt mit einem Kalotten-Hochtonsystem mit 25 mm, einem Kalotten-Mitteltonsystem mit 50 mm (und sehr großem Magnet) plus zwei parallel geschalteten 175 mm-Konus-Tieftonsystemen mit je 125 mm reinem Membrandurchmesser. Diese erzeugen im Gegensatz zu einem großen Tieftonchassis weniger Partialschwingungen und eine impulstreuere Basswiedergabe. Wichtig: Die Tieftonchassis besitzen haltbare Gummisicken. Zum Betrieb als Standbox gibt es die passenden Aufstellfüße LF 700.

Persönlicher Höreindruck:

Sehr gute Raumabbildung ("akustische Bühne"), - saftiges, brillantes und druckvolles Klangbild in Kombination mit den Steuergeräten CEV 510/520. Stimmen und akustische Instrumente werden natürlich wiedergegeben. Für Liebhaber klassischer Musik, Jazz und Rock/Pop gleichermaßen geeignet. Kräftige, trockene Basswiedergabe - ohne aber basslastig zu wirken. Diese Box macht auch bei Zimmerlautstärke Spaß und hat einen guten Wirkungsgrad. Beim Betrieb als Standbox Füße benutzen.

Bild

Weitere schöne Bilder von der L 710:

Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Zuletzt geändert von Norbert am 26.03.2014, 20:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Jens
Administrator
Administrator
Beiträge: 921
Registriert: 19.09.2009, 11:35
Wohnort: 45219 Essen
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Jens » 29.10.2011, 13:00

Die Zeitschrift Audio publizierte in Ihrer Ausgabe 9/84 einen Artikel zum 15 jährigen Jubiläum der L710 die hier einem Vergleich mit der damals brandneuen LS130 unterzogen wurde.

Die L710 erfuhr eine späte Würdigung als Trendsetter und Innovator ganzer Generationen von Boxen und schnitt sehr zur Überraschung der Testredaktion hervorragend bezüglich Ihrer akustischer Qualitäten ab, die auch nach den Kriterien der 80'er Jahre bestehen konnten.

So erstaunt es nicht, das die LS130 am Ende zwar die Nase bezüglich Neutralität leicht vorne hatte (sie wurde gerade erfolgreich im gleichen Heft getestet), was jedoch im wesentlichen auf die unterschiedliche Abstimmung zurückzuführen war.

Edit:
Das Zitat des Testes:
"... Aber wer den Oldtimer heute noch besitzt, gehört zu einem Kreis von Auserwählten. Denn die L710 machte Boxengeschichte."

Bild Bild

Gruß, Jens
Don't Panic!

Tamsel Tamansari
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 141
Registriert: 16.05.2010, 12:34
Wohnort: 50996 Köln

Re:

#3 Beitrag von Tamsel Tamansari » 26.08.2014, 17:36

wie passt das denn zusammen ?
http://www.hifimuseum.de/braun-l710.html

Jens hat geschrieben:Die Zeitschrift Audio publizierte in Ihrer Ausgabe 9/84 einen Artikel zum 15 jährigen Jubiläum der L710 die hier einem Vergleich mit der damals brandneuen LS130 unterzogen wurde.

Die L710 erfuhr eine späte Würdigung als Trendsetter und Innovator ganzer Generationen von Boxen und schnitt sehr zur Überraschung der Testredaktion hervorragend bezüglich Ihrer akustischer Qualitäten ab, die auch nach den Kriterien der 80'er Jahre bestehen konnten.

So erstaunt es nicht, das die LS130 am Ende zwar die Nase bezüglich Neutralität leicht vorne hatte (sie wurde gerade erfolgreich im gleichen Heft getestet), was jedoch im wesentlichen auf die unterschiedliche Abstimmung zurückzuführen war.

Edit:
Das Zitat des Testes:
"... Aber wer den Oldtimer heute noch besitzt, gehört zu einem Kreis von Auserwählten. Denn die L710 machte Boxengeschichte."

Bild Bild

Gruß, Jens

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1844
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: L 710

#4 Beitrag von Paparierer » 26.08.2014, 17:59

Es passt nicht zusammen, weil der Autor des Artikels, der Herr Redlich, und die Lautsprecher L710/L715 einfach nicht zusammenpassen. Der Herr R. hat wohl einfach ein gestörtes Verhältnis zu dem Typ.
Gähn! Uralte Klamotte! Einfach in der Suche "L710" und "Redlich" eingeben.
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

Antworten