SK 6 Restaurationsfragen

Wie bekomme ich unschöne Oberflächen wieder hin, welche Bauteile sind besonders empfehlenswert usw.
Antworten
Nachricht
Autor
q-ball
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: 06.01.2020, 16:31

SK 6 Restaurationsfragen

#1 Beitrag von q-ball » 06.01.2020, 18:56

Hallo zusammen und ein frohes neues Jahr!

ich bin gerade dabei einen SK 6 Schneewittchensarg aus dem Nachlass meiner Schwiegermutter zu restaurieren und stehe nun vor zwei Problemen, bei denen ich auf eure Hilfe hoffe. Ich beschreibe die hier mal kurz:

- Plattenspielermotor
Der Motor brummt und läuft nur noch sporadisch an. Wenn er läuft, dann sehr unruhig und er bleibt häufig auch ohne Last wieder stehen. Kraft hat er auch keine.
Er saß zunächst komplett fest. Ich habe ihn daher zerlegt, gereinigt und wieder gängig gemacht. mit der Hand kann man ihn nun wieder leicht drehen. Die Kondensatoren habe ich mal ausgelötet und mit einem Multimeter durchgemessen. Sie scheinen in Ordnung zu sein. Hat jemand hier eine Idee was ich nun prüfen kann?

- Zweiter LS Ausgang
Der ist komplett tot. Kein rauschen, zischen und auch sonst kein hörbares Feedback im LS. Ich habe dort bisher nur versucht den Schalter zu überbrücken, der prüft, ob überhaupt ein LS-Kabel eingesteckt ist. Jemand hatte zwischen den beiden LS-Ausgängen eine Kabelbrücke hinein 'gefummelt', die ich entfernt habe. Kann es sein, dass das den Verstärker gekillt hat? Hier wäre ich auch für einen Tipp dankbar, wie ich vorgehen kann.

Viele Grüße und vielen Dank schonmal!
Sebastian

wickerge
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 797
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: SK 6 Restaurationsfragen

#2 Beitrag von wickerge » 06.01.2020, 19:52

Hallo Sebastian,
Du könntest beim Motor mal die Wicklungen kontrollieren, ob sie alle Durchgang haben. Wenn der Motor fest ist und jemand den Plattenspieler einschaltet, merkt man nicht, dass der Motor die ganze Zeit Strom zieht, weil sich ja der Plattenteller nicht dreht. Da könnte eine Wicklung durchgebrannt sein.

Herzliche Grüße
Gerhard

q-ball
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: 06.01.2020, 16:31

Re: SK 6 Restaurationsfragen

#3 Beitrag von q-ball » 09.01.2020, 19:46

So, kleines Update. Der zweite LS Ausgang funktioniert. Der Fehler liegt scheinbar auch im Phonoteil und nicht beim Verstärker.
Außerdem habe ich jetzt alle Spulen abgelötet und durchgemessen. Die Ergebnisse hab ich mal im angehängten Bild notiert. Kann jemand das verfizieren? Ich habe leider keine zu erwartenden Werte an der Hand. :(

Viele Grüße
Sebastian

Bild

q-ball
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: 06.01.2020, 16:31

Re: SK 6 Restaurationsfragen

#4 Beitrag von q-ball » 10.01.2020, 14:59

Lieber Gerhard, dir erstmal vielen Dank für deine Hilfe.
Ich habe gerade mit Herrn Scharf aus Rhens (http://braunberni.de) telefoniert und dabei erfahren wie unfreundlich und wenig hilfsbereit mache Menschen sein können. Sein O-Ton "Ersatzteile verkaufe ich nicht." Ok, damit kann muss ich halt leben aber sein sehr forsches "Um was geht es hier jetzt? Technische Tipps gibt es von mir nicht." fand ich doch recht unschön. Ich verstehe zwar, dass er Geld mit seinem Wissen verdienen will aber der Ton macht die Musik und so geht man meiner Meinung nach nicht mit einem potenziellen Kunden um. Ich kann Ihn daher nicht weiterempfehlen. :( :( :(

q-ball
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: 06.01.2020, 16:31

Re: SK 6 Restaurationsfragen

#5 Beitrag von q-ball » 21.01.2020, 13:38

Ich habe leider doch noch ein Problem mit dem zweiten Kanal. Beim Radiobetrieb laufen beide LS tadellos aber bei Phono oder TA nur einer. Hat jemand einen Tipp woran das liegen könnte? Ist die Verstärkerschaltung für den 2. Kanal beim Radiobetrieb in Aktion? Wenn ja, wäre der Fehler ja eher im Bereich des Eingangs zu suchen oder? :?:

Viele Grüße
Sebastian

q-ball
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: 06.01.2020, 16:31

Re: SK 6 Restaurationsfragen

#6 Beitrag von q-ball » 28.01.2020, 16:27

So, das Problem mit dem zweiten Kanal ist gelöst. Eine der beiden EL95 Röhren war defekt. :?
Jetzt bleibt noch der Motor. Hat niemand die Werte dafür zur Hand? Ich habe auch einen Gesuch für einen Ersatzmotor unter viewtopic.php?f=28&t=14394 in die Ersatzteilbörse gestellt. Falls jamend da was hat, bitte meldet euch.

Beste Grüße
Sebastian

q-ball
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: 06.01.2020, 16:31

Re: SK 6 Restaurationsfragen

#7 Beitrag von q-ball » 28.01.2020, 17:01

Hier noch ein Video meines Motorproblems. Vielleicht erkennt ja jemand was damit los ist...


https://youtu.be/ffuswWz2joE

gecko10
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 631
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: SK 6 Restaurationsfragen

#8 Beitrag von gecko10 » 28.01.2020, 18:57

Hallo Sebastion,waas ist denn mit dem Moter? Im Video sehe ich dass er sich dreht.Beschreibe doch einfach mal warum du ihn tauschen willst.
Gruss
Gerhard

q-ball
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: 06.01.2020, 16:31

Re: SK 6 Restaurationsfragen

#9 Beitrag von q-ball » 28.01.2020, 23:18

Nein, er dreht sich leider nicht. Er zappelt nur etwas hin und her und brummt dabei recht laut. Den Kondensator hatte ich probehalber schon getauscht, das hat aber keine Veränderung gebracht.

q-ball
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 13
Registriert: 06.01.2020, 16:31

Re: SK 6 Restaurationsfragen

#10 Beitrag von q-ball » 23.02.2020, 17:52

So, dank eines Ersatzmotors von Gerhard läuft der Plattenspieler jetzt auch wieder und damit ist mein SK 6 jetzt wieder voll funktionstüchtig. :wow:

Vielen Dank für die Hilfe!! :thumb:

Antworten