Restaurieren von TGC Kassettendeck

Die Braun Compactcassetten-Geräte
Antworten
Nachricht
Autor
oekonom01
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 02.10.2013, 06:29
Wohnort: Hamburg

Restaurieren von TGC Kassettendeck

#1 Beitrag von oekonom01 » 20.08.2015, 07:02

beim Restaurieren von TGC Kassettendecks stellt man häufig fest, dass der Treibriemen sich in eine schwarze klebrige Masse verwandelt hat. Mit welchem Lösungsmittel kann man die bekämpfen?

Gruß oekonom01
ich lerne gern dazu!
Ekkehard

Benutzeravatar
Jens
Administrator
Administrator
Beiträge: 924
Registriert: 19.09.2009, 11:35
Wohnort: 45219 Essen
Kontaktdaten:

Re: Restaurieren von TGC Kassettendeck

#2 Beitrag von Jens » 20.08.2015, 09:22

Moin,
Kommt auf den Zustand des Treibriemens an. Falls er nur klebrig ist, mit Alkohol abreiben und in einem warmen Bad mit etwas Spülmittel säubern. Sollte er jedoch schon den Formfaktor geändert haben, muß er ersetzt werden.
Rissige Treibriemen auf keinen Fall mit Alkohol behandeln! Bei meinen bisherigen TGC Instandsetzungen ist mir allerdings noch kein Treibriemen in dem von Dir beschriebenen Zustand (schwarze Masse) aufgefallen.
Gruß, Jens
Don't Panic!

Benutzeravatar
v/d/b
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 2757
Registriert: 13.01.2009, 18:37
Kontaktdaten:

Re: Restaurieren von TGC Kassettendeck

#3 Beitrag von v/d/b » 20.08.2015, 13:12

Moin Ekkehard,
ich hatte Deine Frage so verstanden, dass Du wissen wolltest, wie man das klebrige Zeug (komplett unbrauchbarer Riemen) von anderen Oberflächen runter bekommt.
Ich habe das immer mit Silikonentferner aus dem Lackierrerbedarf hin bekommen.
Bei empfindlichen Oberflächen würde ich das aber zunächst vorsichtig probieren.

Viele Grüße
Thomas

wh_röhr
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 147
Registriert: 11.12.2014, 14:59

Re: Restaurieren von TGC Kassettendeck

#4 Beitrag von wh_röhr » 20.08.2015, 19:33

Hallo Ekkehard!

Was Du beschreibst, ist in "Philips-Fachkreisen" als Riemenpest nur allzu bekannt.
Sehr viele Bandgeräte der Holländer leiden darunter. Dementsprechend gibt es
viele, mehr oder weniger brauchbare Tipps.

Wenn Du die Suchfunktion in diesem Forum (http://forum2.magnetofon.de/" onclick="window.open(this.href);return false;) be-
mühst, wirst Du ganz bestimmt fündig werden. Es gibt natürlich noch weitere
Foren, in denen das Thema "verflüssigte Antriebsriemen" behandelt wird.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Reinigung Deines Cassettendecks.

Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
Jens
Administrator
Administrator
Beiträge: 924
Registriert: 19.09.2009, 11:35
Wohnort: 45219 Essen
Kontaktdaten:

Re: Restaurieren von TGC Kassettendeck

#5 Beitrag von Jens » 20.08.2015, 20:42

Moin zusammen,
Wie Thomas es verstanden hat ergibt es natürlich Sinn. Mir war bisher das "Verflüssigungssyndrom" noch nicht untergekommen. Alle meine TGC 450 (5 Stück alleine in den letzten zwei Jahren) hatten bisher trockene Riemen und keinerlei Abrieb auf der Antriebswelle hinterlassen.
Gruß, Jens
Don't Panic!

oekonom01
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 02.10.2013, 06:29
Wohnort: Hamburg

Re: Restaurieren von TGC Kassettendeck

#6 Beitrag von oekonom01 » 03.04.2016, 12:05

Danke für die Hinweise wegen der TGC 450 Riemen - Silikonentfereer war recht hilfreich! Gruß Ekkehard
ich lerne gern dazu!
Ekkehard

Antworten