RS 1 Suchlauf-Problem

HiFi-Kompaktgeräte wie Studio, Audio, Cockpit etc. und PC 1 integral
Antworten
Nachricht
Autor
Retrofan
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 76
Registriert: 13.01.2017, 17:19
Wohnort: Hamburg

RS 1 Suchlauf-Problem

#1 Beitrag von Retrofan » 06.08.2020, 15:43

Moin,

Bei meinem RS 1, den ich gerade bearbeite, leuchten die LED der Suchlaufplatte teilweise nicht.
Betätige ich die Wippe, egal ob links oder rechts, leuchten die LED brav hintereinander auf.
Normalerweise von Anfang (2) bis zum Ende (65) und dann wieder von vorn.
Bei meinem Gerät leuchten sie nur genau bis zur Mitte (Stellung 33, obere Skala). Ab 34 leuchtet nichts mehr.
Bei gedrückter Wippe laufen die LED nur von 2 - 33. Von Anfang bis Ende, um wieder bei 2 oder 33 zu beginnen, ja nachdem
wie die Wippe gedrückt wird. Demzufolge werden auch alle Sender, die nach 33 sind, ausgeblendet und nicht angewählt.
Hat jemand von Euch mal so einen Fehler gehabt? In der Suchfunktion habe ich nichts derartiges gefunden.
Bei dem Gerät hatte ich eine "Elko-Kur" durchgeführt. Bin mir aber überhaupt nicht mehr sicher, ob der Fehler schon vorher da war.
Bekanntlicherweise befinden sich auf den Platinen für Synthesizer, Suchlauf, und Speicher so gut wie keine Elkos.
Eine Fehlersuche bei diesem Gerät ist wohl sehr komplex und ich könnte es überhaupt nicht ermessen was man Prüfen kann,
um dem Fehler auf die Schliche zu kommen.
Habe die Platinen schon akribisch nach eventuellen losen Lötstellen untersucht und nichts gefunden.

Viele Grüße von Christoph

alpine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 25.05.2020, 15:42

Re: RS 1 Suchlauf-Problem

#2 Beitrag von alpine » 13.08.2020, 22:40

klingt nach kontaktproblem an LED platine.

Ja die platinne haben keine elkos, stattdessen 2-3 tantale die erstezt gehören (gegen elkos tauschen)

Retrofan
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 76
Registriert: 13.01.2017, 17:19
Wohnort: Hamburg

Re: RS 1 Suchlauf-Problem

#3 Beitrag von Retrofan » 14.08.2020, 01:42

Hallo Goran!

Wenn du die große Platine meinst, dort wo die 65 LED in einer Reihe sind, dann kann ich dort keine Tantal-Elkos entdecken.
Es gibt vier kleine Kondensatoren, jeweils mit einem Wert von 0,01µF , C 5501...04.
Die werde ich bestimmt nicht gegen Elkos tauschen.
Auf der Suchlaufplatine, die mittig stehend auf der großen Platine ist, befindet sich ein kleiner Elko: C2702 mit 1µF/100V.
Den habe ich fast übersehen, weil er liegend verbaut ist.
Sonst sind (wie erwähnt) noch zwei Elkos auf der Synthesizer-Platine verbaut und tatsächlich konnte ich einen Tantal-C unter dem Blechdeckel erkennen.
Da kommt man aber schwer ran, es sei denn man schneidet ihn von oben ab.
Den Synthesizer werde ich, so gut es geht, nicht mehr schief angucken.
Von daher hatte ich mich dann entschlossen einen Ersatz - RS1 zu besorgen um das alte Gerät als Schlachtgerät verwenden zu können.
Ja, so ist es. Mal gewinnt man, mal verliert man.
Wenn es aber die Zeit und Lust erlaubt, werde ich trotzdem prüfen ob vielleicht doch ein Kontaktfehler vorliegt.

Viele Grüße von Christoph

alpine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 25.05.2020, 15:42

Re: RS 1 Suchlauf-Problem

#4 Beitrag von alpine » 14.08.2020, 06:54

Ok. Ich habe z.z. den Schaltplan nicht dabei. Da müsste die Antwort liegen. RS1 ist :lob: . Bitte nicht wegwerfen oder ausschlachten. Bitte :thankyou:

Retrofan
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 76
Registriert: 13.01.2017, 17:19
Wohnort: Hamburg

Re: RS 1 Suchlauf-Problem

#5 Beitrag von Retrofan » 04.06.2022, 15:31

Hallo Zusammen,

Nach fast zwei Jahren ist das Suchlauf-Problem gelöst.

Einem Bekannten erzählte ich von dem Problem und er bat mich ihm den Schaltplan zu schicken.
Kurze Zeit später riet er mir, dass ich es mal mit den "Counter-IC's" auf der Speicherplatine ausprobieren könnte.
Eine Prüfung dieser IC's (Ci 5304 + Ci 5305) war aufgrund mangelnder Möglichkeiten nicht machbar. Also Probieren geht über Studieren.
Es blieb also nur der Ausbau der IC's übrig, wobei man aufpassen muss, weil manche Beinchen auf beiden Seiten der
Platine durchgelötet sind. Ich schnitt die alten IC's ab und lötete vorsichtig die Beinchen einzeln aus.
Für diese Aktion ist es unerlässlich die Speicherplatine von der Hauptplatine zu entfernen. Die ist nicht gesteckt, sondern verlötet.
Mein Bekannter riet mir einzelne "Carrier-Fassungen" in die Platine einzulöten, damit gewährleistet ist, dass die Leiterbahnen oben und unten Kontakt haben.
Mit einer normalen IC-Fassung wäre es schlecht möglich, weil man den Kunststoff verschmolzen hätte. Nicht wundern weil da Lücken sind. Dort sind keine Lötpunkte.
Die Counter IC's sind leicht zu bekommen: MOS 4029 für wenige Cent. Nach Einstecken der IC's und Einbau der Speicherplatine funktioniert der Suchlauf nun wieder mit
allen LED und allen möglichen Sendern. Der RS 1 hat ein neues Leben bekommen. Ein Grund zur Freude. :D

Anbei noch ein paar Fotos zur Verdeutlichung.

Bild
01-IC's + Beinchen entfernt



Bild
02-Speicherplatine



Bild
03-Carrier-Fassungen



Bild
04-Fassungen eingebaut


Viele Grüße von Christoph

Antworten