PS 350 aus und Tonarm absenken

Alle Braun HiFi-Plattenspieler ab dem PCS 5
Antworten
Nachricht
Autor
veroli
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 18.08.2020, 16:57

PS 350 aus und Tonarm absenken

#1 Beitrag von veroli » 29.09.2020, 23:50

Hallo zusammen,

der Tonarm lässt sich mit dem Absenkhebel nur absenken, wenn der Plattenspieler eingeschaltet ist.

Ist das normal oder woran liegt das? Bei drehendem Plattenteller lässt sich der Tonabnehmer ja nicht wirklich gut einstellen.

Danke und Gruß
Oliver

veroli
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 18.08.2020, 16:57

Re: PS 350 aus und Tonarm absenken

#2 Beitrag von veroli » 30.09.2020, 22:11

veroli hat geschrieben:
29.09.2020, 23:50
Ist das normal oder woran liegt das? Bei drehendem Plattenteller lässt sich der Tonabnehmer ja nicht wirklich gut einstellen.
Ergänzung: Der TA lässt sich problemlos einstellen, wenn die Netzspannung getrennt und der Schaltknebel auf 1 gestellt wird.

Frage mich trotzdem, ob das so vorgesehen ist. :)

Gruß
Oliver

wickerge
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 864
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: PS 350 aus und Tonarm absenken

#3 Beitrag von wickerge » 01.10.2020, 16:07

Hallo Oliver,
ich denke, das ist so vorgesehen, damit bei Stromausfall der Tonarm die Nadel von der Platte hebt. Beim PS 550 ist das so gelöst, dass das Tonarm-Absenken über die Längung eines stromdurchflossenen Widerstandsdrahtes gesteuert wird (Draht wird warm und dadurch länger). Damit ist ebenfalls sichergestellt, das der Tonarm bei Strom aus abgehoben wird. Damit vermeidet man, dass man die empfindliche Nadel beim manuellen Abheben beschädigt.

Herzliche Grüße
Gerhard

veroli
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 18.08.2020, 16:57

Re: PS 350 aus und Tonarm absenken

#4 Beitrag von veroli » 02.10.2020, 22:51

wickerge hat geschrieben:
01.10.2020, 16:07
Hallo Oliver,
ich denke, das ist so vorgesehen, damit bei Stromausfall der Tonarm die Nadel von der Platte hebt. Beim PS 550 ist das so gelöst, dass das Tonarm-Absenken über die Längung eines stromdurchflossenen Widerstandsdrahtes gesteuert wird (Draht wird warm und dadurch länger). Damit ist ebenfalls sichergestellt, das der Tonarm bei Strom aus abgehoben wird. Damit vermeidet man, dass man die empfindliche Nadel beim manuellen Abheben beschädigt.

Herzliche Grüße
Gerhard
Hallo Gerhard,

da scheint mir der PS 550 aber raffinierter zu sein, denn der PS 350 würde bei Stormausfall die Nadel abgesenkt lassen, da der Schaltknebel nicht in die Nullstellung zurückgeht. Interessant, wie das dort gelöst ist.

Ich nehme den PS 350 ja jetzt sogar extra vom Netz, damit ich die Nadel ohne drehenden Teller absenken kann. Das hat jetzt aber gut geklappt zum Einstellen des TAs. Hatte da bloß am Anfang nicht dran gedacht: Dreher vom Strom nehmen und Schaltknebel auf 1 stellen. :)

Gruß und ein schönes Wochenende
Oliver

Antworten