PDS 550 Aus 2 mach einen...

Alle Braun HiFi-Plattenspieler ab dem PCS 5
Nachricht
Autor
b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

PDS 550 Aus 2 mach einen...

#1 Beitrag von b_6789 » 09.03.2020, 19:48

Guten Abend zusammen,
es geht um einen PDS 550, den ich seit 30 oder mehr Jahren habe. bis jetzt lief er gut. Leider gibt es seit einiger Zeit ein Problem:
Die Nadel springt stark, man kann keine Platte mehr abspielen. Es sieht so aus als ob das mit der Antiskating Mechanik zu tun hat. Egal wie hoch ich die Auflagekraft einstelle oder das Antistating, es hilft nichts. Der Schaden war eines Tages da, der Plattenspieler wurde nicht beweget oder so.
Nun habe ich eine 2. PDS 550 besorgt der ein Problem mit der Stromversorgung hat. Das Netzteil zu tauschen geht, kein Problem. Aber... der „neue“ wurde wohl irgendwann mal mit einem anderen Tonabnehmer ausgestattet. Leider ist einer der Stecker nicht (mehr) angelötet und das Kabel (rot) nun zu kurz.

Jetzt ist die Frage.... wie kann man die Kabel im Tonarm ein bisschen weiter durchziehen o/ne etwas abzureissen? wie sind die befestigt?

Oder, den Alten 550 reparieren, d.h. was kann das Problem mit dem Antiskating sein? Es scheint elektronisch geregelt zu sein aber wie funktioniert das?

Vielen Dank,
B

wickerge
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 809
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#2 Beitrag von wickerge » 09.03.2020, 20:53

Hallo B,
wenn die Nadel stark springt, könnte auch einfach die Spitze der Nadel abgebrochen sein. Hast Du das mal nachgeschaut? Alternativ könnte man einfach auch die Nadel oder /und den Tonabnehmer vom zweiten Gerät probieren.
Das Kabel weiter durchziehen ist eine ziemliche Fummelei, da ist es leichter, ein Stück Leitung anzuflicken. Kennst Du die stirnseitige Klemmschraube, die man lösen muss um den Tonabnehmer abzubauen?

Herzliche Grüße
Gerhard

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#3 Beitrag von b_6789 » 10.03.2020, 16:39

vielen Dank für die Nachricht, das ging schnell! Ich habe bei beiden Geräten den Boden ab. Die Lichtschranke geht bei beiden. Bei dem „alten“ (wo die Nadel springt) habe ich jetzt probiert:
Lichtschranke geht,
Tonarm nach Anleitung eingestellt,
neue (andere Nadel) eingebaut - Problem ist noch da
das ganze System vom „neuen“ (ebay) Plattenspieler eingebaut - hat nicht gebracht
(es ist ein anderes System von Shure, das verschraubt wird, wahrscheinlich ist deswegen beim „neuen“ auch das Problem mit den Kabeln entstanden)
Wie funktioniert das Antiskating eigentlich? Es sieht so aus als wäre es nich rein mechanisch....

Verstellt wurde an den Plattenspieler noch nie etwas (Potis oder so)

Die Schraube die Du meinst, ist es die vorn am Tonarm?

gecko10
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 660
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#4 Beitrag von gecko10 » 10.03.2020, 17:14

Hallo Namenloser,wir reden uns hier mit Vornamen an,meiner ist auch Gerhard.Das antiskating wird bei den 550ern durch ansteuern einer Spule unter dem Tonarm,da wo auch die Lichtblende ist,bewerkstelligt.Funktioniert die Sensorsteuerung für den Tonarm noch?Dann sind die Spulen in Ordnung.Die Einstellungsscheibe für das Antiskating betätigt ein Potentiometer.Dort mal mehrfach hin und her bewegen.Vielleicht hilft das,wenn nicht liegt es an der Steuerplatine auf der die dünnen Kabel enden.
Gruss
Gerhard

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#5 Beitrag von b_6789 » 11.03.2020, 18:18

Hallo,
die Sensortasten sind Ok, der Aufsetzpunkt ist auch richtig (Glück gehabt...) Den Poti schaue ich mir mal an, vielleicht ist es das... Ich würde ungern anfangen zu löten, die Kabel sind einfach sehr dünn und ich habe nur eher grobes Werkzeug...

Vielen Dank,
Björn

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#6 Beitrag von b_6789 » 11.03.2020, 19:33

....ok, der Poti könne es sein, der direkt mit der Einstellscheibe verbunden ist. Im Versuch ist es so, dass die Nadel springt, wenn man den Poti auf den einen Anschlag bringt läuft sie sofort zur Mitte. am anderen Anschlag springt sie trotzdem. wenn man aber öfter hin und her dreht, hat man manchmal eine Position in der alles normal läuft - zumindest springt die Nadel nicht sofort.

Jetzt habe ich einen 2. Plattenspieler mit Poti der geht. (haben ist besser als brauchen!)
Gibt es einen speziellen Trick wie man das Ding heile ausbauen kann?

Vielen Dank,
Grüsse,
Björn

gecko10
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 660
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#7 Beitrag von gecko10 » 11.03.2020, 20:20

Hallo Björn,die Scheibe lässt sich mit der Klinge eines Schraubendrehers heraushebeln.Darunter ist dann die Mutter,die sich mit einem Steckschlüssel lösen lässt.
Gruss
Gerhard

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#8 Beitrag von b_6789 » 13.03.2020, 21:11

... leider, schlechte Nachricht, hat nicht funktioniert, zumindest nicht wie erwartet. der Neue Poti is drin, aber es ist mehr oder weniger wie vorher. Es ist, als ob man die Auflagekraft ganz leicht einstellen würde, die Nadel hängt sehr leicht. Auflage war 1,25, aber auch 1,5 ändert nichts. Manchmal rutscht die Nadel nach dem Aufsetzen erst mal 2 cm nach innen. wenn man das Antiskating verstellt, geht sie eher nach innen oder halt weniger, springen tut sie trotzdem. Der Tonarm macht beim manuellen verfahren ein ratterndes Geräusch, aber das ist seit 30 Jahren so. Ratlos....

gecko10
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 660
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#9 Beitrag von gecko10 » 13.03.2020, 23:23

Hallo Björn,dann tausche doch mal die kleine Steuerplatine gegen die aus dem andern Gerät.Das ist die ,auf welche der Stecker des Potis geht.Vorsicht ist bei den kleinen Platinensteckern auf der Rückseite geboten,das sind einmal die Spulenantriebskabel und die andern die Tonkabel.
Gruss
Gerhard

gecko10
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 660
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#10 Beitrag von gecko10 » 14.03.2020, 07:46

Kleiner Nachtrag.Bei den Platinensteckern darauf achten,dass beim Wiedereinbau, jeweils das grüne Kabel oben ist.Der Hauptverdächtige auf dieser Platine ist das Poti 5139 ,mit 100 Ohm.
Gruss
Gerhard

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#11 Beitrag von b_6789 » 14.03.2020, 10:28

Ok, heute abend, mal sehen....

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#12 Beitrag von b_6789 » 15.03.2020, 11:32

..... hilft auch nichts. Die Steuerplatine habe ich getauscht, aber es mach keinen Unterschied. Der Arm Schwenkt ein, die Nadel setzt richtig auf, rutscht dann aber so 1,5 cm nach innen (auf meiner neuen Platte....). Dann läuft alles, Ton ist da, aber die Nadel springt als ob ein Kratzer in der Platte wäre.
Wenn man genau hinschaut sieht man das der Tonarm ganz leicht zuckt, so als ob er einen eigenen Antrieb hätte der ein Problem mit der Steuerung hat.
- Der Antrieb ist das Antiskating nehme ich an.
Wenn ich das richtig verstanden habe wird die Kraft für das Antiskating mit Hilfe der Magnetspulen erzeugt die auch den Tonarm schwenken - stimmt das?
Also nicht wie bei anderen Plattenspielern mit einer Feder oder so.
Das ist ein raffiniertes System! und das zu Analogzeiten...

Jedenfalls, das Problem liegt wohl an den Kabeln zu den Spulen oder in dan Spulen selbst - was auch immer da kaputt sein kann. (irgendwas magnetisiert über die Jahre?)

Jetzt bleibt noch die Option den ebay Plattenspieler zu verwenden und das intakte Tonabnehmersystem vom alten einzubauen. Aber - ich traue mich nicht an den Tonarm ran. Das Problem ist, eins ser Kabel ist abgerissen, aber so kurz das ich nichts alöten kann. Wie kann ich die Kabel etwas mehr durch den Tonarm durchziehen ohne ihn auseinanderzunehmen??

Grüsse,
Björn

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 501
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#13 Beitrag von werner » 15.03.2020, 12:31

hallo björn,
bin auch grad am lesen in der TI wegen justierung der lichtschranke.
das tolle an dem elekrischen antiskating ist, dass es erst aktiviert wird wenn die nadel aufsetzt.
das heiss, anders wie bei anderen plattenspielern driftet der arm während des ablassens nicht seitlich weg.
wenn da aber der kupferwurm in der schaltung/in einem bauteil drin ist könnte das zu deinem problem führen.
550er-fan-grüsse,
werner

anderes thema bei meinen offenen 550ern:
könntest du mal deine spannungen am netzteil messen?
ich habe vor und nach den kondensatortausch 11,45V und 16,5 V statt 9V und 14V.
@gerhard: macht das 240V statt 220V? und ist das relevant und muss die spannung begrenzt werden?

gecko10
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 660
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#14 Beitrag von gecko10 » 15.03.2020, 12:39

Hallo Björn,wie du richtig erkannt hast,wird das Antiskating über die Spule bewirkt,die den Arm nach innen transportiert.Der Effekt den du beschreibst tritt z.Bsp.dann auf,wenn das Poti auf der Platine eine Unterbrechung hat.Aber wenn die Steuerplatine im anderen Gerät funktioniert,dann müsste sie es in diesem auch tun.Eine Unterbrechung in der Leitung kann man auch ausschliessen,denn dann würde sich der Arm auch nicht per Sensortasten bewegen lassen.Vorstellbar wäre noch dass die Sensorplatine einen Fehler hat und immer einen Steuerbefehl zur Steuerplatine sendet.Wechsle doch mal diese Platine.Wenn du den Grossen Plattenteller abnimmst und den 33er Betrieb startest,müsste man den Effekt sehen,dass der Arm nach innen zieht.
Gruss
Gerhard

gecko10
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 660
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#15 Beitrag von gecko10 » 15.03.2020, 12:40

Werner ,die Spannungen sind unbelastet okay.
Gruss
Gerhard

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#16 Beitrag von b_6789 » 15.03.2020, 17:48

Am Netzteil habe ich 16,2 und 11,3V, ungefähr, so besonders ist das Messgerät nicht.

Welche ist die Sensorplatine?
Bild

gecko10
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 660
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#17 Beitrag von gecko10 » 15.03.2020, 19:54

Hallo Björn,die Sensorplatine ist die mit den Sensortasten auf der Oberseite und dem Strom versorgungskabel.Bei dem Poti das du getauscht hast,sind da noch alle vier Kabel dran?
Gruss
Gerhard

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#18 Beitrag von b_6789 » 15.03.2020, 22:07

Die Kabel scheinen überall Ok zu sein, hoffentlich innen nicht gebrochen. Die Platine mit den Sensoren tausche ich morgen mal aus.

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#19 Beitrag von b_6789 » 18.03.2020, 19:12

der magische Plattenspieler....
jetzt sind eigentlich alle Platinen aus dem E bay Teil im alter Plattenspieler, ausser dem Netzteil. Mit der „neuen“ Sensorplatine glaube ich bewegt sich der Arm ohne die Geräusche.... aber, manchmal funktionier der Stop knopf nicht richtig, d.h. der Teller bleibt stehen aber der Arm bleibt auf der Platte. Aber nicht immer. Das eigentlichr Problem ist aber immer noch da. Der Arm fährt jetzt 1 bis 2 cm über die Platte und läuft dann, springt aber auch. Ich habe den Eindruck das Springen ist weniger aber dafür rausch der Arm beim Aufsetzen weiter über die Platte. scheint doch ein Problem an den Spulen zu sein. Morgen teste ich msl das Ebay Teil mit den alten Platinen drin...

gecko10
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 660
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#20 Beitrag von gecko10 » 18.03.2020, 20:43

Hallo Björn schade dass du meiner Empfehlung nicht gefolgt bist.Ich bin damit raus aus der Geschichte.
Gruss
Gerhard

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#21 Beitrag von b_6789 » 19.03.2020, 18:50

.. bin ich doch - oder habe ich das falsch verstanden? Die Sensorplatine habe ich ja getauscht, hat aber nichts geholfen. (die mit den Tasten oben drauf). Jedenfalls, die alten Platinen (oder die neuen, egal) funktionieren im E- bay Plattenspieler ganz normal. Der Fehler kann demnach nur irgendwo imTonarm liegen. Ich werde einfach versuchen die Kabel zu verlängern und den original Abnehmer an das e- bay Teil wieder ordentlich anzubringen. Das sollte dan
n funktionieren. Trotzdem vielen Dank für die Hilfe soweit, ,al sehen ob es funktioniert...

gecko10
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 660
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#22 Beitrag von gecko10 » 19.03.2020, 19:10

Hallo Björn,zum Abschluss:ich hatte dir geraten mal dengrossen Plattenteller abzunehmen und dann starten und schauen was passiert.Ist doch keine grosse Sache oder?
Gruss
Gerhard

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#23 Beitrag von b_6789 » 20.03.2020, 19:57

Ok, mache ich, mal sehen...

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#24 Beitrag von b_6789 » 21.03.2020, 13:21

Ok, ohne den Plattenteller machen beide genau das Gleiche, der Motor(kleiner Teller) dreht sich, etwas ruckartig. Der Arm schwenkt ein, es gibt ein paar merkwürdige pieplaute und nach dem Absetzen (ins Leere) schwenkt der Arm zurück.

gecko10
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 660
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#25 Beitrag von gecko10 » 21.03.2020, 19:26

Hallo Björn,hast du bei dem ebayplattenspieler das Netzteil instand gesetzt?Wenn ja ,solltest du auch bei dem anderen die Elkos ersetzen.Du hast vermutet,dass die Spule fürs Antiskating defekt ist,dann würde der Tonarm nicht zur Auflage zurückkehren.Ist die gleiche Spule.Der Test ohne Plattenteller,geht so: 33 Start drücken zuvor Antiskatingregler auf null stellen.Wenn der Arm aufsetzen will etwas in Richtung Platten mitte stupsen.Er sollte dann in dieser Position bleiben und sich durch anpusten weiter nach innen bewegen lassen.Wenn du jetzt den Antiskatingsteller aufdrehst, sollte sich der Arm nach aussen bewegen.Den Knallfrosch im Netzteilsolltest du auch wechseln.Riecht lange übel wenn der hochgeht.
GRuss
Gerhard

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#26 Beitrag von b_6789 » 29.03.2020, 13:06

Guten Morgen zusammen,
hat ein bisschen gedauert... aber jetzt. Der Test war soweit erfolgreich das ohne Plattenteller alles funktioniert wie es soll:
-Start 33, Antiskating =0 (Auflagekraft auch 0d.h. der Arm schwebt frei):
- Tonarm schwenkt ein,
- etwas in die Mitte gestupst, geht auch ganz leicht, Anpusten geht auch.
Aber:
der Arm schwenkt langsam danach wieder nach aussen, obwohl das Antikskating auf 0 ist...soll das so sein oder doch eher erst dann wenn man das AS aufdreht?

Das würde bedeuten die 0 Stellung des Antiskatings falsch eingestellt ist und es praktisch zu stark zieht wenn die Platte läuft oder?
Ich versuche mal ein video anzuhängen...

Das ist der alte Plattenspieler. Der Neue von ebay funktioniert bis auf das Netzteil, aber die Kabel im Tonarm sind mal irgendwie "verlötet" worden... Deswegen würde ich lieber den alten weiterverwenden sonst muß ich neue Kabel in den Tonarm ziehen (ziemlich fummelig...).
Ich weiß nicht ob das so gut funktioniert oder ob am Ende der Schaden größer ist als der Nutzen.

Das Netzteil habe ich einfach nur getauscht zum Testen. d.h. beide PS nebeneinander und die Kabel umgesteckt.

Auf Instagram habe ich ein Video hochgeladen: https://www.instagram.com/p/B-UKdrln1YJ/


Grüße,

Björn

gecko10
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 660
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#27 Beitrag von gecko10 » 29.03.2020, 18:39

Hallo Björn,wenn du jetzt noch Teil2 meines Vorschlags ausführst,d.h. das gleiche mit dem anderen Plattenspieler dann weisst du und wir mehr.
Gruss
Gerhard

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#28 Beitrag von b_6789 » 29.03.2020, 20:27

Ok, Teil 2 sieht so aus:
Auflage und AS auf 0
Der ebay Plattenspieler mit dem Netzteil vom alten
Arm schwenkt ein,
lässt sich leicht bewegen, pusten reicht.
etwa 1-2cm nach innen bleibt der Arm auf der Stelle, anders als beim alten Plattenspieler.
wenn man den Arm weiter nach innen bewegt, so ca 2/3, dann fängt er an sich langsam zurückzubewegen.
Wenn man das AS hochdreht, dann auch bis ganz nach aussen.
Wie gesagt, die Auflagekraft ist so eingestellt das der Arm frei schwebt,d.h. nicht auf der Hebefläche aufsetzt.
Sieht so aus als wäre beim alten PS zu viel AS schon in der 0-Stellung

Grüsse,
B

gecko10
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 660
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#29 Beitrag von gecko10 » 30.03.2020, 07:19

Hallo Björn,wir wissen jetzt,die Elektronik im ebayteil funktioniert so wie sie soll.Dann baust du die Sensorplatine und die Steuerplatine vom ebayteil ins andere ein .Bei dem hatten wir festgestellt,dass der Arm mechanisch ok ist.Also sollte das dann auch zusammen auch funktionieren.
Gruss
Gerhard

b_6789
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 19
Registriert: 15.01.2020, 20:24

Re: PDS 550 Aus 2 mach einen...

#30 Beitrag von b_6789 » 30.03.2020, 22:51

gemacht... sieht so aus als ob es geht. Morgen mal mit Verstärker usw. testen. Beide Platinen scheinen zu funktionieren (???).
Es sieht so aus als wären es die Kontakte an den Steckern zu der Seuerplatine (Korrosion, weißlicher Belag). Je nach dem wie die Stecker liegen geht es oder halt nicht.
Mal sehen....

Antworten