Urheberstreit um das 606 | Otto Zapf oder Dieter Rams?

Allgemeines zu den Themen Bauhaus, HfG Ulm usw.
Antworten
Nachricht
Autor
Chrischi
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 120
Registriert: 16.03.2015, 20:21
Wohnort: Hamburg

Urheberstreit um das 606 | Otto Zapf oder Dieter Rams?

#1 Beitrag von Chrischi » 19.03.2015, 16:02

Otto Zapf gründete mit Niels Vitsoe damals Vitsoe und Zapf.
Vitsoe baute die Entwürfe von Rams. Später verließ Otto Zapf das Unternehmen
und entwarf einige Klassiker für Knoll International (zB. der sog. Zapf Chair, der in der Lobby vom World Trade Center stand).

Nun sagt Zapf:

Später stieß noch der Däne Niels Wiese Vitsœ zu den beiden, der dänische Möbel in Deutschland vertreiben wollte. Vitsœ, der sich fortan um den Verkauf kümmerte, überzeugte Zapf auch, auf die Urheberschaft eines seiner Entwürfe zu verzichten. Darüber ärgert sich Zapf heute. Denn das berühmte Regal „606“, das Rams zugeschrieben und von der Firma Vitsœ produziert wird, stamme eigentlich von ihm, sagt Zapf. Damals, im Jahr 1960, hatte er sich noch keine Meriten als Designer erworben. „In der Tischlerei meines Vaters habe ich aus einer E-Schiene und Aluminiumplatten ein Wandregal gebaut. Das habe ich dann Dieter gezeigt, und der meinte dazu: ,Kann man so machen.‘“ Als im Juli 2013 das Regal „606“ als Teil der „Braun Collection“ dem Frankfurter Museum für Angewandte Kunst übergeben wurde, und Zapf als Ideengeber und Entwickler nicht einmal eine Erwähnung fand, erhob der Designer erstmals Einspruch. Er sei enttäuscht, dass Dieter Rams darauf nicht reagiere.

Die einstigen Freunde gingen beruflich schon spätestens seit 1966 getrennte Wege. Erst in den späten Sechzigern begann die große Zeit von Zapf-Design: 1967 bringt er seine Fiberglasmöbel mit Aluminiumbeinen auf den Markt, 1968 folgt die sogenannte „Leuchtsäule“, ein Jahr später „Softline“.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 99-p2.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Chrischi
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 120
Registriert: 16.03.2015, 20:21
Wohnort: Hamburg

Re: Urheberstreit um das 606 | Otto Zapf oder Dieter Rams?

#2 Beitrag von Chrischi » 19.03.2015, 16:05

Noch ein Nachtrag, später entwarf Zapf für den Möbelhersteller Buhler ein ähnliches System.

Gerade kontrolliert, bei allen 3 Herstellern von dem 606 findet sich kein Hinweis auf Zapf.
Depadova schreibt:
"Una libreria deve essere neutra, la vita viene dai libri che ci sono dentro". Sistema a parete o divisorio, il progetto di Dieter Rams nasce così.
http://www.depadova.it/it/casa/bookcase ... ng-system/" onclick="window.open(this.href);return false;

bei SDR schreiben Sie über das 606 gar nichts mehr, und Vitsoe arbeitet weiterhin am Rams-Kult.


Gibt es eigentlich eine geheime Abmachung zwischen Vitsoe und Depadova? Depadova nur auf dem italienischen Markt und nur in silber/Aluminium, dafür Vitsoe nur in weiß und schwarz und dafür international? :?
SDR war ja früher auch auf den deutschsprachigen Markt begrenzt.

Antworten