CDs in sehr guter Klangqualität

Silberling-Empfehlungen - alt oder neu
Nachricht
Autor
MadMax911
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 25.03.2011, 22:15
Wohnort: Münsing

#61 Beitrag von MadMax911 » 17.10.2011, 22:47

Ich möchte hier mal die bei Stockfisch Records erschienenen und Pauler Acoustics gemasterten Aufnahmen des leider schon verstorbenen Genies Chris Jones in Gespräch bringen 8)
Ein paar Kostproben gibt es hier:Stockfisch oder bei YouTube.

Viel Spass wünscht der Max :wink:

jagcat
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 30.11.2009, 15:28

#62 Beitrag von jagcat » 18.10.2011, 10:18

Max,
da kann ich nur beipflichten. Mein Aha-Erlebnis, welches ich hier zur Nachahmung empfehle, ist der 1. Sampler "Closer to the music-Vol.one" von Stockfisch. Leider nie zum Schnapperpreis zu haben aber trotzdem jeden € wert. Es gibt immer wieder offene Münder, wenn "Neulinge" erstmals Beat Hotel oder Mr. Bones hören :D Die späteren Vol.2-4 fallen m.E. inhaltlich etwas ab. Nehmt die Nummer 1, das reicht!
http://www.amazon.de/Closer-Music-Stock ... 651&sr=1-1

Martin

Waro

#63 Beitrag von Waro » 18.10.2011, 14:41

Passt auch am besten hier rein:

Ich liebe Pink Floyd "The Wall", während dem hören im Direct Betrieb des Verstärkers stellte ich eben das erste mal fest, dass die CD ja von der Platte aufgenommen wurde :shock:

Ich habe bisher nie das Knistern z.B. auf CD2 Lied 11 gehört, bis eben.

Wieso hat man das gemacht? Gab es da keine Bänder mehr mit hoher Qualität ?

(das erklärt auch, wieso ein Freund von mit Thorens Laufwerk, Mission Amp und Linn Boxen die Wall nur von Platte hört...seine Meinung: "es klingt besser", wovon ich mich auch schon überzeugen konnte, nur dachte ich bisher, es liegt schlicht und ergreifend an dem High End - Plattenspieler und dem sehr guten Rest.)

jagcat
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 30.11.2009, 15:28

#64 Beitrag von jagcat » 18.10.2011, 14:57

Allseits bekannte Klangperlen (CD's), die man haben sollte, alles unter 10,-- bei Amazon und Co.
Eric Clapton - Unplugged, Standardplatte in Hifi-Studios, warum wohl :roll:

Eva Cassidy - Songbird, unfassbar gute Stimme, exakte Akustik-Gitarre...Anspieltips "Fields of Gold" oder "Wade in the water"

Diana Krall - ...es gibt etliche Platten von ihr mit Fahrstuhl-Jazz und schmalziger Orchestrierung, ganz anders die "Live in Paris", ab Titel Nr.4 einfach durchlaufen lassen, Gänsehaut-Garantie! Oder ihr mit Ehemann Elvis Costello zusammen produziertes Studiowerk "The girl in the other room" Anspieltips "Narrow Daylight" oder Departure Bay"...Genuß pur!

Mark Knopfler... aus seinen diversen Solo-Alben, die alle irgendwie gut sind, möchte ich die "Sailing to Philadelphia" oder die "Shangri-La" ans Herz legen, beide billig zu haben, kann man als angenehme Hintergrundbeschallung bei Wein und Kaminfeuer genauso wie zum konzentrierten Zuhören nutzen, erstgenannte gerne etwas lauter spielen!

Martin

jagcat
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 30.11.2009, 15:28

#65 Beitrag von jagcat » 18.10.2011, 16:57

leider nicht soo günstig, aber auch jeden cent wert sind...

"Jazz at the Pawnshop" excellente Aufnahmen aus einem Jazz-Schuppen von 1971, hier als Doppel-CD bei Amazon, einfach mal die Kritik dazu lesen...

http://www.amazon.de/Jazz-at-Pawnshop-V ... 943&sr=1-1

und wer wie ich auf unglaublich tolle Gesangs-Stimmen steht, dazu dezent begleitet, dem lege ich die asiatische Sängerin "Jacintha" ans Herz. Nie billig zu haben, sind insbesondere ihre ersten beiden CD's "Here's to Ben, a tribute to Ben Webster" mit Klassikern wie "Over the Rainbow" oder dem unfassbar intimen "Danny Boy" sowie das Zweitwerk "Autumn Leaves" mit wunderschön interpretierten Standards wie "Skylark" oder "Moon River" seehr zu empfehlen. Auflegen, zurücklehnen und das "Entschleunigungsprogramm" vom schnöden Alltag läuft! Liebevolle Booklets anbei, es wird explizit auf die historischen Neumann-Röhrenmikrofone hingewiesen, das sagt doch schon einiges über die angestrebte Klangqualität, oder?

audiophilus
Routinier
Routinier
Beiträge: 151
Registriert: 23.01.2011, 17:33
Wohnort: 19086 Peckatel

#66 Beitrag von audiophilus » 29.10.2011, 20:36

Das vorige kann ich für "Jazz at the Pawnshop" nur bestätigen. Ich habe allerdings nur die Ausgabe mit einer CD, danke für den Amazon-Tipp.
...was soll das schlechte Leben nutzen?

Benutzeravatar
Norbert
Obermaschinist
Obermaschinist
Beiträge: 2047
Registriert: 02.01.2009, 19:27
Wohnort: 79106 Freiburg

38 Dub Band - volume un

#67 Beitrag von Norbert » 03.11.2011, 19:39

Hallo Freunde des guten Sounds,

wer auf schön basslastigen, instrumentalen und tanzbaren Dub Reggae und Ska nach Jamaika-Muster steht, dem habe ich hier ein Sahnestückchen:

Bild

Aber diese CD hat leider einen Wermutstropfen: Sie ist "very hard to find" - ich bekam sie nur über einen einzigen Amazon-Marketplace-Händler direkt aus Frankreich (www.amazon.fr). Dieser hatte noch ein Exemplar auf Lager. Die 38 Dub Band ist französischen Ursprungs, das Album stammt aus dem Jahr 1999.

Gruß, Norbert
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende

Benutzeravatar
kokomiko
Experte
Experte
Beiträge: 285
Registriert: 15.01.2011, 17:20
Wohnort: 82398 Polling

#68 Beitrag von kokomiko » 14.01.2012, 23:28

Hier für die Freunde des exquisiten Gitarrenjazz eine (für mich) grandiose Neuentdeckung, den italienischen Gitaristen Antonio Forcione

Sehr gut gefällt mir dieses Live-Concert aus dem Jahr 2006, aufgenommen in der exquisiten Akustik des Trinity Centre in Turnbridge Wells, UK, produziert und veröffentlicht bei dem unter Klangpuristen allseits bekannten Naim-Label:

Bild

Das Quartett besteht aus:

Antonio Forcione: nylon, steel-string and frettless guitar
Jenny Adejayan: cello
Adriano Adewale: percussion. Amongst other things drainpipes cut to different lengths and played with flip-flops
Nathan Thompson: double bass

Vorzuhöhren in hervorragender Streamingqualität hier und käuflich zu erwerben z.B. bei jpc. Der absolute Hammer und (fast) eine Herausforderung für meine M12: Maurizio's Party, gegen Ende wird auch noch ein unter Rockfans sehr bekanntes und markantes Gitarrenriff "verarbeitet", grandios....

Eine der Gitarren, die Forcione hier spielt ist ursprünglich mal eine spanische Ouddan gewesen, die durch den Gitarren- und Instrumentenbauer Bill Puplett zu einer bundlosen Gitarre mit 8 zusätzlichen Saiten umgebaut wurde, wodurch sich durch die passiv mitschwingenden Saiten ein ganz spezieller Klangcharakter ergibt.

Weitere Infos und Discografie auf Forciones homepage

Sehr gut gefällt mir auch die CD Heartplay, Forcione im Duo mit Charlie Haden am Bass. Vorzuhören hier und zu erwerben z.B. bei amazon

Bild

Wie die Instrumentierung vermuten lässt, deutlich ruhiger, nahezu lyrisch und intim. Wer die CD "beyond the missoury sky" des Duos Pat Metheny und Charlie Haden kennt und mag, wird auch diese Scheibe nicht in seiner Sammlung missen wollen.....

Soweit meine neueste Empfehlung aus dem bayerischen Oberland


Yours Sincerely

Helmut
SK5-A2-2xA1-C1-C2^3-2xC3-T1-T2-P1-P2-CD2^3-3xCD3-CD5/2-3xR2-R4-VC4-TV3-AC701-AP701-P701-3xA501-3xTS501-PS550-2xOutput C-L200-L300-LS40-LS60-LS65-LS80-LS100-LS130-RM7-CM5-CM6-CM7-M12-R525-R528-SK1-SK25-3xABR21-AB40vsl-AB40sl-3xAB7-aw22-2xHL1-HL70-HLD231

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 1831
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

#69 Beitrag von andreas schnadt » 15.01.2012, 17:05

@ madmax
Hallo Max,
ist das eine Hybrid-SACD, die auch auf dem Braun CD-Player läuft?
Gruß Andreas
Viel Freude beim Hören !

Benutzeravatar
kokomiko
Experte
Experte
Beiträge: 285
Registriert: 15.01.2011, 17:20
Wohnort: 82398 Polling

#70 Beitrag von kokomiko » 15.01.2012, 17:26

Hallo Andreas,

die z.B. hier erhältliche Reihe "Closer to the Music" (Vol.1-Vol.4) des Labels Stockfisch Records sind alle Hybrid-SACD's mit einem zweiten Layer für normale CD-Spieler. Läuft problemlos auf meinen sämtlichen Braunies.

Hier mal das Cover, das Auge hört ja schließlich mit

Bild

Gruß

Helmut
SK5-A2-2xA1-C1-C2^3-2xC3-T1-T2-P1-P2-CD2^3-3xCD3-CD5/2-3xR2-R4-VC4-TV3-AC701-AP701-P701-3xA501-3xTS501-PS550-2xOutput C-L200-L300-LS40-LS60-LS65-LS80-LS100-LS130-RM7-CM5-CM6-CM7-M12-R525-R528-SK1-SK25-3xABR21-AB40vsl-AB40sl-3xAB7-aw22-2xHL1-HL70-HLD231

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 1831
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

#71 Beitrag von andreas schnadt » 15.01.2012, 17:31

Hallo Helmut,
vielen Dank für die Info, schon bestellt!
Gruß Andreas
Viel Freude beim Hören !

Benutzeravatar
Norbert
Obermaschinist
Obermaschinist
Beiträge: 2047
Registriert: 02.01.2009, 19:27
Wohnort: 79106 Freiburg

#72 Beitrag von Norbert » 15.01.2012, 18:41

kokomiko hat geschrieben:Hier für die Freunde des exquisiten Gitarrenjazz eine (für mich) grandiose Neuentdeckung, den italienischen Gitaristen Antonio Forcione
Hallo Helmut,

die klingt ja via Streaming schon affenartig :lob: Muß ich haben!

Gruß, Norbert
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende

Benutzeravatar
ARS
Experte
Experte
Beiträge: 343
Registriert: 17.06.2010, 23:32
Wohnort: 42657 Solingen

Santana DVD´s ... TOP

#73 Beitrag von ARS » 20.02.2012, 18:27

Hallo Braun Freunde,

Hier sind gleich zwei DVD`s von und mit Carlos Santana „Live at Montreux 2004“ und …
„Live at Montreux 2011“ … nicht nur für Santana Fans

Beide DVD´s sind zur Zeit meine bevorzugte Musik …sehr gute Aufnahmequalität … Audio wie Video … alles hört sich sehr gut an …

„Live at Montreux 2004“

IBAN-Nr. 5 034504 984844 von eagle vision
Bild Bild

Bild Bild

Die Aufnahmen mit Clarence `Gatemouth` Brown
und Bobby Parker sind schon herausragend …
meine TOP Aufnahmen sind Carlos Santana mit Buddy Guy und die Jam Sessions 1 und 2 …

„Live at Montreux 2011“
IBAN-Nr. 5 034504 991941 von eagle vision

Bild Bild

Bild Bild

Beide DVD´s sind wahnsinnig gute Aufnahmen …und holen die „Santana Zeit“ nach 2011 zurück …das Live Konzert kommt sehr gut rüber …

Braun-Puristen mögen mir meine Kombi T+A mit Braun Atelier nachsehen …beides zusammen hören sich nun mal sehr gut an … :wink:

Abgehört:
T+A P1220R Vorverstärker / Endstufen 2 x PA4/1 mit LS 150 und T+A DVD 1210R Hi-Jubilee alles mit T+A F12 gesteuert

Viele Grüße
Rudolf
ars

käferfreund
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 27
Registriert: 02.01.2012, 17:00

#74 Beitrag von käferfreund » 21.02.2012, 11:15

Für die Freunde der Lounge Musik:

Campari Sunset Chillout

Bild

Cafè Del Mar (Vol.14)

Bild

Beide CD's muss man einfach auf einer sauber abgestimmten Anlage hören, sonst klingen die Scheiben einfach zu gewöhnlich und ordinär. Aber wenn man dann die richtigen Komponenten dabei hat tun sich Klangwelten auf!

Noch ein paar Klassiker

Michael Buble - Call me Irresponsible

Bild

Norah Jones - Come away with me

Bild

die beiden Klassiker werden gerne in diversen HiFi Studios gespielt ;)

Christoph
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 23.02.2009, 18:53
Wohnort: 81927 München

#75 Beitrag von Christoph » 23.02.2012, 17:39

käferfreund hat geschrieben:Für die Freunde der Lounge Musik:

Campari Sunset Chillout

Bild


Beide CD's muss man einfach auf einer sauber abgestimmten Anlage hören, sonst klingen die Scheiben einfach zu gewöhnlich und ordinär. Aber wenn man dann die richtigen Komponenten dabei hat tun sich Klangwelten auf!
Servus Käferfreund,

ich hab mir die CD mal auf Dein Anraten hin gekauft. Ich weiß zwar nicht, ob meine Anlage sauber abgestimmt ist, aber die LS150 zaubern schon angenehm vor sich hin :wink:

Herzlichen Dank für den Tip!

Beste Grüße
Christoph
CD23, P4, CEV 520 (silber), CEV 520(schwarz), CEV 501K, PCS52, L710, M10, AC 701, AP 701, L450

käferfreund
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 27
Registriert: 02.01.2012, 17:00

#76 Beitrag von käferfreund » 24.02.2012, 10:33

Hi Christoph,
freut mich sehr zu hören, dass ich auch ein wenig zu der Gemeinschaft beisteuern kann.

Hier noch ein super Sampler (3 Tracks) um einen Eindruck von den Café del Mar Scheiben zu bekommen, leider schwierig zu bekommen.
Bild

Sollte jemand Interesse an dem Sampler haben, kann ich gerne per PN aushelfen ist ja Promo Material (not for Sale).

Benutzeravatar
kokomiko
Experte
Experte
Beiträge: 285
Registriert: 15.01.2011, 17:20
Wohnort: 82398 Polling

#77 Beitrag von kokomiko » 07.03.2012, 21:59

Hier möchte ich noch eine weitere Scheibe des italienischen Gitarristen Antonio Forcione vorstellen, mein aktueller Neuzugang:

Touch Wood

Bild

Vorzuhören in hervorragender Streamingqualität hier und käuflich zu erwerben z.B. bei bei meinem Stammdealer jpc

Eine wirklich herausragende Produktion, künstlerisch genauso wie klanglich / aufnahmetechnisch. Hier der offizielle Promo-Text, der es aber ziemlich trifft:

In "Touch Wood“ entwickelt Antonio Themen, die er bereits in früheren Aufnahmen berührte. Das Resultat ist ein Album, das durch italienische Musik und den Gitarristen Pat Metheny inspiriert ist, aber ebenso durch brasilianische, spanische und kubanische Musik.

In den vergangenen zwei Jahren hat Antonio daran gearbeitet, Spiel und Zusammenspiel mit seinem Quartett zu perfektionieren. Die drei Musiker, mit denen Antonio zusammenarbeitet, bringen eine neue Dimension in das Album ein und das Ergebnis ihrer engen Zusammenarbeit ist beachtlich. Jenny Adejayan am Cello, Adriano Pinto am Schlagzeug und Giorgio Serci an der Gitarre machen Antonios Quartett komplett, eine Begleitung mit zwölf- und sechsseitiger Gitarre in Kombination mit Antonios eigener Uddan-Gitarre.

Auf "Touch Wood tritt auch Diego el Cigala auf, ein aufsteigender Stern der spanischen Flamenco-Szene und Sabina Sciubba hat einen speziellen Gastauftritt. Sie hat schon einmal zusammen mit Antonio für Naim gearbeitet, gemeinsam spielten sie das Album "Meet Me In London" ein - und ernteten hervorragende Kritiken. Sie sind im Duett "Mirror Mirror zu hören, das sie zusammen komponiert haben.

Antonio Forcione, 2/6-string guitar, fretless Uddan guitar, percussion
Jenny Adejayan, cello
Giorgio Serci, nylon string guitar
Adriano Pinto, percussion
Enzo Zirilli, cajón, percussionSabina Sciubba, vocals
Diego el Cigala, vocals
Bob Stuckey, strings
Matheus Nova, electric bass
Helder Pac, congas
Josue Ferreira, vocals

Yours Sincerely

Helmut
SK5-A2-2xA1-C1-C2^3-2xC3-T1-T2-P1-P2-CD2^3-3xCD3-CD5/2-3xR2-R4-VC4-TV3-AC701-AP701-P701-3xA501-3xTS501-PS550-2xOutput C-L200-L300-LS40-LS60-LS65-LS80-LS100-LS130-RM7-CM5-CM6-CM7-M12-R525-R528-SK1-SK25-3xABR21-AB40vsl-AB40sl-3xAB7-aw22-2xHL1-HL70-HLD231

Benutzeravatar
brauni
Experte
Experte
Beiträge: 333
Registriert: 22.01.2010, 23:14

#78 Beitrag von brauni » 23.03.2012, 11:15

Und ein weitere, sehr gut aufgenommene SACD/CD-Hybrid:


Bild

http://www.amazon.de/Very-Tall-Band-SACD/dp/B00003ZA8X
Doni


R4, CC4, PA 4/2, PA 4/1, C 4, CD 5/2, P4, TV 3, VC 4, R 2, CD 2/3, C 2/3, A2, T2, C2, A1, T1, RS 1, PC 1 & einfach alles was schön ist!

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1807
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

auch wieder von Stockfisch:

#79 Beitrag von Paparierer » 28.03.2012, 21:24

Allan Taylor: Colour to the moon
(erinnert mich ein wenig an Townes Van Zandt, nur nicht so depressiv...)

http://www.amazon.de/Colour-Moon-Allan- ... 529&sr=8-1

Gruß, Gereon
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

Benutzeravatar
henry2
Moderator
Moderator
Beiträge: 915
Registriert: 03.10.2010, 10:39
Wohnort: Markgräflerland

#80 Beitrag von henry2 » 28.03.2012, 22:29

Ein wenig ausgefallen, aber in jeder Hinsicht (Musik, Interpretation, Klang, Repertoirewert) sehr gut und daher lohnenswert!

Bild

zu beziehen bei JPC

Gruß Heinrich

Benutzeravatar
Gulugulu
R4-Profi
R4-Profi
Beiträge: 1051
Registriert: 18.11.2009, 12:45
Wohnort: Oberhausen

Re: auch wieder von Stockfisch:

#81 Beitrag von Gulugulu » 30.03.2012, 23:43

Paparierer hat geschrieben:Allan Taylor: Colour to the moon
(erinnert mich ein wenig an Townes Van Zandt, nur nicht so depressiv...)

http://www.amazon.de/Colour-Moon-Allan- ... 529&sr=8-1

Gruß, Gereon
Kurzentschlossen bestellt.

Grandios!

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
thoman
Experte
Experte
Beiträge: 315
Registriert: 18.04.2010, 20:51
Wohnort: 94060 Pocking

Re: auch wieder von Stockfisch:

#82 Beitrag von thoman » 31.03.2012, 16:39

Paparierer hat geschrieben:Allan Taylor: Colour to the moon
(erinnert mich ein wenig an Townes Van Zandt, nur nicht so depressiv...)

http://www.amazon.de/Colour-Moon-Allan- ... 529&sr=8-1

Gruß, Gereon

Mich erinnert es ein wenig an Dire Straits/Mark Knopfler, nur etwas depressiver :wink:.......
........oder besser, etwas gelassener.
Jedenfalls ein Klasse Tip, danke!

Gruß
Thomas
Der Koch zum Fotograf: Sie machen wunderschöne Bilder, ihre Kamera muß sehr teuer gewesen sein!
Der Fotograf zum Koch: Ihr Essen schmeckt hervorragend, sie müssen sehr teure Töpfe haben!

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1807
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: auch wieder von Stockfisch:

#83 Beitrag von Paparierer » 31.03.2012, 21:28

thoman hat geschrieben:Mich erinnert es ein wenig an Dire Straits/Mark Knopfler, nur etwas depressiver :wink:.......
........oder besser, etwas gelassener.
Gruß
Thomas
Ja, Mark oder David Knopfler - war auch der erste spontane Eindruck meiner Frau... :wink:
Gut finde ich auch im Booklet die jeweiligen Texte zu der Entstehungsgeschichte jedes Lieds.

Gruß, Gereon
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1807
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

schon wieder Vivaldi! Schon wieder die Vier Jahreszeiten! Aber diesmal anders, ehrlich...!

#84 Beitrag von Paparierer » 31.03.2012, 21:53

schon wieder Vivaldi! Schon wieder die Vier Jahreszeiten! Aber diesmal anders, ehrlich...!
Nun hat der Fagottist Özdemir mit "Musica Sequenza" die CD "The New Four Seasons" herausgebracht, wo er sich vier Fagottkonzerte von Vivaldi ausgesucht hat - passend zu den Jahreszeiten. Vivaldi hatte wohl eine besondere Vorliebe zum Fagott...

Dann gibt es noch "jahreszeitlich passende" Kantaten von Vivaldi - wußte ich auch nicht, dass der auch sowas geschrieben hat (aber besonders gefallen tun die mir auch nicht, ehrlich gesagt). Zum Schluß dann noch eine Triosonate.

So, lange Vorrede, hier der Link zu einem Internethändler mit Probehören:
http://www.amazon.de/The-Four-Seasons-M ... 255&sr=1-1

Ich finde die Fagottkonzerte :super: und kann der Kurzrezension auf der verlinkten Seite nur zustimmen.

Gruß, Gereon


uuups!!!! Sollte unter den CD-Thread. Bitte um Hilfe, admins!
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1807
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

#85 Beitrag von Paparierer » 24.05.2012, 18:51

Habe ich schon Tina Dico erwähnt?
"In the red" - dann aber bitte als Doppel-CD mit dem Solo-Live-Mitschnitt in Kopenhagen:
Bild

Ebenfalls spitze (nach meinem Geschmack): "Welcome Back Colour"
Bild

Wie immer, alles subjektiv und daher auf jeden Fall richtig - wenigstens für mich! :lol:
Gruß, Gereon
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 1831
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

Cellosuiten 1-6 von J.S. Bach

#86 Beitrag von andreas schnadt » 11.07.2012, 15:34

"Sie sind die Quintessenz von Bachs Schaffen, und Bach selbst ist die Qintessenz aller Musik." ( Pablo Casals)
Vor längerer Zeit haben wir schon mal über die Solosuiten für Violine geschrieben;
jetzt möchte ich eine neue Entdeckung aufzeigen:
Lange Jahre war ich zufrieden mit der Aufnahme von Heinrich Schiff aus 1985, als ich jetzt im zweitausendeins-Katalog (www. zweitausendeins.de) eine Aufnahme mit Mstislaw Rostropowitsch entdeckte, habe ich sie aus Neugierde und wegen des günstigen Preises unter 10€ bestellt; seitdem habe ich sie viele Male gehört und bin trotz des Aufnahmedatums 1955! und Mono vom Klang und der Spieltechnik begeistert,entdecke immer wieder Neues beim Hören, wer diese Art von Musik in ihrer Strenge und Klarheit mag, sollte zugreifen.
Na dann!
Andreas
Viel Freude beim Hören !

Benutzeravatar
kokomiko
Experte
Experte
Beiträge: 285
Registriert: 15.01.2011, 17:20
Wohnort: 82398 Polling

Gianmaria Testa - Chanson aus Italien

#87 Beitrag von kokomiko » 12.07.2012, 20:46

Wer die Musik von Paolo Conte mag, wird hier auf seine Kosten kommen:

Italienischer Chanson vom Feinsten und noch dazu mit audiophilem Anspruch. Eine absolute Empfehlung für Freunde des jazzigen Canzoni und alle Italophile. Leise und feine Töne, stimmige Arrangements, kleine Besetzungen mit Bass, Schlagzeug, Gitarre und schöne, intelligente Texte vorgetragen mit rauchiger, melancholischer Stimme.

Zwei meiner Lieblingsplatten von Testa möchte ich hier lobpreisen:

"Extra Muros", zu erwerben und vorzuhören z.B. hier


Bild



und die sehr schöne CD "Lampo", zu erwerben und vorzuhören z.B. dort


Bild

"Mein" Prädikat: künstlerisch und klanglich herausragend.


Yours Sincerely

Helmut
SK5-A2-2xA1-C1-C2^3-2xC3-T1-T2-P1-P2-CD2^3-3xCD3-CD5/2-3xR2-R4-VC4-TV3-AC701-AP701-P701-3xA501-3xTS501-PS550-2xOutput C-L200-L300-LS40-LS60-LS65-LS80-LS100-LS130-RM7-CM5-CM6-CM7-M12-R525-R528-SK1-SK25-3xABR21-AB40vsl-AB40sl-3xAB7-aw22-2xHL1-HL70-HLD231

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1807
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Klassische Flötenmusik von Bach und Vivaldi, gespielt von Dorothee Oberlinger

#88 Beitrag von Paparierer » 06.08.2012, 18:09

...diese Musik hat rein gar nichts mit der Blockflötenmusi zu tun, mit der ich in meiner Kindheit getriezt wurde...

J.S. Bach - A due per Flauto e Cembalo
http://www.asinamusic.com/index.php?fil ... s&number=4

Concerti per Flauto - Werke von Antonio Vivaldi
http://www.asinamusic.com/index.php?fil ... &number=46

Mit der weiteren CD beim Label "Raumklang" mit Werken von Händel kann ich nicht so viel anfangen - aber die oben genannten zwei CDs sind wirklich allererste Sahne; von der Musik, vom Spieltechnischen und der Aufnahmequalität her.

Auch die CD mit "PISENDEL - Violinkonzerte aus Dresden (Weltersteinspielungen)" gefällt mir ganz hervorragend.

Gruß, Gereon
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1807
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Noch etwas Schönes

#89 Beitrag von Paparierer » 28.02.2013, 10:39

RADIO LOVE
Inga Rumpf & die NDR Bigband / NDR Radiophilharmonie
Tripel-CD - Set mit
- Radio Love
- The Spirit Of Jimi Hendrix
- It's A Man's World (*mein Favorit)
Jede CD hat ihren eigenen Charakter, aber alle durch und durch Inga Rumpf!
Wer allerdings keine Bläser mag, wird wohl einen großen Bogen um diese drei grandiosen CDs machen [müssen], der Arme!

Bild

Bild

Gruß, Gereon
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

Harmony
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 141
Registriert: 29.12.2009, 13:24
Wohnort: Rotterdam

#90 Beitrag von Harmony » 28.02.2013, 23:22

Braun for your own High-End

Gesperrt