Regie 520 Vorverstärkerausgang

Receiver und (Vor-)Verstärker außerhalb atelier/regie/slim line
Antworten
Nachricht
Autor
lknothe
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 24
Registriert: 10.02.2017, 09:09

Regie 520 Vorverstärkerausgang

#1 Beitrag von lknothe » 30.11.2022, 14:58

Hallo, kann mir jemand die Pin Belegung beim Vorverstärkerausgang Regie 520 nennen? Ich habe noch eine alte Röhrenendstufe die ich gerne einmal anschließen möchte. Der Eingang der Endstufe ist DIN 3 Polig (Links / Masse / Rechts) Der Ausgang am Regie ist 5 Polig. Ich müsste wissen wo die beiden Kanäle, sowie Masse liegen, um mir ein entsprechendes Kabel zu basteln. VG Lothar

Buggy
Experte
Experte
Beiträge: 331
Registriert: 28.02.2009, 11:13

Re: Regie 520 Vorverstärkerausgang

#2 Beitrag von Buggy » 30.11.2022, 16:18

frei nach k. ebstein: im leben geht manchmal was daneben.

lknothe
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 24
Registriert: 10.02.2017, 09:09

Re: Regie 520 Vorverstärkerausgang

#3 Beitrag von lknothe » 30.11.2022, 17:05

Da bin ich so jetzt nicht der Experte. Das habe ich im "Bild" gefunden.
Bild

Litton72
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 149
Registriert: 30.07.2019, 17:07
Wohnort: 51491 Overath

Re: Regie 520 Vorverstärkerausgang

#4 Beitrag von Litton72 » 30.11.2022, 17:13

Das Bild will dir folgendes sagen:
Die Ausgänge liegen bei der 5poligen Buchse auf den Pins 1 und 4, und bei der 7poligen Buchse an den Pins 3 und 5. Bei beiden Buchsen ist Pin 2 = Masse.
Die 7polige Buchse stellt an den Pins 6 und 7 offenbar noch eine Schaltspannung für Aktivboxen bereit.

Gruß

Hajo
Was auf anhieb funktioniert, taugt nicht. :wink:

Buggy
Experte
Experte
Beiträge: 331
Registriert: 28.02.2009, 11:13

Re: Regie 520 Vorverstärkerausgang

#5 Beitrag von Buggy » 30.11.2022, 17:19

und rechts unten ist der "brückenstecker" also die verbindung zwischen vor und endstufe dargestellt.

hätte ich mal worte gewählt ;)


gruß Buggy
frei nach k. ebstein: im leben geht manchmal was daneben.

lknothe
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 24
Registriert: 10.02.2017, 09:09

Re: Regie 520 Vorverstärkerausgang

#6 Beitrag von lknothe » 30.11.2022, 18:24

Alles Gut! Lieben Dank

lknothe
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 24
Registriert: 10.02.2017, 09:09

Re: Regie 520 Vorverstärkerausgang

#7 Beitrag von lknothe » 21.01.2023, 17:46

Hallo, ich bräuchte noch einmal Unterstützung oder eine Erklärung. Ich habe mit inzwischen ein DIN Kabel gebastelt 3polig -> 5 polig (Meine Röhrenendstufe hat einen 3 poligen Eingang. Also, beide Kanäle sind zu hören, aber wirklich ganz leise. Da kommt so gut wie gar nichts raus. Betreibe ich die Endstufe (ist eine Grudig NF2) an einem CSQ 1020, dann habe ich volle Leistung. Wo leigt mein Fehler? VG Lothar

Litton72
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 149
Registriert: 30.07.2019, 17:07
Wohnort: 51491 Overath

Re: Regie 520 Vorverstärkerausgang

#8 Beitrag von Litton72 » 21.01.2023, 19:49

Hallo Lothar,

die NF2 wird mit 1Volt Audio- Wechselspannung angesteuert, was dein CSQ1020 an seinen Ausgängen auch bereitstellt (4x 1V/50 Ohm).
Der Regie dagegen liefert nur 0,5V/6 kOhm am Verstärkerausgang.
(Alle Angaben aus den technischen Unterlagen zu Gerät)
Gut möglich, dass dies zu wenig für die NF2 ist.
Falls das so ist, benötigst du einen kleinen Vorverstärker, denn ich sehe im Schaltbild keine Möglichkeit, den Ausgangspegel anzuheben.
Versuche am besten ein Mischpult oder einen Mikrofonvorverstärker. Ein Phono-pre eignet sich nicht wegen der RIAA-Entzerrung.

VG Hajo
Was auf anhieb funktioniert, taugt nicht. :wink:

Antworten