Welches Schallplattenwaschgerät ist empfehlenswert?

Vinyl-Empfehlungen - alt oder neu
Antworten
Nachricht
Autor
fhempel
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 11.12.2017, 19:21

Welches Schallplattenwaschgerät ist empfehlenswert?

#1 Beitrag von fhempel » 28.12.2019, 10:30

Hallo,
habt ihr Tipps für mich? Das günstige Knosti überzeugt mich nicht. Die Bürsten sind nicht wirklich entnehmbar. Zudem ist der Schutz der Plattenlabels eher bescheiden. Ein einfacher Gummi wäre da schon hilfreich.
Beste Grüße
Frank-Jonas Hempel

Benutzeravatar
Georgio
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 92
Registriert: 25.01.2009, 00:17

Re: Welches Schallplattenwaschgerät ist empfehlenswert?

#2 Beitrag von Georgio » 28.12.2019, 19:00

Hallo Frank-Jonas,

eine Empfehlung für ein bestimmtes Plattenwaschgerät möchte ich hier nicht geben. Es gibt sicherlich einige sehr gute Geräte, doch auch für jeden eine
persönliche Preisschallmauer ;-)
Schau doch mal auf "Die Waschseiten - Vinyl-lebt.de"
Hier wird eine Schallplattenwäsche vorgestellt die ich nun schon seit einigen Jahren praktiziere, mit Erfolg.
Der Schreiber des Artikels verkaufte seine gute Plattenwaschmaschine weil sie sich für seine 3000 Platten nicht lohnt. Den Erlös investierte er in einen
guten Tonarm, was ich nachvollziehen kann. :D

Mit freundlichen "BRAUN-Grüßen"

Georgio
FAIR geht vor!

Finnjet
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 25.11.2012, 19:17
Wohnort: Hannover

Re: Welches Schallplattenwaschgerät ist empfehlenswert?

#3 Beitrag von Finnjet » 02.03.2020, 21:32

fhempel hat geschrieben: 28.12.2019, 10:30 ...Das günstige Knosti überzeugt mich nicht. Die Bürsten sind nicht wirklich entnehmbar. Zudem ist der Schutz der Plattenlabels eher bescheiden. Ein einfacher Gummi wäre da schon hilfreich.
Zur Ehrenrettung dieser günstigen Waschgelegenheit (gemeint ist die verbesserte Knosti Generation II) sei gesagt, daß die Bürsten sehr wohl entnehmbar und die 'Labelteller' mit einer Gummilippe ausgestattet sind. Funktioniert hervorragend.
Wichtig ist sorgfältige Handhabung (wie immer) und stets frisches Reinigungsfluid. Die Abtropfzeit ist länger als angegeben, anschließend am unteren Rand den letzten Tropfen mit einem Küchentuch aufnehmen.
Vom gesparten Geld habe ich mir schon viele schöne (saubere) LPs kaufen, sowie meinen P4 mit einer neuen ATN 31 E Nadel austatten können.
Der Vollständigkeit halber sei gesagt, daß ich keine Flohmarktkäufe (mehr) tätige, sondern von vornherein gepflegte Platten kaufe und die Carbon Bürste immer im Einsatz ist.

Gruß
Lars
P4/T2/A2/C2³/CD2³/AF1 seit 1990

greasemonkey089
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 28.05.2021, 09:28

Re: Welches Schallplattenwaschgerät ist empfehlenswert?

#4 Beitrag von greasemonkey089 » 07.06.2021, 13:15

So schlecht ist auch die erste Version der Knosti nicht. Man muss eben drauf achten sorgfältig zuzudrehen und die "Badewanne" nicht bis zum Rand zu füllen. Ich habe mal ein Wochenende investiert und mir selbst eine Plattenwaschmaschine gebaut. Gehäuse aus wasserdicht verleimtem Schichtholz, Antrieb über Getriebemotor und Flächenabsaugung per Staubsaugergebläse und Wasserabscheider. Besprühen der Platte und wischen mach ich manuell und so ist auch keine Steuerung ausser 2 Schaltern nötig und (optional Dimmer zum Regeln des Staubsaugerunterdrucks) Das Ganze hat mich nur paar Euro fürs Holz gekostet. Der Rest lag als E-Schrott im Keller. Ich habe mir mal einige 'professionelle' Maschinen näher angesehen und zumindest alle mit Flächenabsaugung stehen mit meiner selbst gebauten Maschine auf einem Level (nur das meine 400 - 600 € günstiger ist)

Setz dich mal hin und entwerfe selbst was. Das gesparte Geld kann man besser in Platten investieren.

Viele Grüße
Andreas

daft1970
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 23
Registriert: 15.12.2020, 12:17
Wohnort: Hetlingen

Re: Welches Schallplattenwaschgerät ist empfehlenswert?

#5 Beitrag von daft1970 » 29.12.2021, 01:13

Guten Tag!
Ich möchte mich dem Lars anschliessen. Ich benutze die Knosti II und finde sie wirklich sehr zweckmässig!!!
Ich wasche alle neuen Platten, die nicht mit einem Kunstoff besetztem Innencover daher kommen, denn diese sind voller Papierreste!
Funktioniert super! Wie Lars schon sagte, frisches Fluid, in ruhe die Platten waschen und das Ergebnis ist super!
Man muss auch nicht das original Fluid benutzen, Google ist voll von alternativen, die man selber anrühren kann....
Ich bin mit meiner Knosti sehr zufrieden!

Gruß vom Deich!
AKAI GX-280, Kenwood KR-5400, DUAL CS-604 mit Ortofon Blau, ELAC 50H mit AT-95, Garrard DDQ 650 mit Ortofon Blau, Acron 500, ELAC CL-82, Fisher CR-4120...eines Tages...Braun TG-1000/4

Benutzeravatar
fnerstheimer
Profi
Profi
Beiträge: 562
Registriert: 17.08.2009, 10:20

Re: Welches Schallplattenwaschgerät ist empfehlenswert?

#6 Beitrag von fnerstheimer » 03.01.2022, 13:10

ich hab noch die Knosti 1, zumindest was den Labelverschluss angeht, die Bürsten sind aber entnehmbar. Zufrieden bin ich mit dem Ding dennoch nicht, ich hatte sie mir gekauft, um Lencoclean versaute Platten wieder trocken spielen zu können - die Platten sehen nach der Behandlung zwar aus wie neu, knistern und knacken aber nur unwesentlich weniger als vor der Reinigung. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass die Bürsten nicht wirklich in die Tiefe gehen, bei Platten, die nur oberflächlich versaut sind, mag das reichen, aber dafür brauche ich dann gar keine Plattenwaschmaschine. Was auch noch dazukommt, ist der Faktor Zeit, und, dass das Gepansche mit der Knosti eine sehr unangenehme Beschäftigung ist.

Ich habe mir jetzt einen Analogis Clean gekauft, einen fast 1:1-Nachbau des Lencoclean L, und spiele meine alten Platten einfach wieder nass ab. Das funktioniert ausgezeichnet, und macht keinen Stress. Es hat ja einen Grund, wieso in der High End Szene keine Knostis, sondern teure Maschinen eingesetzt werden.

Gruß Frank
"Man will halt immer das, was die anderen haben, bis dann alle das haben, was die anderen haben und dann wollen alle wieder das, was dann keiner mehr hat"

Benutzeravatar
jade
Moderator
Moderator
Beiträge: 745
Registriert: 13.11.2010, 07:40
Wohnort: Dinslaken

Re: Welches Schallplattenwaschgerät ist empfehlenswert?

#7 Beitrag von jade » 10.01.2022, 15:56

So mache ich es auch wieder. Hab im Internet zwei funtionierende „Lencos“ geschossen und befülle diese mit meiner selbstgegrauten Mixtur. Klappt hervorragend.
LG
Volker
Suche nix mehr - ich habe vorerst fertig

Antworten