IKEA Kallax als HiFi-Rack für Atelier

Alles, was nicht in die Rubrik oben drüber passt
Antworten
Nachricht
Autor
ThomasH
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 28
Registriert: 11.12.2020, 22:23

IKEA Kallax als HiFi-Rack für Atelier

#1 Beitrag von ThomasH » 07.01.2021, 22:24

Hallo!

Da ich den Plan aufgegeben habe, den originalen AF-1 zu verwenden (steht übrigens zum Verkauf), weil er einfach zu niedrig ist, möchte ich gerne ein schwarzes Ikea Kallax 1x2 hochkant verwenden. Belastbar ist es lt. Hersteller mit >50kg; das sollte bei vier Komponenten kein Problem sein.

https://www.ikea.com/de/de/p/kallax-reg ... -40311873/

Im oberen Fach kommt ein Türeinschub hinein. Dahinter verschwinden die Mehrfachsteckdose, die Antenne, die Kabel durch ein rückwärtiges Loch und der BT-Empfänger. Der Türgriff wird schwarz.

https://www.ikea.com/de/de/p/kallax-ein ... -60278170/

In das untere Fach kommt ein spezieller Einschub für Schallplatten.

https://new-swedish-design.de/de/ikea-z ... allplatten

Nun habe ich noch ein Problem: Bei AF-1 sind auf der Oberfläche Erhebungen, um die Standfüße der untersten Komponente zu sichern. Auf dem Kallax ist das natürlich nicht. Wie sichere ich die Komponenten gegen das Abrutschen? Diese Idee schwebt mir vor, wobei ich das obere Gummiteil abnehmen wollte:

https://www.dynavox-audio.de/produkte/s ... ilber.html

Irgendwelche anderen Tipps?

Danke und Grüße
Thomas

Benutzeravatar
cribar70
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 84
Registriert: 18.09.2014, 22:00

Re: IKEA Kallax als HiFi-Rack für Atelier

#2 Beitrag von cribar70 » 08.01.2021, 11:29

Hallo Thomas hab die hier bei CC4,R4 und PA4 im Einsatz:
https://www.amazon.de/Hifi-Lab-Aluminiu ... 163&sr=8-7
Geräte kannst du oben drauf ausrichten und unten hält das Gummi.

Gruß Alex

ThomasH
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 28
Registriert: 11.12.2020, 22:23

Re: IKEA Kallax als HiFi-Rack für Atelier

#3 Beitrag von ThomasH » 08.01.2021, 14:15

Hast du mal ein Bild? Kann man die auf dem Untergrund verschrauben und ist die Mulde dann oben?

Grüße Thomas

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2150
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: IKEA Kallax als HiFi-Rack für Atelier

#4 Beitrag von Paparierer » 08.01.2021, 14:38

ThomasH hat geschrieben: 07.01.2021, 22:24 Wie sichere ich die Komponenten gegen das Abrutschen?
Irgendwelche anderen Tipps?
Danke und Grüße
Thomas
Hi Thomas,

warum müssen bei dem Regal die Komponenten noch einmal extra gegen Abrutschen gesichert werden??

Gruß, Gereon

P.S. Ich denke bei dem AF1 dienten die Ausformungen nur der Zentrierung
stay positive & negative !
_______________________________
every machine is a smoke machine
if you operate it wrong enough

ThomasH
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 28
Registriert: 11.12.2020, 22:23

Re: IKEA Kallax als HiFi-Rack für Atelier

#5 Beitrag von ThomasH » 08.01.2021, 16:56

Das Kallax hat hochkant eine Auflagefläche von 42x42mm. Da stehen die Füße der untersten Komponente ganz nah an der Kante. Beim AF-1 sind diese Sicherungskanten innen und dienen ebenfalls dazu, das da nichts abrutscht. Hier ist die Auflagefläche ebenfalls kleiner als die Maße der Komponenten von 445x375mm.

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2150
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: IKEA Kallax als HiFi-Rack für Atelier

#6 Beitrag von Paparierer » 08.01.2021, 17:37

ich verstehe es immer noch nicht.
Nochmal:
Warum müssen die Geräte gegen Rutschen gesichert werden?
Besteht die Gefahr, dass da ein Hund dran rumrüttelt oder ein Kleinkind mit dem Rutscheauto dagegen rast?
(und selbst in diesen Fällen ist die Gefahr gering, dass wirklich was runterfällt)
stay positive & negative !
_______________________________
every machine is a smoke machine
if you operate it wrong enough

wickerge
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 911
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: IKEA Kallax als HiFi-Rack für Atelier

#7 Beitrag von wickerge » 08.01.2021, 17:49

Hallo Gereon,
das Kallax soll hochkant stehen und ist nur 420 mm breit, also schmaler als die Atelier-Komponenten.

Herzliche Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2150
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: IKEA Kallax als HiFi-Rack für Atelier

#8 Beitrag von Paparierer » 08.01.2021, 21:28

so what?

bei 30, 40, oder gar 50 kg drauf verrutscht doch nix - und es fällt doch nicht durch Umpusten um!

Gruß, Gereon
stay positive & negative !
_______________________________
every machine is a smoke machine
if you operate it wrong enough

ThomasH
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 28
Registriert: 11.12.2020, 22:23

Re: IKEA Kallax als HiFi-Rack für Atelier

#9 Beitrag von ThomasH » 08.01.2021, 21:41

Ich habe eine günstige und einfach zu verbauende Lösung gefunden. Gut, wenn man einen HiFi-Spezialisten kennt, der auch noch Bauingenieur ist.

https://www.haustechnikshop24.eu/instal ... dn-40.html

Bohren für eine Fixierung ist nicht nötig; die Auflagefläche wird mit 3M VHS-Tape verklebt. Die Oberkante des Stopfens wird auf 3mm verkürzt. Da innerhalb der Muffe noch etwas Spiel ist, wird die unterste Atelier-Komponente aufgestellt und die Stopfen nach innen verschoben, bis alle vier Ecken anliegen. Danach folgt die Verklebung.

Ich bin gespannt!

ThomasH
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 28
Registriert: 11.12.2020, 22:23

Re: IKEA Kallax als HiFi-Rack für Atelier

#10 Beitrag von ThomasH » 08.01.2021, 21:45

Paparierer hat geschrieben: 08.01.2021, 21:28 so what?

bei 30, 40, oder gar 50 kg drauf verrutscht doch nix - und es fällt doch nicht durch Umpusten um!

Gruß, Gereon
Hallo Gereon,
ich möchte nur auf Nummer sicher gehen. Plane so etwas eben gerne.

Grüße
Thomas

Benutzeravatar
fnerstheimer
Profi
Profi
Beiträge: 540
Registriert: 17.08.2009, 10:20

Re: IKEA Kallax als HiFi-Rack für Atelier

#11 Beitrag von fnerstheimer » 24.01.2021, 17:17

erstmal die Frage, ob es Dir wirklich gefällt, ein Regal zu nehmen, bei dem die Geräte seitlich überstehen. Ich habe aus dem Vorgänger Expedit mal ein Stehpult gebaut, da habe ich eine Platte auf das senkrecht stehende Regal gebaut, die etwas breiter war. Sähe wahrscheinlich sowieso ganz gut aus, weil Du sonst die Geräte auf den Seiten der senkrechten Bretter stehen hast.

Das zweite, was ich mir überlegen würde, ist die Gewichtsverteilung. Ich habe Kallax ein einziges Mal in weiß bei meiner Tochter an die Wand gehängt, das war auch das letzte Mal. Man ist ja bei IKEA gewöhnt, dass die Sachen teilweise extrem minderwertig anmuten und trotzdem lange halten - bei Kallax haben sie es aber selbst für IKEA Verhältnisse zu weit getrieben. Die Möbel vermitteln das Gefühl, als ob sie von der selben Fertigungslinie kommen, von der auch der Verpackungskarton stammt, und viel solider und schwerer als dieser fühlen sie sich auch nicht an. Im Gegensatz zu Expedit, was ja auch schon keine Meisterschaft an Solidität gewinnen konnte, ist Kallax nochmal ein deutlicher Abstieg. Wenn ich auf so ein Regal ein recht schweres Atelier System stellen würde, hätte ich Angst, dass der Schwerpunkt hinterher zu weit oben liegt und das Ganze extrem kippanfällig wäre.

Ich würde mir sogenannte Siebdruckplatten zuschneiden lassen, und aus denen genau passende Kästen bauen. Die sind auf der Fläche schwarz, extrem robust und schwer genug für stabilen Stand. Man kann die Kästen so bauen, dass sie exakt unter die Geräte passen, und, man kann an die Platten überall was dranschrauben, z.B. Möbelrollen. Bei Kallax sind die Platten innen hohl und nur an den Stellen verstärkt, wo sie zusammengeschraubt sind.

Was auch noch eine Empfehlung wäre, wenn es was fertiges sein soll, ist das Besta System. Hier gibt es Kästen mit 60 Breite, 40 Tiefe und 64 Höhe, in die man auch Türen, Schubladen etc. einbauen kann. Im Gegensatz zu Kallax ist hier aber an der Oberseite eine stabile Platte zum Abstellen vorhanden, und ganz ehrlich, findest Du es nicht auch optisch ansprechender, wenn das Möbel ein paar cm breiter ist als die Geräte, als es umgekehrt zu machen ?

Gruß Frank
"Man will halt immer das, was die anderen haben, bis dann alle das haben, was die anderen haben und dann wollen alle wieder das, was dann keiner mehr hat"

Antworten