Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

Sämtliche Steuergeräte (Receiver) Braun regie
Antworten
Nachricht
Autor
bigolli
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 15.10.2020, 08:24

Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

#1 Beitrag von bigolli » 15.10.2020, 22:07

Hallo zusammen,

ich heiße Oliver aus Berlin und nutze überwiegend vintage Geräte.
Ich habe kürzlich einen top erhaltenen - optisch - Regie 528 aus Nichtraucherhaushalt erworben.

Abgesehen vom festsitzenden Drehko, den ich gefühlvoll und mit reichlich Lageröl wieder gangbar bekommen habe, sollte er sonst soweit funktionieren.

Ich würde gerne bei einen so alten Gerät nun sämtliche Elkos tauschen.

Gibt es eine Übersicht über alle Elkos mit Werten ( uf/ Volt) , damit ich diese bestellen kann?
Was sollte sonst gemacht werden?

Würde mich sehr über Info/Hilfe freuen!

Falls so etwas auch für den PS 550S existiert, immer her
mit den Infos.

Werde dann gerne Teile ordern?

Danke und Gruß
Bigolli

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2061
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

#2 Beitrag von Paparierer » 16.10.2020, 23:38

Hallo Oliver,
willkommen im Forum!
Ich kenne keine Liste für den Regie 528, aber beim Hifi-Archiv.de gibt es hier den Schaltplan. Da kann man dann auszählen...
Auf der gleichen Seite gibt die Service-Unterlagen zum PS 550 (nicht 550S), ich hoffe das hilft. Hier ist der Schaltplan auf einer einzigen Seite.
Viel Erfolg!

Falls sich keiner meldet, der so eine ElKo-Liste hat und Du die unbedingt alle tauschen willst - vielleicht könntest Du die Liste schreiben...? :zwink:

Gruß, Gereon
ich freue mich, wenn es regnet
...weil es auch regnet, wenn ich mich nicht freue

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 1936
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

Re: Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

#3 Beitrag von andreas schnadt » 17.10.2020, 08:14

Moin Oliver,
wenn das Gerät läuft, würde ich mich auf den Austausch des Gleichrichters und der Kondensatoren im Netzteil beschränken,
einen kompletten Tausch halte ich für übertrieben!
Gruß Andreas
Viel Freude beim Hören !

bigolli
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 15.10.2020, 08:24

Re: Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

#4 Beitrag von bigolli » 17.10.2020, 20:17

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten und Hilfen :beerchug:

Ja, ich habe keine Goldohren und glaube auch nicht
daran, dass bestimmte Elkos besser klingen , als andere.

Woran ich mich aber richte, sind die üblichen technischen
Daten zu der Haltbarkeit von Elkos der Hersteller.

Im Großen und Ganzen kann ich daher davon ausgehen, dass Elkos aus den 70' ern und 80' ern ihr Lebensende erreicht haben das selbst bei großzügiger Auslegung der Toleranzen und eher früher als später Probleme verursachen können.

Wenn ich jeden Elko nun ohnehin zum Messen auslöten muss, kann ich auch gleich diesen gegen einen guten Marken- Elko ersetzen.

Ich habe gerade bei einer potenten Endstufe aus den 80' ern sämtliche Elkos getauscht.

Das Ding wird auch im Leerlauf warm( Ruhestrom/,Offset stimmt). Wärme = zusätzliche Stressfaktoren für Elkos =geringere Lebensdauer.

Natürlich prüfe ich auch auf Korrosion Steckverbindungen, Relais, Kaltlötstellen usw.

So hoffe ich, vor überraschenden Ausfällen oder Folgeausfällen anderer Bauteile besser geschützt zu sein.

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt :mrgreen:

bigolli
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 15.10.2020, 08:24

Re: Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

#5 Beitrag von bigolli » 19.10.2020, 22:07

Also eine Übersicht bekommt ihr über die Elkos ( sobald alles fertig ist).

Nachdem ich mein WE damit verbracht habe, wirklich sämtliche Elkos an meiner Vor/ Endstufe von Sansui zu tauschen, sogar vom peak level board, habe ich heute zu 80% den Regie 528 getauscht.

Mir fehlen nur noch wenige Elkos, sind bestellt.

Ging alles flott am Braun, man kommt gut überall ran.
--------
Bei der Sansui Kombi bilde ich mir ein, nach Elko Kur ist der Bass Bereich nicht mehr so aufgedickt, sondern stimmiger,präziser.

Bin selber skeptisch aber der Eindruck verfestigt sich.
----
Die peak level hat interessanterweise auch vom Elko Tausch profitiert. Es waren eine Menge 1uf, 10uf usw Elkos drauf. Also gerade den kleinen Elkos sagt man ja nach, im Alter aus der Spezifikation raus zu laufen.

Die Anzeige war vorher träge und zeigte wenig dynamische Ausschläge, dass ist nun vorbei.

Eigentlich nur Spielerei aber interessant dies festzustellen.

Wer also mit seiner peak level Anzeige bei den vintage Verstärker von Sansui, Yamaha usw. ( andere Marken mit dieser Anzeige aus den 80' ern kenne ich nicht) Probleme hat , sollte das board überarbeiten.

bigolli
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 15.10.2020, 08:24

Re: Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

#6 Beitrag von bigolli » 20.10.2020, 14:39

Hallo,

kurze Bitte um Hilfe:

Wie ist die genaue Bezeichnung des Gleichrichter?

Wenn ich dein Conrad bestelle, könnt ihr mir bitte die
Nummer oder link dafür mitteilen?

Nicht das ich den falschen oder sogar mit vertauschten +/- erwische.

Ist danach zwingend der Ruhestrom erneut zu überprüfen?

Danke und Gruß

bigolli
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 15.10.2020, 08:24

Re: Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

#7 Beitrag von bigolli » 21.10.2020, 14:31

Hallo,
weiss das keiner? :?:

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2061
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

#8 Beitrag von Paparierer » 21.10.2020, 15:51

Lieber Oliver,
die genaue Bezeichnung des Brückengleichrichters steht im Schaltplan.
Den Link zu den Seiten mit dem Schaltplan hatte ich schon gepostet.
Ruf die Seite des Schaltplanabschnitts mit dem Netzteiltrafo auf, darin findest Du den Gleichrichter mit der korrekten Bezeichnung. *
Die Bezeichnung gibst Du dann bei Conrad ein, und - voíla - erhältst den passenden Typ.
Natürlich kannst Du vor Deiner Bestellung im Gerät schauen und sicherheitshalber vergleichen, was auf dem Gleichrichter steht.

Wo ist das Problem?

Zu Deiner anderen Frage:
Nach einem umfangreichen Bauteile-Tausch würde ich einen erneuten Ruhestromabgleich durchführen.

Viel Erfolg!
Gruß, Gereon

P.S. Die Regie-Serie ist nicht mein "Beuteschema". Tiefgehende Hilfe kann ich hier mangels Geräte- / Schaltungskenntnis nicht geben.
Aber wenn Du einen vollumfänglichen ElKo-Tausch vornehmen kannst, findest Du bestimmt auch den Gleichrichtertyp.

P.P.S. * Die Bezeichnung steht auch auf der Seite mit den "Anschlußcodes", auf der die Pin-Belegung einzelner Bauteile beschrieben ist.
ich freue mich, wenn es regnet
...weil es auch regnet, wenn ich mich nicht freue

bigolli
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 15.10.2020, 08:24

Re: Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

#9 Beitrag von bigolli » 21.10.2020, 16:30

Hallo Gereon ,

nun, ich versuche mich immer weiter in das Thema Elektronik einzuarbeiten, unter anderem durch solche netten Projekte.

Elkotausch ist da aber wirklich alles andere als anspruchsvoll
Da genügt minimales Grundwissen.

Gruß
Oliver

bigolli
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 15.10.2020, 08:24

Re: Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

#10 Beitrag von bigolli » 21.10.2020, 18:28

Da die Braun Geräte mit allen erdenklichen Unterlagen usw.ausgestattet sind ( Canton auch) wozu dienen die Teile?
Bild

wickerge
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 864
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

#11 Beitrag von wickerge » 21.10.2020, 18:50

Hallo Oliver,
das ist der Halter für einen Mitlaufbesen für einen Plattenspieler.

Herzliche Grüße
Gerhard

bigolli
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 15.10.2020, 08:24

Re: Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

#12 Beitrag von bigolli » 21.10.2020, 19:49

😂😂daran habe ich nicht gedacht, lag im Umschlag bei den kleinen Stationstasten, Ersatzsicherungen usw.

Danke, zuletzt 1987 einen Plattenspieler genutzt, dann mit wehenden Fahnen zur CD Fraktion gewechselt.
Klassikaufnahmen mit deutlich besserer Dynamik und kein Grundrauschen bei leisen Passagen....da wurde der Plattenspieler abgeschafft.

Nun halt " just for fun" den PS550S
Ob die Platten noch ok sind , nach so langer Zeit und wechselnder Lager und Klimazonen 🤷‍♂️

Benutzeravatar
Rainer Hebermehl
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Beiträge: 1103
Registriert: 29.06.2009, 13:55
Wohnort: Ronneburg

Re: Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

#13 Beitrag von Rainer Hebermehl » 22.10.2020, 12:37

Das andere Teil dient zur Justage der Abtastnadel

Die Anwendung ist in der Bedienungsanleitung beschrieben

Gruß
Rainer
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.

bigolli
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 15.10.2020, 08:24

Re: Regie 528. komplette Überholung Hilfe benötigt

#14 Beitrag von bigolli » 23.10.2020, 20:00

Vielen Dank Rainer!

Wenn alle Teile da sind, werden die Braun zu neuen Glanz erstrahlen bzw tönen.

Gruß
Oliver

Antworten