Holophonie - verschiedene Beiträge / Links

Austausch über das leider längst tote Vierkanal-HiFi, an welchem auch Braun auf dem Markt beteiligt war.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2415
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Holophonie - verschiedene Beiträge / Links

#1 Beitrag von Paparierer » 09.06.2019, 12:36

Liebe Freunde und Interessierte des Holophonie-Projekts,
ja, die Informationen sind relativ spärlich - das Projekt ist wohl leider nie übers Versuchsstadium herausgekommen.
Eine eigene Rubrik hier im Forum wäre ziemlich leer, so dass wir mal versuchen, die Beiträge und Links hier zusammenzufassen:
Beitrag in der Produktgalerie
Die initiale Anfrage von Udo
Holophonie-Beiträge aus dem Thread anlässlich der Börse 2019
...sie beinhalten auch einige interessante Links.
Viel Spaß beim Stöbern!
Gruß, Gereon

P.S. Und gerne um weitere interessante Beiträge ergänzen!!
aus gegebenem Anlass:
stay positive, even if positive !
_______________________________
meistens ist es was mechanisches...

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 535
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

Re: Holophonie - verschiedene Beiträge / Links

#2 Beitrag von werner » 10.06.2019, 15:45

wenn man weitersucht stösst man unter dr.r. riedlinger auf diese quelle über holophonie-abhandlungen und -patente:
https://patents.google.com/patent/DE19706137A1/de - da wird es dann ganz wissenschaftlich.

Jo Klatt erwähnt in seiner zusammenfassung auch die FUNKSCHAU Heft 5 von 1980. hat die jemand?

und bei radiodesign unter history und dann lautsprecher gibt es auch weitere bilder zur funktionsweise.
Vollbildaufzeichnung 10.06.2019 152957.bmp.jpg
in august bin ich in berlin. mal sehen was in der sammlung ettel dazu zu sehen ist.
die lautsprecher soll es geben und auch H701 sei dort. ich lass mich überraschen.
grüsse, werner

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2415
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Holophonie - verschiedene Beiträge / Links

#3 Beitrag von Paparierer » 14.05.2022, 23:23

Holophonie-Vorführung anlässlich der BRAUN-Börse 2022:

Aufbau (wie zur Funkausstellung 1979)
Bild

Posterreihe zur Erklärung
Bild Bild Bild Bild Bild

Zusatzcharts
Bild Bild Bild

edit 16:45: ...und noch Bilder von Werner (vielen Dank dafür!)
hier ist die Montage-/Aufhängeschiene schön erkennbar
Bild

verwendete Geräte
Bild

hier schön erkennbar die Einstellmöglichkeit (Regler rechts) von 2-5m für die "Basisbreite" = Aufstellgesamtbreite der 9 Lautsprecher
(hier festgelegt auf 3,4m - wie auf der Funkausstellung)
Bild Bild

rückwärtige Verkabelung
Bild Bild
aus gegebenem Anlass:
stay positive, even if positive !
_______________________________
meistens ist es was mechanisches...

andreas
Routinier
Routinier
Beiträge: 183
Registriert: 18.06.2009, 07:28
Wohnort: tönisvorst

Re: Holophonie - verschiedene Beiträge / Links

#4 Beitrag von andreas » 15.05.2022, 19:29

Danke für die Bilder!
Wie war denn der Klangeindruck?
Gruß, Andreas

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2415
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Holophonie - verschiedene Beiträge / Links

#5 Beitrag von Paparierer » 15.05.2022, 21:26

Stereo!

Nein, das soll keine "blöde" Antwort sein.
Es ist tatsächlich so, dass man ja mit normaler Boxen-Aufstellung (2 Stück, links & rechts) nur einen begrenzten Bereich mittig zwischen diesen mit einem räumlichen Höreindruck hat.
(Insbesondere bzw. besonders eindrücklich bei "Kunstkopf"-Aufnahmen)
Das Holophonie-System führt nun dazu, dass dieser Bereich mit diesem räumlichen Höreindruck wesentlich größer (breiter und tiefer) wird.
Man hat also quasi einige "Plätze in der ersten Reihe"... ...was man durch Herumgehen erleben konnte.

Wichtig ist der Hinweis, dass es sich um einen STEREO-Höreindruck handelt[e] - kein "Surround"!

Gruß, Gereon
aus gegebenem Anlass:
stay positive, even if positive !
_______________________________
meistens ist es was mechanisches...

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 2072
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

Re: Holophonie - verschiedene Beiträge / Links

#6 Beitrag von andreas schnadt » 15.05.2022, 22:21

Ich habe in den 70ern mir Bob Carvers Holographic Processor experimentiert ( der auch den Magnetic Field Amplifier hergestellt hat) und hatte große Probleme die Effekte, die durch Rechneraktionen mit nur 2 Lautsprechern ein dreidimensionales Klangbild darstellen sollten, nachzuvollziehen. Letztlich hat es sich auf dem Markt nicht durchsetzen können und ist stillschweigend in der Versenkung verschwunden!
Gruß Andreas
Viel Freude beim Hören !

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 535
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

Re: Holophonie - verschiedene Beiträge / Links

#7 Beitrag von werner » 16.05.2022, 10:48

das war die anreise wert!
räumlichster (eigentlich nur stereo!) klang vorne, hinten und sehr weit seitlich!

eine tolle initiative vom FörderkreisBraunSammlung
vielleicht kann Braun-Uli noch was zum werdegang des projekts erzählen und von dessen vielen vätern.

es scheint das/ein gerät von werner ettel zu sein das von L.Herzberg wiederbelebt wurde.
tolle leistung von Herr L.Herzberg das komplexte handmuster zu reparieren.
Es war wohl ein grosses glück dass verzögerungs- und lautstärkeeinstellungen noch auf werkseinstellung waren.
der "rest" war wohl immer noch genug detektivische und beschaffungs-arbeit.

Es war ein perfekte ergänzung von vater und sohn herzberg.
der theoretischer teil von Herzberg junior zu wellenlehre und holophonie ergänzt durch
das praxiswissen des vater über die gefundenen fehler und die speziellen 70erjahre ICs die hinter allem stecken.
es ist ein reparaturbericht auch mit bildern geplant. ich freu mich drauf.

hoffenlich ist die anlage wieder mal hörbar für alle die es beim ersten mal verpasst haben.

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2415
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Holophonie - verschiedene Beiträge / Links

#8 Beitrag von Paparierer » 16.05.2022, 13:49

...vielleicht sollte man noch ein paar Worte zur Technik ergänzen.
Die Anlage war exakt so aufgebaut wie vor 43 Jahren; also insbesondere die 9 Mittel-/Hochtonlautsprecher im gleichen Abstand zueinander.
Das ist insofern wichtig, als dass die eingestellten Parameter* genau diese Aufstellung berücksichtigen müssen.

*Parameter für das System sind:
- Frequenzschwelle für die Basslautsprecher und Bass-Balance (da gab es dann auch Drehregler am Gerät)
wesentlich wichtiger:
- Laufzeitverzögerung Ԏ ("Tau") von Lautsprecher zu Lautsprecher
- Lautstärkeunterschied von Lautsprecher zu Lautsprecher
hier ist es ganz wesentlich, einen definierten Abstand zwischen den kleinen Lautsprechern einzuhalten - sonst stimmen diese Parameter nicht mehr.

Das menschliche Gehör setzt aus dem Signal-Laufzeit- und -Lautstärkeunterschied zwischen linkem und rechtem Ohr die Information über den Ort der Schallquelle zusammen.
Damit man also den Stereoeindruck "überall" im Hörraum hat, muss für jeden der kleinen Lautsprecher das Signal mit einer entsprechenden Verzögerung und Lautstärkeminderung belegt werden - daher gibt es auch 9 End-Verstärker im System (zusätzlich wird die Anlagen-eigene Endstufe im A501 für die Basslautsprecher genutzt).
Diese Parameter waren glücklicherweise noch auf "Werks-Einstellung" - per Festwiderstand eingestellt.

Da die entsprechenden Originalunterlagen wohl nicht mehr verfügbar sind, wäre die Rekonstruktion bei verstellten Parametern wahrscheinlich eine Sisyphus-Arbeit oder gar nicht leistbar gewesen.
Aber auch so musste L. Herzberg die Schaltung erst einmal in der Gänze nachvollziehen und verstehen können, und dann erst die diversen Defekte lokalisieren und beheben.
Sicher machte es es nicht leichter, dass sich vor ihm wohl schon ein paar Menschen daran versucht hatten...

Geplant war wohl, dass der private einem Kauf zugeneigte Stereo-Enthusiast die neun Lautsprecher in auf seinen eigenen Hörraum individuell passend gewählten Abstand aufbauen und dann mit Hilfe eines Drehreglers die Parameter passend hätte einstellen können. Diese Abstimmung wäre natürlich sehr aufwändig, und die genauen Werte hätten wohl berechnet oder per Tests ermittelt werden müssen. Aus bekannten Gründen (vor allem Preisgestaltung / Absatzprognose) ist es nicht mehr dazu gekommen.

Ich weiß jetzt nicht, ob bei der Vorführung explizit sehr gute Kunstkopf-Stereoaufnahmen verwendet wurden - zumindest bei dem Beatles-Song war das sicher nicht der Fall.
In der Nachmittagsvorführung stellte eine Zuhörerin die Frage, ob sich das jetzt so anhören sollte, dass das Publikum quasi im Orchestergraben säße.
Und genau das ist eben nicht so! Das wäre eigentlich der Zweck eines Surround-Systems; und der Höreindruck eines Dirigenten ist anders als der auf den besten Plätzen im Publikum.
Bei der Holophonie geht (bzw. ging) es darum, dass möglichst alle Plätze im Hörraum (zwischen den äußersten Lautsprechern) den Stereo-Eindruck des besten Hör-Platzes haben.

...so habe ich zumindest die Ausführungen verstanden und die Vorführung erlebt.
Gruß, Gereon
aus gegebenem Anlass:
stay positive, even if positive !
_______________________________
meistens ist es was mechanisches...

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 535
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

Re: Holophonie - verschiedene Beiträge / Links

#9 Beitrag von werner » 16.05.2022, 15:15

das waren die zusammengetragenen infos von 2019.
viewtopic.php?f=33&t=14081&p=71935#p71925

mit bild von einer platine von rainer hebermehl

andreas
Routinier
Routinier
Beiträge: 183
Registriert: 18.06.2009, 07:28
Wohnort: tönisvorst

Re: Holophonie - verschiedene Beiträge / Links

#10 Beitrag von andreas » 16.05.2022, 19:59

ich finde auch das Design der Holophonie-Lautsprecher interessant, erinnern diese mich doch sehr
an das atelier-design (abgeschrägte Kanten und Inbusschrauben), quasi einen Vorgriff auf dessen.
Gruß
Andreas

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 535
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

Re: Holophonie - verschiedene Beiträge / Links

#11 Beitrag von werner » 16.05.2022, 22:36

oben in gereons posterreihe, 2. von rechts, ist die durchdachte befestigung
der lautsprecher in drei varianten gut zu sehen.

die nut musste bei einigen nachgesägt werden wurde samstag erzählt, damit sie passte.
also auch auch hier prototypenbau. es scheint auch 2 arten von anschlüssen zu geben.
wenn ich richtig hinter die "kulissen" geschaut habe war es diesmal was DIN-ähnliches.

auf alten bildern von 2019 von mir sieht man zwei flache steckeranschlüsse!
zum durchschleifen statt einzelkabel?
vielleicht gehören die zum H701 mit den 18 verstärkern?

die schaubilder zeigen nur 9 verstärker im H701,
im laufe der entwicklung habe man gemerkt dass sich die für eine box bestimmten
rechten und linken signale nicht mischen/aufheben und konnte so die anzahl halbieren.

es sind noch so viele fragen offen...

Antworten