Analog Wecker 4744/AB7

Armbanduhren, Radiowecker, Wanduhren, Wecker, etc.
Antworten
Nachricht
Autor
Brauny
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 29
Registriert: 01.02.2011, 21:45

Analog Wecker 4744/AB7

#1 Beitrag von Brauny » 16.02.2021, 19:10

Hallo Braun Gemeinde,
ich habe heute mal eine Frage zu einem Braun Wecker:
Nach vielen Jahren ist es dem Braun Wecker scheinbar zu viel geworden, er hat sich verabschiedet.
Normalerweise hilft eine neue Batterie, jedoch nicht dieses mal. Also öffnen das Gehäuse! Die Scheibe vor
dem Zifferblatt habe ich mit einem Saugnapf schon ohne Probleme herausnehmen können, alle Zeiger abmontiert
die Batterieabdeckung und die Stellrädchen für Zeit und Weckzeit abgenommen.
So jetzt die grosse Frage: wie öffne ich das Gehäuse ohne das irgendwelche Kunststoffnasen abbrechen??
Ist das Gehäuse vielleicht verklebt, dann brauche ich mir keine Mühe zu machen. Hier im Forum habe ich leider
von diesem Typ Uhr keine Demontagebeschreibung gefunden.
Vielleicht hat einer von euch noch 'ne gute Idee.
Gruss aus NL,
Detlef

Arthur
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 127
Registriert: 23.01.2011, 20:37
Wohnort: Tübingen

Re: Analog Wecker 4744/AB7

#2 Beitrag von Arthur » 16.02.2021, 20:33

Hallo Detlef,
dein Problem mit dem Öffnen des Weckers 4744/AB7 wird in der originalen Braun Anleitung für diesen Weckertyp hier genau beschrieben:

viewtopic.php?f=32&t=8668&p=48020&hilit=AB7#p48020

In dem Zusammenhang nochmal vielen Dank an unseren Forumskollegen Günter (gstae) für die vielen hier eingestellten Braun Dokus und Anleitungen, die auch mir immer geholfen haben. Besser geht's nicht. :danke:

Viele Grüße aus dem Südwesten
Arthur

Brauny
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 29
Registriert: 01.02.2011, 21:45

Re: Analog Wecker 4744/AB7

#3 Beitrag von Brauny » 17.02.2021, 12:07

Hallo Arthur,
vielen Dank für die Info. Die hatte ich bereits entdeckt und mir schon ausgedruckt. Leider hilft diese mir auch nicht richtig weiter weil das Gehäuse der AB7 wohl etwas abweicht von der Zeichnung (AB 40 sl/vsl). Dort steht so lapidar Gehäuse-Rückteil entriegeln, ja wie und wo?
Gruss aus NL,
Detlef

wickerge
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 911
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: Analog Wecker 4744/AB7

#4 Beitrag von wickerge » 17.02.2021, 16:55

Hallo Detlef,
die gute Nachricht ist ja zu mindestens, dass Braun die Gehäusehälften wahrscheinlich nicht verklebt hat und die Art der Rastnasen kann man auf dem Bild vielleicht erkennen?

Herzliche Grüße
Gerhard

Arthur
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 127
Registriert: 23.01.2011, 20:37
Wohnort: Tübingen

Re: Analog Wecker 4744/AB7

#5 Beitrag von Arthur » 17.02.2021, 21:14

Hallo Detlef,
durch Deine Frage animiert, habe ich mich gestern und heute mit meinem bisher defekten AB7 beschäftigt und ihn nach oben genannter Anleitung wieder komplett instandgesetzt :D . Man kann die beiden Gehäusehälften trennen, denn sie sind mit Rastnasen zusammengehalten - also nichts mit Verklebung.

Die Anleitung ist bis zu Deiner genannten Schwierigkeit des Trennens der beiden Gehäusehälften ziemlich gut beschrieben. Aber Du hast Recht: Die Beschreibung unter Pkt.3
- Gehäuse-Vorderteil (6) unten vom Gehäuse-Rückteil entriegeln und abnehmen
ist für einen Servicetechniker zwar einfach zu verstehen, aber jemand, der den Wecker zum ersten Mal auseinander nehmen möchte, kommt hier an seine Grenzen.
Auch die Darstellung in der Serviceanleitung hilft bezüglich der Lage der Rastnasen nicht viel weiter. Dafür ist sie zu klein.
Schade, dass ich meinen AB7 wieder zugeclipst habe, ohne ein Paar Fotos zu machen.

Vielleicht in Worten: Spielst Du Gitarre? Dann weist Du was ein Plektron ist. Mit einem Plektron (ist aus Kunststoff und beschädigt damit auch nicht die Gehäuseteile - metallisches Werkzeug "vermackt" alles) als Werkzeug musst Du versuchen, an der Unterseite zwischen das Gehäuse-Vorderteil und Rückteil zu kommen und es dann auseinanderclipsen. Nicht ganz einfach - funktioniert aber ohne Schäden zu hinterlassen.

Ich hoffe, ich konnte Dir wieder etwas Mut machen, bei Deinem Projekt erfolgreich weiter zu machen.

Viele Grüße aus dem Südwesten
Arthur

Brauny
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 29
Registriert: 01.02.2011, 21:45

Re: Analog Wecker 4744/AB7

#6 Beitrag von Brauny » 18.02.2021, 16:02

Hallo Arthur,
das war der goldene Tip! Ich habe mit einem Plastikhebel, den man benutzt um Autoinnenverkleidungen (die auch geklipst sind), zu lösen, die zwei Hälfte ohne Schaden auseinader bekommen. Nach reinigen der Kontakte läuft der Wecker wieder!
Hier noch ein Foto auf dem man hoffentlich die Rastnasen erkennt.
Bild

Nochmals vielen Dank für den Tip.

Gruss aus NL,
Detlef

Arthur
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 127
Registriert: 23.01.2011, 20:37
Wohnort: Tübingen

Re: Analog Wecker 4744/AB7

#7 Beitrag von Arthur » 18.02.2021, 16:35

Hallo Detlef,
..es freut mich, dass Du mit dem Tipp eines Kunststoff-Werkzeugs weitergekommen bist und Du den Wecker repariert hast. :thumb:
Damit ist wieder einmal der Zweck des "Privaten Braun-Forums" erreicht worden. (... da hilft man sich !!)

Viele Grüße nach NL
Arthur

Antworten