Verstärker für Braun M15

Sämtliche Gerätetypen Braun atelier
Antworten
Nachricht
Autor
Carsten
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: 07.11.2019, 11:39

Verstärker für Braun M15

#1 Beitrag von Carsten » 19.01.2020, 10:23

Hallo

Ich hab eine Atelier Anlage bestehend aus R4 CD4 P4 und M15. Jetzt ist meine Frage sollte ich eine PA4 dazu kaufen um den R4 zu entlasten und Klanglich mehr raus zu holen oder reicht ein R4 auch aus. Ich bin Klanglich sehr zufrieden auch die Leistung reicht mir nur stellt sich mir die Frage ob ich mit einer PA4 mehr Klang raushole.

Vielleicht kann mir ja einer dabei helfen und mir ernst gemeint sagen ob man es so lassen kann oder doch besser aufrüstet.

Musik höre ich von 70er 80er bis hin zu Schlager und moderner Pop auch mal ab und an laut bedeuet beim R4 maximal 70.

Gruß
Carsten

Buggy
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 100
Registriert: 28.02.2009, 11:13

also ...

#2 Beitrag von Buggy » 19.01.2020, 14:42

wenn du klanglich doch sehr zufrieden bist, warum stellt sich dir dann die frage ?
noch mehr klang ?

eine antwort wird dir wohl nur ein versuch unter den örtlichen gegebenheiten geben.

Carsten
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: 07.11.2019, 11:39

Re: Verstärker für Braun M15

#3 Beitrag von Carsten » 19.01.2020, 15:02

Ich dachte halt das eventuell die PA4 im Klang noch besser sein könnte als der R4 da diese ja was ich so lese gelobt wird und man vom R4 eigentlich fast nur negatives hört. Und die M15 sind ja schon sehr große Lautsprecher deswegen dachte ich die verlangen zu viwl vom R4 ab. Testen ja könnte ich machen das stimmt und wenns nicht gefällt wieder verkaufen aber ich hatte mir so erstmal erhofft das hier jemand erstmal was dazu sagen kann.

EinHesse
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 17.05.2017, 17:02
Wohnort: Großraum Frankfurt

Re: Verstärker für Braun M15

#4 Beitrag von EinHesse » 19.01.2020, 20:34

Hallo Carsten,

ich denke, das hängt von verschiedenen Faktoren ab: Raumgröße und Einrichtung, Musikstil, Lautstärke...

Ich selbst habe keine M15, betreibe aber ein Paar M12 in einem knapp 30 qm großen Raum am Verstärker A2. Bei modernen Abmischungen oder bei elektronischer Musik und forcierter Lautstärke wurden die M12 zunächst sehr unpräzise im Bass, fingen an zu wummern, so dass ich den Bass 'rausdrehen' musste. Eine Revision (mit Mundorf Elkos im Netzteil) brachte eine deutliche (!) Verbesserung, was dazu führte, dass der Bass-Regler auf neutral stehen blieb und ich etwas lauter hörte. Bis der A2 anfing zu clippen.

Dann habe ich mit einer PA4 nachgerüstet, und das Spiel wiederholte sich. Unpräziser, wummernder Bass ab einem gewissen Pegel, Revision der PA4, besser. Was wieder dazu führte, dass ich den LS Regler höher drehte ... und auch die PA4 clippte :shock: . Inzwischen betreibe ich die M12 an zwei revidierten, gebrückten PA4, wenn's mal wieder etwas lauter wird :) Das reicht jetzt, für meine Ohren :oops: und die M12, egal welches Material der CD5 gerade abspielt.

Ein R4 hat weniger Reserven hat als ein A2 und wird sowieso schon sehr warm. Die M15 vertragen und verlangen bei höheren Pegeln noch mehr Leistung als meine M12. Daher würde ich - bei entsprechender Musik und Lautstärke - auf jeden Fall zu einer (oder besser zwei :zwink: ) revidierten PA4 raten. Speziell bei höheren Pegeln und den tiefen Frequenzen wird - meiner Erfahrung nach - das Klangerlebnis davon deutlich profitieren.

Gruß,
Stefan
CD5, C3, P3, A2 -> 2 x PA4 -> M12
T+A DD1230R
CD2³ -> R2 -> RM5

Carsten
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: 07.11.2019, 11:39

Re: Verstärker für Braun M15

#5 Beitrag von Carsten » 19.01.2020, 21:38

Hallo Stefan

Erstmal danke für den ausführlichen Bericht.
Also mein R4 wurde ja komplett restauriert da funktioniert alles Tip Top. Ja warm wird er aber es steht auch kein Gerät darauf heißt an sich für einen R4 hält es sich in Grenzen. Zwei PA4 ok das ist natürlich finanziell schon nicht ganz günstig und dann noch die Restauration puhh aber gut vielleicht sollte ich es echt mal wagen.

Ich kann den R4 aber für die PA4 nutzen und sollte ich mir dann lieber wenn mir das alles so gefällt mit den Endstufen und ich gespart habe einen CC4 noch zulegen?

Hoffe nur das dass Ergebnis überzeugt ok zur not kann man die PA4 ja wieder verkaufen.

Welche PA4 sollte ich nehmen 1 serie oder 2??

Gruß

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1899
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Verstärker für Braun M15

#6 Beitrag von Paparierer » 19.01.2020, 22:47

Servus Carsten,
vielleicht mal zurück zu Deiner Anfangsfrage - es geht Dir um den Klang, nicht wahr...?
Dann empfehle ich Dir mal diesen Thread.

Was die Frage PA4/1 oder PA4/2 angeht, gibt es z.B. diese Antwort.
(Ich sag mal, aus berufenem Munde - denn Uli kennt sich zweifelsohne sehr gut mit dem PA4 aus.)

Gruß, Gereon
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

Carsten
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: 07.11.2019, 11:39

Re: Verstärker für Braun M15

#7 Beitrag von Carsten » 20.01.2020, 09:05

Hallo Gereon

Um den Klang gehts mir ja. Ich bin zwar wirklich sehr zufrieden mit dem R4 nur war meine Frage ob eine oder zwei PA4 klanglich noch mehr aus den M15 rausholen.

Danke für die Berichte die Lese ich mir nachher mal durch.

Gruß
Carsten

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4213
Registriert: 13.09.2009, 14:35

Re: Verstärker für Braun M15

#8 Beitrag von Uli » 20.01.2020, 13:26

Moin Carsten,

eher nicht. Ich mit meinen Ü50 höre noch nicht mal den Unterschied zwischen einem A2, einem R4 oder einer PA4 (oder 2 im Bridge Betrieb) mit der M15 in einem 40m²großen Wohnzimmer.
Ein R4 oder auch A2 hat ca. 100W, eine PA4 etwa das Doppelte (im Bridge: ca. 450W zusammen).
Oder einfach gesagt: Du kannst auch mit einem Porsche durch eine Spielstaße mit Schrittgeschwindigkeit fahren.
Zum klippen (aufs Maximum) kannst Du auch 2 PA4's bringen, hängt halt vom Bass (er zieht den meisten Strom) und von der Lautstärke ab.

Klanglich veränderst Du nichts, das hängt vom Vorverstärker ab.

Gruß Uli

Carsten
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: 07.11.2019, 11:39

Re: Verstärker für Braun M15

#9 Beitrag von Carsten » 20.01.2020, 13:36

Hallo Uli

Also meine M15 stehen in einem ca 20 Quadratmeter großen Raum. Also ich denke mal ich lass den R4 weiter an den M15 laufen wobei der Reiz jetzt nach einer PA4 schon da ist😂

Spaß bei Seite hat denn einer mal den Vergleich gemacht R4 an M15 und PA4 an M15?
Ich weiß jeder empfindet Klang usw anders und man muss es selber ausprobieren trotzdem möchte ich wenigstens es hier mal versuchen ob es solche Test schon mal gab und es mir jemand sagen bzw berichten kann.


Gruß
Carsten

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4213
Registriert: 13.09.2009, 14:35

Re: Verstärker für Braun M15

#10 Beitrag von Uli » 20.01.2020, 16:03

Moin,
ja, ich....kein Unterschied wenn Du nicht "der Puff soll bennen" 24h spielst.

Gruß Uli

Carsten
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: 07.11.2019, 11:39

Re: Verstärker für Braun M15

#11 Beitrag von Carsten » 20.01.2020, 18:45

Ok
Kann denn was am R4 passieren wenn ich ab und an mal sehr laut Musik hört?

Gruß
Carsten

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4213
Registriert: 13.09.2009, 14:35

Re: Verstärker für Braun M15

#12 Beitrag von Uli » 20.01.2020, 22:26

Dann fehlt Dir Leistung und er wird halt warm, das hat aber nichts mit Klang zu tun.

Gruß Uli

EinHesse
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 17.05.2017, 17:02
Wohnort: Großraum Frankfurt

Re: Verstärker für Braun M15

#13 Beitrag von EinHesse » 20.01.2020, 22:30

Hallo Carsten,

ich habe heute Abend etwas herumprobiert und möchte meine Beobachtungen mal zum Besten geben. Was den Klang an für sich angeht, da herrscht wohl Konsens. Auch ich kann - bei moderaten Pegeln - keinen Unterschied zwischen den Endstufen von R4, A2 oder PA4 hören. Bei höheren Pegeln sind die stärkeren Endstufen natürlich im Vorteil - der Unterschied gerade im Bass ist durchaus hörbar.

Zunächst habe ich den A2 als Endstufe hinter einen R4/1 gehängt. Quelle ist ein CD5. Getestet habe ich mit dem Stück 'Deep Channel' auf der CD 'Seed' von Afro Celt Sound System. Alle Klangregler auf neutral. Je nach Bass-Anteil fängt der A2 ab Lautstärke 56, spätestens ab 60, an zu clippen. Höhere Pegel habe ich mich nicht getraut, um nichts 'kaputt' zu machen. Die iPhone App 'Decibel X' misst einen maximalen Schalldruck von ca. 98 db(A).

Dann habe ich eine PA4 hinter den R4/1 gehängt. Ansonsten alles identisch. Auch die PA4 fängt zwischen Stufe 56 und 60 an zu clippen, die Lautstärke ist dabei natürlich etwas höher. Decibel X misst dabei einen maximalen Schalldruck von etwa 101 dB(A).

Ich kenne die Eingangs-Empfindlichkeit der Endstufe des R4 nicht, auch hat er, soweit ich weiss, keine Clipping-Anzeige. Angenommen, er verhält sich ähnlich wie A2 und PA4, dann ist zu befürchten, dass auch die Endstufe des R4 irgendwo bei Stufe 60 clippt, wenn basslastige Musik wiedergegeben wird. Stufe 70 mag ich mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen...

Noch zu deiner Frage: "Kann denn was am R4 passieren wenn ich ab und an mal sehr laut Musik hört?"
Wenn ich das richtig verstanden habe - ich bin kein Audio-Techniker - dann ist das Clippen eher für die Lautsprecher als für den Verstärker gefährlich. Dazu gibt es hier im Forum interessante Beiträge von Leuten, die was davon verstehen... suche einfach mal im Forum nach 'clippen'.

Gruß,
Stefan
CD5, C3, P3, A2 -> 2 x PA4 -> M12
T+A DD1230R
CD2³ -> R2 -> RM5

Carsten
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: 07.11.2019, 11:39

Re: Verstärker für Braun M15

#14 Beitrag von Carsten » 21.01.2020, 06:17

Hallo Stefan

Vielen Dank für diesen interessanten Bericht 👌
Ich werde es einfach mal ausprobieren und mir eine PA4 kaufen und sollte ich merken es ist für mich auch kaum ein Unterschied zu merken dann verkaufe ich sie halt wieder. Clippen ist ja quasi wenn ich das richtig verstehe ein verzerrter Ton und das hatte ich bis jetzt noch nie am R4.

Gruß
Carsten

Carsten
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 12
Registriert: 07.11.2019, 11:39

Re: Verstärker für Braun M15

#15 Beitrag von Carsten » 21.01.2020, 10:13

So schön wenn man frei hat man etwas im Netz guckt und eben spontan zwei PA4/2 gekauft. Ich denke mal der Preis ist sehr fair ich hab 550Euro bezahlt. Optisch wie neu technisch sie funktionieren einwandfrei bis auf bei einer laufen die Lüfter sofort mit wenn die PA4 an ist und sie wird auch wärmer wie die andere PA4 wo die Lüfter erst mitlaufen wenn sie gefordert wird. Aber sonst läuft alles Top und ich muss sagen so viel Power hätte ich nie erwartet. Höhen und Mitten finde ich aber gleich wie beim R4. Wo es sehr auffällt ist wirklich im Bass der kommt viel lockerer rüber oder wie man das nennt😂 man vergebe mir bitte.

Sollte ich beide PA4/2 jetzt besser mal restaurieren lassen? Was könnte es sein das die Lüfter immer laufen und das eine PA4 wärmer wird als die andere.

Gruß
Carsten

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4213
Registriert: 13.09.2009, 14:35

Re: Verstärker für Braun M15

#16 Beitrag von Uli » 21.01.2020, 10:57

Schau dich mal im Forum um was Dir da noch bevor steht.....so schwer ist die SuFu ja nicht.

Buggy
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 100
Registriert: 28.02.2009, 11:13

Re: Verstärker für Braun M15

#17 Beitrag von Buggy » 21.01.2020, 21:55

da probiert er gleich 2 aus...

es dürfte nichts schaden sie durchsehen zu lassen,

sonst hörst du wahrscheinlich bald nur noch über eine pa4 und dann wieder r4

Antworten