R4

Sämtliche Gerätetypen Braun atelier
Antworten
Nachricht
Autor
VolkerG
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 17
Registriert: 26.10.2021, 13:35
Wohnort: Schöffengrund

R4

#1 Beitrag von VolkerG » 29.12.2023, 17:13

Hallo ins Forum!

ich habe einen R4 bekommen. Das Bedienteil war auf einer Seite ausgebrochen, das habe ich repariert.
Ein paar kalte Lötstellen habe ich ausfindig gemacht und beseitigt.
Die Relaisplatte für die Lautsprecher war Druckempfindlich, (Relais klacken) die zwei Widerstände werden wohl recht warm.
Danach hatte ich bisher nur wenig Zeit weiterzumachen, aber momentan stellt sich folgende Situation:
Quelle Radio: Am Kopfhörer-Ausgang ist fasst nichts zu hören.
Am Lautsprecher -Ausgang geht nur ein Kanal, aber das auch nur gefühlt im Hochton-Bereich, der andere Kanal ist auch fast stumm.
Bevor ich weitermache wollte ich mal hören, ob die Ursachen dafür bekannt sind.

Den R4 habe ich im Set mit P4 und CD2 RC1 bekommen.
Der P4 ist in einem sehr guten Zustand, beim CD2 war der Riemen gerissenen, das hat der Vorbesitzer durch ein Kordel, welches von unten an der Schublade befestigt war und nach außen gelegt war kompensiert.


Gruß Volker

Buggy
Experte
Experte
Beiträge: 395
Registriert: 28.02.2009, 11:13

Re: R4

#2 Beitrag von Buggy » 29.12.2023, 18:20

moin,
wenn du länger freude am r4 haben willst dann bietet sich die überholung der netzteilsektion an, neue relais, evtl. ruhestromumbau und mindestens die entklebung der kabelverbindungen.
du darfst auch gerne ulis generalüberholung machen ;) einfach mal querlesen - komischweise gibts zum r4 zuhauf lesestoff :smoke:
frei nach k. ebstein: im leben geht manchmal was daneben.

Litton72
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 226
Registriert: 30.07.2019, 17:07
Wohnort: 51491 Overath

Re: R4

#3 Beitrag von Litton72 » 29.12.2023, 21:05

Hallo Volker,

dass die beiden Vorwiderstände der LS-Relais warm werden ist normal.

Du solltest zuerst feststellen, ob der Vorverstärker funktioniert. Dazu entfernst du die Steckbrücken an der Rückseite des R4 und verbindest die Pre Out Buchsen mit dem Line Input eines anderen Verstärkers oder mit einem Kopfhörer.
Eine Fehlersuche beim Endverstärker macht erst Sinn, wenn das Eingangssignal ok ist.

Es ist niemals falsch, zu Beginn einer Fehlersuche die Betriebsspannungen zu messen.
Beachte: Beim R4/CC4 gibt es nur 2 Stellen für den Minus (Masse) Anschluss des Messgerätes.

Das Gehäuse ist keine(!) Masse, obwohl es manchmal funktioniert. Auch die Prozessorbox ist isoliert ins R4/CC4 Gehäuse eingebaut.
Daher gilt:

1) Für alle Messungen, die mit der Prozessorbox zu tun haben, ist der Bezugspunkt das Blechgehäuse der Box.
2) Für alle anderen Messungen ist der Bezugspunkt für Masse eine der 4 schwarzen(!) LS-Klemmen.

Es gibt Ausnahmen wie z.B. die Messung des Ruhestroms, da sollte man wissen, was man tut.

Du wirst sicher demnächst häufiger die Prozessorbox ausbauen, sei es nur, um Platz zu schaffen.
Ich rate daher, einen Stecker in die Stromversorgungsleitung (2x gelb bzw. 2x grün) einzubauen.
Lasse die Stecker für das Display möglichst in Ruhe, die Lötstellen sind sehr empfindlich. lasse das Display lieber mit der Box verbunden und entferne es von der Frontplatte.
Je nach Zustand der Platinen kann ein Austausch Sinn machen, Forumsmitglied @ mad max bietet sowas an.
Vielleicht möchtest du deinen R4 später mit DAB+ oder IRadio aufpeppen, schau mal bei uns rein :-)
viewtopic.php?f=17&t=15094

Viele Grüße

Hajo
R4/CC4 triple F (fit for future) https://tinyurl.com/2bay9e9k

olimuc
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 222
Registriert: 04.10.2021, 09:26

Re: R4

#4 Beitrag von olimuc » 30.12.2023, 13:23

Hallo Volker,

und jetzt noch von mir der Tipp, ggf den IR-Senor zu tauschen, der macht oft bei bestimmten Lichtverhältnissen Probleme. Auch hierzu gibt es eine super Umbauanleitung hier im Forum.

Liebe Grüße

Oli
Braun: Mehr als nur ein Rasierapparat!
Mein Bestand: Atelier A1, T2, C2/3, P3, CD4, CD4/2, R4/1

VolkerG
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 17
Registriert: 26.10.2021, 13:35
Wohnort: Schöffengrund

Re: R4

#5 Beitrag von VolkerG » 31.12.2023, 18:21

Tatsächlich bin ich noch etwas unsortiert mit der Kiste...
Die RC1 geht.
Ein Kanal hat auf jeden Fall ein Problem, Siehe Bild.
Die Spannungen an den großen Siebelkos sind vorhanden.
Ist der Spannungsregler an dieser Stelle Original?
Sieht eher nachträglich aus, zumal nicht gelötet, sondern nur gesteckt.


Bild


Ich wünsche allen alles Gute für das kommende Jahr!

Gruß Volker

VolkerG
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 17
Registriert: 26.10.2021, 13:35
Wohnort: Schöffengrund

Re: R4

#6 Beitrag von VolkerG » 31.12.2023, 18:22

Bild
Bild

VolkerG
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 17
Registriert: 26.10.2021, 13:35
Wohnort: Schöffengrund

Re: R4

#7 Beitrag von VolkerG » 31.12.2023, 18:24

Bild

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2648
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: R4

#8 Beitrag von Paparierer » 31.12.2023, 20:28

VolkerG hat geschrieben: 31.12.2023, 18:24 Bild
Das muss so. zur Wärmeableitung...
Viele Erfolg!
Gruß, Gereon
_______________________________
meistens ist es was mechanisches...
_______________________________
The price of anything is the amount of life you exchange for it.
Henry David Thoreau

olimuc
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 222
Registriert: 04.10.2021, 09:26

Re: R4

#9 Beitrag von olimuc » 01.01.2024, 15:13

Ja, der ist original, Gereon hat es ja schon geschrieben :)

Ich hatte mir bei einer R4/1 Reparatur mal nen Wolf auf der Platine gesucht, nur um dann durch Zufall das ausgelagerte Ding zu finden :wow:
Braun: Mehr als nur ein Rasierapparat!
Mein Bestand: Atelier A1, T2, C2/3, P3, CD4, CD4/2, R4/1

VolkerG
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 17
Registriert: 26.10.2021, 13:35
Wohnort: Schöffengrund

Re: R4

#10 Beitrag von VolkerG » 02.01.2024, 21:07

der Fehler im Signalweg war der C301. Nach Austausch lief der R4, aber nicht lange.
Beim Zusammenbau ist die kleine Netzteilplatine aus der Prozessorbox an Masse geraten, die lag nur lose auf, weil der
Haltewinkel aus Kunststoff gebrochen war.
Evtl. hat das einen Fehler verursacht oder es sind noch weitere Kondensatoren kaputt gegangen.
Muss jetzt erstmal unterbrechen, weil ich derzeit nicht alle erforderlichen Werte auf Lager habe.

frohes neues Jahr!

Volker

Ist jemand aus dem Forum hier in meiner Nähe: 35641

braunb@r
Experte
Experte
Beiträge: 258
Registriert: 30.09.2016, 22:17
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf

Re: R4

#11 Beitrag von braunb@r » 02.01.2024, 23:06

Hallo Volker,

funktioniert dein R4 denn jetzt gar nicht mehr oder ist eventuell nach deinem kleinen Missgeschick nur die Anzeige ausgefallen?
Eventuell ist der Schutzwiederstand auf der kleinen Zusatzplatinen durchgebrannt.

MfG
Rainer

VolkerG
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 17
Registriert: 26.10.2021, 13:35
Wohnort: Schöffengrund

Re: R4

#12 Beitrag von VolkerG » 03.01.2024, 11:50

Der geht noch, aber wieder mit einem Fehler im Signalweg der Endstufe.

Hat jemand einen Bestückungsplan ?

Buggy
Experte
Experte
Beiträge: 395
Registriert: 28.02.2009, 11:13

Re: R4

#13 Beitrag von Buggy » 03.01.2024, 15:07

frei nach k. ebstein: im leben geht manchmal was daneben.

VolkerG
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 17
Registriert: 26.10.2021, 13:35
Wohnort: Schöffengrund

Re: R4

#14 Beitrag von VolkerG » 04.01.2024, 17:34

Danke für die Info, hatte ich bisher noch nicht gefunden.
Kennt jemand das Kennwort zum pdf?

Gruss
Volker

Litton72
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 226
Registriert: 30.07.2019, 17:07
Wohnort: 51491 Overath

Re: R4

#15 Beitrag von Litton72 » 04.01.2024, 18:32

Das .pdf hat kein Passwort. Falls du danach gefragt wirst, liegt es evtl. an deinem PDF-Reader...
du kannst aber auch hier schauen: hifi-archiv.info/Braun/Braun R4

Gruß

Hajo
R4/CC4 triple F (fit for future) https://tinyurl.com/2bay9e9k

VolkerG
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 17
Registriert: 26.10.2021, 13:35
Wohnort: Schöffengrund

Re: R4

#16 Beitrag von VolkerG » 05.01.2024, 09:48

Hallo Hajo,

die Abfrage nach Passwort kommt nicht beim Öffnen der Datei, sondern beim Import nach CorelDraw.
Ich wollte mir Teile davon auf A3 ausdrucken.

Gruss
Volker

VolkerG
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 17
Registriert: 26.10.2021, 13:35
Wohnort: Schöffengrund

Re: R4

#17 Beitrag von VolkerG » 05.01.2024, 10:10

Der Link war gut.
Ich habe ein paar Pläne wieder zusammengebaut, wer was haben will kann mir bescheid sagen.

Benutzeravatar
sadomskyj
Experte
Experte
Beiträge: 282
Registriert: 06.03.2022, 18:02
Wohnort: Berlin

Re: R4

#18 Beitrag von sadomskyj » 24.01.2024, 10:01

Hallo Volker,

an zusammengesetzten Plänen des R4 hätte ich Interesse!

Grüße
Michael

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2648
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: R4

#19 Beitrag von Paparierer » 24.01.2024, 10:36

Da empfehle ich doch immer wieder gern die CD von Klaus,
auf der alle Schaltpläne, TI's, user & service manuals zur Atelier-Serie enthalten sind.
Und das in guter Qualität!
Guckstuhier - oder direkt hier.
Gruß, Gereon
_______________________________
meistens ist es was mechanisches...
_______________________________
The price of anything is the amount of life you exchange for it.
Henry David Thoreau

VolkerG
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 17
Registriert: 26.10.2021, 13:35
Wohnort: Schöffengrund

Re: R4

#20 Beitrag von VolkerG » 25.01.2024, 21:52

Frage an die R4-Besitzer: bei mir lassen sich die Lautsprecher-Relais nicht unabhängig schalten, ist das richtig so?

Gruß Volker

braunb@r
Experte
Experte
Beiträge: 258
Registriert: 30.09.2016, 22:17
Wohnort: Erkrath bei Düsseldorf

Re: R4

#21 Beitrag von braunb@r » 25.01.2024, 22:56

Hallo Volker,

jedes Lautsprecherpaar wird über ein separates Relais geschaltet. Jedes der beiden Relais hat eine eigenen Ansteuerung aus dem Prozessor, SP1 / SP2. Diese lassen sich unabhängig voneinander über die Toblerone oder auch der RC1 schalten.

MfG
Rainer

VolkerG
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 17
Registriert: 26.10.2021, 13:35
Wohnort: Schöffengrund

Re: R4

#22 Beitrag von VolkerG » 11.02.2024, 19:38

Hallo Rainer,

das dachte ich mir auch so, aber bei mir es es wie folgt:
Taste LS1 LS2
K K
Wiederhol. - -
" K K
usw., d.h. es besteht eine Abhängigkeit zwischen den Tasten, die Aktion ist nicht wahlfrei.
K=Relais klackt
-= Keine Reaktion

und noch eine Baustelle (nicht die einzige):
Fehlerhafte Anzeige im Display, z.B. Laustärke CD:
beim Wechsel von 8/9, 18/19, 28/29 usw. ist die 8 fehlerhaft(/_), wenn man dann wieder rückwärts geht ist die 9 fehlerhaft
und dafür die 8 korrekt. Ganz kurios wird es beim Maximum 80:
hier gibt es 3 Zustände, die bei beim Wiederholten drücken der +Taste verschieden oft erscheinen:
/_ / 8/ 80
Das Display ist auch zu dunkel und unterschiedlich hell.
Das Gerät lässt sich über TV, CD, usw. direkt einschalten, ist das richtig?

Sorry für die seltsamen Fragen, aber der R4 hat bei mir noch nicht richtig funktioniert und ich habe keinerlei Erfahrung mit dem Gerät.

Gruß Volker

Antworten