R4/1: Displaydarstellung spinnt manchmal

Sämtliche Gerätetypen Braun atelier
Antworten
Nachricht
Autor
olimuc
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 142
Registriert: 04.10.2021, 09:26

R4/1: Displaydarstellung spinnt manchmal

#1 Beitrag von olimuc » 21.09.2022, 10:19

Hallo zusammen,

mein R4/1 macht mal wieder Probleme. Sporadisch werden im Display falsche Zeichen dargestellt. Das Problem tritt nicht immer auf und kann auch nicht provoziert werden.

Wenn es auftritt, verändern sich die Displayzeichen auch nur auf Tastendruck. Dann können noch mehr Zeichen betroffen sein, oder auch wieder ganz normal dargestellt werden.

Ich habe den Eindruck, dass kurz vor dem Auftreten der Fehldarstellung kurz das Display minimalst flackert.

Die Bedienung/Funktionen des Gerätes an sich funktionieren problemlos.

Ich hatte im Zuge der Reparatur diverser Defekte am Gerät auch die Prozessorbox gecheckt und mehrere Elkos getauscht, aber nicht alle.

Ich kenne die Threads über die Fehldarstellung im Display, allerdings sind dort alle Zeichen gleichzeitig betroffen, was bei mir ja nicht der Fall ist. Oder ist mein Defekt nur die Vorstufe?

Bevor ich auf der Prozessorboxplatine auf Verdacht rumbrate, habt ihr ja vielleicht Tipps, um die Ursache einzugrenzen.

Ich habe auch ein Beidpielbild angehängt.

Danke schon mal für die Hilfe!

Liebe Grüße

Oli
Bild

Bild
Braun: Mehr als nur ein Rasierapparat!
Mein Bestand: Atelier A1, T1, C2, P1, P3, CD4, CD4/2, R4/1, R4/2

Litton72
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 127
Registriert: 30.07.2019, 17:07
Wohnort: 51491 Overath

Re: R4/1: Displaydarstellung spinnt manchmal

#2 Beitrag von Litton72 » 21.09.2022, 20:27

Hallo Oli, ich rate dringend davon ab, ohne Not (sprich erkanntem Fehler) in der Prozessorbox irgendetwas zu löten.
Der Grund ist, dass die Box als einziges Bauteil im Gerät eine doppellagige Platine hat. Durch die Erwärmung mit dem Lötkolben beim auslöten von Bauteilen passiert es immer wieder, dass die Durchkontaktierungen abreißen.
Um das zu reparieren muss man die Durchkontaktierung auf beiden Seiten wieder mit der Leiterbahn verlöten. Oft sitzen auf der Bestückungsseite aber Bauteile, die eine Reparatur unmöglich machen.
Man kann versuchen, durch zugabe von viel Lötzinn die Durchkontaktierung aufzufüllen und den Kontakt zur Platinenoberseite auf diese Weise wieder herzustellen, erfahrungsgemäß hält das leider nicht lange.

Natürlich kann es auch andere Ursachen für deinen Fehler geben. Da es sich um einen R4/1 handelt, untersuche mal die Stromversorgung der Prozessorbox. Ich kann mich an einen Fall erinnern, wo direkt am C736 die Leiterbahn abgerissen war. Das Gerät produzierte alle möglichen Fehler, ein Zusammenhang war auf den ersten Blick nicht erkennbar.

Im dunkeln konnte man ein Leuchtfeuer am Kondensatoranschluss sehen, sonst hätte man lange nach dem Fehler gesucht..

Bild

Bild

Gruß
Hajo
Was auf anhieb funktioniert, taugt nicht. :wink:

olimuc
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 142
Registriert: 04.10.2021, 09:26

Re: R4/1: Displaydarstellung spinnt manchmal

#3 Beitrag von olimuc » 22.09.2022, 10:25

Hallo Hajo,

die Problematik der durchkontaktierten Platine der Prozessorbox ist mir bekannt. Du hattest mir ja damals den Tipp gegeben, die Dioden zu überprüfen, als die Tastatur teilweise ausgefallen war. Es wa ja tatsächlich eine defekte Diode, und das austauschen war kniffelig genug. Ein paar Elkos hatte ich damals im Zuge der Tastaturreparatur auch getauscht, da die Kapazitäten nicht mehr passten, aber nicht alle.

Ich werde mal als erstes die Stromversorgung der Displayplatine überprüfen und dazu an Stecker 8/1 messen, ob dort 15V stabil abgehen und an Stecker 16/2 die vorgesehenen 5V.

Liebe Grüße

Oli
Braun: Mehr als nur ein Rasierapparat!
Mein Bestand: Atelier A1, T1, C2, P1, P3, CD4, CD4/2, R4/1, R4/2

olimuc
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 142
Registriert: 04.10.2021, 09:26

Re: R4/1: Displaydarstellung spinnt manchmal

#4 Beitrag von olimuc » 22.09.2022, 18:31

Sooo,

also an ST16/1 liegen stabile 4,93V an, aber an ST8/1 merkwürdige Schwankungen von 0,2 bis 0,5V :?:

An ST15/6 kommen genau 15V rein, dann stimmt doch mit T805 und/oder 806 etwas nicht?

Aber jetzt im Messbetrieb läuft das Display aber trotzdem einwandfrei, wie passt das mit dieser praktisch nicht vorhandenen Spannung von ST8/1 zu LV13/3 zusammen? Dann müsste doch wesentlich weniger bzw garnichts am Display funktionieren?
Braun: Mehr als nur ein Rasierapparat!
Mein Bestand: Atelier A1, T1, C2, P1, P3, CD4, CD4/2, R4/1, R4/2

olimuc
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 142
Registriert: 04.10.2021, 09:26

Re: R4/1: Displaydarstellung spinnt manchmal

#5 Beitrag von olimuc » 22.09.2022, 22:31

… habe gerade an meinem R4/2 gegengemessen:

Dort sind am ST8/1 nur 0,03V. Scheinbar lese ich den Schaltplan falsch :roll:

Ich werde als nächstes mal die Prozessorbox ausbauen und eingehend begutachten.
Braun: Mehr als nur ein Rasierapparat!
Mein Bestand: Atelier A1, T1, C2, P1, P3, CD4, CD4/2, R4/1, R4/2

Litton72
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 127
Registriert: 30.07.2019, 17:07
Wohnort: 51491 Overath

Re: R4/1: Displaydarstellung spinnt manchmal

#6 Beitrag von Litton72 » 22.09.2022, 22:56

Hi Oli,
die 15V, ankommend an St15/6 (S 15V), werden vom Prozessor (IC511) Pin 26 und T805 / T806 immer dann auf St8/1 durchgeschaltet, wenn der Tuner im AM oder FM Betrieb ist.
Die 15V sind die Versorgung der Feldstärke-, Stereo- und Stereomitte- Anzeige. die negativen Zweige all dieser Anzeige- Leds laufen über LV12 zur Tunerplatine.
Mit deinem Display Fehler hat das erst einmal nichts zu tun, also lass dich nicht verwirren.

Bei Spannungsmessungen im R4/CC4 ist es wichtig zu wissen, wo man den Minuspol (Masse) seines Messgerätes anschließt, sonst kann es zu unplausibelen Messergebnissen kommen.

Bei Messungen im Gerät selbst ist die Masse der Anschluss LV2/59, ersatzweise nehme ich meistens die Masseanschlüsse der Lautsprecherklemmen, die an LV2/52 und /54 liegen.
Die Masse der Prozessorbox ist deren Gehäuse. Beachte, dass die Box im Gerät isoliert aufgehängt ist,
im Betrieb wird die Masse über St15/3, LV2/63 und St5/2, LV2/27 mit der Vorverstärkerplatine (Standby- Netzteil = DI100 und Zubehör) verbunden.
Die (im Schaltbild nicht sichtbare) verbindung der Masse des Standby Netzteils ( mit der Masse der anderen Baugruppen findet auf der Vorverstärkerplatine im Bereich C714, IC703 und IC704 statt.

Das Metallgehäuse des R4 ist übrigens auch nur an einer Stelle leitend mit der VV Platine verbunden, und zwar rechts hinten in der Nähe des Antennenanschlüsse. Glaube also nicht, dass es gleichgültig ist, wie du dein Messgerät anschließt.

Viele Grüße

Hajo
Was auf anhieb funktioniert, taugt nicht. :wink:

olimuc
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 142
Registriert: 04.10.2021, 09:26

Re: R4/1: Displaydarstellung spinnt manchmal

#7 Beitrag von olimuc » 24.09.2022, 00:01

Hallo Hajo,

jetzt blicke ich durch, danke für die Erhellung der „fehlenden“ 15V :D

Ich achte schon immer darauf, dass ich eine geeignete Masse für meine Messungen finde.

Ich habe die Prozessorbox gewissenhaft abgesucht und nichts gefunden. Der R4/1 lief gerade zwei Stunden völlig unauffällig.

Ich liebe diese sporadischen Fehler :wall:

Danke für die Zeit, sich in das Problem reinzudenken :thumb:

Liebe Grüße

Oli
Braun: Mehr als nur ein Rasierapparat!
Mein Bestand: Atelier A1, T1, C2, P1, P3, CD4, CD4/2, R4/1, R4/2

Antworten