Schneewittchen-Tonarm

Wo bekomme ich noch Ersatzteile, wer repariert meine Schätzchen? Hier können gewerbliche Adressen/Links eingetragen werden. Auch kostenpflichtige Dienstleistungsangebote finden hier einen Platz.
Antworten
Nachricht
Autor
oekonom01
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 02.10.2013, 06:29
Wohnort: Hamburg

Schneewittchen-Tonarm

#1 Beitrag von oekonom01 » 04.01.2021, 11:38

Als Neuling in diesen Reihen habe ich an gefangen, einige Klassiker zum mich zu versammeln . Eine Schneewittchensarg gehörte natürlich auch dazu - allerdings fiel ich auf einen völlig vermasselten Tonarm herein, der zwar in Grenzen ein wenig funktionier, aber dessen Innenleben (Vorrichtung für den Tonarmlift und Spiralfeder) fehlt. Gibt es da irgendwelche Rettungsmöglichkeiten? Es ist wohl klar, welcher gemeint ist: Nicht der "Wagenfeld-Tonarm" sondern das kantige Exemplar (wohl D.Rams)!
Ich bin gespannt...

Ekkehard aka oekonom01
ich lerne gern dazu!
Ekkehard

oekonom01
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 02.10.2013, 06:29
Wohnort: Hamburg

Re: Schneewittchen-Tonarm

#2 Beitrag von oekonom01 » 12.01.2021, 08:08

Inzwischen habe ich einen zerlegten Tonarm ergattert - das Innenleben liegt lose dabei, und ich suche ein Bild/Skizze wie die Teile zu montieren sind. Wer kann helfen?

Danke im Voraus Ekkehard
ich lerne gern dazu!
Ekkehard

oekonom01
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 02.10.2013, 06:29
Wohnort: Hamburg

Re: Schneewittchen-Tonarm

#3 Beitrag von oekonom01 » 12.01.2021, 08:08

Inzwischen habe ich einen zerlegten Tonarm ergattert - das Innenleben liegt lose dabei, und ich suche ein Bild/Skizze wie die Teile zu montieren sind. Wer kann helfen?

Danke im Voraus Ekkehard
ich lerne gern dazu!
Ekkehard

wickerge
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 895
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: Schneewittchen-Tonarm

#4 Beitrag von wickerge » 12.01.2021, 13:15

Hallo Ekkehard,
habe mal versucht, das Ganze zu fotografieren. Das untere Teil ist ein Schieber, mit dem der Tonarm auf dem Tonarmlift verriegelt werden kann, das obere Teil hält den Rastbogen für die Positionierung für die verschiedenen Plattendurchmesser. Die 4 Schrauben haben einen glatten Hals oberhalb vom Gewinde, um den Schieber zu führen und halten gleichzeitig den Rastbogen durch richtige Verschraubung. Oben auf dem Schieber, also zwischen Schieber und dem Trägerteil des Rastbogens, liegt ein Federblech (gesichert durch zwei Abstellungen die in die beiden zusätzlichen Bohrungen im Schieber greifen). Dieses Federblech verhindert, dass der Schieber zu leichtgängig ist - wenn er entriegelt ist, kann der Tonarm ja frei schwenken. Die Feder wird am Ende des Trägerteils vom Rastbogen eingehängt.


Bild

Bild

Bild

Ich hoffe, man kann einigermassen erkennen, wie das Ganze funktioniert. Falls noch etwas unklar ist, einfach nochmal nachhaken.

Herzliche Grüße
Gerhard

oekonom01
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 02.10.2013, 06:29
Wohnort: Hamburg

Re: Schneewittchen-Tonarm

#5 Beitrag von oekonom01 » 12.01.2021, 13:20

Super-vielen Dank. Damit kann ich was anfangen,,,,Ekkehard
ich lerne gern dazu!
Ekkehard

Antworten