Problem Einbau Siebelkos

Diskussionen über allgemeine technische Dinge, die in keine andere Rubrik passen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
cribar70
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 65
Registriert: 18.09.2014, 22:00

Problem Einbau Siebelkos

#1 Beitrag von cribar70 » 07.10.2015, 14:11

Hallo an alle Fachleute,
folgendes Problem - ich überarbeite gerade eine Telefunken RM300 Endstufe.
...so einen wie hier zu sehen:
http://john.ccac.rwth-aachen.de:8000/telefunken/rm300/" onclick="window.open(this.href);return false;
Die hier verbauten Elkos haben 50 mm im Durchmesser und sind 35 mm hoch.
(Fabrikat ?, 10000uF bei 42 V). Der Lötabstand ist a) versetzt zueinander und b) beträgt
bedeutend mehr als 10mm und bei den ´Stiften´handelt es sich eher um ca 3mm breite ´Messer´.
Ich hoffe es so einigermaßen beschrieben zu haben.

Frage : kann ich jetzt z.B. einen 10000uF, 50V mit Schraubanschluß liegend, im Gehäuse befestigt, einbauen und dementspr.
´dicke Leitungen´ zum Ursprung der Elkos legen ?

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen bzw. habt einen anderen, besseren Vorschalg.

PS: an die Admins - wenn Beitrag hier doch nicht 100% richtig, bitte verschieben, Danke

Gruß Alex

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4162
Registriert: 13.09.2009, 14:35

Re: Problem Einbau Siebelkos

#2 Beitrag von Uli » 07.10.2015, 15:56

Moin!

Ich denke es ist hier das falsche Forum für Telefunkengeräte!
Du hast ja noch genug Platz in Deinem Gerät und wenn Du den Elko noch fest machst sollte es gehen!

Gruß... Uli

Benutzeravatar
v/d/b
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 2757
Registriert: 13.01.2009, 18:37
Kontaktdaten:

Re: Problem Einbau Siebelkos

#3 Beitrag von v/d/b » 07.10.2015, 16:42

Moin Alex,
ein Telefunken Forum gibt's wohl nicht, in so fern kann ich den Beitrag auch nicht dort hin verschieben :lol:

Alternativ zur Befestigung der Elkos irgendwo auf dem freien Platz im Gerät, könntest Du mal unter die Platine schauen, ob es nicht möglich ist neue Löcher zu bohren und die Elkos unterhalb mit Drähten anzuschließen.
Wenn Du ganz viel Glück hast, kannst Du sie vielleicht so anordnen, dass die neu gebohrten Löcher innerhalb der richtigen Leiterbahnen raus kommen.

Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Rainer Hebermehl
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Beiträge: 1059
Registriert: 29.06.2009, 13:55
Wohnort: Ronneburg
Kontaktdaten:

Re: Problem Einbau Siebelkos

#4 Beitrag von Rainer Hebermehl » 07.10.2015, 17:05

Hallo Alex,

wenn es letzendlich nur auf die Funktion ankommt , hier 2 Möglichkeiten : Platz ist offensichtlich genug vorhanden. ( Roll)Elkos liegend mit ( Eigenbau )-Schellen auf dem Bodenblech befestigen. und dann " fliegende Verdrahtung" oder die "Asiatische " Methode. Rollelkos in einem Heißkleberbett auf die Bodenplatte und dann ebenfalls " Fliegend" verdrahten. Alternativ das Ganze auf einem separaten Blech und dies dann mit 2/3 Schrauben auf dem Bodenblech fixieren. ( Dann kann das Bleich auch ' mal entfernt werden )

Auch TFK - Geräte sollen leben.
Gruß
Rainer
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1818
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Problem Einbau Siebelkos

#5 Beitrag von Paparierer » 07.10.2015, 17:57

Hi Alex,
wie wäre es mit diesen:
http://de.rs-online.com/web/p/aluminium ... n/2087223/" onclick="window.open(this.href);return false;
oder vielleicht auch jenen:
http://www.ebay.de/itm/VISHAY-Kondensat ... 1290787615" onclick="window.open(this.href);return false;
RS hat auch relativ niedrige 63V-ElKos.

Gruß, Gereon
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

Benutzeravatar
cribar70
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 65
Registriert: 18.09.2014, 22:00

Re: Problem Einbau Siebelkos

#6 Beitrag von cribar70 » 07.10.2015, 22:45

Dankeschön für die Vorschläge :thumb:
So in der Art werde ich dat Dingens dann auch realisieren.

...noch ein Wort zum Beitrag - das es sich hier um Telefunken handelt ist natürlich völlig zweitrangig.
Es ging mir rein um die technische Realisation des Einbaus der Elkos.

Ich bin mir sicher hier im Forum gab es schon ausschweifendere Beiträge über Fremdfabrikate, bei denen sich auch keiner dran gestört hat ! :wall:

Schönen Abend noch euch allen

Gruß Alex :smoke:

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1818
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Problem Einbau Siebelkos

#7 Beitrag von Paparierer » 07.10.2015, 23:30

...und willst Du keine Löcher bohren, geht auch sowas:
http://www.china-gadgets.de/kommentarbi ... le_tie.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;
:zwink: Gereon
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

Benutzeravatar
cribar70
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 65
Registriert: 18.09.2014, 22:00

Re: Problem Einbau Siebelkos

#8 Beitrag von cribar70 » 11.10.2015, 13:07

@Gereon
Danke, Mensch die Dinger sind eigentlich so naheliegend - bin aber nicht drauf gekommen :?
Krass, das die auf dieser Seite als Gadget gesehen werden. Diese ´Elefantenfüsse´ bzw. Befestigungssockel für Kabelbinder
sind im moderenen Industriealltag zur Kabelführung ja eigentlich unentbehrlich !

schönen Sonntag noch

Gruß Alex :smoke:

Antworten