Braun Espressomaschine E 400T 1050 Watt

Braun Nizo, Lectron, Rasierapparate, Haushaltsgeräte etc.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 470
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

Braun Espressomaschine E 400T 1050 Watt

#1 Beitrag von werner » 11.03.2012, 18:57

neu zugelaufen!
Braun Espresso Master professional E 400T
1050 Watt Typ 3 060 von 1991

sie ist meiner Krups 964 nicht unähnlich :o .
auch made in switzerland!
lampen und schalter in gleicher anzahl :wink:
aber der milchwirbler ist viel dynamischer!
NP laut jo klatt tax 496 DM

wer hat eine deutsche BDA?
die BDA- GB ist bei Braun als download da.
das teil ist selbsterklärend,
die BDA ist nur zur komplettierung.

gibt es weitere infos?
wie lange im angebot?
wer hat sie von euch im einsatz?

sammlerglückliche grüsse von
werner
:freu:

Benutzeravatar
Braunistiker
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 77
Registriert: 01.06.2010, 02:54
Wohnort: Berlin

E 400T

#2 Beitrag von Braunistiker » 11.03.2012, 19:11

Ich benutze meine relativ selten - sie ist recht laut. Woran das auch immer liegen mag!?
Eine Bda habe ich auch nur in Englisch. Und leider fehlt mir der Aufsatz des Milchaufschäumers.
Viel Spaß beim Espresso genießen!

peerteer
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 203
Registriert: 21.01.2010, 20:30
Wohnort: München

#3 Beitrag von peerteer » 11.03.2012, 19:29

Hallo!
Es war meine erste Espressomaschine nach dem Auszug von daheim!
Danach Krups und dann natürlich die E300C. Davon habe ich jetzt noch 2 im Keller als Reserve für die aktuelle. Nie wieder ohne!

Ich bin nun kein Espresso-Spezi. Und ich habe noch nicht mit der Küchenwaage tagelang den richtigen Druck auf das Pulver gelernt und geübt.
Aber mir schmeckt es und die Bedienung macht Freude.
Meistens sind die Geräte (auch die HIFI) eh offline und sollten das Auge nicht beleidigen.


Mich erinnert die 400 an einen griechischen Tempel! Komisch.

Hoffentlich bekomme ich mal wieder eine. Mit dem Milchaufschäumer habe ich meine Ehefrau überzeugt!

Viele Grüße,
PeerTeer
A2/2, A1, CD3, CD2/31, R1, T2, T1, C1, A301, T301, C301, RS1, PC1, Tandems, T22, ABR11, ABR314, ABR21, L710/1, L100, L200, L530F, RM6

Benutzeravatar
Fiasko
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 973
Registriert: 16.02.2010, 14:35
Wohnort: 51381 Leverkusen

#4 Beitrag von Fiasko » 11.03.2012, 20:22

Hallo Werner,

siehe PN. Die deutschen Seiten in der BDA sind neben der Zeichnung nur 2 Stück.


Jochen
Es war gut und reichlich - es hätte besser und mehr sein können!
Braun HiFi - Rasierer - Küchenmaschinen - Föns - Uhren

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 470
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

#5 Beitrag von werner » 11.03.2012, 20:56

hallo peeteer,

das mit menge und druck ist wirklich nicht so einfach. bei der krups und bei allen anderen siebträgermaschinen auch.

ich hatte deswegen immer den gemahlenen lavazza rosso. der hatte bis letztes jahr immer den gleichen mahlgrad. der sieb musste randvoll sein und auch gut angepresst.
die letzte packung war viel feiner gemahlen :o . nach langem probieren hiess das: nur 3/4 voll und fast nicht anpressen. ich habe jetzt auf crema & gusto gewechselt. da ist es (noch bzw. wieder) wie früher.

lavazza gibt auf mail-anfrage keine antwort ob die mahlgradumstellung bleibt :evil:
meine frau schafft es nach 20 jahre Krups 964 nicht einen hellbraune crema zu produzieren :roll:

kenner werden jetzt die augen rollen weil mann doch frisch gemahlenen bohnen verwenden soll. meine entschuldigung: keines der braun-mahlwerke mahlt auf dauer den espresso richtig. sie kapitulierten vor den harten bohnen :cry: .

@jochen: danke für die anstehende scanarbeit. ich schau mal in die b+d-hefte 20 und 63. da gibt es von günter staeffler infos.

espressolose (schon zu spät) grüsse, werner

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 470
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

crema & gustoooooo

#6 Beitrag von werner » 12.03.2012, 15:02

nach dem mittagessen: der erster braun-espresso!!
eigentlich gleich wie aus der krups, aaaber der milschschaum! der überzeugt noch heute ehefrauen! :wink:
bei ebäh gibt es die maschine neu (1991) und orginalverpackt auch noch: Braun Design Espressomaschine E 400T 1050 Watt NEU OVP
werner

peerteer
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 203
Registriert: 21.01.2010, 20:30
Wohnort: München

#7 Beitrag von peerteer » 12.03.2012, 16:59

Lieber Werner,

das Angebot mit/in OVP habe ich auch gesehen!
Ich hätte als "Angebot an den Unterlegenen" ein angebot für gebraucht zum Preis von 35,00 plus Versand! Ich bin schon am überlegen!

Viele Grüße,
P.
A2/2, A1, CD3, CD2/31, R1, T2, T1, C1, A301, T301, C301, RS1, PC1, Tandems, T22, ABR11, ABR314, ABR21, L710/1, L100, L200, L530F, RM6

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 470
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

Re: Braun Espressomaschine E 400T 1050 Watt

#8 Beitrag von werner » 02.05.2019, 14:03

jahre später ...
die E400T maschine wurde aus dem keller geholt weil die dichtung der Krups 964 defekt ist und nicht mehr gelistet ist.

für die krups gibt 2 verschiedene, und die einfachere, der abgeflachte O-ring ist nirgends zu bekommen. oder hat wer einen tipp?
ich bin schon auf der suche nach indusrie- O-Ringen im Dichtungsbereich. wäre EPDM das richtige material?

hat von euch jemand eine bezugsquelle für die brühsiebdichtung der Braun?
die scheint auch nicht mehr oberelastisch zu sein.

grüsse aus den südwesten, werner

Buggy
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 97
Registriert: 28.02.2009, 11:13

Re: Braun Espressomaschine E 400T 1050 Watt

#9 Beitrag von Buggy » 02.05.2019, 22:52

moin, epdm wäre wohl das material der wahl
wenn ich mich recht entsinne gabs bei der 964 sogar drei verschiedene dichtungen
da meine e400t noch täglich mehrmals brüht habe ich mir noch keine gedanken um den dichtring machen müssen - einfach öfter benutzen ;)

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 470
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

Re: Braun Espressomaschine E 400T 1050 Watt

#10 Beitrag von werner » 03.05.2019, 10:12

einfach öfter (die Braun) benutzen ;) - ich werde es beherzigen.

richtig - es waren drei bei der Krups 964:
O-Ring bzw. flachere dichtung mit Rillen und dann noch die mit der nut für den abgekanteten sieb.
wenn die not ganz gross ist wäre das ein 20-euro-versuch wert
O-ring krups 964.jpg
bei https://www.hug-technik.com/shop/shopping_cart.php gefunden
es muss halt die höhe stimmen und der ring klemmen

es lebe der tägliche espresso,
werner

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 470
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

Re: Braun Espressomaschine E 400T 1050 Watt

#11 Beitrag von werner » 03.05.2019, 14:07

hallo buggy,
noch ein paar fragen:
welcher (vorgemahlene?) espresso und welche menge im sieb bringt bei dir ein gutes ergebnis mit heller crema?
wie weit musst du den siegträgerarm spannen bis dicht ist?

erste versuche ergaben dass nur ein braun-messbecher, egal wie ich andrücke nur schwarze brühe macht.
nur wenn ich knapp unter den rand auffülle und gut andrücke gibt es einen gute crema. das hört man auch am pumpenton.

evenuell hängt das ergebnis mit einen ventilundichtheit zusammen. der schäumer ist nie dicht.
evenuell das problem das hier beschrieben wird:
https://www.kaffee-netz.de/threads/brau ... cht.65441/
ich versuche es erst mal mit entkalken vielleicht reicht das auch. allerdings haben wir hier weiches schwarzwälder wasser.

auffällig ist auch dass die endstellungen des drehschalter verdeht sind, allerdings "symetrisch".
_1009371.JPG
_1009372.JPG
_1009373.JPG
_1009374.JPG
grüsse, werner

Buggy
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 97
Registriert: 28.02.2009, 11:13

Re: Braun Espressomaschine E 400T 1050 Watt

#12 Beitrag von Buggy » 15.05.2019, 23:04

ich mahle selbst ;) bzw. ne braun kmm20 ist ein wenig espresso performed - da sie eh schon sehr nachgedunkelt ist habe ich sie nicht reversibel bearbeitet.
trotz alledem ist das mahlergebnis nicht immer identisch, da aufgrund der ölhaltigkeit der durchfluss (fällt kein besseres wort ein) immer etwas differiert. ich werde mal ne bosch ausprobieren die sieht aus al ginge sie ohne den seitenauswurf, denn der setzt sich immer mal zu.
mit den roten lavazza bohnen schmeckts mir derzeit am besten. ich mach immer das doppelt sieb voll und kuck mir dann an was rauskommt.
ich benutz da weder ne waage für die grammzahl noch ne stoppuhr für den durchlauf.

penny hatte auch mal passend gemahlenen ich weiß aber nicht mehr zu welcher maschine er gepasst hat :smoke:

Antworten