Lautsprecherumschalter: Oder wie die Braun-Stereoboxen bei Mehrkanel Setup verwenden

Gewerbliche Umbauten müssen als solche gekennzeichnet werden!
Antworten
Nachricht
Autor
Christian
Routinier
Routinier
Beiträge: 153
Registriert: 07.04.2009, 22:28
Wohnort: SüdWestNiedersachsen

Lautsprecherumschalter: Oder wie die Braun-Stereoboxen bei Mehrkanel Setup verwenden

#1 Beitrag von Christian » 29.09.2011, 23:51

Hallo zusammen,

heute berichte ich von einem zugegebenermaßen sehr einfachen Selbstbauprojekt, welches auch nicht im strengen Sinne etwas mit Braun etwas zu tun hat.
Allerdings habe ich hier die (einfache) Lösung auf die Frage gefunden, die sicher hier im Forum vielleicht weitere Mitglieder stellen und deshalb poste ich heute auch die knappe Zusammenfassung.

Bild Bild

Ich habe also einen automatischen Lautsprecherumschalter gebaut. Mit diesem können an ein Paar Boxen zwei Endstufen angeschlossen werden, über ein Relais werden bestimmt, welche Endstufe Ihren Klang an die LS weitergeben darf.

Mit Beschriftung:
Bild

Netzteil in der Größe des Eurosteckers:
Bild

Eingang A ist im Normalzustand mit dem Ausgang verbunden. Sobald über den Netzadapter am Relais Spannung anliegt, ist Eingang B mit dem Ausgang verbunden.

Einsatz:
Bei mir steckt nun das (eurosteckergroße) Netzteil in einer der geschalteten Steckdosen des CC4 und die PA4 ist mit dem Eingang B verbunden. An Eingang A ist der Sourroundverstärker angeschlossen und am Ausgang hängen meine M15.
Ich kann so bei augeschalteter Atelier Anlage über den Sourroundverstärker meine M15 als Frontboxen nutzen, sobald ich über die Atelier Anlage in Stereo hören möchte, wird über das Netzteil am CC4 per Relais auf die PA4 umgeschaltet.


Für mich ist das attraktive an der Lösung, das sie klein & simpel ist.

beste Grüße
Christian





Hier noch bei Interesse meine Einkaufsliste bei www.pollin.de

Code: Alles auswählen

BestNr  Menge  Bezeichnung                                             E-Preis	G-Preis
460004  1      Kunststoffgehäuse, schwarz, 129x64x45mm                 1,95 €   1,95 € 
350941  1      Stecker-Schaltnetzteil HAMA, 5V-/0,7A                   2,95 €   2,95 € 
340493  2      Relais Finder F40527-05, 5V, 50Ohm, 8A/250V 2 Wechsler  3,75 €   7,50 € 
440458  1      Punktrasterplatine 50x100mm, RM2.54                     0,80 €   0,80 € 
450599  1      Hohlbuchse, 2,5/5,5, Printmontage                       0,60 €   0,60 € 
450499  1      Hohlstecker, 2,5/5,5, gerade, Schaftlänge 9mm           0,20 €   0,20 € 
450044  6      Polklemme, vergoldet, rot                               0,75 €   4,50 € 
450045  6      Polklemme, vergoldet, schwarz                           0,75 €   4,50 € 
                                                                               23,00 €
dazu, nach Bedarf:
450122  8      Labor-Büschelstecker, rot                               0,50 € 	4,00 € 
450012  8      Labor-Büschelstecker, schwarz                           0,50 € 	4,00 € 
(nicht dabei sind Kabel für die innere und äußere Verkabelung)

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4123
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#2 Beitrag von Uli » 30.09.2011, 08:14

Moin Christian,

schaut gut aus!

Die Boxenanschlüsse sehen sehr original aus, sind die identisch zu den PA4 oder Boxenanschlüssen?

Bei meinen LS verabschieden sich leider die Plastikkappen. :?

Bitte vergleiche mal zu den Originalen!

Danke... Uli

Christian
Routinier
Routinier
Beiträge: 153
Registriert: 07.04.2009, 22:28
Wohnort: SüdWestNiedersachsen

#3 Beitrag von Christian » 01.10.2011, 13:17

Hallo Uli,

ob sie mechanisch passen, habe ich nicht geprüft. Optische passen sie zumindest nicht:
Die Plastikkkappen sind kürzer als beim PA4 zudem ist das rot sehr viel heller, während beim PA4 der Farbton eher Weinrot ist.

beste Grüße
Christian

Benutzeravatar
Grolumo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 217
Registriert: 25.02.2011, 23:57
Wohnort: Stuttgart

#4 Beitrag von Grolumo » 02.10.2011, 00:30

Hallo Christian,

das gefällt mir. Eine einfache und trotzdem zuverlässig funktionierende Lösung.

Die Idee, den CC4 sich über ein Steckernetzteil in einer geschalteten Steckdose die LS selbst holen zu lassen, einfach super!
Man muß nur darauf kommen!

Gruß
Willi

Benutzeravatar
mettoy
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 128
Registriert: 28.11.2011, 16:02
Wohnort: Podersdorf am See
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von mettoy » 03.06.2013, 10:12

Christian,
kannst du mir bitte ein Foto der Lötseite der Platine senden? Oder Schaltplan?
Sorry aber ich bin zwar Techniker (deshalb kriege ich das hin) aber kein Elektroniker (deshalb muss man mich etwas an der Hand nehmen).

Werner

Benutzeravatar
eleflo
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 85
Registriert: 17.11.2011, 23:50
Wohnort: 70191 Stuttgart
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von eleflo » 03.06.2013, 11:21

Kleiner Tipp am Rande:
Ich habe mir einen ganz ähnlichen Umschalter gebaut und dafür ein Relais mit 2 Wechsler und einer Spulenspannung von 230V~ verwendet. Dies hat den Vorteil, dass man sich das Steckernetzteil sparen kann, allerdings muss wegen der Netzspannung hier besonders auf gute Isolierung geachtet werden. Für unerfahrene Bastler ist das also eher nich zu empfehlen.
Gruß Flo

Benutzeravatar
mettoy
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 128
Registriert: 28.11.2011, 16:02
Wohnort: Podersdorf am See
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von mettoy » 03.06.2013, 11:27

Danke Flo,

bitte sei nicht bös aber ich bin da Laie. Kommt dann vom CC4 nur die LS Ausgänge in deinen Umschalter, weil demzufolge ja kein Netzteil im CC4 steckt.
Schaltet der Umschalter dann auch automatisch um je nachdem ob Endstufe 1 oder Endstufe 2 eingeschaltet ist?

Danke und liebe Grüße

Werner

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1681
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

#8 Beitrag von Friedel » 03.06.2013, 11:29

Der CC4 ist ne reine Vorstufe und hat keine LS Ausgänge.

Benutzeravatar
mettoy
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 128
Registriert: 28.11.2011, 16:02
Wohnort: Podersdorf am See
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von mettoy » 03.06.2013, 11:55

Mein Gott wie kann man nur so blöd sein. Natürlich Friedel, da hab ich schneller geschrieben als gedacht.

Christian
Routinier
Routinier
Beiträge: 153
Registriert: 07.04.2009, 22:28
Wohnort: SüdWestNiedersachsen

#10 Beitrag von Christian » 03.06.2013, 12:40

mettoy hat geschrieben:Christian,
kannst du mir bitte ein Foto der Lötseite der Platine senden? Oder Schaltplan?
Sorry aber ich bin zwar Techniker (deshalb kriege ich das hin) aber kein Elektroniker (deshalb muss man mich etwas an der Hand nehmen).

Werner
Hallo Werner,

Fotos habe ich keine mehr, kann aber heute Abend bestimmt den Plan auf ein Blatt Papier malen und einscannen.

@eleflo:
Warum hier ohne Not 230V verwenden? Du gewinnst damit nur ein Einsparung eines Netzteils (das in der Eurobuchse im CC4 nicht stört) und halst Dir damit weitere Probleme (z.B. Kabelbeschaffenheit und Isolierung vom CC4 zur Umschaltbox, Umgang mit Netzspannung in der Umschaltbox) bzw. Gefahrenpotentiale auf.
Das kann m.E. dann Sinn machen, wenn Du im selben Gehäuse bleibst.


beste Grüße
Christian

Benutzeravatar
mettoy
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 128
Registriert: 28.11.2011, 16:02
Wohnort: Podersdorf am See
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von mettoy » 03.06.2013, 12:51

Das wäre super, danke Christian.
Kommst dann mal auf ein Glaserl Wein zu uns am Neusiedlersee :-)

Christian
Routinier
Routinier
Beiträge: 153
Registriert: 07.04.2009, 22:28
Wohnort: SüdWestNiedersachsen

#12 Beitrag von Christian » 04.06.2013, 18:17

Hallo Werner,

hier jetzt ein Skizze vom Lautsprecherumschalter (gemacht mit http://www.circuitlab.com/).

Sieht leider komplizierter aus, als es eigentlich ist:

Bild


(EDIT: Fehler im Bild, Fehler im Bild)

beste Grüße
Christian
Zuletzt geändert von Christian am 04.06.2013, 18:36, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
mettoy
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 128
Registriert: 28.11.2011, 16:02
Wohnort: Podersdorf am See
Kontaktdaten:

#13 Beitrag von mettoy » 04.06.2013, 18:21

Danke Christian,
ich denke da blick ich durch. Bei Fragen darf ich dann noch mal bei dir melden.
Denke aber Box und Amp ist vertauscht. Es hängen ja 2 Amps drauf die zu einem LS Paar gehen.

Liebe Grüße

Werner
Braun Atelier - schöner hören

CC4 - 2x PA 4 - CD 5 - P4 - M9, M12,
Suche: M 15 und RM 7 in grau

Christian
Routinier
Routinier
Beiträge: 153
Registriert: 07.04.2009, 22:28
Wohnort: SüdWestNiedersachsen

#14 Beitrag von Christian » 04.06.2013, 18:33

genau so war es, hatte Amp + Box vertauscht.
Und natürlcih darfst Du gerne fragen.

beste Grüße
Christian

Benutzeravatar
mettoy
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 128
Registriert: 28.11.2011, 16:02
Wohnort: Podersdorf am See
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von mettoy » 20.06.2013, 17:55

Hallo Christian,
schau mal jetzt gehts los. Dank deines Schaltplanes wird das kein Problem hoffe ich. Welche KAbel nimmt man denn dafür? Durchmesser? Litze oder Draht?

Bild
Braun Atelier - schöner hören

CC4 - 2x PA 4 - CD 5 - P4 - M9, M12,
Suche: M 15 und RM 7 in grau

Christian
Routinier
Routinier
Beiträge: 153
Registriert: 07.04.2009, 22:28
Wohnort: SüdWestNiedersachsen

#16 Beitrag von Christian » 24.06.2013, 22:06

Hallo Werner,

komme erst aus meinem Urlaub wieder, deshalb habe ich Deine Nachricht vorher nicht gelesen.

Ich habe für die Verkabelung simple 0,75 mm² Kupferlitzen eines Stromkabels genommen, was ich mehr als aureichend empfand.
Es gibt (gab?) gerade bei HiFi einen Tendenz, für so etwas 4mm² Silberkabel zu nehmen, aber da ich einen Verstärker/Relais schon mal von innen gesehen habe, glaube ich nicht an diesen Voodoo.

Auf der anderen Seite, wenn Du ein besseres Gefühl mit "dickeren" Kabeln hast, nimmt einfach die. Der Ton wird nicht schlechter nur die Verarbeitung schwieriger.

beste Grüße
Christian

Antworten