DVD-Player für Studio Serie: Umbau eines T501

Gewerbliche Umbauten müssen als solche gekennzeichnet werden!
Antworten
Nachricht
Autor
jacomark
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 30.12.2011, 21:41
Wohnort: Hemmingen

DVD-Player für Studio Serie: Umbau eines T501

#1 Beitrag von jacomark » 20.04.2019, 16:54

Hallo,
nach einigen Jahren möchte ich zu meinem Umbau einige Bilder zeigen. Der Umbau ähnelt dem von Jochen (Fiasko), ist aber unabhängig entstanden.
Als Basis für den Umbau diente einT501 und ein Philips DVP 3005. Der DVP3005 hat ein SLOT-IN Laufwerk. Dies unterstützt das Design der Serie an besten. Eine Schublade wollte ich vermeiden.
Das Gerät sollte dem Eigenbedarf dienen und daher sind an machen Stellen Kompromisse gemacht worden. Es ist mehr eine Machbarkeiststudio dafür, wie ein solcher Umbau gelingen kann.
Der T501 bot sich an, da bereits die Lage des Laufwerkschlitzes durch die ehemalige Tuner-Skala festgelegt war. Dieser Schlitz und die meisten anderen Öffnungen wurden durch Glasfaserspachten verkleiner bzw. geschlossen.
Die Tunerplatine wurde geteilt und dient weiter als Träger der Tasten und auch für das DVD-Laufwerk. Die orginal Tasten wurden elektrisch getrennt. Um mehr Platz zu gewinnen, wurde die Restplatine "upside-down" eingebaut. Dadurch musste unter dem Gerät die "Folienpappe" ausgeschnitten und erhöht werden werden.

Der Philips-Spieler wurde zerlegt. Die Komponeneten wurden in den Studio-Rahmen eingepasst und an den Befestigungspunkten angeschraubt, wo vormals die Studioplatinen angeschraubt wurden. Viele Verbindungskabel mussten verlängert werden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Beschriftung ist noch unvollständig. Die vorläufigen Beschriftungen sind mit einen Brother P-Touch gedruckt.

Da alle Anschlüsse erreichbar sind, und daher auch die DVD-Wiedergabe möglich ist, könnte das Gerät D501 heißen.
Die Zeit ist jedoch ein zweites Mal über das Gerät hinweg gegangen. Heute wären wohl eher HDMI Ausgänge gefragt.
Gruß
Mark J.
Gruß
Mark

Antworten