Senkrecht geschlitzte Seitenwände R4 vs. PA4

Gewerbliche Umbauten müssen als solche gekennzeichnet werden!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4132
Registriert: 13.09.2009, 14:35

Senkrecht geschlitzte Seitenwände R4 vs. PA4

#1 Beitrag von Uli » 08.11.2015, 15:42

Moin!

Wer einen Umbau ins Atelier-Gehäuse bringt sollte Ihn recht genau planen und so habe ich gerade folgendes bei den einzig Verfügbaren, senkrecht geschlizten Seitenblenden festgestellt:
  • es gibt nur 2 Geräte mit der 65mm Bauhöhe: R4 und PA4
  • PA4 haben einen zusätzliche Verstärkung in der Mitte der Luftschlitze
  • Löcher der Befestigungsbohrungen bei Beiden gleich
  • Seitenteil innen beim PA4: 53mm
  • Seitenteil innen bei der R4: 51mm
  • R4: Aufsteckmaß auf das Blech-Seitenteil: 264mm
  • PA4: Aufsteckmaß auf das Blech-Seitenteil: 283mm
Bild 1:Bild
Bild 2:Bild

Bei Umbauten sollte man als Erstes die Bauhöhe der verwendeten Seitenteile messen, so haben zB. Atelier-Casettenrekorder nur eine Seitenteilhöhe von 51mm und so passen hier nur R4 Teile! :shock:
Man kann sicherlich die PA4 oder R4 Blenden anpassen aber es ist schwierig ein genaues Spaltmaß der Gehäuseteile zu bekommen!

Gruß... Uli

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1805
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Senkrecht geschlitzte Seitenwände R4 vs. PA4

#2 Beitrag von Paparierer » 08.11.2015, 16:30

Hi Uli,
vielen Dank für den Tipp!
Wenn ich ihn denn recht verstehe heißt das, die PA4-Seitenteile passen im Prinzip "immer", man muss nur im Zweifelsfall je Schraube zwei 1mm-Unterlegscheiben verwenden...
Habe ich das richtig verstanden?

edit: Um es zu konkretisieren: Die Seitenteile sind doch symmetrisch, d.h. jeweils eine Unterlegscheibe oben und unten.

Gruß, Gereon
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4132
Registriert: 13.09.2009, 14:35

Re: Senkrecht geschlitzte Seitenwände R4 vs. PA4

#3 Beitrag von Uli » 08.11.2015, 17:06

Im Prinzip ja aber man muß sie dann wirklich gut ausrichten.
Probier es vor dem lackieren oder gar dem bedrucken der Teile und baue alles provisorisch zusammen so das es hinterher 100%tig passt!
Denke auch an die Kabelabdechung, rastet sie ein und passen die Stecker hinterher noch drunter?
Du kannst Probleme mit der Anbindung des Innen-Frontrahmens bekommen oder hinten die zusätzlichen Stege (bei PA4, siehe Bild2) sind gerne im Wege!
Es kann auch Probleme mit der Befestigung geben, hier mal ein Bild mit einem passenden C2³ Rahmen und einem R4 Seitenteil,
man muss hier noch neue passende Gewinde an den Innenrahmen einbringen:
Bild3:Bild
Bild4:Bild
Bild5:Bild

Damit man Luft ins Chassis bekommt brauch der Innenrahmen der "C" Seitenteile auch noch eine Öffnung (siehe Bild3..5).
Als Maß zum einstellen an den Innenrahmen kann man am besten die beiden kleinen Schrauben am Ende des Seitenteiles nehmen (klicke auf Bild4), hier geht es immer los und man sieht ob die Front vorne gut fluchtet und alle Spaltmaße passen!

Übrigens, auf einen PA4 Innenrahmen (53mm) passen keine R4 Außenteile (51mm)! :roll:

Gruß... Uli

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1805
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Senkrecht geschlitzte Seitenwände R4 vs. PA4

#4 Beitrag von Paparierer » 08.11.2015, 17:36

Uli hat geschrieben:Im Prinzip ja aber man muß sie dann wirklich gut ausrichten.
Kann ich nur zustimmen...
Uli hat geschrieben:[...]Übrigens, auf einen PA4 Innenrahmen (53mm) passen keine R4 Außenteile (51mm)! :roll:
Äh, das sollte man schon aus Deinem allerersten Foto schließen können...

Immerhin kann man bei den Seitenteilen (PA4) beim Anpassen für die Rückseite die Stege einfacher entfernen als bei den Innenrahmen. Jene sind zum einen aus Blech und zum anderen wird an Ihnen die Rückwand verschraubt.
Ich habe gerade Spaß mit einem C2³-Gehäuse (Front+Seiten, Deckel und Boden), dem ich eine A1-Rückseite verpasse. Die Ax-Rückseiten sind ja weiter nach innen versetzt und werden eigentlich oben in die Seitenteile eingehakt. Also müssen die Cx-Seitenteile auch dort angepasst werden...
Näheres hierzu, wenn mein Amp fertig ist, dann in eigenem Thread.

Gruß, Gereon
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4132
Registriert: 13.09.2009, 14:35

Re: Senkrecht geschlitzte Seitenwände R4 vs. PA4

#5 Beitrag von Uli » 08.11.2015, 17:56

Ich habe die Erfahrung gemacht das keine hinteren Rückwände vom A1 (CD & R4) an eine C Seitenwand passen, auch fehlen die "Ohren" um die Kabelabdeckung zu befestigen.
Bei "C" Modellen sind die Ohren an der Rückwand, bei "A" Modellen an der Seitenwand.
Auch sind ganz andere Pass-Punkte bei den "C" Modellen vorhanden die man mE. auch braucht um alles passgenau zusammen zu bringen, zum Beispiel um die Mittelstegwand auszurichten.
Durch viel basteln bekommt man es hin... jedoch auch 100%tig genau?
Die "C" Basis ist nicht schlecht, hier findet man überall M3 Gehäuseschrauben wo die A's und R's nur billige Blechschrauben verwenden, es passt einfach alles viel gut zusammen und man kann es besser wieder demontieren wenn man mit metrischen Schrauben arbeitet!

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1684
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Re: Senkrecht geschlitzte Seitenwände R4 vs. PA4

#6 Beitrag von Friedel » 08.11.2015, 20:02

Unterschiedliche Seitenwandhöhe R4/PA4 ist(mir zumindest) schon lange bekannt. Man muss sich bei Braun davon verabschieden, dass Gehäuseteile von einem Gerät an ein anderes passt. Das fängt mit den unterschiedlichen Befestigungslöcher der Seitenteile an. Auch können geschlossene Seitenteile nicht ohne nachzuarbeiten an R4 Fronten angebracht werden. Ich habe an meinem BluRay Player einen C2 Rahmen an einem R4 Frontinnenrahmen befestigt. Da musste einiges angepasst werden, passt aber nun wirklich perfekt.

Antworten