R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

Gewerbliche Umbauten müssen als solche gekennzeichnet werden!
Nachricht
Autor
Friedel540
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 80
Registriert: 30.12.2022, 12:54

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#61 Beitrag von Friedel540 » 22.06.2024, 20:18

Bevor ich hier weitere Ergüsse los lasse, warte ich jetzt erst mal ab, bis mein Set hier ist. Zur Raspberry 4 ist zu sagen, dass der doch wesentlich leistungsstärker ist, als die Zero.
Da bei mir die Mediensoftware kodi auf mehreren Shields läuft, ich früher auch kodi auf einem rpi 3 erfolgreich habe laufen lassen, habe ich vor, auch damit Tests mit Eurem Set zu machen. Bei Bedarf lasse ich Euch daran teilnehmen. Wichtig zu wissen ist, dass unter kodi auch Internetradio und Video Addons rennen. Ich nutze z.B. ein Discovery+ Addon, da ich gerne Sport schaue und Eurosport mich mit deren Werbeblöcken in den Wahnsinn treibt.
Das Ganze würde ich auf einer Extra SD Karte probieren. Wenn das dann nicht erfolgreich wäre, setze ich halt Eure Karte wieder ins Gerät.
Kurzum, dafür wäre die Zero einfach zu schwachbrüstig.

Kleiner Nachtrag:
ob sich meine Vorstellung von kodi auf Eurem Raspi realisieren lässt, hängt davon ab ob ich Eure FB Software neben kodi zum Laufen bekomme. Ihr habt ja auch den picore Player neben Eurer FB Soft ans Laufen bekommen. Vielleicht wäre das ein Ansatz für eine temporäre Zusammenarbeit.

Benutzeravatar
tommi
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 136
Registriert: 24.11.2021, 12:56
Wohnort: 50389 Wesseling

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#62 Beitrag von tommi » 22.06.2024, 21:00

Dann stelle ich auch mal die Frage, ob denn darauf die DAC-Software Volumio laufen würde. Das wäre für mich die perfekte Lösung. Diese erfreut sich im Audiobereich großer Beliebtheit. Bei mir läuft der eigenständige Raspi, angeschlossen als Streamer am A2. Wenn man das zukünftig alles intern im R4/CC4 verbaut hätte, wäre das der Knaller.

Friedel540
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 80
Registriert: 30.12.2022, 12:54

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#63 Beitrag von Friedel540 » 22.06.2024, 21:13

Um Fragen vorzubeugen. Airplay läuft auch auf kodi, siehe Bildschirmfoto.
Bild

mad max
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 135
Registriert: 17.04.2019, 16:44
Wohnort: Rodgau

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#64 Beitrag von mad max » 22.06.2024, 22:59

Gundsätzlich kann jede Media-Software auf dem RPi installiert werden, die den PCM5122 via I2C und I2S bedienen kann. Die Schalung ist äquivalent zu HifiBerry DAC plus. Wir haben uns für piCorePlayer entschiden, da er sehr schlank ist und eine sehr gute WebRadio Integartion hat. Hinzu kommt, das ein httpd verwendet wird, der html & cgi kann. Die Konfiguration ist sehr umfangreich, so dass ich auch einzelne GPIO's nutzen kann.
Volumio und Moode bringen eigene Applikations-Webserver mit. Es wir mir nicht möglich, die WEB FB dort zum Laufen zu bringen.

Ich kann und werde nicht für jeden Mediaplayer (so verbreitet und beliebt er auch immer ist) Support liefern. Wenn der Mediaplayer GPIO 17 auf High setzen kann, wenn er aktiv ist und er den PCM5122 bedinen kann kann ich gern die notwendigen Infos liefern.
Freue mich um jede alternative, die unserem Gedanken entspricht.

Gruß Markus
Jeden Tag habe ich ein Grinsen im Gesicht, wenn ich meine Atelier sehe und nutze.

Friedel540
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 80
Registriert: 30.12.2022, 12:54

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#65 Beitrag von Friedel540 » 23.06.2024, 18:39

Ich weiß jetzt gar nicht, ob das von allgemeinem Interesse ist, ich schreib es trotzdem mal hier.
Da ich die Schaltung ja in einer CC4 einbaue, habe ich da ja ein 5V NT eingebaut, um den rpi mit Strom zu versorgen. Deshalb brauche ich die externe Stromversorgung nicht.
Ich frag mal ins Blaue:
Habt Ihr aufgrund Eurer Recherche Micro HDMI Einbaubuchsen gefunden? Ich jedenfalls finde nur normale HDMI Buchsen, die für mein Vorhaben zu groß sind.

Soweit ich das bisher ermitteln konnte, kann der GPIO 17 mit der autoexec.py gesetzt werden wenn kodi gestartet wird.

Da ich auf meinen eigenen Suchthread nicht reagieren kann, deshalb hier noch meine Suche nach einer CC4² oder R4² Schließe. Neben einem Entgelt kann ich Euch eine Kiste mit Schließen aus CC4/R4 anbieten.

mad max
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 135
Registriert: 17.04.2019, 16:44
Wohnort: Rodgau

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#66 Beitrag von mad max » 24.06.2024, 12:03

Hallo Miteinander,

nochmal etwas zum Thema Stromversorgung RPi:
Bild

Hierbei geht es um die Brücke zwischen unserem Main-Board und der RPi (die längliche Platine in der Mitte des Bildes). Diese Brücke versorgt zum einen die RPi (die schwarze Platine rechts mit einer CM4 und passiver Kühlung) mit Strom und zum anderen sorgt sie für die Kommunikation mit der Prozessor-Box: UART und einer Leitung (GPIO 17) mit der Information, ob die RPi läuft. Für die Stromversorgung ist die Schaltung im roten Kreis zuständig. Diese Schaltung behebt ein grundsätzliches Problem aller RPi's. Sind die RPi'S eine mal heruntergefahren (via Betriebssystem quasi ausgeschaltet), können sie nur noch durch Trennung der Stromversorgung wieder hochgefahren werden. Dieses Problem haben wird insofern gelöst, indem über diese Schalung und eine Leitung aus der Prozessor-Box die RPi nun ein- und ausgeschaltet wird. Sie wird quasi vom Stromnetz getrennt. Die Versorgung dieser Schaltung geschieht durch unsere Backplane via eines Micro USB Anschlusses (STX7). Micro USB deshalb, da er nur 5 Pins zum Löten hat gegenüber 24 bei USB C. Man kann dann Netzteile mit Micro USB, 5V/5,1V und bis 2,5A verwenden. Wie Friedel bereits geschrieben hat, kann man bei einer CC4 zwischen den Stand-by Trafo und dem Haut Trafo bequem ein 5V Schaltnetzteil einbauen und von der Stand-by Power Platine mit 220V versorgen.

BildBild
Man kann natürlich die RPi auch direkt durch ein Netzteil versorgen. Man benötigt dann aber eine gweinkelten USB Adapter, da im Gehäuse nicht genug Platz ist, um den Stecker direkt anzuschliessen. Und man benötigt Zugang zum Netzteil, um es bei Bedarf aus- und wieder einstecken kann.

Ich hoffe das klärt ein paar Fragen.

Gruß Markus
Jeden Tag habe ich ein Grinsen im Gesicht, wenn ich meine Atelier sehe und nutze.

Friedel540
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 80
Registriert: 30.12.2022, 12:54

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#67 Beitrag von Friedel540 » 24.06.2024, 14:45

indem über diese Schaltung und eine Leitung aus der Prozessor-Box die RPi nun ein- und ausgeschaltet wird.
Wenn ich das richtig verstehe wird dieser Impuls durch Betätigung der "am" Taste auf der Front gesetzt. Diese Lösung finde ich genial, denn genau dieses Problem des Hochfahrens des rpi hatte ich immer. Wenn ich einmal den Shutdown Befehl gegeben hatte, konnte ich den rpi nur wieder Hochfahren, wenn ich kurz die Stromversorgung zog. Durch den neuen dab+/FM Tuner wäre die am Taste ansonsten ohne Funktion.

mad max
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 135
Registriert: 17.04.2019, 16:44
Wohnort: Rodgau

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#68 Beitrag von mad max » 24.06.2024, 15:32

Geanu so ist es. Mit AM (Alternative Media) (FM = Frequence Media) schaltet man zunächst auf die RPi um. Ein Icon () auf dem Display zeigt dann, ob die RPi "hochgefahren" ist, oder nicht. Drückt man dann 3s lang die AM Taste, wird die RPI hoch oder runter gefahren.
Jeden Tag habe ich ein Grinsen im Gesicht, wenn ich meine Atelier sehe und nutze.

Litton72
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 234
Registriert: 30.07.2019, 17:07
Wohnort: 51491 Overath

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#69 Beitrag von Litton72 » 24.06.2024, 15:38

Hallo allerseits,

Es stimmt, was Friedel sagt. Mit der "AM" Taste kann man den Pi ein- und ausschalten, egal auf welche Weise er stromversorgt wird.
Die "AM" Taste hat aber noch eine weitere Funktion: sie schaltet den NF- Radio Eingang vom FM/DAB+ Radiomodul auf den DAC- Ausgang des Raspberry Pi um.
Im Display steht dann "WEB".
Die "fm" Taste toggelt zwischen FM und DAB+. Da die Fernbedienung keine "am" Taste besitzt, toggelt man hier mit der "fm" Taste alle 3 Funktionen durch.

Ursprünglich war es auch mein Gedanke, das Netzteil für den Pi in den R4/CC4 zu integrieren.
Beim R4 musste ich aus Platzgründen den Standby Trafo durch 2 elektronische 12V Halogen-Möbeltrafos und mehrere Spannungswandler ersetzen.
Den Pi und den R4/CC4 über ein einziges Netzteil zu versorgen ist zwar naheliegend, aber dann kommt man gegen die Störstrahlung vom Pi nicht mehr an.
Der originale Standby Trafo liefert leider nicht genug Leistung für einen Pi.

In der Praxis hat sich für mich herausgestellt, dass es besser ist, den Pi über ein USB Netzteil ständig am Strom zu lassen.
Wir haben uns entschlossen nur die USB Variante weiterzugeben, weil man dadurch keine Änderungen im 230V Teil vornehmen muss.

Viele Grüße
Hajo
R4/CC4 triple F (fit for future) https://tinyurl.com/2bay9e9k

Benutzeravatar
tommi
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 136
Registriert: 24.11.2021, 12:56
Wohnort: 50389 Wesseling

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#70 Beitrag von tommi » 30.06.2024, 11:25

Tolles Projekt, wirklich. Ich hoffe, das es auch noch Bausätze gibt, wenn ich einen passenden CC4 für mich gefunden habe. So einen Umbausatz muss ich haben. Das aber erst, wenn mein PA4-Projekt beendet ist. Eins nach dem anderen. 😊
Handelt es sich denn bei allen Varianten um finale Versionen, oder wird daran immer noch weiterentwickelt?

VG
Thomas

mad max
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 135
Registriert: 17.04.2019, 16:44
Wohnort: Rodgau

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#71 Beitrag von mad max » 01.07.2024, 08:31

Hallo Tommi,

ja, ich habe noch Final Umbausätze da. Bis auf die RP's sind sie komplett. Diese bestelle ich je nach Internet-Variante.

Ich habe bereits drei Pre-Final und zwei Final Versionen verkauft. Die Käufer haben mir in den letzten zwei Wochen intensiv mitgeholfen Dokus für die Installation zu erstellen und zu verbessern. Ich habe nun für Deutsch und Englisch die Installationsanweisungen. Die Bedienungsanleitung ist auch fast fertig. Sie muss nur noch geprüft werden.

Die Pre-Final und Final Versionen unterscheiden sich nur im Aufbau. Bei der Pre-Final sind zwei Baugruppen (der DAC und die Verbindung zur RPi) so gestaltet gewesen, dass sie ggf nochmal hätten getauscht werden können. Jedoch war dies nicht mehr notwendig, so dass diese bei der Final Version lediglich fest integriert wurden. Auch an der Software habe ich einige Anpassungen machen müssen, da sich gezeigt hat, dass einige zusätzlich Einstellungen notwendig sind.

Ich hoffe, der ein oder andere wird seine Erfahrungen hier teilen.

Gruß Markus
Jeden Tag habe ich ein Grinsen im Gesicht, wenn ich meine Atelier sehe und nutze.

Benutzeravatar
tommi
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 136
Registriert: 24.11.2021, 12:56
Wohnort: 50389 Wesseling

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#72 Beitrag von tommi » 01.07.2024, 09:43

Vielen Dank für die Antwort.
Falls ihr zukünftig auch noch Unterstützung im Bereich Platinenlayout gebrauchen könnt, so würde ich gerne mithelfen. Habe schon einige Platinen für andere Projekte entwickelt. Auch Fertigbestückungen habe ich bereits gemacht.

VG
Thomas

Friedel540
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 80
Registriert: 30.12.2022, 12:54

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#73 Beitrag von Friedel540 » 01.07.2024, 10:33

Dann fange ich mal mit meinen Erfahrungswerten an.
Ich habe für den Umbau einen CC4/2 genutzt, allerdings eignet sich genauso ein CC4/1. Der früher ausschlaggebende Nachteil der 1ser Version (wesentlich schlechtere Verarbeitung der Prozessorbox) zählt nicht, da die nach dem Umbau komplett ausgebaut wird. Die 1ser Geräte haben darüber hinaus bessere Stecker für die Verbindungen.
Eingebaut habe ich eine Pre Final. Dabei finde ich es wichtig, mit dem Einbau des Backplanes anzufangen. Dieses hat wirklich sehr, SEHR wenig Platz zu den anderen Bauteilen im Gerät. Ich muss die noch nacharbeiten, deshalb liegt mein Gerät (nachdem ich es erfolgreich in Betrieb genommen habe) wieder zerlegt auf meinem Arbeitstisch. Der zweite Grund ist, dass ich kein W-LAN habe und auch nicht anschaffen werde. Aus diesem Grund werde ich einen LAN Anschluss in die Rückwand setzen. Dafür habe ich eine GOOBAY 65636 Verlängerung vorgesehen. Ganz glücklich bin ich mit dem gewählten Platz nicht, ich sehe aber keine andere Möglichkeit und eine fliegende Verkabelung kommt für mich nicht in Frage. Ich meine Mad Max arbeitet an einer Lösung im Bereich des Backplanes was wohl eine Änderung(Austausch?) dieses Backplanes zur Folge hat. So, nun zum Einbau.
Wie gesagt, Pre Final. Sämtlich für den Einbau der Platinen benötigten Schrauben, Stehbolzen, Leitungen, Stecker waren vorhanden. Neben zwei kurze Stücke Schrumpfschlauch in 2,4mm ungeschrumpft fehlen nur die beiden Halter, mit der die alte Tuner Platine hinten in die Master Control Buchsen Einheit gehängt wird. Die, die zugehörigen Schrauben, die beiden Befestigungsschrauben der alten Tunerplatine, sowie die drei Befestigungsschrauben der Prozessorbox werden später wieder benötigt. Einige Keramikkondensatoren, ( z.B. der vom alten Tuner [Blech Box] zum Rahmen des CC4) werden abgelötet. Nun werden die Haltebleche des alten Tuners an die neue Halteplatte geschraubt.
Darauf wird dann die Prozessorplatine gesteckt. Beigefügte Bilder zeigen, welche Stecker wohin gesteckt werden. Die Display Platine wird in die Halterung des alten Display gesteckt. Ich hatte Anfangs den Fehler gemacht, die Display Platine in die vorderen Schlitze zu stecken, die Platine gehört aber in die hintere Schlitze.
Vorgesehen für den Betrieb eines Raspberrys ist der Anschluss eines externen Steckernetzteils, Zugang zum internen Raspberry über die Backplane. Ich habe mich für den Einbau eines festen 5V Netzteils, welches zwischen den beiden originalen Trafos des CC4 liegt entschieden.
Hier noch kurz eine Auflistung der Kabel, vom CC4 und die zum Tuner und der alten Prozessorboxführen und übernommen werden. Siehe dazu die Bilder:
3pol Stromversorgung zum alten Tuner.
2pol NF Verbindung vom alten Tuner.
2 Steckverbinder von den Master Control Buchsen.
2 Steckverbinder vom CC4 Mainboard zur alten Prozessorbox.
Beim CC4/2 gehen vom Standby Trafo je zwei gelbe und zwei grüne Kabel zur alten Prozessorbox. (CC4/1 nur zwei grüne Kabel).
Die zwei gelben Kabel werden nicht mehr benötigt und werden gut isoliert nahe des Standby Trafos verstaut. Die zwei grünen Kabel werden (vorher je eines der beiden Schrumpfschläuche über ziehen) auf den beiliegenden gelben Stecker gelötet und auf die gelbe Buchse der neuen Platine hinter der Front gesteckt. (Siehe Bild)

Bild

Bild

Das soll es fürs erste sein. Erfahrungsbericht Teil 2 kommt von mir, wenn ich die noch fehlende Raspberry Platine eingebaut habe. Dann schreibe ich noch etwas zur Bedienung.

kyselej_had
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 26.12.2023, 20:52

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#74 Beitrag von kyselej_had » 01.07.2024, 16:06

Ich werde meine Beobachtungen zum R4/1-Umbau hinzufügen. Bitte entschuldigen Sie die Qualität, ich spreche kein Deutsch, dies ist eine maschinelle Übersetzung.

Ich habe die endgültige Version mit Internetvariante 2 installiert. Die gesamte Operation dauert etwa einen Nachmittag. Die erforderlichen Schritte sind einfach und erfordern nur grundlegende Löterfahrung und allgemeine Fingerfertigkeit. Im Gegenteil, ich schätze einen möglichen Übergang zurück zu Originalkomponenten aufgrund der engen Anordnung der Komponenten und Kabel als sehr anspruchsvoll ein. Alles Wichtige ist in der Installationsanleitung klar beschrieben, nur in wenigen Augenblicken musste ich abweichen oder mich auf Intuition verlassen. Markus hat mir oft geholfen, aber einige Ratschläge werden nicht mehr relevant sein, da sie bereits in der Bedienungsanleitung behandelt werden. Die hinzugefügten Bilder stammen aus der Installationsanleitung oder der direkten Kommunikation mit Markus.
  1. Was in der Anleitung zwar nicht steht, aber in mehreren Forenbeiträgen als bewährte Methode erwähnt wird, ist das Überbrücken der großen Elektrolytkondensatoren der Stromversorgung mit 1-kOhm-Widerständen.
  2. Das Entfernen der Prozessorbox war etwas kompliziert, die Lamellen des großen Kühlers trafen auf das kleine Aluminium-Kühlprofil für die Prozessorbox. Ich musste die Lamellen leicht biegen.
  3. Eine kleine Abweichung beim Ablöten der beiden Kondensatoren vom Chassis. Den linken Kondensator musste ich nicht ablöten, der Kontakt war nur unter der Schraube angebracht. Der rechte Kondensator war bei mir gar nicht verbaut. Im Gegenteil, an der mit einem roten Quadrat markierten Stelle musste ich das Kabel durchtrennen, das die Metallabdeckung mit dem Chassis verbindet.
    Bild
  4. Ich hatte Mühe, die Zugstange zu lösen. Ich versuchte es von oben, indem ich den Haken nach oben zog. Ich hatte Angst, dass ich die Stange beschädigen würde. Ich drehte das Gerät um und stellte fest, dass der „Schnabel“ des Hakens von unten zugänglich war, den ich von unten drückte und so die Stange erfolgreich lösen konnte.
    Bild
  5. Beim Austausch des IR-Sensors habe ich nach Rücksprache mit Marcus das Verfahren verwendet, bei dem ich den Sensor einfach mit gebogenen Stiften auf die Leiterplatte geklebt und den Stecker mit der neuen Stromversorgungs-Leiterplatte verbunden habe. So habe ich mir die umständliche Prozedur erspart, Formen davon zu modellieren, um ihn an die Frontplatte löten zu können.
    BildBild
  6. Dieses originale grüne Kabel, ergänzt um einen neuen Stecker, reichte nicht bis zum Stecker auf der neuen Netzteilplatine. Ich musste das Kabel anpassen. Ich empfehle, die Länge vorher zu prüfen und die Verlängerung gleich vorzunehmen.
    Bild
  7. Ich werde die CM4-Einstellungen nicht beschreiben, sie sind bereits im Handbuch enthalten. Mich hat die erwähnte SD-Karte verwirrt, aber CM4 verwendet sie nicht, das Image wird in das Dateisystem im eMMC-Speicher hochgeladen.
  8. PiCorePlayer kann seinen festgelegten Namen (http://pcp.local) weitergeben, so dass die Weboberfläche nicht über die IP-Adresse aufgerufen werden muss. Das hat bei mir nicht funktioniert. Ich habe es mit einem Workaround gelöst - ich habe auf dem Router eine statische IP-Adresse für den RPI und einen statischen DNS-Eintrag auf diese interne Adresse festgelegt. Mein Router lässt das zu.
  9. Ich kenne drei Schnittstellen:
    piCorePlayer-Konfiguration: http://IP_ADRESSE
    LMS-Player: http://IP_ADRESSE:9000
    Virtuelle Fernbedienung: http://IP_ADRESSE/cgi-bin/braun_remote/braun_remote_index.cgi
    IP_ADRESSE = geleaste lokale IP-Adresse oder pcp.local, falls funktionsfähig
  10. TIPP: Um die virtuelle Fernbedienung am Telefon etwas komfortabler nutzen zu können und diese nicht immer als Lesezeichen im Browser öffnen zu müssen, habe ich mithilfe des Webview-Containers eine APK erstellt, die eine Webseite in eine Android-Anwendung umwandelt.
    Ich habe dieses Tutorial verwendet: https://www.youtube.com/watch?v=RhSHxvMOIUw
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

I will add my observations to the R4/1 rebuild. Please excuse the quality, I don't speak German, this is a machine translation.

I installed the final version with internet variant 2. The whole operation takes about one afternoon. The steps required are simple and require only basic soldering experience and general dexterity. On the contrary, I estimate a possible transition back to original components as very demanding due to the tight arrangement of components and cables. Everything important is clearly described in the installation manual, only in a few moments I had to deviate or rely on intuition. Markus has helped me many times, but some advice will no longer be relevant as it is already covered in the user manual. The added pictures come from the installation manual or direct communication with Markus.
  1. What the instructions don't call for, but is mentioned as good practice in several forum threads, is to bridge the large electrolytic capacitors of the supply with 1 kOhm resistors.
  2. Removing the processor box was a bit complicated, the fins of the large cooler met the small aluminum cooling profile for the processor box. I had to slightly bend the fins.
  3. A slight deviation in the point of unsoldering the two capacitors from the chassis. I did not have to desolder the left capacitor, the contact was only attached under the screw. In my case, the right capacitor was not installed at all. On the contrary, in the place marked with a red square, I had to cut the wire that connects the metal cover to the chassis.
  4. I struggled to disconnect the tie rod. I tried it from above by pulling the hook upwards. I was worried that I would damage the rod. I turned the device upside down and found that the "beak" of the hook was accessible from below, which I pushed from below and thus managed to disconnect the rod successfully.
  5. When replacing the IR sensor, after consulting with Marcus, I used the procedure where I just glued the sensor with bent pins to the PCB and connected the connector to the new power supply PCB. I thus avoided the awkward procedures of modeling shapes of it to be able to solder it to the front panel.
  6. This original green cable, supplemented with a new connector, did not reach the connector on the new power supply PCB. I had to adjust the cable. I recommend checking the length ahead of time and doing the extension straight away.
  7. I will not describe the CM4 settings, they are already included in the manual. I was confused by the mentioned SD card, but CM4 does not use it, the image is uploaded to the filesystem in the eMMC memory.
  8. PiCorePlayer can propagate it's set name (http://pcp.local) so that the web interface does not have to be called via IP address. That didn't work in my case. I solved it with a workaround - I set a static IP address on the router for the RPI and a static DNS record to this internal address. My router allows it.
  9. I know of three interfaces:
    piCorePlayer configuration: http://IP_ADDRESS
    LMS Player: http://IP_ADDRESS:9000
    Virtual Remote: http://IP_ADDRESS/cgi-bin/braun_remote/braun_remote_index.cgi
    IP_ADDRESS = leased local IP address or pcp.local if working
  10. TIP: In order to be able to use the virtual remote control on the phone a little more conveniently and not have to always open it as a bookmark in the browser, I created an APK using the webview container, which converts a web page into an Android application.
    I used this tutorial: https://www.youtube.com/watch?v=RhSHxvMOIUw

kyselej_had
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 26.12.2023, 20:52

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#75 Beitrag von kyselej_had » 01.07.2024, 16:17

Das Wichtigste habe ich vergessen! Vielen Dank an alle, die an diesem Projekt beteiligt waren, für ihre großartige Arbeit. Ich weiß von Markus und HaJo, ich möchte niemanden vergessen. Ihr habt großartige Arbeit geleistet!
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
I forgot the most important thing! Big thanks for the amazing work to everyone involved in this project. I know about Markus and HaJo, I'd hate to leave anyone out. You have done a great job!

Friedel540
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 80
Registriert: 30.12.2022, 12:54

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#76 Beitrag von Friedel540 » 01.07.2024, 18:31

Habe wie angekündigt, den Goobay LAN Adapter fest in die Rückwand eingebaut. Dies ist die einzige Stelle, die möglich ist. Die Buchse weiter rechts an dieser Stelle geht auch nicht, weil an dieser Stelle, die Seitenwand ist, an der auch der abgesetzte Längsregler befestigt ist. So wie die LAN Buchse eingebaut ist, sitzt diese spack an dieser Seitenwand. Siehe Bild.
Bild

Nachtrag; den 4833 habe ich so wie im Bild eingebaut. Dabei habe ich alle Leiterbahnen rund um dem IR Empfänger aufgetrennt. Von der Frontansicht des 4833 habe ich nur ein Bild eines 1ser R4
Bild
Bild

Friedel540
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 80
Registriert: 30.12.2022, 12:54

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#77 Beitrag von Friedel540 » 06.07.2024, 20:13

Abschließend von mir ein Bild meines Umbaues mit einem Raspberry pi4. (kleines Off-topic: Den habe ich noch aus Zeiten, als ich noch keine Nvidia Shield 2019 als Video/Audio Client nutzte.) Da ich kein W-LAN nutze, kann ich den rpi 4 nutzen, der ja von Haus aus keinen Anschluss für eine W-LAN Antenne hat. Im Gegensatz zu einem ebenfalls vorhandenen rpi 3B+ hat der rpi 4 den LAN Anschluss an der ungünstigeren linken Seite. Damit der LAN Stecker des Goobay Adapters in die LAN Buchse des rpi4 passt, musste der Knickschutz des Adapters entfernt werden. Baue das jetzt nicht nochmal auseinander. Wer das auch mit LAN vorhat, nimmt aber besser den 3B+.

Gruß Friedel

Bild

Friedel540
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 80
Registriert: 30.12.2022, 12:54

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#78 Beitrag von Friedel540 » 12.07.2024, 09:58

Abschließend kann ich meinen Umbau als komplett lauffähig bezeichnen. Ich kann darüber hinaus nur jedem empfehlen, die Option W-LAN in Verbindung mit dem Raspberry zu nutzen. Damit seid Ihr dann in der Lage, den R4/CC4 komplett über IPad/IPhone o.ä. zu bedienen. Ich, der noch rückständig lebt und kein W-LAN nutzt und dem aufgrund meiner Augen das Display eines Smartphones zu klein ist, bedient trotzdem meinen mit LAN ausgestattetem CC4 bequem vom Home PC aus.

kyselej_had
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 26.12.2023, 20:52

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#79 Beitrag von kyselej_had » 18.07.2024, 12:05

Ich biete eine Hilfsanwendung für Android an, die Webschnittstellen zur Interneterweiterung integriert. Es ermöglicht den schnellen Zugriff auf die virtuelle Fernbedienung, den LMS-Player und die PCP-Konfigurationsoberfläche.

Wenn die Fernbedienung nach dem Starten der Anwendung nicht geladen wird, ist entweder das RPI deaktiviert oder es ist unter der Standardadresse http://pcp.local nicht erreichbar. Im zweiten Fall legen Sie den Namen oder die IP-Adresse des RPI unter Menu > Options > Host address.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
I offer a helper Android application that integrates web interfaces of Internet expansion. It allows quick access to the virtual remote control, LMS player and PCP configuration interface.

If the remote controller does not load after starting the application, either the RPI is turned off or it is not accessible at the default address http://pcp.local. In the second case, set the actual name or IP address of the RPI in Menu > Options > Host address.



https://drive.google.com/drive/folders/ ... bt0n4uj8sm

mad max
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 135
Registriert: 17.04.2019, 16:44
Wohnort: Rodgau

Re: R4/CC4 mit neuem Display, FM/DAB/DAB+, RPi4 und mehr

#80 Beitrag von mad max » 19.07.2024, 08:41

Friedel540 hat geschrieben: 12.07.2024, 09:58 Abschließend kann ich meinen Umbau als komplett lauffähig bezeichnen. Ich kann darüber hinaus nur jedem empfehlen, die Option W-LAN in Verbindung mit dem Raspberry zu nutzen. Damit seid Ihr dann in der Lage, den R4/CC4 komplett über IPad/IPhone o.ä. zu bedienen. Ich, der noch rückständig lebt und kein W-LAN nutzt und dem aufgrund meiner Augen das Display eines Smartphones zu klein ist, bedient trotzdem meinen mit LAN ausgestattetem CC4 bequem vom Home PC aus.
Hallo Friedel,

vielen Dank für deine Beiträge. Es freut uns, das du viel Spass mit dem Umbau hast.

Gruß Markus
Jeden Tag habe ich ein Grinsen im Gesicht, wenn ich meine Atelier sehe und nutze.

Antworten