T+A Digitaldecoder DD 1210 R … 5.1 Surround - Teil 2

Hier darf unter Beachtung der Forumsregeln über alles auch außerhalb von Braun geplaudert werden
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ARS
Experte
Experte
Beiträge: 380
Registriert: 17.06.2010, 23:32
Wohnort: 42657 Solingen

T+A Digitaldecoder DD 1210 R … 5.1 Surround - Teil 2

#1 Beitrag von ARS » 15.10.2016, 21:06

Hallo Braun Freunde,
hier nun Teil 2 in der Rubrik „Braun und andere Hersteller“ ein sehr interessantes Gerät von der Firma T+A, den Digitaldecoder DD 1210 R.

Zu Beginn des Beitrages die Fotos der Inneren Werte … diese sagen mehr als Tausend Worte …

Die erstklassige, solide Verarbeitung, die umfangreiche technische Ausstattung und innovative Technik sind bei T+A unbestritten und lassen sich hier mit den Inneren Werten belegen.

Einstellungen des DD:
Die Einstellungsmöglichkeiten und die Konfigurationsmöglichkeiten des DD 1210 R sind sehr umfangreich, klar und übersichtlich gegliedert und sehr gut zu bedienen.

Die beiden Hauptmenüs des DD 1210 R haben noch weitere Unterpunkte zur individuellen Einstellung aller Lautsprecher und Konfiguration der Eingänge am DD 1210 R. (siehe Fotos)
• Hauptmenü
• Konfiguration Lautsprecher
• Konfiguration Eingänge

Ein- und Ausgänge des DD siehe Fotos
• 3 x Eingänge für Digitale Geräte über Chinch 75 Ohm Kabel
• 2 x Eingänge über optischen Digitalausgang
• 1 x Eingang AUX AV
• 4 x Scart Anschlüsse
• 1 x 5.1 Output
• 1 x 5.1 Input
• 2 x Subwoofer Anschluss
• 1 x TASI Schnittstelle
• 2 x R-Link
• 3 x LS Ausgänge (Rear Links, Center, Rear Rechts)

Wiedergaben Arten:
Der DD1210 R kann folgende Soundtechniken wiedergeben:
• Dolby Pro Logic II Surround
• Dolby Digital
• dts Digital Surround

Für die Soundtechnik sind folgende, schaltbare „Klang Feld Simulationen“ wählbar:
• Halle
• Disco
• Theater
• Kirche
• Stadion
• Club
• Surround
• Stereo
• Mono, Mono 1, Mono 2 (nur Center SW2/7)
Alle Wiedergabe Arten sind schaltbar … zu jeder DVD, CD, Tuner und TV Wiedergabe !

Einbindung des DD 1210 R in meiner Anlage:
Bei Stereo Wiedergabe ist der Vorverstärker P 1220 R mit den 2 x PA4 in Mono gebrückt und RM 7 die "Zentrale der Anlage".
Bei Inbetriebnahme des DD wird dieser zur „Zentrale der Anlage“ und übernimmt alle Klangregelungen und Einstellungen aller fünf Lautsprecher einschließlich der Lautstärke Regelung aller Wiedergabe Quellen.

Der DD 1210 R hat drei eigene, kräftige Endstufen mit 100 W / 200 W an 4 Ohm.
Anschlüsse folgender Lautsprecher:
• Rear Links RM 5
• Rear Rechts RM 5
• Center SW2/7
• Aktiver Subwoofer: nicht aktiviert

Verbindung über die „TASI“ Schnittstelle zum Vorverstärker P 1220 R:
• PA4 Mono RM 7 Front Links
• PA4 Mono RM 7 Front Rechts

Die Klangwiedergabe der Gesamtsanlage in dieser Kombination
„T+A mit Braun Atelier“ ist überragend … absolut hörenswert !!!


Viele Grüße
Rudolf
Dateianhänge
DSCN5459.JPG
1 DSCN5600.JPG
2_DSCN5590.JPG
3_DSCN5592.JPG
4_DSCN5601.JPG
5_DSCN5585.JPG
6_DSCN5586.JPG
7_DSCN5618.JPG
8_DSCN5610.JPG
9_DSCN5616.JPG
10_Gesamt_DSCN5492.JPG
Zuletzt geändert von ARS am 15.10.2016, 22:33, insgesamt 2-mal geändert.
ars

Friedel

Re: T+A Digitaldecoder DD 1210 R … 5.1 Surround - Teil 2

#2 Beitrag von Friedel » 15.10.2016, 22:21

Ich habe mich ebenfalls von dem T&A Fieber anstecken lassen. Habe in der Bucht einen schönen makellosen P 1230 R gekauft. Der wurde ein halbes Jahr vor dem Verkauf von T&A (Rechnung liegt mir vor) für schlappe 650,-€ auf den Stand des P 1260 R aufgerüstet. Der Verkäufer wollte 990,-€ haben. Ich habe mal blauäugig 850,-€ geboten und überraschenderweise hat der Verkäufer zugestimmt. Im Lieferumfang war die Original Bedienungsanleitung, alle Anschlusskabel ausgenommen TASI Kabel sowie Fernbediensender und Infrarot Empfänger. Der Infrarotempfänger nennt sich E2000 und ist ein abgesetztes Auge. Als ich neugierig den Deckel des P 1230 R abnahm stellte sich heraus, dass der Vorverstärker mit einem hochwertigen MC Vorverstärker ausgerüstet ist. Dort sind mehrere Reihen Microschalter drauf, über die man den Widerstand und die Verstärkung des angeschlossenen Plattenspielers anpassen kann. Liegt bei mir brach, weil ich zwar ebenfalls aus Nostalgiegründen noch einen P4 mit MC System habe, aber leider keine Platten mehr. Habe die alle in geistiger Umnachtung in den 80er Jahren verkauft. Heute könnte ich mich dafür Ohrfeigen.
Bei aller Braun Liebe ist das interne Sony IC vom R4 und CC4 eine klangtechnische Katastrophe. Die Lautstärkeregelung bei T&A funktioniert analog mit einem ALPS Motor Poti. Darüber hinaus habe ich einen ebenfalls makellosen DD 1210 R gekauft, der auch bei T&A (habe das anhand der Seriennummer bei denen nachgefragt) aufgerüstet wurde und zwar auf einen DD 1230 R. Der wesentliche Unterschied ist, dass der Decoder nun auch 7.1 kann, was ich aber nicht nutzen werde. Auch bei diesem Gerät ist die originale Bedienungsanleitung dabei. Beide Geräte habe ich mit den originalen Kartons erworben. Für den DD 1210 R habe ich 500,-€ bezahlt. Das einzige, was ich direkt gemacht habe ist eine gelbe Filterscheibe vor das Display zu setzen, damit das grün leuchtet.
Die TASI Schnittstelle ist eine mehrpolige Hosiden Buchse (ähnlich früher S-VHS aber mit 2 Kontakten mehr) und bedeutet T&A Surround Interface. Werden die beiden Geräte über TASI verbunden übernimmt der DD 1210 R im Surroundbetrieb die komplette Lautstärkeregelung, auch der Front L und Front R Lautsprecher.
Über die R-Link Buchsen können z.B. Endstufen von T&A fern eingeschaltet werden. Ich muss mir das mal näher anschauen und werde was für die PA4 entwerfen.
Der Klang ist atemberaubend und wenn ich das mal sagen darf (ich habe eine frisch revidierte CC4 dagegen laufen lassen) der CC4/PA4 Kombi haushoch überlegen.
Über das Design von Braun lasse ich weiterhin nichts kommen, da können auch die T&A nicht gegen ankommen. Aber ehrlich gesagt schaue ich mir die Anlage zwar gerne an, aber noch lieber sind mir da die inneren Werte.
Diese beiden T&A Geräte sind die einzigen, die ich habe und es werden auch keine mehr. Ich betreibe die an

LS 150 passiv für Front L/R
RM 5 Center
RM 7 für Rear L/R
SW2 für .1
2x PA4 in Mono gebrückt.
Center und die beiden Rear Lautsprecher werden auch bei mir vom DD 1210 R versorgt.

Ich verzichte auf alle Zuspieler im Frontbereich. Es steht lediglich aus Nostalgie Gründen ein CD5/2 in der Front. Ich betreibe die Anlage nur mit meinem HD Twin Sat Tuner Umbau. Der kann neben Fernseh/Radio Wiedergabe alle Videos (HD Fernsehaufnahmen ein paar gerippte DVDs und jede Menge gerippter BluRays) sowie alle meine gerippten CDs (alle verlustfrei als wave gerippt)von meinem NAS abspielen. Beherrscht darüber hinaus Internet Radio und HbbTV. Wozu brauche ich da noch andere Zuspieler? Der DD 1210 R hat ja als Video Verteilung Scart Buchsen, ist also Analog und SD. Ich nutze diese Umschaltung natürlich nicht und brauche, da ich mit dem Sat Receiver lediglich ein Gerät mit HDMI Ausgang nutze auch keine Umschaltung.

Friedel

Re: T+A Digitaldecoder DD 1210 R … 5.1 Surround - Teil 2

#3 Beitrag von Friedel » 16.10.2016, 18:34

Kleiner Zusatz:

Habe in der ganzen Wohnung keinen SD Fernseher mehr. Als Flat habe ich nur Monitore mit DVI oder hdmi Eingang. Die Menü Einstellung des DD 1210 R wird aber an einem Scart Anschluss ausgegeben. Ich habe aus dem Grund einen kleinen Scart auf hdmi Adapter eingesetzt. Den habe ich nur für die Justage der Dolby Digital Einstellungen genutzt und ist ansonsten ohne Funktion.

Stephan
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 201
Registriert: 08.05.2010, 10:16

Re: T+A Digitaldecoder DD 1210 R … 5.1 Surround - Teil 2

#4 Beitrag von Stephan » 25.10.2016, 19:52

Hallo Friedel,

herzlichen Glückwunsch zu Deinen T+A Geräten. Gerade der UKW Empfang und Klang mit dem Tuner T 1210 R ist atemraubend im Vergleich zum CC4.

Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich persönlich die T+A Geräte mit Atelier kombinieren soll!? Vielleicht sollte man die Vorstufe des A2 in Kombi mit PA4 kombinieren und die Vorstufe des A2 mit neuen Bauteilen wie modernen OPA´s kombinieren? Vielleicht bringt das einen klanglichen Vorteil?

Gruss

Stephan

Friedel

Re: T+A Digitaldecoder DD 1210 R … 5.1 Surround - Teil 2

#5 Beitrag von Friedel » 25.10.2016, 20:44

Moin Stephan,

davon konnte ich mich bei Rudolf persönlich von überzeugen. Ich selber habe keinen UKW Tuner von T&A. Das bisschen Radio, was ich höre, höre ich mit dem Sat Receiver. Da gibt es dann auch keine Begrenzung auf 15KHz. Über Sat ist Radio bis 20KHz zu hören.
Zu Deiner Frage bezüglich A2 Vorverstärker: Ich halte den A2/2 für den besten Atelier Verstärker. Die PA4 hat mehr Dampf und klingt auch gut. Wenn ich mir aber z.B. die Ruhestrom Regelung anschaue, dann schlägt der A2 die PA4 um Längen. Die Regelung beim A2 ist viel stabiler. Wenn dann aber in der PA4 Spindeltrimmer verwendet werden, dann läßt sich der Ruhestrom auch dort gut einstellen.
Der Vorverstärker des A2 ist eine bessere Hausnummer, als der vom CC4. Man muss sich mal vorstellen, dass das Signal analog ankommt, intern im IC digital verarbeitet wird, um dann wieder analog gewandelt zu werden. Wer nicht unbedingt Wattomanie machen will, keine Fernbedienbarkeit braucht, ist mit dem A2/2 als Vollverstärker bestens bedient. Revidiert sollte auch der werden, denn es gibt so einige Schwachstellen (LS Relais, Input/Record-Selector, Tastensatz hinter Klappe und besonders schlimm, die Anschlußterminals für die Lautsprecher.) Für alles gibt es aber Lösungen. Wer mehr Dampf haben will, aber auf Fernbedienung verzichten kann, nimmt den VV vom A2/2 und treibt ein oder zwei PA4 an.

So, aber genug OT, das ist Rudolfs Thread.

Benutzeravatar
ARS
Experte
Experte
Beiträge: 380
Registriert: 17.06.2010, 23:32
Wohnort: 42657 Solingen

Re: T+A Digitaldecoder DD 1210 R … 5.1 Surround - Teil 2

#6 Beitrag von ARS » 25.10.2016, 23:03

Hallo Braun Freunde
@ Hallo Stephan @ Hallo Friedel,

ich habe mir schon gedacht, dass meine Anlagen Kombi T+A mit Braun Atelier einige Diskussionen verursachen wird … das war auch beabsichtigt.

Der Klang der Anlage entscheidet sich einzig und allein am Vorverstärker.

Zum Thema Vorverstärker werden von T+A seit Jahren „Referenz Geräte“ der R-Serie gebaut, hier der Typ P 1220 R, P 1230 R und der letzte in dieser Serie der P 1260 R.
Mit Kauf des ersten T+A Gerätes, dem Vorverstärker P 1220 R, rückten im Jahr 2011 der *** A2/2 und CC4/2 und weitere Atelier Komponenten komplett in die zweite Reihe.
Alleine die 2 x PA4´s (beide revidiert) sind in der heutigen Wiedergabe Kette verblieben … einschließlich aller Braun Lautsprecher RM 7, RM 5 und SW 2/7.
Ich möchte hier ausdrücklich nochmals die 2 x PA4 im Brückenbetrieb als 1. Wahl hinweisen … so kraftvoll, fein gezeichnet und mühelos die Wiedergabe aller Medien ist, ist mehr als beeindruckend :thumb:

Der T+A Tuner T 1210 R , ist in punkto UKW Empfang, der Trennschärfe und Dynamik das Maß der Dinge ... wie bereits mehrmals in meiner „Musikstunde“ gehört und bestätigt wurde.

Die fünf T+A Geräte sind von der technische Seite den Atelier Geräten um Längen voraus …
Die Anlage mit den T+A Geräten in Verbindung mit Braun Atelier 2 x PA4 ist absolut hörenswert :thumb: ... wie schon mehrmals bestätigt wurde ... :zwink:

Viele Grüße
Rudolf

*** Die Einschätzung von Friedel hinsichtlich der Qualität des Vorverstärkers vom A2/2 kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.
Die Kombi A2/2 + PA4 + CC4 + P4 + C4 … mit LS 150 … das war 2009 bis 2010 meine „Schwarze Atelier Anlage“.
Die Lautstärke Regelung und Bedienung der Anlage erfolgte ausschließlich am A2/2 per Hand … der CC4 war nur der „Tuner“.

Die Atelier Geräte der Zweitanlage - schwarze Atelier Geräte in Einzelaufstellung - werden heute über den CC4/2 mit der RC 1 gesteuert und regelmäßig genutzt.
Allein aus Design Gründen hat diese Atelier Anlage Ihren Platz gefunden.
ars

Stephan
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 201
Registriert: 08.05.2010, 10:16

Re: T+A Digitaldecoder DD 1210 R … 5.1 Surround - Teil 2

#7 Beitrag von Stephan » 26.10.2016, 20:31

Hallo Rudolf,

vielen Dank für Deinen tollen Beitrag. Bei mir ist es so, dass ich natürlich die Vorzüge der T+A Geräte kenne, nutze meine in meinem Büro und Musikzimmer. Bin mir nun nicht sicher, wie ich das Ganze im Wohnzimmer für die Zukunft kombinieren soll. Eigentlich sollte es der CC4/2 als Vorstufe und Tuner bleiben, doch ich bin mir auch im Klaren darüber, dass ich ohne eine Vorstufe wie den P1230 oder P1260, klanglich einiges verpasse, habe immer noch ein wenig Scheu, T+A Vorstufe mit dem Rest von Braun zu kombinieren, dass Ganze sollte eigentlich immer wie aus einem Guss aussehen.
Oder aber die BRAUN Kombi in meinen Büro/Musikzimmer ?
Wie Du schreibst entscheidet sich der Klang mit der Vorstufe, klar ist mein SACD 1260 dem CD5/2 überlegen, aber ich bin der Meinung, dass der CD5/2 seinen Job auch gut tut, man bedenke das Alter und den Preisunterschied.

Gruß

Stephan

Benutzeravatar
ARS
Experte
Experte
Beiträge: 380
Registriert: 17.06.2010, 23:32
Wohnort: 42657 Solingen

Re: T+A Digitaldecoder DD 1210 R … 5.1 Surround - Teil 2

#8 Beitrag von ARS » 26.10.2016, 21:27

Hallo Braun Freunde,
@ Hallo Stefan,

die Kombination von T+A Geräten innerhalb der „Braun Atelier Geräte“ ist immer möglich.
Ich sehe, das es hier eher die Scheu ist … von der Atelier Serie auch nur etwas abzuweichen … obwohl es der Gesamt Anlage einen unbestrittenen Vorteil bringt.

Der T+A Vorverstärker P 1220 R ist reichlich mit Eingängen ausgestattet, so dass alle „Atelier Geräte“ angeschlossen werden können.

Wer auf den CC4 mit RC1 nicht verzichten möchte … kann den "CC4" am Vorverstärker anschließen … habe ich alles ausprobiert … geht alles :zwink:

Das ein CD5/2 ein sehr guter Player ist … ist unbestritten … auch mein CD5/2 war temporär am T+A Vorverstärker an „AUX 2“ angeschlossen … es geht alles … und hörte sich auch noch besser an :zwink:

Viele Grüße
Rudolf
Dateianhänge
DSCN5751.JPG
DSCN5750.JPG
DSCN5747.JPG
ars

Tomek11
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 30.10.2021, 08:43

Re: T+A Digitaldecoder DD 1210 R … 5.1 Surround - Teil 2

#9 Beitrag von Tomek11 » 30.10.2021, 19:20

Hallo, ich habe einen T+A DD1210R mit einem Tasi Adapter. Einen AVM Vorverstärker und eine Vincent Endstufe. Mein Problem ist der Anschluss mit dem Tasi Adapter. Habe alles wie in der Anleitung angeschlossen, doch es funktioniert nicht. Morgen versuche ich das Hauptmenü auf dem Fernseher zu importieren. Es kann doch nur an der Einstellung liegen.

Benutzeravatar
ARS
Experte
Experte
Beiträge: 380
Registriert: 17.06.2010, 23:32
Wohnort: 42657 Solingen

Re: T+A Digitaldecoder DD 1210 R … 5.1 Surround - Teil 2

#10 Beitrag von ARS » 30.10.2021, 22:30

@ Alle T+A Nutzer
@ und Braun Freunde
@ Hallo Tomek11 ... gibt es auch einen Namen

vorab würde ich Dir empfehlen, Dir diese T+A Artikel zu kaufen.

A: T+A Tasi Kompatibilitäts-Set DSK 1 / DSK-2
B: T+A E 2000 Empfänger
C: T+A Fernbedienung F12 oder F11
D: T+A Handbuch DD 1210 R **

Die gesamte Bedienung und die „ Erst-Konfiguration des DD 1210 R“ wird mit einer F 12 / F 11 eingestellt und so die "Gesamtanlage" gesteuert !

Der E 2000 Empfänger wird am DD 1210 R angeschlossen.
Zwingend erforderlich ist ebenfalls das Handbuch (** als PDF Datei oder als ** Original Handbuch DD 1210 R) … beide Versionen habe ich in meinem Fundus.

Meine Fehler-Diagnose … die Konfiguration und die Zuordnung der „Fremd Geräte“ und der Schnittstelle Cinch / Digital stimmt noch nicht … !

Dann empfehle ich Dir, Kontakt mit dem T+A Service (per Mail / per Telefon) zu suchen.
Die Mitarbeiter / Der Service sind sehr kompetent und sehr hilfsbereit - Vorbildlich - so was ist heute eher selten!

Hinweis:
Über das TV-Menü kannst Du einer F12 oder F11 alle Konfigurationen, Einstellungen der Ein- und Ausgänge, Pegel von 0 bis + 10 dB - 10 dB einstellbar, Klang Einstellungen für jeden LS / Pegel / Bass + Höhe / Abstand zum „Standort Zuhörer“ sowie der fünf Lautsprecher incl. SUB incl. Satelliten LS sind alle Parameter jederzeit veränderbar … zur "Feinabstimmung" im Raum.
LS Front L
LS Front R
LS Rear L
LS Rear R
LS Center M
sowie den "Aktiven SUB mit Satelliten LS"

Meine 5.1 Anlage besteht nur T+A Komponenten - derzeit 9 Stück :zwink:alles geht mit einem Tastendruck der F 12 … und alles hört sich sehr gut an :thumb:

Viele Grüße
Rudolf
Dateianhänge
#-01_TaSi-Set DSK-1.jpg
#-02_E2000 Empfänger.jpg
#-03_F 12 Fernbedienung.jpg
ars

Tomek11
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 30.10.2021, 08:43

Re: T+A Digitaldecoder DD 1210 R … 5.1 Surround - Teil 2

#11 Beitrag von Tomek11 » 30.10.2021, 23:13

Hi, ich habe habe den Surround Prozessor diese Woche von T+A zurückgekommen. Das Gerät hat einen neuen Hauptprozessor mit neuer Software erhalten damit es mit einem Fremdverstärker funktioniert. Morgen Früh werde ich es mal ganz in Ruhe ausprobieren.

Tomek11
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 30.10.2021, 08:43

Re: T+A Digitaldecoder DD 1210 R … 5.1 Surround - Teil 2

#12 Beitrag von Tomek11 » 30.10.2021, 23:26

Tomek ist mein Spitzname. Selbst einige Freunde wissen nicht das mein richtiger Name Thomas ist.

Tomek11
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 30.10.2021, 08:43

Re: T+A Digitaldecoder DD 1210 R … 5.1 Surround - Teil 2

#13 Beitrag von Tomek11 » 28.11.2021, 08:48

Habe mir einen T+A Vorverstärker P1200R gekauft und alles schön angeschlossen. Mit dem Tasi Adapter klappt es super. Ohne dem Decoder übernimmt der Vorverstärker mit all seinen Funktionen die Frontlautsprecher. Schalte ich den Decoder ein übernimmt dieser alle Lautsprecher. Jetzt sehe ich mich nach einer Fernbedienung um.

Benutzeravatar
ARS
Experte
Experte
Beiträge: 380
Registriert: 17.06.2010, 23:32
Wohnort: 42657 Solingen

Re: T+A Digitaldecoder DD 1210 R 5.1 Surround-Teil 2

#14 Beitrag von ARS » 28.11.2021, 14:34

@ Hallo Smalltalk
@ Hallo Thomas

ja schön, das jetzt alles zu Deiner Zufriedenheit funktioniert … :thumb:
Die anderen „Komponenten“ sind eben alle erforderlich … und mit dem P1200 R hast Du eine gute Wahl getroffen !!!

Deine Beschreibung passt ja mit meinen zahlreichen Beiträgen … da wird sehr viel mitgelesen … und alles hört sich sehr gut an :thumb:

Viele Grüße
Rudolf
ars

Antworten