Wagenfeld-Combi - zum Zweiten

Kleinempfänger, Röhrenradios, Phonokoffer, Musikschränke, Schneewittchensarg & Co.

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Hape
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 79
Registriert: 20.07.2010, 21:58
Wohnort: Berlin

Wagenfeld-Combi - zum Zweiten

#1 Beitrag von Hape » 09.12.2022, 00:14

Ich habe bemerkt, dass man im Forum "Interessante Auktionen" keine Antworten erwarten darf, weil man - wieso auch immer - nicht antworten darf.
edit Paparierer: warum? Das steht in den Regeln zu der Rubrik - einfach dort nachlesen...
Daher "verschiebe" ich meinen (überarbeiteten) Beitrag in diese Rubrik:

Momentan ist ja seit Längerem mal wieder eine Wagenfeld-Combi in der Auktion: https://www.ebay.de/itm/354417793318

Was ich mich dabei immer frage: Waren die nikotinfarbene Bedienfront+Deckel+Plattenteller wirklich die Originalfarbgebung oder ist der Kunststoff einfach nur extrem vergilbt?

Ich habe die Combi auch schon in München und Berlin gesehen, da saghen die gezeigten Exemplare ähnlich aus. Was mir jedoch zu denken gibt: Anders als etwa bei den Gehäusen der kleinen Transistor-Reihe sind aber die nicht (oder weniger) dem Tageslicht ausgesetzten Innenseiten des Combi-Gehäuses genauso vergilbt wie die Außenseiten. Auch wird ja der Deckel meist geschlossen gewesen sein und auf dem Plattenteller ne Single gelegen haben...
Im Netz gibt es auch Abbildungen der Wagenfeld-Combi, wo das Gehäuse deutlich freundlicher aussieht. Da sind dann Bedienfront/Deckel entweder hellbeige oder sogar mittelgrau. Wobei das Grau schon sehr photoshopmäßig aussieht.

Leider ist auch der zeitgenössische Braun-Prospekt nicht aussagekräftig, da nur eingefärbt, aber nicht wirklich farbig.

Irgendwie lässt mich die Idee nicht los, dass die Combi ursprünglich attraktiver aussah. Hat jemand also eine Info bezüglich der originalen Farbgebung der Wagenfeld-Combi?

Merci bien, Hape
Bild

Antworten