Welche Gehäusefarben gibt es denn nun??

Die aktiven und passiven HiFi-Lautsprecherboxen
Antworten
Nachricht
Autor
samoht
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 28.01.2016, 17:50

Welche Gehäusefarben gibt es denn nun??

#1 Beitrag von samoht » 17.01.2017, 22:59

Hallo Zusammen, anbei zwei Bilder von meinen Atelier-Anlagen.

CC4/1, PA4/1, M12, SW2, GS5 (Bin gerade umgezogen, das Büro wird gerade eingeräumt)
Bild

R4/1, C2, CD4, M9
Bild

Es fiel mir jetzt erst so richtig auf, dass meine M12 und SW2 hellgrau, fast weiß sind, die M9 dagegen das kristallgrau der Ateliergeräte, ebenso wie die Geräteschränke.

Welche Gehäusefarben gibt es denn nun für die Lautsprecher der M-Reihe? Ich dachte immer nur es gibt schwarz und kristallgrau und einige Sondersachen wie z.B. Kirsche etc.

Die Geräteschränke habe ich übrigens auch schon in weiß gesehen.

Viele Grüße
Thomas

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1963
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Re: Welche Gehäusefarben gibt es denn nun??

#2 Beitrag von Friedel » 18.01.2017, 01:11

Die hellen Boxen sind weiß, sie erscheinen grau, da das Gitter durch das dunkle Flies eher grau wirkt. Die Boxen gab es in schwarz, kristallgrau und schwarz. Einige Modelle gab es dann noch in verschiedenen Holztönen und einige wenige (LS150 und ich meine M12) in Klavierlack,

samoht
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 28.01.2016, 17:50

Re: Welche Gehäusefarben gibt es denn nun??

#3 Beitrag von samoht » 18.01.2017, 10:21

Friedel hat geschrieben: Die Boxen gab es in schwarz, kristallgrau und schwarz.
Du meinst bestimt schwarz, kristallgrau und weiß :)

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1963
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Re: Welche Gehäusefarben gibt es denn nun??

#4 Beitrag von Friedel » 18.01.2017, 13:03

genau. kannst ja mal entspannt schauen, wann ich das geschrieben habe.

Benutzeravatar
ARS
Experte
Experte
Beiträge: 370
Registriert: 17.06.2010, 23:32
Wohnort: 42657 Solingen

Re: Welche Gehäusefarben gibt es denn nun?? Weiß / Kristall

#5 Beitrag von ARS » 18.01.2017, 20:48

Hallo Thomas,
nach Deinen Fotos zu urteilen, hast Du den SW 2 und die M12 Lautsprecher in "Weiß" und die M9 "Kristall grau".
Seinerzeit hatte ich die LS 150 in schwarz, Weiß und Kristallgrau ...

Je nach nach Lichteinfall, bei Tageslicht oder Kunstlicht wirken beide Farben zum Teil völlig anders.
Schau mal hierzu in diese Beiträge ...

http://www.braun-hifi-forum.de/viewtopi ... %9F#p40441" onclick="window.open(this.href);return false;

Viele Grüße
Rudolf
ars

samoht
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 28.01.2016, 17:50

Re: Welche Gehäusefarben gibt es denn nun??

#6 Beitrag von samoht » 24.01.2017, 23:52

Danke!
Welche RAL-Nummer hat denn das "Weiß" bei Braun?

Benutzeravatar
ARS
Experte
Experte
Beiträge: 370
Registriert: 17.06.2010, 23:32
Wohnort: 42657 Solingen

Re: Welche Gehäusefarben gibt es denn nun?? / RE 2: RAL

#7 Beitrag von ARS » 27.01.2017, 17:31

Hallo Thomas,
habe mal die „Suchfunktion“ nach Farben der Braun Atelier Geräte benutzt ... und unter verschiedenen Beiträgen folgende Angaben recherchiert.

Atelier Schwarz / RAL 9011 Graphitschwarz

Atelier Kristallgrau / RAL 7035 Kristallgrau (gem. RAL Karte Lichtgrau)

Atelier Weiß liegt zwischen RAL 9002 Grauweiß und RAL 9003 Signalweiß.

Bei unterschiedlichen Oberflächen sind die Angaben zum Farbton RAL 9002 Grauweiß auch noch differenziert … hier wird der Glanzgrad, z.B. 40 % genannt.
Wenn Du ältere Boxen in „Weiß“ oder „Kristallgrau“ hast (> 26 Jahre alt) …da hat sich der jeweilige Farbton immer etwas verändert !!!
(Sonneneinstrahlung, Nikotinbeschichtung :smoke: , Fingerabdrücke, Wasserflecken, Staub und Pflegemittel Rückständen).

Da ist erstmal eine gründliche Reinigung angesagt ... da hat jeder so sein "Geheim Rezept" :zwink:

Mit eine RAL Karte am „lebenden Objekt … gem. Rainer Hebermehl :zwink: lässt sich der Farbton am Besten bestimmen.

Beim Farbton Kristallgrau gab es seinerzeit „Nuancen“, die sich augenscheinlich besonders bei den GS Schränken abgebildet haben.
Bei meinen 9 Stück GS3/GS5 Schränken in kristallgrau haben 5 Stück den gleichen Farbton … die anderen 4 Stück weichen in Nuancen alle von einander ab.

Viele Grüße
Rudolf

PS:
Es gibt bei den „Lack Herstellern“ die Möglichkeit, an Hand von Farbmustern eine Art „Mix Farbton“ herzustellen … dabei ist auch die Abnahme Menge ein Kriterium.
Mit dem passenden Farbton in der Hand ist nur die halbe Arbeit getan … die Vorbehandlung, Verdünnung und das Auftragen der Farbe ist schon eine „Kunst“ für sich.
ars

wickerge
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 911
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: Welche Gehäusefarben gibt es denn nun??

#8 Beitrag von wickerge » 27.01.2017, 18:02

Hallo zusammen,
ich finde es immer wieder faszinierend, dass Leute glauben mit einer RAL Farbnummer könne man alles erschlagen. Im PC gibt es zig Millionen Farben und dabei gibt es dort nicht mal den Unterschied zwischen matt und glanz. RAL hat dagegen nur 4 Stellen, d.h. maximal 9999 Farben. Früher hatte man sicher auch nicht den Anspruch, dass zwei Lacke mit gleicher RAL-Nummer exakt gleich sind und damit ansatzlos ausgebessert werden kann. So etwas kann man vielleicht mit heutigen Farb-scannern, die sehr viel komplexere Farbcodiereungen benutzen. Welche Systeme da empfehlenswert sind, wäre ggfs eine interessante Diskussion.

Herzliche Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
ARS
Experte
Experte
Beiträge: 370
Registriert: 17.06.2010, 23:32
Wohnort: 42657 Solingen

Re: Welche Gehäusefarben gibt es denn nun?? / RE 3: RAL

#9 Beitrag von ARS » 27.01.2017, 18:29

Hallo Braun Freunde,
@ Hallo Gerhard

eine Grundlage zur Farbwahl muss es ja geben ... das ist nun mal eine RAL Karte … die bis heute Ihre absolute Gültigkeit hat und ständig erweitert wird (z.B. seinerzeit die Telekom Farben) ...
Ebenfalls gibt es bei den RAL Karten weitere Untergruppen, wo andere „neue Farbtöne“ aufgelistet sind.
Jeder Farben Hersteller kann alle möglichen Farbnuancen rund um einen Farbton wie RAL 9002 herstellen und exakt reproduzieren … aber darum geht es hier ja gar nicht.
Es geht hier im Beitrag nur um die Angaben, die seinerzeit der Hersteller „Braun “ festgelegt hat … das war alles. :smoke:

Viele Grüße
Rudolf
ars

Benutzeravatar
Rudikar
Experte
Experte
Beiträge: 369
Registriert: 15.01.2011, 23:16
Wohnort: Bamberg

Re: Welche Gehäusefarben gibt es denn nun??

#10 Beitrag von Rudikar » 07.10.2020, 12:38

Hallo Forum,

ich hänge mich mal an diese Reihe an.
Ich hatte im vergangenen Winter statt einem Paar LS150 "weiß" - plötzlich zwei Paare bei mir stehen, etwas ungeplant, aber so kommt es eben mitunter. Beide Paar, obwohl "weiß" unterscheiden sich in der Farbe und vor allem auch in der Art der Farbe/Oberfläche erheblich. Das erste Paar hat noch die Endverstärker-Einschübe für PA1 - das zweite nicht mehr. Das erste Paar hat einen ganz glatten Lack, ich würde fast sagen: Klavierlack. Das zweite Paar hat eher Folien drauf, eigentlich deutlich weniger wertig. Bei ersten Paar waren die Gitter samt Befestigung dabei, auch in weiß. Die aber sahen ziemlich trostlos aus, ich würde sagen Raucherhaushalt. Das Nikotin und Sonstiges hätte man kaum mit Putzen weg bekommen, ohne die Farbe selbst zu beeinträchtigen. Also - ich erinnerte Uli mit seinen diversen Restaurationen - ab in die
20200808_163624b.jpg
20200808_163649b.jpg
...und gespannt die Luft anhalten! Ja, LS-150 Gitter gehen also gerade so in die Spülmaschine, wenn man die Wägen ausbaut und alles gut befestigt. Es hat sich gelohnt, die Gitter sahen danach tadellos aus!
20200808_164007b.jpg
Ich kann das unbedingt empfehlen - 50 Grad-Waschgang!

Benutzeravatar
Rudikar
Experte
Experte
Beiträge: 369
Registriert: 15.01.2011, 23:16
Wohnort: Bamberg

Re: Welche Gehäusefarben gibt es denn nun??

#11 Beitrag von Rudikar » 07.10.2020, 13:44

Zweiter Teil:

Die Gitter der zweiten Boxen indes sahen kunstpreisverdächtig so aus:
20200808_171710b.jpg
Nun kam also die Frage: welche Farbe bestelle ich? Nach einigem Überlegen und Testen habe ich mich dann für Sprühfarbe Farbton RAL 9002 entschieden. Und ich denke, zu diesen LS150 der zweiten Generation kann man das so lassen. Die Gitter sind ja auch etwas von der Box weg, da sind kleine Unterschiede kaum wahrnehmbar. Wobei es eine Sache der Lichtsituation bleibt.

Ein wichtiger, eigentlich logischer Tipp noch: VOR dem Sprühen unbedingt alle Innenvlies-Reste entfernen (so es denn vorhanden ist). Anonsten muss man es danach tun - und das dauert dann richtig. :cry:

Antworten