Material Sicken L420/1 bzw. L425

Die aktiven und passiven HiFi-Lautsprecherboxen
Antworten
Nachricht
Autor
Sarastro66
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 02.08.2023, 16:29

Material Sicken L420/1 bzw. L425

#1 Beitrag von Sarastro66 » 06.11.2023, 17:58

Guten Abend!

Kann mir bitte jemand sagen, ob es sich bei den Sicken der L420/1 bzw. 425 um Gummi- oder Schaumstoffsicken handelt?

Vielen Dank!

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 2162
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

Re: Material Sicken L420/1 bzw. L425

#2 Beitrag von andreas schnadt » 06.11.2023, 22:17

Hallo Neuling,
vielleicht hast Du zur Etikette im Forum noch nicht mitbekommen, dass wir uns hier mit unserem Vornamen ansprechen! Dies zur Information, auch begrüßen wir eine kurze Vorstellung, dies ist aber keine Pflicht! Das Forum dient nicht allein zum Abgreifen von Informationen sondern auch zum Austausch der Mitglieder untereinander!
Zu Deiner Frage: soweit ich mich entsinne, sind Gummisicken verbaut; wenn ich mich irre, bitte ich um Korrektur von Rainer!
Gruß Andreas
Viel Freude beim Hören !

Buggy
Experte
Experte
Beiträge: 396
Registriert: 28.02.2009, 11:13

Re: Material Sicken L420/1 bzw. L425

#3 Beitrag von Buggy » 07.11.2023, 00:05

wenn keine sicken mehr da sind, waren sie aus schaumstoff :zwink:
frei nach k. ebstein: im leben geht manchmal was daneben.

Benutzeravatar
Rainer Hebermehl
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Beiträge: 1206
Registriert: 29.06.2009, 13:55
Wohnort: Ronneburg

Re: Material Sicken L420/1 bzw. L425

#4 Beitrag von Rainer Hebermehl » 07.11.2023, 09:14

Gummi Sickenringe

Gruß

Rainer
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 546
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

Re: Material Sicken L420/1 bzw. L425

#5 Beitrag von werner » 07.11.2023, 09:20

rainer war schneller

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 2162
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

Re: Material Sicken L420/1 bzw. L425

#6 Beitrag von andreas schnadt » 07.11.2023, 22:48

@ Fritz Ich habe da etwas übersehen und bitte um Entschuldigung!
Gruss Andreas
Viel Freude beim Hören !

Sarastro66
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 02.08.2023, 16:29

Re: Material Sicken L420/1 bzw. L425

#7 Beitrag von Sarastro66 » 25.11.2023, 21:15

Herzlichen Dank an alle, die mir geantwortet haben! Leider konnte ich längere Zeit nicht aktiv sein, ich bitte um Entschuldigung, dass ich mich erst heute bedanke.
@Andreas Kein Problem! 😊

Ich habe mir mittlerweile ein Paar L 425 zugelegt, die ich seit gestern zusammen mit dem von mir restaurierten PS 500 und einem Regie 550, der gestern aus der Kur beim Radio-und Fernsehrechnik- Meister gekomen ist, nutze. Um es kurz zu machen: ich bin vom silbrigen Klang begeistert!

Die L 425 sind zwar technisch einwandfrei, aber vor allem die Frontgitter haben doch ein paar Dellen. Die Dellen nach innen werde ich in den nächsten Tagen mit einem Häkchen auszuziehen versuchen, nur die Dellen nach außen machen mir noch Kopfzerbrechen. Gibt es dafür einen Tipp, wie man die ohne Ausbau der Gitter beseitigen kann?

Und falls sie doch ausgebaut werden müssen: sind die Gitter im Silikonbett eingeklebt oder anderweitig befestigt?

Allen einen schönen Sonntag und herzliche Grüße
Fritz

wickerge
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Beiträge: 1143
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: Material Sicken L420/1 bzw. L425

#8 Beitrag von wickerge » 26.11.2023, 09:55

Hallo Fritz,
die Beulen nach aussen sind eher unproblematisch, in leichten Fällen kann man sie mit den bloßen Händen vorsichtig wieder hereindrücken. Die Beulen nach innen mit einem Häkchen herausziehen ist dagegen recht mühsam. Wenn man nicht vorsichtig genug ist, hat man eine große Beule nach innen mit einem Pickel nach aussen, dort wo man gezogen hat. Bei einem stark verbeulten Gitter lohnt sich eher die Demontage. Die Gitter sind mit einem elastischen Kleber verklebt, schwerpunktmässig ist der Kleber in den Ecken aufgetragen. Mit dem Cuttermesser in die Fuge schneiden und mit einem Haken am Rand einhaken und nach vorne ziehen. Dabei in ein Loch an dem umgebogenen Rand des Gitters einhaken, damit man das Gitter nicht unnötig verbiegt. Direkt unter der Kante ist das Gitter am stabilsten.

Herzliche Grüße
Gerhard

Sarastro66
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 02.08.2023, 16:29

Re: Material Sicken L420/1 bzw. L425

#9 Beitrag von Sarastro66 » 26.11.2023, 11:13

Vielen Dank, Gerhard! Dann werde ich mal die Demontage versuchen.

Muss das Gitter hinterher wieder eingeklebt werden oder reicht es, das Gitter einfach einzustecken?

Viele Grüße und einen schönen Sonntag!
Fritz

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 2162
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

Re: Material Sicken L420/1 bzw. L425

#10 Beitrag von andreas schnadt » 26.11.2023, 12:08

Moin Fritz,
ich habe gute Erfahrungen beim Beseitigen von Beulen in LS Gittern gemacht mit einem Gummiroller wie ihn die Tapezierer benutzen, auf einer harten Unterlage mit leichtem Druck längs und quer!
Viel Erfolg wünscht Andreas
Viel Freude beim Hören !

wickerge
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Beiträge: 1143
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: Material Sicken L420/1 bzw. L425

#11 Beitrag von wickerge » 26.11.2023, 12:38

Hallo Fritz,
ich würde Einstecken erstmal probieren, sitzt normalerweise ganz gut fest. Wenn es doch irgendwo vibriert (bei größeren Lautstärken) kann man sie immer noch festkleben.

Herzliche Grüße
Gerhard

Sarastro66
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 02.08.2023, 16:29

Re: Material Sicken L420/1 bzw. L425

#12 Beitrag von Sarastro66 » 26.11.2023, 12:53

Gegen hohe Lautstärken sprechen die Zimmergröße und die beste Ehefrau von allen 😂

Antworten