P3: Automatik streikt

Alle Braun HiFi-Plattenspieler ab dem PCS 5
Antworten
Nachricht
Autor
Braunbier
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 29
Registriert: 18.04.2011, 07:54
Wohnort: Hannover

P3: Automatik streikt

#1 Beitrag von Braunbier » 27.11.2011, 12:59

Hallo zusammen,

ich hatte bei meinem P3 ein Problem mit der Tonarmrückführung am Plattenende. Abhilfe schaffte das Nachbiegen eines Bleches. Nachdem die Rückführung wieder funktionierte, versagt seit einiger Zeit die Automatik komplett. Beim Start hebt der Lift den Tonarm an, jedoch wird dieser nicht zur Platte hin bewegt. Auch am Plattenende wird der Tonarm ebenfalls angehoben, jedoch vollführt er keine Drehung. Ein Betätigen der Stopptaste im Betrieb führt ebenfalls zum Anheben des Arms, doch auch hier keine weitere Funktion.

Wie wird der Tonarm bei Automatik bewegt? Das kann doch eigentlich nur über das Kurvenrad erfolgen, jedoch habe ich bisher keine mechanische Verbindung zwischen Rad und Arm gefunden.

Von der unteren Seite des Armes ist ebenfalls keine Verbindung zu erkennen.

Kann mir jemeand einen Tipp geben?

Gruß
Braunbier

OW75
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 21
Registriert: 30.03.2011, 12:22
Wohnort: Syke

#2 Beitrag von OW75 » 31.12.2011, 12:03

Moin,

Dieses Problem habe ich nun seit ein paar Tagen mit meinem P3 auch. Beim Start wird der Arm angehoben, bewegt sich dann aber nur ca. 2-3 cm nach links und senkt ab. Ich muss ihn also momentan mit Hand richtung Platte bewegen. Auch bei der Endabschaltung: Arm habt sich ab und wird etwas nach rechts geschwenkt und senkt sicht wieder.
Wo kann ich da suchen ?
Danke vorab und einen guten Rutsch ins 2012.

Oliver

OW75
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 21
Registriert: 30.03.2011, 12:22
Wohnort: Syke

#3 Beitrag von OW75 » 02.01.2012, 12:42

Gestern habe ich mir den P3 mal genauer angesehen. Aufgefallen ist mir hauptsächlich, dass das Kurvenrad den Stift für den Tonarmlift eindrückt. Ein paar Grad weiter nAch dem Eindrücken sollte doch eigentlich die Metallstange ( die den Tonarm nach seitlich führt) nach vorne bewegt werden, oder ?!?!
Von unten kann ich bei abgenommenen Boden auch nichts erkennen.

Erstmal werde ich den PS500 wieder anschliessen (passt optisch aber absolut nicht zur Atelieranlage) , aber der P3 sollte wieder repariert werden. Wo kann ich sonst noch nach sehen? Es wäre schade, wenn das gute Stück halbfertig steht und nicht benutzt werden kann.

Oliver

Benutzeravatar
Gulugulu
R4-Profi
R4-Profi
Beiträge: 1051
Registriert: 18.11.2009, 12:45
Wohnort: Oberhausen

#4 Beitrag von Gulugulu » 02.01.2012, 17:02

Moin Oliver,

dieses Problem hatte ich vor ein paar Tagen auch bei einem P3.

Ursächlich ist vermutlich der "Pimpel" :lol:
Eine alte Dual Krankheit. Der wird verschlissen oder ganz weg sein (war bei meinem auch so). Da habe ich "Stunden" gesucht, weil dieses blöde Teil in der Sprengzeichnung nicht abgebildet ist.

Der ist am Tonarm befestigt und liegt genau auf der Fläche, wo die 663 draufzeigt.

Bild

Ich habe ihn mit einer flachen Schraube ersetzt. Funktioniert gut. Alternativ sollte auch ein aufgeklebtes Stück Hartgummi gehen.

Ansonsten neu kaufen, falls es das Ding noch gibt. Evtl. auch das Teil 663 neu, wenn eine Kerbe reingerieben sein könnte.

Bild

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
jade
Moderator
Moderator
Beiträge: 739
Registriert: 13.11.2010, 07:40
Wohnort: Dinslaken

#5 Beitrag von jade » 02.01.2012, 18:16

Gulugulu hat geschrieben:Moin Oliver,

dieses Problem hatte ich vor ein paar Tagen auch bei einem P3.

Ursächlich ist vermutlich der "Pimpel" :lol:
Eine alte Dual Krankheit. Der wird verschlissen oder ganz weg sein (war bei meinem auch so). Da habe ich "Stunden" gesucht, weil dieses blöde Teil in der Sprengzeichnung nicht abgebildet ist.

Der ist am Tonarm befestigt und liegt genau auf der Fläche, wo die 663 draufzeigt.

Bild

Ich habe ihn mit einer flachen Schraube ersetzt. Funktioniert gut. Alternativ sollte auch ein aufgeklebtes Stück Hartgummi gehen.

Ansonsten neu kaufen, falls es das Ding noch gibt. Evtl. auch das Teil 663 neu, wenn eine Kerbe reingerieben sein könnte.

Bild

Gruß
Andreas
Und jetzt verhält sich der P3 wie der "Kugelporsche" in dieser Werbung: :wink: Bild

Nochmals ein Dankschön an Andreas!
Gruß
Volker

OW75
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 21
Registriert: 30.03.2011, 12:22
Wohnort: Syke

#6 Beitrag von OW75 » 21.01.2012, 23:45

So, ein ruhiger Samstag Abend, ein gutes Bier und gute Musik aus dem PS500....und schon läuft der P3 wieder. Danke auch an "Gulugulu" für den Hinweis.
Es ist der eingedrückte Pimpel gewesen. Nun habe ich das "Pimpelinnere" wieder etwas rausgedrückt und leicht verklebt. Das sollte hoffentlich eine Weile halten. Ansonsten werde ich mir eben ein Ersatzteil drehen.
Schaun'mer mal !!!!

Gruß

Oliver


Ach ja, der PS500 kann wieder nach oben und die Vase meine Frau hat den Platz zurück :)

micra
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 02.03.2012, 18:50
Wohnort: Wilnsdorf

#7 Beitrag von micra » 04.03.2012, 19:36

Hallo an alle Atelier-Freunde,
:D
habe das gleiche Problem an meinem P3.
Leider verstehe ich nicht so richtig, wo der ominöse "Pimpel" verbaut ist. Könnte mir jemand freundlicherweise auf die Sprünge helfen; vielleicht mit einem Foto?
Meine Vermutung war, daß es das Teil mit der Feder und der 3mm Schraube ist, das genau unter dem flachen Feld des Haupthebels liegt. Dort habe ich nach dem Entfernen der seltsamen hellen Masse (sah aus wie Holz) eine 2 mm Schraube mit einem Plastikhut eingebracht und mehrmals die Distanz zu dem Haupthebel verstellt. Trotzdem blieb der Fehler der streikenden Automatik.
Was mache ich falsch? Wer kann mir weiterhelfen? :(

Gruß Wolfgang

torbi
Routinier
Routinier
Beiträge: 181
Registriert: 12.04.2009, 11:48
Wohnort: Düsseldorf

#8 Beitrag von torbi » 05.03.2012, 10:00

Guten Morgen zusammen,

wenn der P3 ein umdesignter Dual ist (was nichts schlechtes ist ;)) und irgendwas mit der Automatik nicht stimmt -> zu 99% Steuerpimpel, bitte nicht an irgendwelchen Blechen herumbiegen.. ;)

Ich weiss jetzt nicht, welcher Dual als Grundlage für den P3 herhalten musste, aber mit einem Bild müssten die Kollegen aus dem Dual-Board (www.dual-board.de) das mit ihrem geschulten Blick recht schnell erkennen können. Neue Pimpel gibt es dort als Nachfertigung dann und wann - hatte mich mal eingedeckt vor Jahren.

Viele grüße, Torben

micra
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 02.03.2012, 18:50
Wohnort: Wilnsdorf

Ersatzteile P3

#9 Beitrag von micra » 05.03.2012, 16:37

Vielleicht eine dumme Frage,

aber wer weiß, wo man noch Ersatzteile (Pimpel) für das gute Stück (P3)bekommt.

Wenn es nichts mehr zu kaufen geht, kann mal jemand ein Foto einstellen oder beschreiben, wie der Pimpel aussieht und aus welchem Material er ist?

Besten Dank im Voraus.

Gruß Wolfgang

micra
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 02.03.2012, 18:50
Wohnort: Wilnsdorf

#10 Beitrag von micra » 09.04.2012, 14:45

Hallo an alle Braun-Freunde,

leider habe ich das Problem mit der streikenden Automatik meines P3 immer noch nicht gelöst.
Bestimmt kann mir einer von euch helfen.

Als erstes habe ich mir mit einer M3-Schraube und einem gelben Plastikhut einen neuen "Pimpel" gebaut. s. Bild unten

Bild

Die Höhe des gelben Hütchens ist zwar verstellbar, bringt aber nicht den Plattenspielerarm dazu, automatisch zu funktionieren.
Dann habe ich den Tragarm ausgebaut. s. Foto:

Bild

Dummerweise hatte ich die Stellschraube des Fühlers, der vom Kurvenrad geführt wird schon vorher etwas verstellt.
Deshalb meine Bitte: kann jemand mal das Maß, wie im Bild unten hoffentlich zu sehen, ausmessen und mir zukommen lassen?


Bild

Was ganz toll wäre, wenn ich das Maß von Oberkante Bodenplatte zur Oberkante "Pimpel" hätte.
Ich freue mich über jede Antwort.
P.S. Wie kann man die Bilder etwas größer einstellen?

mit frohen Ostergrüßen

Wolfgang
Lebe jeden Tag so, als wäre es dein Letzter; irgendwann hast Du recht.

micra
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 02.03.2012, 18:50
Wohnort: Wilnsdorf

#11 Beitrag von micra » 12.04.2012, 09:06

Hallo an alle,

kann wirklich niemand helfen?
:roll:


Gruß Wolfgang
Lebe jeden Tag so, als wäre es dein Letzter; irgendwann hast Du recht.

Antworten