C301 Reparatur Capstan Motor läuft bei eingeschaltetem Gerät

Die Braun Compactcassetten-Geräte
Antworten
Nachricht
Autor
David-Brot
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 28.03.2021, 16:28

C301 Reparatur Capstan Motor läuft bei eingeschaltetem Gerät

#1 Beitrag von David-Brot » 07.04.2021, 16:41

Guten Tag miteinander :)

Ich bin gerade dabei einen kaputten C301 zu reparieren, den ich online gekauft habe.
Dabei bin ich auf ein Problem gestoßen, das ich nicht lösen kann:

Wenn das Gerät eingeschaltet ist und eine Kasette eingelegt ist (der Kasetten-Schalter geschlossen ist), läuft der Capstan Motor durchgängig.
Den Schaltplan der Steuerleitplatte habe ich vorliegend. Dabei verstehe ich nicht ganz, wie der Capstan Motor auf Stop geschalten wird ?

Des Weiteren ist mir schon mehrmals T11 abgeraucht, wenn ich den Play Taster betätige.
Grob gemessen Stimmen die Spannungen auf der Steuerleitplatte. Auch die IC Chips funktionieren meines Erachtens nach.

Ist dieses Problem ein bekanntes Problem? Und wie könnte ich weiter vorgehen um Erfolg bei der Reperatur zu haben?

Bin neu in diesem Bereich und freue mich über jede Hilfe :D

Grüß
David

edit Paparierer: Hi David, willkommen im Forum! Ich hab Deinen Beitrag mal in die richtige Rubrik verschoben.
(und ich denke, beim C301 ist es genauso wie beim TGC450 und atelier C4: da läuft der Capstan immer, wenn das Gerät eingeschaltet ist...
...frei nach dem Motto: "it's not a bug, it's a feature!")

Litton72
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 30.07.2019, 17:07
Wohnort: 51491 Overath

Re: C301 Reparatur Capstan Motor läuft bei eingeschaltetem Gerät

#2 Beitrag von Litton72 » 08.04.2021, 22:01

Hallo David,

zwar besitze ich kein C301, aber ein Blick auf den Schaltplan verrät mir 2 Dinge:
1. Der Capstanmotor wird nur mit dem cassettenschalter S9 ein- und ausgeschaltet. Der Motor läuft, solange eine Cassette eingelegt ist.
2. T11 schaltet die Play- Magnetspule. Die Bauteile D13 (Freilaufdiode) und C13 dienen zum Schutz des Transistors vor Überspannung.
Beide Bauteile solltest du austauschen und dann die 14V Spannung vom Netzteil am Startmagnet sowie die 9V am Kollektor von T11 in Stellung Wiedergabe messen. Bei größeren Abweichungen von 9V besteht der Verdacht auf eine defekte Magnetspule. Kannst du das ausschließen, bleiben noch T10 und die angeschlossenen Bauteile.

Die Schaltung funktioniert so:
im Moment START gibt IC2, Pin15, 4,5V aus. Diese liegen an, solange die Bedingung START gilt. Über R21 wird C10 geladen, welcher während der Ladezeit nun seinerseits T10 über R25 ansteuert.
Parallel dazu wird auch T9 über R22 durchgeschaltet.
T10 wird leitend und öffnet T11 über R26. T11 wiederum gibt Masse auf den Startmagnet und lässt diesen Anziehen. Sobald C10 geladen (und der Startmagnet angezogen) ist, sperren T10 und T11 wieder, der Haltestrom für den Magneten fließt nun über R23 und T9.
Wird die Bedingung START aufgehoben, sperrt T9, der Magnet fällt ab und C10 entlädt sich über R21, R24 und D7.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.
Viel Erfolg!

Gruß

Hajo

Antworten