Anzeigeinstrument für Audio 400

HiFi-Kompaktgeräte wie Studio, Audio, Cockpit etc. und PC 1 integral
Antworten
Nachricht
Autor
optima54
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 120
Registriert: 05.06.2012, 15:43
Wohnort: Bad Krozingen

Anzeigeinstrument für Audio 400

#1 Beitrag von optima54 » 14.02.2019, 15:27

Hallo Braungemeinde,

für mein Audio 400 benötige ich ein intaktes Anzeigeinstrument. Wer hat so etwas gegen Bezahlung übrig. Vielleicht hat auch jemand Erfahrung, wie man die Feldstärke-Anzeige wieder in Gang bekommt. Äußerlich ist kein defekt sichtbar, auch die Nadel hängt nicht. Oder gibt es eine Möglichkeit das Teil zu prüfen? Vielleicht ist es ja gar nicht defekt. Für Eure Vorschläge danke ich im Voraus bestens.

Wolfgang
Die Bitterkeit schlechter Qualität hält noch lange an, wenn die Süße des Preises längst verflogen ist...

Benutzeravatar
raimund54
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1231
Registriert: 03.01.2009, 20:23
Wohnort: 64295 Darmstadt

Re: Anzeigeinstrument für Audio 400

#2 Beitrag von raimund54 » 14.02.2019, 19:59

Hallo Wolfgang,

das Insrument selbst kannst Du im ausgelöteten Zustand mit einem Ohmmeter prüfen. Das muß irgeneinen Wert zwischen einigen 100 Ohm und einigen kOhm anzeigen. Der Zeiger des Instruments kann sich dabei bewegen.

Gruß,

Raimund

optima54
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 120
Registriert: 05.06.2012, 15:43
Wohnort: Bad Krozingen

Re: Anzeigeinstrument für Audio 400

#3 Beitrag von optima54 » 14.02.2019, 21:05

Hallo Raimund,

schön von dir zu hören :) . Das Teil ist, wie befürchtet, "mausetot". Da muss Ersatz besorgt werden.
Vielen Dank für den Tipp und schönen Abend

Wolfgang
Die Bitterkeit schlechter Qualität hält noch lange an, wenn die Süße des Preises längst verflogen ist...

Benutzeravatar
raimund54
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1231
Registriert: 03.01.2009, 20:23
Wohnort: 64295 Darmstadt

Re: Anzeigeinstrument für Audio 400

#4 Beitrag von raimund54 » 14.02.2019, 21:24

Hallo Wolfgang,

ich habe in meinem Fundus mal gesucht. Aber für das audio 400 habe ich leider kein Instrument.

Gruß,

Raimund

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 1832
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

Re: Anzeigeinstrument für Audio 400

#5 Beitrag von andreas schnadt » 14.02.2019, 21:55

Hallo Wolfgang,
bei mir steht ein 400er herum mit funktionsfähigem Rundfunkteil, beim Dreher läuft nur 1 Kanal, er ist mir zu sperrig und steht im Weg herum, wenn Du Interesse hast, kann ich ihn zur Braun Börse nach Kronberg mitnehmen; die Optik geht so, war mal stark Nikotin versifft, ist jetzt sauber. Tausch gegen eine Flasche Wein!
Gruß Andreas
Viel Freude beim Hören !

optima54
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 120
Registriert: 05.06.2012, 15:43
Wohnort: Bad Krozingen

Re: Anzeigeinstrument für Audio 400

#6 Beitrag von optima54 » 14.02.2019, 22:08

Guten Abend Andreas,

vielen Dank für dein Angebot, das ich gerne annehme. Badischer Wein? Rot oder weiß? Spezielle Sorte, die du besonders magst? Kein Problem.

Schönen Abend noch

Wolfgang
Die Bitterkeit schlechter Qualität hält noch lange an, wenn die Süße des Preises längst verflogen ist...

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 1832
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

Re: Anzeigeinstrument für Audio 400

#7 Beitrag von andreas schnadt » 14.02.2019, 22:54

Deine Wahl?
Andreas
Viel Freude beim Hören !

bernie
Routinier
Routinier
Beiträge: 162
Registriert: 14.05.2011, 22:59

Re: Anzeigeinstrument für Audio 400

#8 Beitrag von bernie » 15.02.2019, 12:06

Hi Wolfgang,
Frage: Was hast du mit dem defekten Instrument vor?
mfg berni

optima54
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 120
Registriert: 05.06.2012, 15:43
Wohnort: Bad Krozingen

Re: Anzeigeinstrument für Audio 400

#9 Beitrag von optima54 » 15.02.2019, 12:15

Hallo Berni,

habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Könnte man es zu einem vernünftigen Preis reparieren?

Gruß
Wolfgang
Die Bitterkeit schlechter Qualität hält noch lange an, wenn die Süße des Preises längst verflogen ist...

bernie
Routinier
Routinier
Beiträge: 162
Registriert: 14.05.2011, 22:59

Re: Anzeigeinstrument für Audio 400

#10 Beitrag von bernie » 19.03.2019, 00:05

Hallo Wolfgang,
leider hatte ich diese Diskussion vergessen und auch deine PN erst heute gelesen. Entschulidge bitte. Ich bin schon seit längerem nur noch zum Nachrichten lesen im Web, das aber umso intensiver (QuiteRSS mit 25 Feeds - beruflich, allgemein, privat). Hier schaue ich höchstens einmal pro Woche vorbei, wenn überhaupt, dann aber nicht selten nur auf die Hauptseite.

Ich sammle nicht jedes alte Instrument. Aber für den Fall, dass die Antwort auf meine letzte Frage gewesen wäre, "Wegschmeißen, was sonst?" möchte ich darauf hinweisen, dass sich die Menge an intakten Drehspulinstumenten wahrscheinlich schneller verringert als die der Geräte, aus denen sie stammen. Ich hatte ein kapputes Instrument in einem Regie 520 mit merkwürdigen Sprenkeln im Spulenlack (http://www.braun-hifi-forum.de/viewtopi ... ent#p23452" onclick="window.open(this.href);return false;). Der letzte Zehnerpack mit Neuinstrumenten scheint schon einige Zeit verbraucht zu sein. Daher repariere ich die Dinger (nur für meinen Bedarf) und möchte euch auch dazu auffordern. Klar, ist nicht jedermanns Sache, aber dann bitte die Instrumente trotz Defekts aufheben.

Manchmal kann man die Drehspule mit Aufhängung ersetzen. Manchmal ist es aber sinnvoller, das Instument unterhalb des Sichtfeldes abzuschneiden und ein anderes drunterzukleben, gerade wenn man Billiginstrumente als Ersatz nimmt. Theoretisch gehen ja fast alle Instrumente, weil der überstrichene Winkel immer 90° ist. Zeigerlänge und Skalengröße sind dann beliebig. Dabei nach Möglichkeit Vorder- und Hinterschale des alten und des Ersatzinstruments verschieden lang abschneiden - je nach Tiefe der Teile und des benötigten Zeigerraumes. Die Instrumente bei abweichernder Empfindlichkeit an die Schaltung anzupassen, ist nicht soo schwer. Hilfe kommt sonst aus dem Forum. Die Anzeigen sind ja nur Schätzeisen und nicht kalibriert (manche sagen dazu "geeicht", was aber noch was ganz anderes ist). Am schwierigsten ist für mich immer das Ankleben des Originalzeigers an die ersetzte Drehspule.

Natürlich hätte jeder gern ein originales unverbasteltes Anzeigeinstrument. Aber was soll man sonst noch Sinvolles mit einerm kaputten Zeigerinstument machen? Für Geräte im sehr guten Sammlerzustand ist so eine Instrumentenspende keine Alternative. Aber wenn's gut gemacht ist - was natürlich oberste Pflicht ist! - und man die Mogelei durch das Schauglas nicht erkennen kann, ist es doch zumindest für Gebrauchsgeräte ganz OK.

Wer jetzt vielleicht den Kopf schüttelt, dem sei verraten, dass ich ohnehin einen Hang zu schwierigen Restaurationsfällen habe.
mfg berni

optima54
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 120
Registriert: 05.06.2012, 15:43
Wohnort: Bad Krozingen

Re: Anzeigeinstrument für Audio 400

#11 Beitrag von optima54 » 19.03.2019, 12:18

Hallo Berni,

zunächst recht herzlichen Dank für deine ausführlichen Zeilen. Habe ja inzwischen Ersatz gefunden für das Audio 400. Das alte Messinstrument werde ich aufheben, falls jemand Bedarf hat und es reparieren kann.

Grüße
Wolfgang
Die Bitterkeit schlechter Qualität hält noch lange an, wenn die Süße des Preises längst verflogen ist...

Antworten