Bedienungsanleitung und Instandsetzungs-Anfrage zum PC3

Alle Braun HiFi-Plattenspieler ab dem PCS 5
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
-z-w-i-e-l-i-c-h-t-
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.10.2014, 18:32

Bedienungsanleitung und Instandsetzungs-Anfrage zum PC3

#1 Beitrag von -z-w-i-e-l-i-c-h-t- » 23.10.2014, 18:01

Hallo und guten Tag,
ich bin hier neu und habe auch wirklich keine große Ahnung von der Technik die vor meiner Geburt (1970) "Aktuell" war :)
Ich habe letzten Sommer in der Garage meines verstorbenen Schwiegervaters ein in die Jahre gekommenen Kleinstempfänger SK 2/2 gefunden und
mich direkt in das kleine Schätzchen verliebt :D Die inneren Werte des kleinen waren wunderbar in Schuss, ein wenig Staub gewischt und es sah aus wie neu.
Dagegen war das äußere eher ....... na ja, verschlissen. Ich habe ein paar Stunden und Zeit und ein paar Euro für Lack investiert und bin nun sehr zufrieden mit dem Radio.

Nun habe ich gesehen das der PC3 Plattenspieler wie geschaffen für mein kleines Radio scheint. Hab auch ein Angebot für einen bekommen und wollte nun fragen,
wie gesagt kenne ich mich da überhaupt nicht aus....... Wieso hat der Plattenspieler vier Bananenstecker ? In meinem Radio sind zwei Anschlüsse frei, die anderen beiden sind ja durch die Antenne belegt. Kann mir da wer eine Bedienungsanleitung zukommen lassen ?

Bei dem mir angebotenen Plattenspieler müsste der Tonarm getauscht werden (der Pin zum anfassen ist abgebrochen) , ist das für mich als "Hobby-Tüftler" zu bewältigen? Der neue wäre mit im Angebot enthalten


Was wäre ein annehmbarer Preis für ein Gerät das spielbereit daher kommt ?


Ich danke schon mal im Voraus !!!




Edit:
Kann mir wer sagen aus welchem Material der schwarze Sockel von dem PC3 ist ?


Gruß aus Wanne-Eickel
Thorsten

majestix68
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 146
Registriert: 15.03.2014, 14:32
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Bedienungsanleitung und Instandsetzungs-Anfrage zum PC3

#2 Beitrag von majestix68 » 23.10.2014, 21:48

den Plattenspieler kannst Du meines Wissens nur an den SK 25 anschliessen
und hier gibts einen Ersatztonarm ---> http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search" onclick="window.open(this.href);return false;

greetz René

Benutzeravatar
Norbert
Obermaschinist
Obermaschinist
Beiträge: 2047
Registriert: 02.01.2009, 19:27
Wohnort: 79106 Freiburg

Re: Bedienungsanleitung und Instandsetzungs-Anfrage zum PC3

#3 Beitrag von Norbert » 24.10.2014, 03:13

-z-w-i-e-l-i-c-h-t- hat geschrieben:In meinem Radio sind zwei Anschlüsse frei, die anderen beiden sind ja durch die Antenne belegt.
Hallo Thorsten,

willkommen bei uns :D

Man kann tatsächlich mit dem SK 2/2 einen Plattenspieler betreiben - an den mit "NF-Ausg." bezeichneten Buchsen. Dazu das Gerät auf Mittelwelle schalten und eine senderfreie Stelle suchen. Steht jedenfalls so in der BDA, kein Witz :wink:

Gruß, Norbert
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende

Benutzeravatar
jade
Moderator
Moderator
Beiträge: 739
Registriert: 13.11.2010, 07:40
Wohnort: Dinslaken

Re: Bedienungsanleitung und Instandsetzungs-Anfrage zum PC3

#4 Beitrag von jade » 24.10.2014, 09:07

majestix68 hat geschrieben:den Plattenspieler kannst Du meines Wissens nur an den SK 25 anschliessen
und hier gibts einen Ersatztonarm ---> http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search" onclick="window.open(this.href);return false;

greetz René
Das ist ja unser "Profi-admiral"

Gruß
Volker
Suche nix mehr - ich habe vorerst fertig

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 1835
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

Re: Bedienungsanleitung und Instandsetzungs-Anfrage zum PC3

#5 Beitrag von andreas schnadt » 24.10.2014, 09:15

Hallo Thorsten,
die Preise liegen zwischen 40-80€, letzterer ist für den Topzustand ohne sichtbare Gebrauchsspuren !
Gruß Andreas
Viel Freude beim Hören !

Benutzeravatar
-z-w-i-e-l-i-c-h-t-
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.10.2014, 18:32

Re: Bedienungsanleitung und Instandsetzungs-Anfrage zum PC3

#6 Beitrag von -z-w-i-e-l-i-c-h-t- » 24.10.2014, 13:50

Danke für eure Antworten,
dann werde ich das mir gemachte Angebot wohl doch noch einmal überdenken......
Das Gerät soll 160 Euro kosten und ist wie gesagt in einem nicht so tollen Zustand.
Wenn jemand hier weiß wer einen PC3 abgibt ;-) Ich würde gerne einen haben wollen!

Die Sache mit dem Mittelwellensender usw ist ja mal richtig seltsam......... Wohin mit den vier Steckern???
Wer mir ein Foto oder PDF von der BDA senden könnte ??? ;-)

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 1835
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

Re: Bedienungsanleitung und Instandsetzungs-Anfrage zum PC3

#7 Beitrag von andreas schnadt » 24.10.2014, 16:30

Nachtrag: die SV Ausführung wird 20€ höher gehandelt!
Gruß Andreas
Viel Freude beim Hören !

Benutzeravatar
Norbert
Obermaschinist
Obermaschinist
Beiträge: 2047
Registriert: 02.01.2009, 19:27
Wohnort: 79106 Freiburg

Re: Bedienungsanleitung und Instandsetzungs-Anfrage zum PC3

#8 Beitrag von Norbert » 24.10.2014, 18:46

Hallo Thorsten,

vier Bananenstecker deuten auf einen Stereo-Tonabnehmer hin: Rechter Kanal, Masse rechts - linker Kanal, Masse links. Du musst den rechten und linken Kanal auf einen Stecker legen, ebenfalls die Masse (Abschirmung) auf einen Stecker.

Der Massestecker kommt beim SK 2/2 in die linke Buchse, der andere in die rechte. Dann auf Mittelwelle schalten. So sollte das ganze funktionieren.

Gruß, Norbert
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende

Benutzeravatar
-z-w-i-e-l-i-c-h-t-
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.10.2014, 18:32

Re: Bedienungsanleitung und Instandsetzungs-Anfrage zum PC3

#9 Beitrag von -z-w-i-e-l-i-c-h-t- » 25.10.2014, 10:26

Norbert hat geschrieben:Hallo Thorsten,

vier Bananenstecker deuten auf einen Stereo-Tonabnehmer hin: Rechter Kanal, Masse rechts - linker Kanal, Masse links. Du musst den rechten und linken Kanal auf einen Stecker legen, ebenfalls die Masse (Abschirmung) auf einen Stecker.

Der Massestecker kommt beim SK 2/2 in die linke Buchse, der andere in die rechte. Dann auf Mittelwelle schalten. So sollte das ganze funktionieren.

Gruß, Norbert

Vielen Dank Norbert !!!
Nun muss ich nur noch einen Plattenspieler finden ;-)

Antworten