P3 Inbetriebnahme

Alle Braun HiFi-Plattenspieler ab dem PCS 5
Antworten
Nachricht
Autor
MiuMiu

P3 Inbetriebnahme

#1 Beitrag von MiuMiu » 27.11.2011, 13:58

Hallo zusammen,

bisher war ich immer nur stille Mitleserin im Forum...
Nun hab ich aber _endlich_ meinen allerersten P3 Plattenspieler bei Ebay ergattern können. yay! :mrgreen:
Soweit ich das sehen konnte, ist er tatsächlich in einem einwandfreien Zustand und er hat auch den Postweg heil überstanden. Heut hab ich mir also die Zeit genommen, das gute Teil einzuweihen. Also Plattenteller aufgesetzt, Gegengewicht montiert und alles schön brav mit dem Verstärker verbunden.

Jetzt ging es um den ersten Testlauf. Das Problem dabei ist, dass sich der Tonarm zwar erstmal wunderbar rüberschwenkt und dann wieder einen Tick zurück, um sich dann abzusenken, aber: er landet konsequent neben der Platte und nicht auf deren Rand wo er hingehört *hmpf*

Woran liegt das denn? Ich hab leider keine Bedienungsanleitung sondern nur die technischen Infoblätter für den Kundendienst, die mir aber nicht viel weiterhelfen konnten. Bisher hatte ich noch noch keine Erfahrungen mit einem Vollautomat. Mein erster Dreher war ja nur ein simpler Dual mit Riemenantrieb - den konnt ich aber zumindest selber auseinandernehmen und in Gang setzten, als der zu Beginn klemmte ;-)

Danke und viele Grüße,
Karin

Benutzeravatar
roland
Administrator
Administrator
Beiträge: 865
Registriert: 12.02.2010, 15:26
Wohnort: 72119 ammerbuch / ex-aachener
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von roland » 27.11.2011, 15:44

hallo karin,

herzlich willkommen im forum :wink: . ich habe deinen beitrag in die kategorie plattenspieler verschoben...ich denke da erhälst du vielleicht schneller eine antwort. ich habe von drehern leider keine ahnung :roll: .
herzlichen gruß

roland

________________________________________
carum est quod rarum est et veri amici rari sunt.
absolvo te

Benutzeravatar
Norbert
Obermaschinist
Obermaschinist
Beiträge: 2047
Registriert: 02.01.2009, 19:27
Wohnort: 79106 Freiburg

#3 Beitrag von Norbert » 27.11.2011, 15:56

Hallo Karin,

stimmen die Einstellungen von Auflagekraft und Antiskating? Wenn z.B. Antiskating zu heftig eingestellt wäre, zieht der Arm nach außen. Die Liftbank sollte auch sauber sein.

Gruß, Norbert
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende

Benutzeravatar
jsbo
Experte
Experte
Beiträge: 296
Registriert: 07.05.2009, 23:40
Wohnort: 448XX Bochum

P3

#4 Beitrag von jsbo » 27.11.2011, 19:03

Hallo Karin,

hast ne pn (= Persönliche Nachricht)

Gruß

Jürgen S.
Tief im Westen...............................................

MiuMiu

#5 Beitrag von MiuMiu » 27.11.2011, 19:35

Danke für all die guten Tipps und das herzliche Willkommen!
Ich werd mich morgen nochmal in Ruhe dransetzten und dann berichten, wie's läuft.

Liebe Grüße
Karin

phillip

Betriebsanleitung P3

#6 Beitrag von phillip » 02.12.2013, 22:00

Hallo,
ich möchte mich gerne dieser Diskussion anschliessen und fragen ob vielleicht irgendjemand die Bedienungsanleitung als PDF hat? Ich kenne mich wirklich nicht aus und möchte den Plattenspieler gerne richtig einstellen.
Danke für eure Hilfe!
Gruß,
Phillip

wernerhuss
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 107
Registriert: 01.11.2011, 02:19
Wohnort: 24340 Eckernförde

#7 Beitrag von wernerhuss » 19.12.2013, 00:31

Hallo Philip,

die BA habe ich leider nicht, kann dir aber sagen wo du sie finden kannst:
- auf einer CD mit vielen Unterlagen hier zu bestellen:
http://www.radiodesign.de/datencds/datencds.htm

-oder nur die einzelnen BAs oder Unterlagen hier zu bestellen:
http://atelier.tobit.net/
auf der linken Seite auf "manuals" klicken, dann findest du alles, was du brauchst.

Viele Grüße aus dem Norden

Werner
CD5/2, P4, C4, CC4/2, PA4/1-> M9, PA4/1-> LS130, RC1, VC4, 2x LTV, div. GS3,4,5,6
CD3, R4/2-> LS 80
CD5/2, P4, C3, R4/1-> RM7
CD2³, T2, A2-> CM6 alles grau
TG1000/4 silber, audio308S silber-> L480/1,
R4/1 schwarz

mike1962x
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 28
Registriert: 05.02.2012, 20:09

#8 Beitrag von mike1962x » 19.12.2013, 02:22

MiuMiu oder Philip.....den rest spar ich mir.

Benutzeravatar
Jensel
Experte
Experte
Beiträge: 337
Registriert: 07.06.2010, 14:47
Wohnort: 33602 Bielefeld

#9 Beitrag von Jensel » 19.12.2013, 08:28

Schau mal hier.
Das Problem hatte ich auch schon einmal beim P1 - vielleicht hilft's.

Gruß,
Jens
R4/1, CD3, P1, TV3, RC1, LS 150
R2, CD3, RC1, L200, 2xGS3
Regie 501, Regie 510, Regie 520, Regie 530, Regie 550, KH 500, CSV 250, CE 500
RA1 analog, PS 550, C301M, L8070HE
L620, L450, L46, L730, Output c/8
RCS9, L40
SK 61
T221, 2xABR21, SK25

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4123
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#10 Beitrag von Uli » 19.12.2013, 09:45

mike1962x hat geschrieben:MiuMiu oder Philip.....den rest spar ich mir.
Moin!

Was sparst Du Dir? Gerne per PN!
Gruß... Uli (Admin)

Furthmair
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 26.01.2017, 18:37

Re: P3 Inbetriebnahme

#11 Beitrag von Furthmair » 26.01.2017, 18:52

Hallo zusammen,
nachdem ich meinen P3 nach langer Zeit wieder Aktiviert habe ging nach 3 min. der Rauch auf.
Es war der Fächerkondensator den mir aber ein Bekannter rasch Auswechseln konnte.
Jetzt ging es um die Einstellung des Armgewichtes und der Antiscating.
Da es im Netz nur eine Anleitung für ca. 34€ gibt habe ich bei mir die Bude aufgestellt und die komplette
Anleitung für den P3 gefunden.
Wer sie benötigt kann ja Bescheid sagen und ich werde sie ihm zukommen lassen.
Gruß manfred.

meck-rider
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 17
Registriert: 07.01.2018, 20:32
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: P3 Inbetriebnahme

#12 Beitrag von meck-rider » 09.01.2018, 14:49

Moin!

Würde gern auf das Angebot der BDA für den P3 zurück kommen. Müsste bei meinem ebenfalls Antiscating neu justieren.

Danke im voraus, Gruss Sven
:respekt:

Antworten