Frage zur Endabschaltung beim PS 430

Alle Braun HiFi-Plattenspieler ab dem PCS 5
Antworten
Nachricht
Autor
Bebobdeluxe
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 14.04.2019, 15:16

Frage zur Endabschaltung beim PS 430

#1 Beitrag von Bebobdeluxe » 08.05.2019, 10:00

Hallo zusammen,

Habe schon einiges über das Thema Endabschaltung gelesen, was mir aber noch nicht so richtig weiter geholfen hat.

Mein Problem: die Endabschaltung meines PS 430, eingebaut im Audio 310 funktioniert mal und dann wieder nicht. Man kann sagen bei 10 abgespielten LPs funktioniert sie 2 mal. Die weiße Steuerscheibe/Haken unter dem Plattenteller sind optisch ok.

Meine Frage, wie könnte ich das Problem angehen? Gibt es evtl. eine Einstellmöglichkeit? Habe u.a. gelesen, man sollte evtl. reinigen und neu fetten. Wenn ja, an welchen Stellen, müsste ich dafür den Player aus dem Audio 310 ausbauen, weil ich nur von unten dran komme...?
Bin da im Moment etwas ratlos. Kann mir jemand einen Tip geben, wie ich sinnvoll vorgehen könnte....?

Gruß Manfred

gecko10
Profi
Profi
Beiträge: 594
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: Frage zur Endabschaltung beim PS 430

#2 Beitrag von gecko10 » 08.05.2019, 12:17

Hallo Manfred,Hier gibts das Servicemanual: https://www.vinylengine.com/library/braun/ps-410.shtml
Sollte auch für den 430er passen.
Gruss
Gerhard

Bebobdeluxe
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 14.04.2019, 15:16

Re: Frage zur Endabschaltung beim PS 430

#3 Beitrag von Bebobdeluxe » 08.05.2019, 18:32

Hallo Gerhard,

Auch jetzt vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Aber das hilft mir dieses mal nicht wirklich weiter. Die Anleitung habe ich schon öfters studiert, aber ich kapiere es einfach nicht. Da steht z.B. „ die Einstellung des Endabschalters erfolgt bei eingeschaltenem Gerät mit der Stellschraube am Anschlaghebel des Tonarms.....“ so eine Schraube finde ich überhaupt nicht.

Oft ist es bei mir so, das beim Abspielen einer LP die Nadel am Ende der Musik praktisch am Rand des runden Papieraufklebers einsam ihre Runden dreht. Hebe ich dann aber den Tonarm etwas von der Platte ab und führe ihn weiter zur Plattenmitte setzt die Endabschaltung ein. Das sieht für mich so aus, als greife die Endabschaltung zu spät, will sagen, die Nadel erreicht überhaupt nicht den Radius, um die Endabschaltung auszulösen........?????

Gruß Manfred

gecko10
Profi
Profi
Beiträge: 594
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: Frage zur Endabschaltung beim PS 430

#4 Beitrag von gecko10 » 08.05.2019, 21:15

Hallo Manfred,ist nicht einfach zu beschreiben.Nimm mal Plattenteller und Subteller ab.Gerät stromlos machen,dann mit dem Hebel einschalten.Dabei wird der eine Blechhebel in Richtung Zentrum geschoben.Wenn du jetzt den tonarm in Richtung Zentrum bewegst,sieht du wie der T förmige Hebel in Richtung Zentrum einschwenkt.Dort schiebt er den Kunststoffhaken so dass dieser vom Subteller mitgenommen wird und dann abschaltet.DIe verschiedenen Blechhebel gleiten aufeinander oder auch nicht falls altes Fett das verhindert.Dort muss angesetzt werden.
Gruss
Gerhard

Bebobdeluxe
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 14.04.2019, 15:16

Re: Frage zur Endabschaltung beim PS 430

#5 Beitrag von Bebobdeluxe » 09.05.2019, 16:09

Hallo Gerhard,

Schau ich mir an....

Gruß Manfred

Bebobdeluxe
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 14.04.2019, 15:16

Re: Frage zur Endabschaltung beim PS 430

#6 Beitrag von Bebobdeluxe » 11.05.2019, 15:18

Hallo Gerhard,

Ich habe mir das heute mal angesehen, verstehe die Mechanik jetzt schon besser. Wenn ich diese jetzt mal neu fetten möchte, an welchen Stellen müsste ich da ansetzen? Ich habe einfach mal auf Verdacht mit 1 - 5 markiert, wo ich neues Fett auftragen würde. Käme das ungefähr hin oder fehlt eine Stelle? Dann stellt sich mir die Frage, welches Mittel das sinnvollste wäre.

Gruß Manfred
EC1A5940-7CCF-4C2E-BD3D-4483C4515F80.jpeg

gecko10
Profi
Profi
Beiträge: 594
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: Frage zur Endabschaltung beim PS 430

#7 Beitrag von gecko10 » 11.05.2019, 15:38

Hallo Manfred,das hatte ich mir fast gedacht:Das Hinterteil des weissen Hakens muss sich zwischen den hochgebogenen Seiten des Bleches bewegen.Also etwas nachbiegen,dann klappt es vielleicht schon.
Gruss
Gerhard

Bebobdeluxe
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 14.04.2019, 15:16

Re: Frage zur Endabschaltung beim PS 430

#8 Beitrag von Bebobdeluxe » 11.05.2019, 16:08

37362AC5-1133-4345-9D08-B0EA11D6145D.jpeg
Hallo Gerhard,

Der Haken bewegt sich eigentlich zwischen den beiden hochgebogenen Blechen, wohl zwangsweise durch den senkrechten unteren runden Nocken....Ich frage mich, wo ich da noch etwas zurecht biegen könnte.

Gruß Manfred

gecko10
Profi
Profi
Beiträge: 594
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: Frage zur Endabschaltung beim PS 430

#9 Beitrag von gecko10 » 11.05.2019, 17:55

Hallo Manfred,der runde Nocken muss auf dem Blech aufliegen,sodass wenn der Tonarm nach innen schwenkt,der Kunststoffhebel mitgenommen wird.Dieser Haken wird dann von dem Mitnehmer des Subtellers mitgezogen und schaltet ab.
Gruss
Gerhard

Antworten