Haubenmechanismus beim P4

Alle Braun HiFi-Plattenspieler ab dem PCS 5
Antworten
Nachricht
Autor
ganzbaf
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 90
Registriert: 16.02.2011, 18:25

Haubenmechanismus beim P4

#1 Beitrag von ganzbaf » 05.03.2011, 09:36

Hallo Forum,

läßt sich die Rückstellkraft der Abdeckhaube irgendwie einstellen? Bei mir bleibt die Haube nur in (fast) ganz oberer Stellung stehen. Irgendwo habe ich aber gelesen, dass die aber von 30 bis 60° halten soll?

Socke
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 105
Registriert: 09.01.2011, 16:28

#2 Beitrag von Socke » 05.03.2011, 10:04

Hallo ganzbaf,
zieh mal die Aluabdeckung nach innen ab, dann kannst Du den Widerstand einstellen.
Die Aluabdeckung ist nur leicht aufgesteckt.
Gruß
Socke

ganzbaf
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 90
Registriert: 16.02.2011, 18:25

#3 Beitrag von ganzbaf » 05.03.2011, 10:19

Hi,

meinst Du die Abdeckung vom dem Haubenscharnier? Die bei mir aus Kunsstoff, und geschraubt?

Gruß - uwe

Benutzeravatar
Rainer Hebermehl
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Beiträge: 1056
Registriert: 29.06.2009, 13:55
Wohnort: Ronneburg
Kontaktdaten:

P1 bis P4 Haubengelenke

#4 Beitrag von Rainer Hebermehl » 05.03.2011, 17:17

Hallo Uwe,

ganz im Ernst und vielfach erfolgreich durchgeführt :
Scharnier ausbauen. Die äußere kleine Kappe abhebeln. Den Mechanismus in den Schraubstock spannen und eine Kleinigkeit zudrücken. Dann das ganze wieder zusammembauen und testen. Wenn zufriedenstellend, dann erst die äußeren Kappen wieder aufsetzen und mit einem TRopfen Kleber fixieren.

Gruß
Rainer Hebermehl
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.

ganzbaf
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 90
Registriert: 16.02.2011, 18:25

#5 Beitrag von ganzbaf » 05.03.2011, 23:43

Hallo Rainer,

Danke für den Tipp, werd´s probieren.

Gruß Uwe

joaquim
Aficionado
Aficionado
Beiträge: 34
Registriert: 07.03.2011, 16:34
Wohnort: Flein

Schrauben...

#6 Beitrag von joaquim » 16.04.2011, 19:29

Hallo Herr Hebermehl,
bei meinem P4 sind auf der Außenseite schwarze Scheiben die mit jeweils 2 Kreuzschlitz fixiert sind. Müssen diese erst entfernt werden?

Gruß
Joaquim
Das Leben ist zu kurz, um es zu verschlafen.

Benutzeravatar
Rainer Hebermehl
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Beiträge: 1056
Registriert: 29.06.2009, 13:55
Wohnort: Ronneburg
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Rainer Hebermehl » 17.04.2011, 17:22

Jawollja, die SChrauben entfernen und die Gelenke abbauen.
Gruß
Rainer Hebermehl
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.

joaquim
Aficionado
Aficionado
Beiträge: 34
Registriert: 07.03.2011, 16:34
Wohnort: Flein

#8 Beitrag von joaquim » 18.04.2011, 18:32

Hallo Lautsprecherprofi,

bin anscheinend zu doof für so einfache Reparaturen.

Zwei Kreauzschlitz schrauben raus, dann fällt einem der runde Deckel entgegen.
Restteil nach innen rausziehen und dann sehe ich etwas, das aussieht wie eine gewellte Scheibenfeder.
Siehe die 2 Fotos.
Und wie geht es dann weiter??

Joaquim
Bild
Bild
Das Leben ist zu kurz, um es zu verschlafen.

Benutzeravatar
Rainer Hebermehl
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Beiträge: 1056
Registriert: 29.06.2009, 13:55
Wohnort: Ronneburg
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Rainer Hebermehl » 19.04.2011, 10:20

Nächste Schritte :
Die längliche Kappe auf der Rückseite des GElenks abnehmen. Darunter ist die Schenkelfeder, gewickelt um eine Art Niete ( Lager ). Diese Niete unter Beilage von Distanzstücken ( evtl. Muttern oder Scheiben ) damit der Kunststoff nicht beschädigt wird, im Schaubstock ein KLEIN WENIG stauchen. Dadurch erhöht sich der Reibungswiderstand zwischen Kunsttoffteil und Blech.

Gruß
Rainer Hebermehl
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.

joaquim
Aficionado
Aficionado
Beiträge: 34
Registriert: 07.03.2011, 16:34
Wohnort: Flein

#10 Beitrag von joaquim » 19.04.2011, 16:13

Danke werde ich die nächsten Tage in Angriff nehmen.
Joaquim
Das Leben ist zu kurz, um es zu verschlafen.

joaquim
Aficionado
Aficionado
Beiträge: 34
Registriert: 07.03.2011, 16:34
Wohnort: Flein

#11 Beitrag von joaquim » 21.04.2011, 12:41

Hallo,

hat funktioniert!
Geht wieder strammer und bleibt in jeder Position stehen.
Super.
Dankeschön.

Schöne Ostern
Joaquim
Das Leben ist zu kurz, um es zu verschlafen.

Benutzeravatar
domlen
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 24
Registriert: 30.03.2013, 23:59
Wohnort: München
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von domlen » 31.03.2013, 23:52

Zwei Jahre später wünsche ich auch frohe Ostern und sage auch DANKE! :)

Meine Eltern haben mir bei ihrem Osterbesuch ihre alte Atelier mitgebracht und ich hatte beim P4 das Problem, dass der Deckel gar nicht mehr hielt. Schraubstock hatte ich nicht zur Hand aber mit einer Schraubzwinge konnte ich zumindest erreichen, dass der Deckel ganz oben wieder hält.

Gefunden via Google und erfolgreich umgesetzt, daher (auch wenn der Beitrag schon etwas älter ist) nochmal danke! :)

Gruß,

Dominik

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 477
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

Re: Haubenmechanismus beim atelier P4 +P1 +P2 +P3

#13 Beitrag von werner » 25.06.2018, 13:58

weitere 5 jahre später nützt mir rainers hinweis, nach tipp von fiasko, auch.
bei mir sind die scharniere des neu zugelaufenen atelier P1 auch zu leichtgängig.

dieses langjährig dokumentierte und leicht abrufbare wissen ist das, was ich an unserem forum so schätze.
mit rundeisen/durchschlag und hammer ging es bei mir besser als mit dem schraubstock.

@admins:
das könnte auch unter "wichtig" festgepint werden

grüsse, werner

Antworten