CDs in sehr guter Klangqualität

Silberling-Empfehlungen - alt oder neu
Nachricht
Autor
andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 1921
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

#31 Beitrag von andreas schnadt » 10.05.2011, 15:13

Hallo Gereon,
vielen Dank, aber tomjorg hat mir schon eine Kopie angeboten; wir sehen uns in Kronberg. Auch den Anderen danke für die Hinweise!
Gruß Andreas
Viel Freude beim Hören !

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2003
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

#32 Beitrag von Paparierer » 10.05.2011, 16:34

andreas schnadt hat geschrieben:Hallo Gereon,
vielen Dank, aber tomjorg hat mir schon eine Kopie angeboten; wir sehen uns in Kronberg. Auch den Anderen danke für die Hinweise!
Gruß Andreas
Kopie? tz-tz!
Honi soit qui mal y pense...

Gruß, Gereon

P.S. Hast recht, H.-P.; Rechtschreibunk ist Glüxsache - manchmal und insbesondere, wenn es schnell gehen soll...
...da kann man dann das Plagiat erkennen :wink:
Zuletzt geändert von Paparierer am 10.05.2011, 18:26, insgesamt 2-mal geändert.
ich freue mich, wenn es regnet
...weil es auch regnet, wenn ich mich nicht freue

Benutzeravatar
hpm66127
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Beiträge: 1190
Registriert: 15.01.2009, 21:17
Wohnort: 63636 Brachttal

#33 Beitrag von hpm66127 » 10.05.2011, 18:14

Paparierer hat geschrieben:
andreas schnadt hat geschrieben:Hallo Gereon,
vielen Dank, aber tomjorg hat mir schon eine Kopie angeboten; wir sehen uns in Kronberg. Auch den Anderen danke für die Hinweise!
Gruß Andreas
Kopie? tz-tz!
Honi soit qui mal y ponse...

Gruß, Gereon
Wenn schon Fremdsprachen, dann bitte richtig.
Es muss pense heissen von penser (denken)

Gruß

Hans-Peter

Benutzeravatar
Norbert
Obermaschinist
Obermaschinist
Beiträge: 2047
Registriert: 02.01.2009, 19:27
Wohnort: 79106 Freiburg

#34 Beitrag von Norbert » 10.05.2011, 19:40

andreas schnadt hat geschrieben:vielen Dank, aber tomjorg hat mir schon eine Kopie angeboten; wir sehen uns in Kronberg. Auch den Anderen danke für die Hinweise!
Hallo Andreas,

Thomas leiht Dir diese (Sicherheits-) Kopie selbstverständlich nur zu Testzwecken. Wenn sie Dir gefällt, kaufst Dir dann das Original - ne? :wink:

Gruß, Norbert
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende

Benutzeravatar
tomjorg
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 978
Registriert: 28.02.2010, 23:13
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein

#35 Beitrag von tomjorg » 10.05.2011, 19:49

Danke Nobert,

ich hätte es bestenfalls länger, aber nicht besser formulieren können... *g

Grüße

Thomas

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 1921
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

#36 Beitrag von andreas schnadt » 11.05.2011, 13:28

genau so!
Andreas
Viel Freude beim Hören !

ulle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 01.05.2010, 20:36
Kontaktdaten:

#37 Beitrag von ulle » 12.05.2011, 21:38

Mahlzeit,

dann will ich auch mal meinen Senf dazugeben:

Da ich seit ca. vier Wochen nahezu ausschließlich die beste Band der Welt höre liegt es nah:

two against nature

wer noch nichts von Steely Dan hat, dem sei gesagt: Gehört in jede Sammlung !
Wenn es nach mir geht, gilt das übrigens für alle Steely CDs, vor allem "Royal Scam" und "Aja" gehören zum Pflichtprogramm.

----

Wer, wie ich, aufgrund des Medien Hypes um Peter Fox die CD "Stadtaffe" nach Erscheinen gemieden hat (war ja eh ständig im Radio+Tv), kann heute für kleines Geld eine ordentlich rumpelnde Platte erwerben, die sich loht, wenn es mal laut sein muß.

Stadaffe

----

Wo wir schon im HipHop Department sind:

Paul´s Boutique

Wer noch die Orginal Abmischung im Schrank hat, kann sich hier ein eindruckvolles Bild vom Einfluss des Masterings auf die Gesamtqualität des fertigen Produkts machen.

----

Noch zwei Tips, die nur begrenzt hier her passen, da die CD Qualität zumindest nicht außergewöhnlich gut ist:

Dr Dog

hört sich ein wenig so an, als hätten die Jungs den ein oder anderen Beatle zum Frühstück gehabt. Tolle Pop-Rock Scheibe !

----

und noch eine der wenigen Bands, die es geschafft haben sich völlig von allen Einflüssen freizuspielen. Mit einem Sänger der sich selbst dermaßen auspumpt, dass es schon fast unheimlich ist.

The Walkmen



gruß, Ulle
American beer is like making love in a canoe - fucking close to water.

Benutzeravatar
Jensel
Experte
Experte
Beiträge: 337
Registriert: 07.06.2010, 14:47
Wohnort: 33602 Bielefeld

#38 Beitrag von Jensel » 13.05.2011, 08:25

Für mich immer noch klanglich eine unfassbare Scheibe:
Folk Singer von Muddy Waters.
Aus Wikipedia:
...1963 wagte die Plattenfirma ein weiteres Experiment: Diesmal präsentierte sie Muddy Waters als Country Blues Musiker in einer rein akustischen Umgebung. Keine elektrisch verstärkten Instrumente mehr, lediglich akustische Gitarren, Kontrabass und ein kleines Schlagzeug bildeten das Rückgrat für Muddys intensiven Gesang. Musikalisch erwies sich dieses Experiment als erfolgreich und das daraus resultierende Album Folk Singer führte den Begriff unplugged ein, lange bevor dieser durch MTV Unplugged berühmt wurde.
...an der zweiten Gitarre saß übrigens Buddy Guy. Da hört man die Fußbodendielen knarzen - als säße man daneben.
R4/1, CD3, P1, TV3, RC1, LS 150
R2, CD3, RC1, L200, 2xGS3
Regie 501, Regie 510, Regie 520, Regie 530, Regie 550, KH 500, CSV 250, CE 500
RA1 analog, PS 550, C301M, L8070HE
L620, L450, L46, L730, Output c/8
RCS9, L40
SK 61
T221, 2xABR21, SK25

Benutzeravatar
Rasmus
Experte
Experte
Beiträge: 286
Registriert: 01.12.2010, 22:50
Wohnort: England

Muddy Waters

#39 Beitrag von Rasmus » 13.05.2011, 19:44

@Jensel
Endlich mal was zum Thema Blues in diesem Thread.
Muddy Waters Alben wurden in seinen letzten Lebensjahren von seinem Freund Johnny Winter produziert. Die beiden nahmen 4 Alben miteinander auf, das erste war "Hard again":
http://www.amazon.de/Hard-Again-Expande ... roduct_top
Eines der besten Bluesalben aller Zeiten!!!
Muddy Waters "lieh" seine Band auch an Johnny Winter aus für dessen beiden Alben "White Hot and Blue" und "Nothing but the Blues".
Beide gibt es heute zusammen auf einer CD:
http://www.amazon.de/Nothin-But-Blues-W ... 025&sr=1-1
Da du ja geschrieben hast das du Muddy Waters akustisch magst kann ich dir "Nothing but the Blues" empfehlen. Das ganze Album ist weitgehend akustisch, mit Standbass, Harmonika, Dobro, Slide guitar etc., und wie gesagt es ist die Muddy Waters Band die da den Johnny begleitet!
Und hier mal 'ne Hörprobe wie Muddy und Johnny
zusammen klangen:
http://www.youtube.com/watch?v=GN3nFFtpzGc
Gruß, Rasmus
Zuletzt geändert von Rasmus am 13.05.2011, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Braun Atelier...There is no substitute!

Der Teufel steckt im Detail!

Benutzeravatar
jsbo
Experte
Experte
Beiträge: 297
Registriert: 07.05.2009, 23:40
Wohnort: 448XX Bochum

Re: Muddy Waters

#40 Beitrag von jsbo » 13.05.2011, 21:13

Rasmus hat geschrieben:
Und hier mal 'ne Hörprobe wie Muddy und Johnny
zusammen klangen:
http://www.youtube.com/watch?v=GN3nFFtpzGc
Gruß, Rasmus
Hallo Rasmus,

o.g. Hörprobe ist für deutsche Hörer gesperrt, schade.

Gruß

Jürgen S.
Tief im Westen...............................................

Benutzeravatar
Rasmus
Experte
Experte
Beiträge: 286
Registriert: 01.12.2010, 22:50
Wohnort: England

YouTube de.

#41 Beitrag von Rasmus » 13.05.2011, 21:21

Hi Jürgen
Sorry... Seufz, das kann ich natürlich leider von hier in England nicht feststellen :( .
Es scheint das YouTube de. wohl selbst bei Legenden wie Muddy Waters nicht das Copyright erweben kann oder will.
Ich nehm mal an das sie lieber die Rechte für "Mama" von Heintje erwerben :cry: !
Gruß, Rasmus
Braun Atelier...There is no substitute!

Der Teufel steckt im Detail!

ulle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 01.05.2010, 20:36
Kontaktdaten:

#42 Beitrag von ulle » 14.05.2011, 04:51

Moin Jürgen,

gesperrte Youtube Videos lassen sich (meist) mit einem Proxi betrachten, schaut mal hier vorbei:

YouTube proxi



gruß, Ulle
American beer is like making love in a canoe - fucking close to water.

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2003
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

CDs, um die Tieftöner (und anderes) zu testen...

#43 Beitrag von Paparierer » 15.05.2011, 21:49

...aber nicht jedermanns Sache:
Die Soundtracks von "Inception" (Hans Zimmer) und "TRON Legacy" (Daft Punk), wobei ich "TRON Legacy" etwas kritisch sehe/höre: Das ist manchmal NUR laut, was wohl der Filmaction geschuldet ist.
Einfach mal beim amazonas o.ä. Hineinhören und für sich selbst entscheiden.

Gruß, Gereon
ich freue mich, wenn es regnet
...weil es auch regnet, wenn ich mich nicht freue

anidemdo
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 13.05.2011, 09:29

#44 Beitrag von anidemdo » 16.05.2011, 10:10

Ich liebe die Songs von Snow Patrol - der Klang ihrer Musik ist einfach absolut fantastisch. Auch der Klang und die Emotionen von Leona Lewis sind einfach unglaublich!
stranger...

Benutzeravatar
Norbert
Obermaschinist
Obermaschinist
Beiträge: 2047
Registriert: 02.01.2009, 19:27
Wohnort: 79106 Freiburg

Andy Sheppard - Movements in Colour

#45 Beitrag von Norbert » 17.05.2011, 20:08

Hallöchen,

bei mir flog heute eine für mich besondere CD ins Haus: Andy Sheppard - Movements in Colour.

Das Genre dieser Musik ist nicht so ganz leicht einzuordnen - ruhiger Smooth Jazz, saxophonbetont mit indischen Perkussions-Elementen (Tabla). Die Klangqualität empfinde ich als highendig - eine Produktion des Münchner Labels ECM Records von Manfred Eicher, ein Sound-Perfektionist. Es ist also noch durchaus möglich, Spitzenklang auf CD zu pressen - fernab des Loudness War, durch einen Brickwall-Limiter plattgedrückt.

Bild

Bei Klick auf das Cover erscheint die Amazon-Seite.

Gruß, Norbert
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende

Benutzeravatar
urknall
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 222
Registriert: 03.05.2010, 21:38

#46 Beitrag von urknall » 04.06.2011, 09:49

Hallo!

Ich habe noch eine CD Empfehlung, auf die ich letztens gestossen bin und mir gekauft habe, weil ich total begeistert war.

Wenn jemand auf die alten Sachen von Mike Oldfield, im Stile von Tubular Bells, Hergest Ridge und Ommadawn steht, dem kann ich diese CD nur wärmstens ans Herz legen:

The Healing Road - Backdrop

Vorzuhören hier.
Grüße Urknall

Viele tolle HiFi-Geräte von Braun aktiv im täglichen Einsatz...

Benutzeravatar
Norbert
Obermaschinist
Obermaschinist
Beiträge: 2047
Registriert: 02.01.2009, 19:27
Wohnort: 79106 Freiburg

TRIO CHEMIRANI - invite

#47 Beitrag von Norbert » 10.06.2011, 19:48

Hallo zusammen,

mein Neuzugang heute - ein Feuerwerk akustischer Instrumente und aufnahmetechnisch ein Traum. Man meint, die Jungs sitzen live im Zimmer und machen ihre Musik. Mit dieser CD kann man seine Anlage testen. Warum kann nicht jeder Silberling so klingen?

Ich mußte fast einen Monat auf dieses Werk warten weil brandneu, doch es hat sich mehr als gelohnt. Vom Genre würde ich ich das Album als "Weltmusik" einordnen.

TRIO CHEMIRANI - invite

Ein Klick auf das Cover öffnet den Link zu jpc mit Hörproben:

Bild

Preis: € 16,99 - jpc hat mir die CD portofrei geschickt.

Gruß, Norbert
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende

Gibosn20

#48 Beitrag von Gibosn20 » 26.07.2011, 12:04

Auch wenn es vielleicht nicht ganz in die Musikalischen Stilrichtungen die vorher gepostet wurden reinpasst - Gentleman Live, dass neue Album von ihm ist auch brilliant mit tollen Sound und einfach einem klasse Konzert :)

Benutzeravatar
Norbert
Obermaschinist
Obermaschinist
Beiträge: 2047
Registriert: 02.01.2009, 19:27
Wohnort: 79106 Freiburg

TFT - Terca Feira Trio

#49 Beitrag von Norbert » 12.09.2011, 20:06

Hallöchen,

ich habe heute wieder "Futter" für meinen tollen CD 5/2 bekommen - dieses Album:

Bild
(Klick auf das Cover führt direkt zu Amazon)

Die drei Jungs spielen mit Vehemenz traditionelle brasilianische Rhythmen, gepaart mit Jazz, Folk, Samba und diverse World Music. Rein akustische Instrumente mit dominierender Violine und tiefreichende Schlaginstrumente, teilweise mit Gesang. Klanglich und dynamisch vom Feinsten, tontechnisch eine sehr ausgewogene Abmischung.

Die Pressung stammt aus Frankreich (Import).

Gruß, Norbert
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende

Waro

#50 Beitrag von Waro » 17.09.2011, 15:14

Mein Tip, auch wenn vielleicht der Musikstil nicht viele trifft hier:

Ice T "Rhyme Pays"

Noch nirgends so brillierende Höhen gehört wie beim Intro dieser CD.


Und was ich vermisse hier sind die Pink Floyd Tips....Dark Side of the Moon, The Wall, Wish you Where here etc pp.

Was man auch mal anhören sollte ist die Violator von Depeche Mode.

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 2003
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

#51 Beitrag von Paparierer » 03.10.2011, 22:29

Eine weitere CD mit herausragender Aufnahmequalität:
"Short Stories" von Friedemann
(war im Geschäft in dem CD-Player, mit dem man Kopfhörer testen konnte)

Krasses Gegenbeispiel:
"Soldier of Love" von Sade
Drumcomputer -> loudness war at its best

Benutzeravatar
frank010
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 19.09.2011, 21:53
Wohnort: bei Köln

#52 Beitrag von frank010 » 03.10.2011, 23:22

ich kann noch beisteuern :

joe jackson - body and soul

amazon link
Lieben Gruß,
Frank

Braun Atelier CC4-PA4-CD4 / A2-T2-CD3-P4-AF1 / R4-C4-CD2³-AF1 / LS80 / 2x RC1

Benutzeravatar
ARS
Experte
Experte
Beiträge: 354
Registriert: 17.06.2010, 23:32
Wohnort: 42657 Solingen

Gary Moore Live at Montreux 2010 ...

#53 Beitrag von ARS » 09.10.2011, 11:12

Hallo Braun Freunde

Hier ist mal eine besondere DVD bzw. CD … für Rock und Blues Fans
Bild Bild

Bild Bild

„Gary Moore, Live at Montreux 2010“

Diese DVD bzw. diese CD ist sehr empfehlenswert !
Eine sehr gute Aufnahme Qualität für ein „Live Konzert“ …auf dieser DVD mit überzeugendem Sound und Bildqualität …das lohnt sich !!!

Diese DVD klingt schon bei Lautstärke 30 wie 40 :wink: …und dann diese Titel:

01. Over the hills and far away
02. Thunder rising
03. Military man
04. Days of heros
05. Where are jou now?
06. So far away / empty rooms
07. Oh wild one
08. Blood of emeralds
09. Out of the fields
10. Still got the blues
11. Walking by myself

12. Johnny boy
13. Parisienne walkways

Bonus Tracks 2007
01. One good reason
02. Oh pretty woman
03. still got the blues
04. walking by myself

Meine persönlichen TOP Songs:
Nr. 06, 10, 11, 13
:wink:

Gefunden im „Kölner-Saturn-Haus“, dem LP, CD und DVD Laden
IBAN-Nr. 5034504987746 „Gary Moore, Live at Montreux 2010“

Oder als CD auch im eBay …
http://www.ebay.de/itm/MOORE-GARY-LIVE- ... 1661wt_905

Viele Grüße
Rudolf
ars

Benutzeravatar
Jensel
Experte
Experte
Beiträge: 337
Registriert: 07.06.2010, 14:47
Wohnort: 33602 Bielefeld

Tori Amos - Little Earthquakes

#54 Beitrag von Jensel » 09.10.2011, 11:31

Das Debütalbum von Tori Amos ist immer noch ein Klangerlebnis auf meiner Atelieranlage:
Tolle Aufnahmequalität und die Kombination aus dynamischem Piano, tiefen Streichern und einer völlig darüber schwebenden hohen Frauenstimme machen diese CD zu einem Klangerlebnis - wie geschaffen für den Taunussound - und Songs, die berühren.
Gruß, Jens
R4/1, CD3, P1, TV3, RC1, LS 150
R2, CD3, RC1, L200, 2xGS3
Regie 501, Regie 510, Regie 520, Regie 530, Regie 550, KH 500, CSV 250, CE 500
RA1 analog, PS 550, C301M, L8070HE
L620, L450, L46, L730, Output c/8
RCS9, L40
SK 61
T221, 2xABR21, SK25

Benutzeravatar
kokomiko
Experte
Experte
Beiträge: 285
Registriert: 15.01.2011, 17:20
Wohnort: 82398 Polling

Diverse HIGHRESAUDIO-CD´s

#55 Beitrag von kokomiko » 10.10.2011, 00:55

Ich möchte mich nun auch hier in diesem thread zu Wort melden und ein paar meiner persönlichen Musiktipps zum Besten geben. Alle Empfehlungen sind aufnahmetechnisch von gehobener bis außergewöhnlich guter Qualität.

Vorangestellt sei eine sehr schöne Internetseite, auf der herausragende, neuere Musikproduktionen mit überwiegend audiophilem Anspruch vorgestellt und auch vertrieben werden. (kostenpflichtiger Download im FLAC-Format). Alternativ sind die meisten Produktionen auch im einschlägigen Handel auf CD erhältlich. Die Produktionen können ausgiebig als Endlosschleife und in guter Qualität vorgehört werden. Prädikat Sehr empfehlenswert!

www.highresaudio.com

Und hier noch eine weitere Seite mit Empfehlungen zu klangtechnisch und/oder künstlerisch herausragenden Aufnahmen:

www.aktives-hoeren.de

Ich fang für die Freunde klassischer Musik mal an mit
Michel Godard-Monterverdi-A Trace of Glaze. Ein unglaubliches Crossover zwischen Monterverdi und Jazz, wobei der Schwerpunkt schon auf Klassik liegt….. Unbedingt reinhören!

Bild

Ein weiteres Klassik-Highlight ist die Rhapsody in Blue von George Gershwin, und zwar die Einspielung des Gewandthausorchesters Leipzig unter Kurt Masur Ende der 70er.

Bild

Ich besitze die gleiche Aufnahme auch in Vinyl als DDR-Pressung und was soll ich sagen, die analoge LP klingt trotz Rauschen eindeutig noch besser als die CD. Erhältlich ist die CD Hier

Eine meine Lieblings-CD´s ist eine Produktion des deutschen Ausnahmegitarristen Sigi Schwab. Sigi Schwab bildet auf dieser Aufnahme zusammen mit dem deutschen, zur absoluten Weltspitze gehörenden Drummer und Percussionisten Andreas Keller und dem indischen Percussionisten und Tablaspieler Ramesh Shotham das „Percussion Project“ . Ich habe dieses Trio zweimal live gehört und mir bereits auf dem ersten Konzert die CD „Session 2000“ gekauft. Im Handel ist sie leider nicht zu finden, aber Hier kann man sie bestellen.

Bild

Aufnahmetechnisch ein absolutes Meisterwerk, man meint wirklich direkt vor den Musikern zu sitzen und musikalisch nur noch unglaublich. Und selbst wer für Gitarrenjazz nichts übrig hat, wird von der Percussion alleine begeistert sein. Hier können die Lautsprecher zeigen, was sie können……..

Und hier eine sehr hörenswerte Produktion des tunesischen Oud-Spielers Dhafer Youssef, der in seiner Musik einen sehr spannenden musikalischen Mittelweg zwischen der traditionellen arabischen Spielweise und der westlichen Improvisationsmusik sucht: Divine Shadows

Bild

Besonders empfehlenswert Track 4

Für die Freunde des nordischen Jazz im Stile von E.S.T. möchte ich das Tingvall Trio um den schwedischen Pianisten Martin Tingvall empfehlen, besonders das Album Norr

Bild

Martin Tingvall ist übrigens auch wesentlich am Erfolg von Udo Lindenbergs aktuellem Comeback-Album „Stark wie zwei“ beteiligt. Das Album erreichte bereits eine Woche nach Veröffentlichung Gold-Status. Der schwedische Musiker komponierte drei Stücke, darunter auch den Hit „Wenn du durchhängst“.

Auch sehr stimmungsvolle nordische Jazzmusik spielt das Helge Lien Trio. Sehr empfehlenswet die CD Natsukashii

Bild

Wer die Musik von Chet Baker mag und die Art und Weise seines unverwechselbaren Trompetenspiels, der wird auch diese Produktion der Brüder Julien und Roman Wasserfuhr mögen: Gravity.

Bild

Julien Wasserfuhr ist gerade mal 22 Jahre alt, und schon ein Meister von Weltklasseformat. Was die Musik der Wasserfuhr-Brüder so besonders macht, ist ihr Mut zu bezaubernder Schlichtheit, ihr absolutes Vertrauen in die Melodie und ihr Gefühl für Lyrik und innere Spannung. Bemerkenswert für die noch recht jungen Musiker ist der Verzicht auf jede unnötige Effekthascherei.

Und auch wenn die Aufnahme nicht besonders audiophil ist, mein Lieblingsalbum von Chet ist As time goes by.

Bild

Sein lyrischer, melancholischer Gesang ist genau so, wie der Klang seiner Trompete: Ein Stimme, wie Samt und Seide……

Und hier ganz hervorragend produzierte Weltmusik des spanischen Bassisten Renaud García-Fons. Die Karriere dieses außergewöhnlichen Bassisten entwickelt sich sehr rasant und jede seiner Veröffentlichungen wird zu Recht mit Spannung erwartet. Seine 5-Saiten Technik auf dem üblicherweise 4-Saiten Bass ist unerreicht. Nach den großen europäischen Erfolgen (JAZZ ECHO 2010 in Deutschland) erobert er nun auf bereits der vierten Tournee USA (Titelbild auf Bassman) und Kanada.

Mediterranees

Bild

oder auch die CD Oriental Bass

Bild

Und hier noch ein klangtechnisch hervorragender Konzertmitschnitt des französisch-schweizerischen Jazztrompeters Eric Truffaz, ein absoluter Grenzgänger zwischen den musikalischen Welten, der keinerlei Stilbarrieren kennt: Face-A-Face

Bild

So, das war´s fürs erste, vielleicht ist ja für den einen oder anderen was dabei.

Helmut
SK5-A2-2xA1-C1-C2^3-2xC3-T1-T2-P1-P2-CD2^3-3xCD3-CD5/2-3xR2-R4-VC4-TV3-AC701-AP701-P701-3xA501-3xTS501-PS550-2xOutput C-L200-L300-LS40-LS60-LS65-LS80-LS100-LS130-RM7-CM5-CM6-CM7-M12-R525-R528-SK1-SK25-3xABR21-AB40vsl-AB40sl-3xAB7-aw22-2xHL1-HL70-HLD231

Benutzeravatar
kokomiko
Experte
Experte
Beiträge: 285
Registriert: 15.01.2011, 17:20
Wohnort: 82398 Polling

#56 Beitrag von kokomiko » 14.10.2011, 14:17

Und hier möchte ich noch einen weiteren audiophilen und musikalischen Leckerbissen vorstellen:

King & Moore – Impending Bloom

Bild

Ich habe die Einspielung vor gut 15 Jahren durch Zufall entdeckt, als ich mich bei dem HiFi-Vintagehändler bei mir um die Ecke nach einem aktiven Subwoofer umsah (Es wurde dann ein Jamo SW50, der noch heute in meinem Arbeitszimmer seinen Dienst verrichtet).

Dort lief gerade zur Demo für einen anderen Kunden diese CD und ich war sofort begeistert von dem glasklaren Klangbild und der musikalischen Darbietung.

Bei meinem Stammdealer konnte ich die CD leider nicht finden, aber Hier kann man sie erwerben und auch vorhören.

Näheres zu dem in Portland/Oregon ansässigen Bassisten und Pianisten Glen Moore findet man Hier, die Kurzbiografie zu Nancy King ist Hier.

Glen Moore spielt auf einem restaurierten Klotz Bass aus dem Jahre 1715, den er slapt, schlägt, zupft und streicht. Siehe auch Matthias Klotz
Selten hört man einen so eigenständigen schön strukturierten Sound von einem Stehbass. Zwischendurch ist er auch mal am Piano tätig...

Auf einigen Nummern mischt noch Lawrence Williams an den Drums, Jerry Hahn an der Gitarre und Rob Thomas an der Violine mit.

Die Eigenkompositionen auf dieser CD fügen sich nahtlos unter die Klassiker. Für Freunde der untersten Oktaven gibt's hier genug geboten um hemmungslos abzuschnallen. Glen Moore lässt es hier mehr und fulminanter swingen, knarzen und wummern als in seiner Stammband Oregon - es hat ihm ganz offensichtlich Riesenspaß gemacht….

Als Anspieltipp mag "Heartbreak Hotel" herhalten. Neben der fulminanten Gesangsbegleitung sägt Moore im Mittelteil mit dem Bogen (von Hennings & Rubino) seinen alten Bass fast auseinander - großartig. Auch ein wunderbar gecroontes "Tennesee Waltz" gibts zu hören. Die Hervorhebungen sind aber nicht fair, kein Stück hat Schwächen oder fällt gegen den Rest ab.

Als Indiz dafür, dass man auch den Sound ernst genommen hat, mag gelten, dass nicht nur das zur Aufnahme verwendete Equipment erwähnt wird, man erfährt, dass der Bass auf C, A, D und hohes C gestimmt war, dass "Thomastic Spirocore Strings" aufgezogen und Don Underwood pick-up's verwendet wurden.

Eine perfekte Produktion, die sich durch eine extrem dynamische und natürliche, absolut "audiophile" Aufnahme krönt. Für den Sound gibts nochmal locker die Höchstnote.
Auch sehr hörenswert zwei weitere Produktionen des Duos (immer wieder auch ergänzt mit anderen Instrumenten) sind
Potato Radio und Cliff Dance

Bild

Bild

Wer mit Jazz im allgemeinen, Jazzgesang und Kontrabass im besonderen wenig am Hut hat, wird hier eher nicht so ganz auf seine Kosten kommen, alle anderen werden begeistert sein….


Yours Sincerely

Helmut
SK5-A2-2xA1-C1-C2^3-2xC3-T1-T2-P1-P2-CD2^3-3xCD3-CD5/2-3xR2-R4-VC4-TV3-AC701-AP701-P701-3xA501-3xTS501-PS550-2xOutput C-L200-L300-LS40-LS60-LS65-LS80-LS100-LS130-RM7-CM5-CM6-CM7-M12-R525-R528-SK1-SK25-3xABR21-AB40vsl-AB40sl-3xAB7-aw22-2xHL1-HL70-HLD231

Benutzeravatar
Browner
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 26
Registriert: 07.12.2010, 20:56
Wohnort: Völklingen

#57 Beitrag von Browner » 17.10.2011, 17:39

... und ich kann beisteuern:

Tricycle von Flim & The BB's:
Bild

gibts bei Amazon

Aber Obacht: Der leise Anfang täuscht 8) Das geht an die Reserven.
nicht ohne Grund ein Titel auf einer Stereo Hörtest CD ...

und ein Klassiker:

Deep Purple : Made in Japan
Bild

Gruß
Thilo
CD3 | C4 | PA4 | CC4 | RC1 & T2 | A2 | AF1
Tandberg TD 20A-SE

Benutzeravatar
Norbert
Obermaschinist
Obermaschinist
Beiträge: 2047
Registriert: 02.01.2009, 19:27
Wohnort: 79106 Freiburg

#58 Beitrag von Norbert » 17.10.2011, 20:51

Browner hat geschrieben:Aber Obacht: Der leise Anfang täuscht 8) Das geht an die Reserven.
Hallo Thilo,

nicht umsonst steht in einer Amazon-Rezension: "Vorsicht, Boxenkiller!" Das wäre doch eine CD für unseren Roland :wow:

Schade, daß es keine Vorhörmöglichkeit gibt.

Gruß, Norbert
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende

Benutzeravatar
Browner
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 26
Registriert: 07.12.2010, 20:56
Wohnort: Völklingen

#59 Beitrag von Browner » 17.10.2011, 21:02

@Norbert:
kann ich hier irgendwo eine MP3 Kostprobe abspeichern? Da kann Roland etwas Blut lecken und Abwechslung ins Spiel bringen :wink:

Gruß
thilo
CD3 | C4 | PA4 | CC4 | RC1 & T2 | A2 | AF1
Tandberg TD 20A-SE

Benutzeravatar
Norbert
Obermaschinist
Obermaschinist
Beiträge: 2047
Registriert: 02.01.2009, 19:27
Wohnort: 79106 Freiburg

#60 Beitrag von Norbert » 17.10.2011, 21:10

Hallo Thilo,

da müssen wir wegen dem Urheberrecht aufpassen. Ich schicke Dir später noch eine PN.

Gruß, Norbert
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende

Gesperrt