Kräusellack-Auffrischung

Wie bekomme ich unschöne Oberflächen wieder hin, welche Bauteile sind besonders empfehlenswert usw.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Thomas aus F.
Experte
Experte
Beiträge: 373
Registriert: 03.11.2009, 11:36
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Kräusellack-Auffrischung

#1 Beitrag von Thomas aus F. » 18.03.2010, 15:09

Man muss den Kräusellack in den meissten Fällen gar nicht neu spritzen!
Ich habe einen Autozubehörlack gefunden mit dem kann man die BRAUN Schätzchen wieder ganz gut auffrischen. Vorher natürlich mit Alkohol oder Spiritus abwaschen, dann den Lack nicht satt spritzen, besser mit Abstand nebeln!!

Er stammt von " AUTO K" Peter Kwasny Gruppe, Aerosol anthracite Art. Nr.: 1 233 096 Kunstofflackspray.

Vorher einen Test auf die Innenseite der Bodenplatte machen! (Auf eigene Gefahr!)

Viel Spass
meine sehen wieder ganz gut aus damit
Bild
Thomas aus Hamburg

Benutzeravatar
Thomas aus F.
Experte
Experte
Beiträge: 373
Registriert: 03.11.2009, 11:36
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Spray für den Kräusellack

#2 Beitrag von Thomas aus F. » 18.03.2010, 15:24

Hier nochmal ein Bild der Spraydose, damit ist sie schneller zu finden!
Gruss Thomas
Bild
Thomas aus Hamburg

Benutzeravatar
Norbert
Obermaschinist
Obermaschinist
Beiträge: 2047
Registriert: 02.01.2009, 19:27
Wohnort: 79106 Freiburg

#3 Beitrag von Norbert » 18.03.2010, 20:09

Hallo Thomas,

danke für diesen Thread - ich setze ihn mal auf "Wichtig".

Gruß, Norbert
Wenn es nach dem Löten kracht, hast du etwas falsch gemacht.
Nostalgie Funk - le groove de légende

Benutzeravatar
jade
Moderator
Moderator
Beiträge: 739
Registriert: 13.11.2010, 07:40
Wohnort: Dinslaken

Re: Kräusellack-Auffrischung

#4 Beitrag von jade » 19.02.2011, 16:55

Thomas aus F. hat geschrieben:Man muss den Kräusellack in den meissten Fällen gar nicht neu spritzen!
Ich habe einen Autozubehörlack gefunden mit dem kann man die BRAUN Schätzchen wieder ganz gut auffrischen. Vorher natürlich mit Alkohol oder Spiritus abwaschen, dann den Lack nicht satt spritzen, besser mit Abstand nebeln!!

Er stammt von " AUTO K" Peter Kwasny Gruppe, Aerosol anthracite Art. Nr.: 1 233 096 Kunstofflackspray.

Vorher einen Test auf die Innenseite der Bodenplatte machen! (Auf eigene Gefahr!)

Viel Spass
meine sehen wieder ganz gut aus damit
Bild
Hallo zusammen
Kent einer von euch Ruhrgebietler einen Laden, wo man hier im Kohlenpott diesen Lack kaufen kann? Ich bin leider bislang noch nicht fündig geworden.
Viele Grüße
Volker

Benutzeravatar
Thomas aus F.
Experte
Experte
Beiträge: 373
Registriert: 03.11.2009, 11:36
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Schau doch mal beim Mutterunternehmen im Internet

#5 Beitrag von Thomas aus F. » 19.02.2011, 17:18

Thomas aus Hamburg

Benutzeravatar
jade
Moderator
Moderator
Beiträge: 739
Registriert: 13.11.2010, 07:40
Wohnort: Dinslaken

Re: Schau doch mal beim Mutterunternehmen im Internet

#6 Beitrag von jade » 19.02.2011, 17:29

Thomas aus F. hat geschrieben:http://www.kwasny.de/
@Thomas
Danke für den Hinweis.

Benutzeravatar
Thomas aus F.
Experte
Experte
Beiträge: 373
Registriert: 03.11.2009, 11:36
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Händlernachweiss

#7 Beitrag von Thomas aus F. » 19.02.2011, 17:47

Leider kann ich Dir nicht helfen aus Frankreich, schreib' doch die "PeterKwasnys" mal an??
Gruß Thomas
Thomas aus Hamburg

Benutzeravatar
jade
Moderator
Moderator
Beiträge: 739
Registriert: 13.11.2010, 07:40
Wohnort: Dinslaken

Re: Händlernachweiss

#8 Beitrag von jade » 19.02.2011, 17:52

Thomas aus F. hat geschrieben:Leider kann ich Dir nicht helfen aus Frankreich, schreib' doch die "PeterKwasnys" mal an??
Gruß Thomas
Hallo Thomas
Habe doch auf der Seite ein Formular zur Händlerabfrage gefunden. Werde ich gleich mal ausfüllen. Mal sehen, was dabei rumkommt.
Viele Grüße
Volker

Benutzeravatar
thoman
Experte
Experte
Beiträge: 315
Registriert: 18.04.2010, 20:51
Wohnort: 94060 Pocking

#9 Beitrag von thoman » 19.02.2011, 19:26

Hallo zusammen,
hier der Link, der Abhilfe schaffen sollte.
Gruß
Thomas
Der Koch zum Fotograf: Sie machen wunderschöne Bilder, ihre Kamera muß sehr teuer gewesen sein!
Der Fotograf zum Koch: Ihr Essen schmeckt hervorragend, sie müssen sehr teure Töpfe haben!

Benutzeravatar
jade
Moderator
Moderator
Beiträge: 739
Registriert: 13.11.2010, 07:40
Wohnort: Dinslaken

#10 Beitrag von jade » 19.02.2011, 19:46

thoman hat geschrieben:Hallo zusammen,
hier der Link, der Abhilfe schaffen sollte.
Gruß
Thomas
Danke Thomas

Benutzeravatar
Thomas aus F.
Experte
Experte
Beiträge: 373
Registriert: 03.11.2009, 11:36
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Genaue Bezeichnung

#11 Beitrag von Thomas aus F. » 20.02.2011, 09:39

Super, bestellen ist das Einfachste.
Hier nochmal zur Sicherheit die Art.No.: 1233096.

Dose 2 Min schütteln!
Gehäuse vorher mit Alkohol/Spiritus abwaschen, nicht schleifen!

Gruß Thomas
Thomas aus Hamburg

Benutzeravatar
henry2
Moderator
Moderator
Beiträge: 912
Registriert: 03.10.2010, 10:39
Wohnort: Markgräflerland

#12 Beitrag von henry2 » 22.05.2012, 21:57

Hallo Thomas,

danke für Deinen Tip mit der Kräusellack-Auffrischung. Ich hätte hierzu (15 Monate später) aber doch noch ein paar Fragen, da ich gerade ein aktuelles "Projekt" in Arbeit habe:

- bildet der Lack selbst eine Kräusel-Struktur oder erhält er diese Struktur nur durch den darunter liegenden Kräusellack der Originallackierung?
- weißt Du, ob der Anthrazit-Farbton dieser Auffrischung dem etwas helleren Anthrazit der früheren Studio-Geräte entspricht oder eher dem dunkleren der späteren (schwarzen) Regie-Geräte (ab 520)?
- Ich nehme doch an, die Lackoberfläche ist matt?!

Wäre toll, wenn Du vielleicht die eine oder andere Antwort zu meinen Fragen parat hättest.

Viele Grüße

Heinrich

Benutzeravatar
Thomas aus F.
Experte
Experte
Beiträge: 373
Registriert: 03.11.2009, 11:36
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Kräusellack auffrischen

#13 Beitrag von Thomas aus F. » 23.05.2012, 09:18

Hallo Heinrich,

der Lack ist nur zum "Einfärben"! als mehr nebeln als satt spritzen!
Er ist matt- seidenglanz.
Die Farbtendenz ist leicht heller, was aber den alten nachgedunkelten Lack etwas frischer erscheinen läßt (neuer) .

Also eine beschädigte Kräusellackstrucktur läßt sich nicht wieder neu generieren aber kaschiert eben mechanische Macken recht gut.
Gruß Thomas
Thomas aus Hamburg

Benutzeravatar
henry2
Moderator
Moderator
Beiträge: 912
Registriert: 03.10.2010, 10:39
Wohnort: Markgräflerland

#14 Beitrag von henry2 » 23.05.2012, 20:48

Vielen Dank, Thomas!

Benutzeravatar
tomjorg
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 958
Registriert: 28.02.2010, 23:13
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein

#15 Beitrag von tomjorg » 23.05.2012, 23:09

Hallo Henry,

wenn Dir das seidenmatt nicht zusagt, würde ich danach mit Klarlack matt darübernebeln.

Am besten mit Probestücken selbst ausprobieren. Beim Spritzen hängt ja viel von der Anwendung und Umgebungstemperatur ab. Ich selbst habe auch noch keine Erfahrung mit der empfohlen Farbe, will es aber gelegentlich mal testen.

Viele Grüße

Thomas
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 470
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

#16 Beitrag von werner » 24.05.2012, 11:49

hallo hernry2,

ich hab eien volle dose BAO-klarlack 804/A stumpfmatt.
die kann ich dir gerne mal mitbringen.

gruss, werner

Benutzeravatar
henry2
Moderator
Moderator
Beiträge: 912
Registriert: 03.10.2010, 10:39
Wohnort: Markgräflerland

#17 Beitrag von henry2 » 12.06.2012, 20:53

Hallo zusammen,

ich habe heute mal den von Thomas empfohlenen Lack an einem Schuhkarton-Gehäuse ausprobiert, welches einmal von einem unbekannten Kretin tiefschwarz lackiert worden war.

Das Ergebnis nach dem Lackieren war überraschend gut; die Kräuselstruktur blieb weitestgehend erhalten. Der Farbton ist ein klein wenig dunkler als die Original-Kräusellackfarbe, ich finde das aber noch akzeptabel, wenn nicht gerade ein originallackiertes Gerät unmittelbar daneben steht. Die Farbe ist ausreichend matt und bedarf m.E. keiner weiteren Nachbehandlung mit einer matten, farblosen Überlackierung. Es sei denn, wenn dadurch eventuell die darunter befindliche Farbe etwas heller erscheinen würde...? Hat hierzu vielleicht jemand von Euch Erfahrung?

Viele Grüße

Heinrich

Benutzeravatar
tomjorg
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 958
Registriert: 28.02.2010, 23:13
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein

#18 Beitrag von tomjorg » 12.06.2012, 22:35

Hallo Heinrich,

meiner Erfahrung nach intensiviert Klarlack eher die überlackierte Farbe und gibt ihr mehr Tiefe, d. h. mit einer Aufhellung dürfte nicht zu rechnen sein.

Schöne Grüße

Thomas
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4123
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#19 Beitrag von Uli » 12.06.2012, 22:54

Hi!

Als ich den SK1 gelackt hab, habe ich erst mit einer hellgrauen Grundierung gearbeitet und dann den hellblauen Decklack aufgetragen. Da das dunkele Backelitgehäuse aber noch einen schlecht gespachtelten Riss hatte, spritzte ich nach der Reparatur den blauen Lack direkt auf das Gehäuse. Man konnte sehr gut erkennen das die fehlende Grundierung viel dunkeler den Decklack machte. Natürlich habe ich den Erstanstrich wieder runter geholt um die fehlende Grundierung zu ergänzen... allerdings war der Unterschied sehr gravierend, obwohl das Blau wirklich sehrgut deckte.

Versuche doch mal eine helle Grundierung, dann sollte der Kräusellack auch heller kommen.

Gruß... Uli

Benutzeravatar
tomjorg
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 958
Registriert: 28.02.2010, 23:13
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein

#20 Beitrag von tomjorg » 13.06.2012, 08:58

Hallo Uli,

was habe ich mich gewundert, als ich Deinen Namen bei Schuhkarton-relevantem Thema gesehen habe.... :shock:

Unser Problem mit Kräusellack is,t die Struktur möglichst gut zu erhalten, da aber bei jedem Farbauftrag etwas davon verloren geht, sollte man nur dünn mit der Zielfarbe darübernebeln. Abschleifen, Grundierung etc. fällt leider aus!

Wobei Du natürlich recht hast, die Farbe der Grundierung kann Einfluß auf den Endfarbton haben.

Schöne Grüße

Thomas

P.S.: Im Laufe der Woche schicke ich Dir die Etiketten, an der anderen Sache bin ich dran!
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4123
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#21 Beitrag von Uli » 13.06.2012, 09:09

Moin!
tomjorg hat geschrieben:was habe ich mich gewundert, als ich Deinen Namen bei Schuhkarton-relevantem Thema gesehen habe.... :shock:
Ich halte es wie Andreas... die Atelier Anlagen sind vollständig und ich schaue mal über den Tellerand!
henry2 hat geschrieben:ich habe heute mal den von Thomas empfohlenen Lack an einem Schuhkarton-Gehäuse ausprobiert, welches einmal von einem unbekannten Kretin tiefschwarz lackiert worden war.
Ich nahm an das er den komplett lackierte!
tomjorg hat geschrieben: Im Laufe der Woche schicke ich Dir die Etiketten, an der anderen Sache bin ich dran!
Danke nochmals für Deine Hilfe!

Gruß... Uli

Benutzeravatar
tomjorg
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 958
Registriert: 28.02.2010, 23:13
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein

#22 Beitrag von tomjorg » 13.06.2012, 09:54

Hallo Uli,

alles sehr gerne! :D

Info von hinter dem Tellerrand:

Leider hat bisher niemand eine Möglichkeit gefunden, den Kräusellack originalgetreu nachzulackieren. Herr Wölker hat mir mal ein Muster gezeigt, das geht in die richtige Richtung, aber eben nicht perfekt. Böte sich auch nur an, wenn man alle zusammenstehenden Geräte neu lackierte und den Verlust der Originalität in Kauf nähme.

Das Auffrischen der Farbe, die oft gräulich wird, mit der von Thomas aus F. vorgeschlagenen Farbe scheint praktikabel zu sein. Leider werden dadurch Kratzer oder Schrammen in der Struktur nur kaschiert.

Schöne Grüße

Thomas
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.

Benutzeravatar
fnerstheimer
Profi
Profi
Beiträge: 506
Registriert: 17.08.2009, 10:20

#23 Beitrag von fnerstheimer » 13.06.2012, 15:19

entschuldigt, wenn die Frage vielleicht dumm ist, ich stelle sie trotzdem, weil ichauch bald einer von den Betroffenen bin:

Gibt es denn bei den ganzen Ex-Braunianern niemanden mehr ( sogar Dieter Rams lebt ja noch ), der weiß, wie die Lackoberflächen seinerzeit gemacht wurden ?

Wäre es nicht sinnvoll, sich mal auf die Suche nach so jemandem zu machen, denn wenn man weiß, wie es ursprünglich gemacht wurde, fällt es vielleicht leichter, sich ein Verfahren auszudenken.

Gruß Frank
"Man will halt immer das, was die anderen haben, bis dann alle das haben, was die anderen haben und dann wollen alle wieder das, was dann keiner mehr hat"

Benutzeravatar
henry2
Moderator
Moderator
Beiträge: 912
Registriert: 03.10.2010, 10:39
Wohnort: Markgräflerland

#24 Beitrag von henry2 » 13.06.2012, 22:53

Hallo zusammen,

das ist ja wieder mal - zurecht - ein ergiebiges Thema. Zunächst vielen Dank an Thomas (Tomjorg) für seinen Tipp mit dem Einfluss von Klarlack auf die Farbgebung und an Uli für seinen Erfahrungsbericht über das Ergebnis einer heller Grundierung bzw. eines dunklen Untergrunds. Das erscheint sehr einleuchtend und sollte bei einem erneuten Lackiervorhaben unbedingt beachtet werden.

Nur denke ich, dass ich das in meinem Fall nicht mehr verwirklichen kann, denn wenn ich nun nochmals zwei Lackschichten auftragen würde, so bliebe - wie Thomas das auch befürchtet - von der Kräusellackstruktur sicherlich nicht mehr viel übrig.

Franks Überlegungen sind natürlich auch nachvollziehbar; nur denke ich, dass diesbezüglich bestimmt schon viele Versuche unternommen wurden. Ehemalige Braunianer, wie z.B. Rainer Hebermehl oder Wilhelm, aber auch ein mir bekanntes "Nichtmitglied" unseres Forums konnten bisher keine Lösung zum Erhalt einer Originalrezeptur für den Kräusellack präsentieren. Selbst Herr Wölker als Siebdruck- Lackier- und Oberflächenspezialist musste hier bisher passen.

Ich habe mir nun so beholfen, dass ich einen Tuner unter das neu lackierte Gehäuse-Oberteil gesteckt habe, der als einziges (:oops:) Braun-Gerät in meiner Wohnzimmeranlage seinen Dienst tut. So fällt der etwas dunklere Farbton des Gehäuses überhaupt nicht auf.

Das beste wäre natürlich, wenn man das Originalrezept und -verfahren der Lackierung in Erfahrung bringen würde.

Viele Grüße

Heinrich

Benutzeravatar
tomjorg
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 958
Registriert: 28.02.2010, 23:13
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein

#25 Beitrag von tomjorg » 14.06.2012, 00:54

Hallo,

ich schätze diese Art der Lackierung ist handwerklich in Vergessenheit geraten. Sie erfordert wohl viel Fingerspitzengefühl, richtige Einstellung Farb-/Luftgemisch an der Spitzpistole.

Vor ner Weile habe ich mal in einer Oldtimerzeitschrift (evtl. finde ich das Heft wieder) über solche Techniken gelesen. Im KFZ-Bereich gibt es Wrinkle-Lackspray, damit werden bei alten Autos gerne Ventildeckel etc. gespritzt, damit sie eine rauhe, damit größere Oberfläche bekommen. Einfach in der Handhabung ist dieser Lack aber nicht und das Ergebnis nicht immer voraussehbar...

Beim Lackieren meines blauen SK 2 bin ich vorletzten Sommer fast durchgedreht. Die Farbe bildete eine Oberfläche wie 240er Schmirgelpapier, nicht matt, sondern rauh. Schließlich dämmerte mir, daß es wohl zu warm war ((deutlich über 30 Grad), der Sprühnebel war wohl unterwegs schon leicht angetrocket.

Eventuell kann also auch die Umgebungstemperatur bei der Lackierung der Regie-Hauben eine Rolle gespielt haben.

Schöne Grüße

Thomas
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.

Benutzeravatar
Jensel
Experte
Experte
Beiträge: 337
Registriert: 07.06.2010, 14:47
Wohnort: 33602 Bielefeld

#26 Beitrag von Jensel » 14.06.2012, 08:54

Hallo!
Wahrscheinlich kennt Ihr den Artikel bereits... aber:
Strukturlacke wie Schrumpflack, Kräusellack,Hammerschlaglack auf Radiomuseum.org.
Gruß, Jens
R4/1, CD3, P1, TV3, RC1, LS 150
R2, CD3, RC1, L200, 2xGS3
Regie 501, Regie 510, Regie 520, Regie 530, Regie 550, KH 500, CSV 250, CE 500
RA1 analog, PS 550, C301M, L8070HE
L620, L450, L46, L730, Output c/8
RCS9, L40
SK 61
T221, 2xABR21, SK25

Benutzeravatar
v/d/b
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 2757
Registriert: 13.01.2009, 18:37
Kontaktdaten:

#27 Beitrag von v/d/b » 14.06.2012, 12:39

Hallo Jens,
den Link kannte ich noch nicht.
Nach dem, was dort zu lesen ist und was auch Thomas geschrieben hat, könnte es sich ja lohnen einmal in USA nach "wrinkle paint" zu schauen.
Bei ebay gibt es z.B. entsprechende Spühdosen.
Die Frage ist halt, ob die Struktur passt.
Bei den in Deutschland für den KFZ Bereich angebotenen Lacken ist sie zu grob.

Viele Grüße
Thomas

ps: Die hier scheinen eine recht große Auswahl zu haben.

Benutzeravatar
tomjorg
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 958
Registriert: 28.02.2010, 23:13
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein

#28 Beitrag von tomjorg » 14.06.2012, 15:13

Hallo Thomas,

ich habe vor Jahren bei Mike & Franks (US-Autozubehör, Kette deutschlandweit) in FFM "Wrinkle Plus Coating" von VHT gekauft. Der Lack ist gedacht für Ventildeckel etc., die Verarbeitung erfordert einige Übung, was mir auch Leute aus der Oldtimerszene bestätigten. Ich kam nicht nicht so gut zurecht, meiner Erinnerung nach kommt die Struktur auch zu grob für Regie-Deckel.

Bei M&F gibt es übrigens einiges an US-Produkten, die hierzulande nicht auf dem Markt sind:
http://www.mnf.de

Grüße

Thomas
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.

Benutzeravatar
werner
Profi
Profi
Beiträge: 470
Registriert: 08.03.2009, 21:45
Wohnort: 77716 haslach im kinzigtal

beim profi

#29 Beitrag von werner » 14.06.2012, 18:10

ich war gestern bei einem grossen lackierbetrieb für grosse teile.
dort gab es auch kräusellackmuster. optisch entweder zu grob oder zu fein.
bei gelegenheit frag ich mal ob die grob und fein als pulver mischen
können und mal schauen was nach dem einbrennen rauskommt.
der grobe war schon sehr sehr rundkantig :cry:

grüsse, werner

willi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 26.01.2010, 12:49

neu überholte/lackierte Deckel für Regie510/520/550, TG10* und CSV

#30 Beitrag von willi » 18.02.2014, 16:25

Servus,
kann einige neu lackierte Deckel für obige Geräte zum Selbstkostenpreis anbieten (der Kräusellack kräuselt wieder - sieht aus wie neu)

Wer Interesse hat, kann sich melden.

Willi

Antworten