Restaurierung Braun SK 5

Wie bekomme ich unschöne Oberflächen wieder hin, welche Bauteile sind besonders empfehlenswert usw.
Antworten
Nachricht
Autor
Stefan83
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 28.04.2018, 16:26

Restaurierung Braun SK 5

#1 Beitrag von Stefan83 » 15.05.2018, 08:52

Hallo zusammen!

Ich habe es getan – und bin nun stolzer Besitzer eines SK 5. Den „Smoketest“ hat das Gerät bestanden. UKW und Beleuchtung funktionieren. Bei den anderen Radiomodi bin ich mir noch nicht sicher – da hatte ich die Wurfantenna aber auch noch nicht dran. Den Plattenspieler habe ich ebenfalls noch nicht getestet.

Ich bin jetzt dabei das Gerät gründlich zu reinigen. Da ich aber bisher noch keine Berührungspunkte mit dem SK 5 hatte, bin ich nun auf der Suche nach einem Handbuch. Die Forumssuche hat Verweise auf andere Braunhandbücher zu Tage befördert – jedoch nicht für den SK 5. Habt ihr einen Tipp oder Link für mich? Den Schaltplan habe ich schnell finden können. Möchte aber gern auch Infos zu den Steckern, Buchsen usw. bekommen.

Ich hoffe, dass ich hier die richtige Forumsecke gefunden habe dafür. Ein paar Bilder vom Ausgangszustand sende ich mal mit. Vielleicht könntet ihr mir da schon helfen mit den verschiedenen Anschlüssen... im Voraus schon vielen Dank!
01.jpg
02.jpg
03.jpg
04.jpg
05.jpg

Stefan83
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 28.04.2018, 16:26

Re: Restaurierung Braun SK 5

#2 Beitrag von Stefan83 » 15.05.2018, 11:44

Mehrere Sachen konnte ich schon durch Recherche in Erfahrung bringen:
- Eingang des Tonbandanschlusses könnte ich für „moderne“ Geräte als Eingang verwenden = gut
- keine „modernen“ Schallplatten abspielbar mit Oroginaltonarm, weil die Platte springt (wusste ich leider nicht) = nicht gut. Abhilfe soll/kann eine andere Systemhalterung schaffen... :?: Scheinbar gibt es auch Mono- und Stereonadeln zum Abtasten. Für Stereo wird natürlich dann noch ein weiterer externer Lautsprecher benötigt, da der SK 5 nur einen Lautsprecher an Bord hat.

Bei Gelegenheit schaue ich mir mal die Innereien des Geräts an. Ich werde berichten.

Benutzeravatar
tomjorg
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 970
Registriert: 28.02.2010, 23:13
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein

Re: Restaurierung Braun SK 5

#3 Beitrag von tomjorg » 15.05.2018, 12:32

Hallo Stefan!

Glückwunsch zu dem schönen Gerät, prima, daß es funktioniert!

Darauf Platten abzuspielen sollte man eher als nette Option sehen, wenn man gute Schallplatten hat, an denen man hängt! Plattenspieler dieser Art spielen, aufgrund das hohen Auflagegewichtes, nicht besonders schonend ab.

Grüße und viel Spaß mit dem SK

Thomas
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.

Stefan83
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 28.04.2018, 16:26

Re: Restaurierung Braun SK 5

#4 Beitrag von Stefan83 » 15.05.2018, 12:56

Hallo Thomas,
dass es beim Plattenabspielen Probleme gibt, hatte ich gelesen. Macht eine Umrüstung auf ein Stereo-Magnetsystem denn überhaupt Sinn, oder verhindert das Springen den Tonarms den Hörgenuss derart?

Ich hatte mir jetzt als Ziel gesetzt die Optik möglichst schön wieder herzustellen, die alte Elektronik (Kondensatoren, Röhren usw.) in Stand zu setzen und den Tonbandeingang zu „modernisieren“ für Eingangsgeräte.

Benutzeravatar
tomjorg
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 970
Registriert: 28.02.2010, 23:13
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein

Re: Restaurierung Braun SK 5

#5 Beitrag von tomjorg » 15.05.2018, 13:39

Hallo Stefan,

zugegebenermaßen gilt Plattenspielern nicht mein Hauptinteresse!

Das angesprochene "Springen" kann ich mir nicht erklären, wenn der Plattenspieler mechanisch OK ist und richtig eingestellt ist, muß er die Platte korrekt abspielen. Ist die waagerechte und senkrechte Bewegung des Tonarms richtig freigängig? Da könnten die Lager verharzt oder verschmutzt sein. Inwieweit ein anderes System da Verbesserung bringen könnte, kann ich mir nicht vorstellen.

Ich will darauf hinaus, daß, um mit Klanganspruch und Platten schonend, Musik zu hören, solche Plattenspieler nicht optimal sind. Alleine das Auflagegewicht liegt um ein Mehrfaches über dem hochwertiger Geräte; Platten werden mechanisch viel stärker beansprucht.

Meine persönliche Meinung, ich würde mich daran erfreuen, daß man mit dem SK Radio hören und eventuell über TB-Anschluß moderne Medien wiedergeben, gelegentlich auch eine Platte kann! Eine Um-/Aufrüstung des TA muß man für sich selbst entscheiden.

Viele Grüße

Thomas
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.

Stefan83
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 28.04.2018, 16:26

Re: Restaurierung Braun SK 5

#6 Beitrag von Stefan83 » 15.05.2018, 16:23

@ Thomas: Danke für deine Antwort.

Könnt ihr mich aufklären was es mit den verschiedenen Anschlüssen (siehe Fotos) zu tun hat? Meine Vermutungen: links zwei Anschlüsse für eine Dipolantenne mit Bananenstecker, dann „normale“ Antenne, Anschluss Tonbandgerät, Ein-/Aus-Schalter, dann die letzten drei Anschlüsse für einen weiteren Lautsprecher. Stimmt das soweit?
Dateianhänge
hinten.jpg

Benutzeravatar
tomjorg
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 970
Registriert: 28.02.2010, 23:13
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein

Re: Restaurierung Braun SK 5

#7 Beitrag von tomjorg » 15.05.2018, 17:23

Dipol -> stimmt
3. Buchse -> Anschluß für Erdung
TB-Buchse
Schalter -> wahrscheinlich schaltet dieser, bei gedrückter Phono-Taste, um, zwischen TA und TB
LS-Anschluß -> wieso drei Löcher, sind hinter allen auch Buchsen? Läßt sich mit Lautsprecher testen.
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.

gecko10
Profi
Profi
Beiträge: 594
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: Restaurierung Braun SK 5

#8 Beitrag von gecko10 » 15.05.2018, 18:29

Hallo Stefan,bei den Lautsprecherbuchsen wird bei der einen Buchse ein zusätzlicher Lautsprecher parallel geschaltet.Sollte dann ein passender sein.Bei der dritten Buchse wird der eingebaute Lautsprecher abgeschaltet.
Gruss
Gerhard

Stefan83
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 28.04.2018, 16:26

Re: Restaurierung Braun SK 5

#9 Beitrag von Stefan83 » 16.05.2018, 08:16

Vielen Dank für eure hilfreichen Kommentare.

Ich habe mich gestern an die erste oberflächliche Reinigung gemacht. Da das Gerät aus einem Raucherhaushalt stammte (jedenfalls legt der Geruch es nahe), habe ich zunächst probiert mit Spüliwasser der verschmutzten Oberfläche zu Leibe zu rücken. Das war nur von mäßigem Erfolg gekrönt. Also schnell Isopropylalkohol genommen und damit probiert. Der Erfolg war groß, sehr groß. Denn damit habe ich die Lackierung angelöst. Stellenweise hat dies zu einer fast neuen Oberfläche geführt. Jedoch wurden dadurch auch die Lackierung an den dünnen Lackstellen so dünn, dass man schon das Blech darunter erahnen kann. Also kann ich diese Methode nur bedingt empfehlen. Beim Plattenspieler war das natürlich ein super Erfolg. Einige Fotos hänge ich hier mal an.

Ich habe hier im Forum gelesen, dass Herr Wölker aus Darmstadt die Metallgehäuse neu lackiert und beschriftet. Bietet er diese Leistung nach wie vor an und mit welcher preislichen Größenordnung müsste ich dafür rechnen? Vielleicht könnte mir jemand per PN dazu eine Einschätzung/Empfehlung geben. Vielen Dank.

An das Innenleben habe ich mich noch nicht gewagt. Ich habe den Phonobereich durch leichtes berühren der Abtastnadeln mit dem Finger getesten. Da kommt auf jeden Fall was bei der Box an. Von daher beschränkt sich die Instandsetzung erstmal mit der Überholung der Frequenzbeleuchtung, die momentan nicht funktioniert.
Dateianhänge
04.jpg
03.jpg
02.jpg
01.jpg

hannes
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 116
Registriert: 02.04.2010, 12:08

Re: Restaurierung Braun SK 5

#10 Beitrag von hannes » 16.05.2018, 09:42

Bei vergilbten und/oder nikotinbraunen Oberflächen habe ich gute Erfahruungen mit Rasierschaum gemacht. Greift die Lackschicht nicht an und reinigt erstaunlich gut. komplett einsprühen, 30 Min. wirken lassen und nass abwischen, evt. nochmal wiederholen.
Gruß
hannes

Benutzeravatar
Pinsel
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.01.2018, 13:08

Re: Restaurierung Braun SK 5

#11 Beitrag von Pinsel » 17.05.2018, 11:50

Hallo Stefan,

ich habe gerade die Restaurierung meines SK5 abgeschlossen.

_ Neulackierung: Macht Hr Wölker noch, dauert etwa 6 Wochen und kostet je nach Aufwand +- 80 Euro.
_ Umrüstung auf Magnetsystem: Habe ich bereits bei einem anderen PC3 gemacht, Bescheibung hier:
http://www.braun-hifi-forum.de/viewtopi ... 17&t=13339" onclick="window.open(this.href);return false;
LG
Kurt

Stefan83
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 28.04.2018, 16:26

Re: Restaurierung Braun SK 5

#12 Beitrag von Stefan83 » 21.05.2018, 18:09

@ Hannes: Deinen Tipp mit dem Rasierschaum habe ich ausprobiert. Hat wirklich gut geklappt. Danke für den Tipp.
@ Pinsel: Danke für die Infos.

Ich habe mich heute wieder an die weitere Reinigung gemacht. Auch das Innenleben habe ich mir genauer angesehen. Ein paar Fotos hänge ich wieder an. Das Kabel vom Netzstecker ist innen einfach per Lüsterklemme an den Stecker verbunden und mit Isolierband umwickelt. Das werde ich definitiv noch ändern. Ansonsten läuft alles inkl. des Plattenspielers – hier nochmal danke an tomjorg für seinen Tipp. Der AUS/EIN Schalter auf der Rückseite hat es gebracht... :)
Dateianhänge
IMG_9649.JPG
IMG_9181.JPG
IMG_6657.JPG
IMG_5549.JPG
IMG_3715.JPG

Stefan83
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 28.04.2018, 16:26

Re: Restaurierung Braun SK 5

#13 Beitrag von Stefan83 » 18.06.2018, 11:30

Hat jemand einen Link oder sogar ein Pdf vom Braun SK-5-Handbuch? Die TB-Buchse macht mir noch Kopfzerbrechen. Kann mir jemand sagen, welcher Anschluss da genau ist (welche Steckerart)? Vielen Dank.

wickerge
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 738
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: Restaurierung Braun SK 5

#14 Beitrag von wickerge » 18.06.2018, 17:02

Hallo Stefan,
das Handbuch habe ich leider nicht, aber die TB-Buchse ist eine dreipolige DIN-Buchse. Die DIN-Stecker-Belegungen findest Du z.B. bei Wikipedia gut erklärt.

Herzliche Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
tomjorg
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 970
Registriert: 28.02.2010, 23:13
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein

Re: Restaurierung Braun SK 5

#15 Beitrag von tomjorg » 18.06.2018, 17:28

Hallo Stefan!

Wie Gerhard schreibt, ist es ein DIN-Stecker (oft auch Diodenstecker genannt), 3-polig in 180° (Pin-Anordnung). An sich sind diese Stecker heute noch bekommen. Falls Dein Gerät keine dreipolige Buchse hat, sondern fünpolig in 180°, kannst Du auch die weniger seltenen 5-poligen Stecker verwenden.

Fünfpolige Stecker kann man relativ einfach zu dreipoligen machen, bei den neueren Versionen stecken die Pins in Kunststoff. Wenn man die überflüssigen, mittleren Pins von hinten mit dem Lötkolben erhitzt, lockern sich diese und man kann sie herausschieben. Natürlich bei komplett zerlegtem Stecker, damit man gut beikommt!

Grüße

Thomas
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.

Stefan83
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 28.04.2018, 16:26

Re: Restaurierung Braun SK 5

#16 Beitrag von Stefan83 » 25.06.2018, 12:26

Danke für eure Tipps und Hinweise! Ich versuche mich gerade in das Thema einzuarbeiten... Ziel soll es sein, den SK5 via Bluetooth mit Musik zu beschicken.

Dazu habe ich mir für kleines Geld ein fertiges Bluetoothmodul aus Fernost bestellt. Dieses werde ich mit 5V per USB-Kabel versorgen. Ich möchte dann das Stereosignal der 3,5 mm Klinke in mono umwandeln und an die 3-polige TB-Buchse vom SK 5 anschließen. Den Originalzustand des SK5 möchte ich nicht verändern. Es soll eine „Adapterlösung zum Dranstecken“ entstehen.

Ich habe eine Skizze angefertigt. Nach dieser würde ich dann diesen Adapter bauen. Ich würde euch bitten über die Skizze drüberzuschauen, ob ich da Fehler gemacht habe.
Dateianhänge
Stereo-nach-Mono.jpg

Stefan83
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 14
Registriert: 28.04.2018, 16:26

Re: Restaurierung Braun SK 5

#17 Beitrag von Stefan83 » 17.08.2018, 10:58

Kleines Update: ich habe mir einen „Bluetooth-3,5mm-Klinke-Stereo-auf-Mono-dreipol-DIN-Adapter“ gebastelt. :D Funktioniert wunderbar. Das Bluetoothempfangsteil mit Vorverstärker gab es für schmale 8,50 € beim Auktionshaus. Ein wenig Lötarbeit und fertig ist der Adapter. Jetzt gibts keine Musikbegrenzung mehr... :thumb:

Antworten