Reinigung vergilbter / nachgedunkelter Kunststofftasten

Wie bekomme ich unschöne Oberflächen wieder hin, welche Bauteile sind besonders empfehlenswert usw.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
cnorholz
Experte
Experte
Beiträge: 359
Registriert: 07.09.2012, 13:08
Wohnort: a-4614 marchtrenk

Reinigung vergilbter / nachgedunkelter Kunststofftasten

#1 Beitrag von cnorholz » 28.12.2012, 18:41

hallo hans-peter!

in der erzeugung und zur reinigung von kunststoffen (weiss) verwenden wir die nachfolgende produkte, da ich tasten nur dann lackiere, wenn dies umbedingt notwendig ist, versuche ich es zuerst mit den nachfolgenden reinigern

für weissen kunsstoff:
http://www.weiss-chemie.com/html/files/ ... _10_de.pdf

oder
würth sabesto reiniger typ 10 und typ 20

diese kunststoffreiniger lösen die oberfläche an und wird dadurch leicht abreibbar, trockenreiben, damit das mittel entfernt wird und trocknen lassen, damit sind vergilbungen zumindest so abzutragen, dass der kunststoff neuen glanz erhält.

habe heute einige der tasten aufgearbeitet, bitte beachten, das mittel löst die oberfläche an und muss wieder abgerieben werden, da es sonst die knöpfe angreift und rauhe stellen zurückbleiben, an den stiften ist genug fläche zum ausprobieren, weiters nicht jeder kunststoff ist damit bearbeitbar!

ich denke nach einigen reinigungsversuchen, ein für mich brauchbares ergebnis die vergilbten grauen und weisen und bunten tasten kann ich damit bearbeiten, nicht geeignet, wenn, wie bei tg 10xx in den knöpfen markierungen in einer anderen farbe aufgetragen sind.
keine farbigen tücher verwenden!


schönen tag wünscht

norbert
mfg.
aus dem schönen österreich

cnorholz

Gesucht: CEV 450E, 451 und 452

CE1020, CSQ1020, QF1020, TG1000/4-Quadro, TG1020, PSQ500, CD-4, TGC - 450 und LV 720
PA4/2, CC4/2, C4, CD5/2, P4, RC1, AF1, TV3, VC4 alle Last Edition 0838 und LS130

Benutzeravatar
hpm66127
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Beiträge: 1184
Registriert: 15.01.2009, 21:17
Wohnort: 63636 Brachttal

#2 Beitrag von hpm66127 » 28.12.2012, 18:49

Hallo Norbert,

es wäre interessant, wenn du mal Fotos (vorher/nachher) einstellen könntest.

Viele Grüße

Hans-Peter
Suche Regie 550d in grau

Benutzeravatar
cnorholz
Experte
Experte
Beiträge: 359
Registriert: 07.09.2012, 13:08
Wohnort: a-4614 marchtrenk

farben der tasten

#3 Beitrag von cnorholz » 28.12.2012, 19:44

hallo hans-peter!

bei kunstlicht keine sehr brauchbaren fotos möglich stelle eines ein, morgen bei tageslicht werde ich einige fotos zum vergleich machen.

links ohne / rechts nach 1. bearbeitung:
Bild

bis morgen
norbert
mfg.
aus dem schönen österreich

cnorholz

Gesucht: CEV 450E, 451 und 452

CE1020, CSQ1020, QF1020, TG1000/4-Quadro, TG1020, PSQ500, CD-4, TGC - 450 und LV 720
PA4/2, CC4/2, C4, CD5/2, P4, RC1, AF1, TV3, VC4 alle Last Edition 0838 und LS130

Benutzeravatar
hpm66127
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Beiträge: 1184
Registriert: 15.01.2009, 21:17
Wohnort: 63636 Brachttal

#4 Beitrag von hpm66127 » 28.12.2012, 19:55

Hallo Norbert,

das hätte ich nicht gedacht, dass das solch einen Unterschied macht. Ich bin mal auf die Tageslichtbilder gespannt.

Danke und Gruß

Hans-Peter
Suche Regie 550d in grau

Benutzeravatar
cnorholz
Experte
Experte
Beiträge: 359
Registriert: 07.09.2012, 13:08
Wohnort: a-4614 marchtrenk

farben der tasten

#5 Beitrag von cnorholz » 28.12.2012, 20:21

hallo hans-peter!

es gibt auch eine ganz scharfe version, die habe ich nicht versucht, da es auch mit der typ 10 und typ 20 fast ganz zu beseitigen ist.
die oberfläche wird leicht rauh und aufgelöst, das verschließen erfolgt durch das baumwolltuch muss absolut sauber sein, jede farbe oder verschmutzung wird sonst beim verschluss in die oberfläche eingebracht und verursacht verunreinigungen.

nach der arbeit bleibt der gelbliche rest im tuch als verschmutzung zurück.

mir persönlich liegt etwas daran möglichst das original zu erhalten und nur das notwendigste zu erneuern.

schönen abend

norbert
mfg.
aus dem schönen österreich

cnorholz

Gesucht: CEV 450E, 451 und 452

CE1020, CSQ1020, QF1020, TG1000/4-Quadro, TG1020, PSQ500, CD-4, TGC - 450 und LV 720
PA4/2, CC4/2, C4, CD5/2, P4, RC1, AF1, TV3, VC4 alle Last Edition 0838 und LS130

Benutzeravatar
Rainer Hebermehl
Lautsprecher-Profi
Lautsprecher-Profi
Beiträge: 1048
Registriert: 29.06.2009, 13:55
Wohnort: Ronneburg
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Rainer Hebermehl » 29.12.2012, 11:11

Hallo Raimund,

unter uns katholischen Pfarrestöchtern, kann es sein, daß deine Silberne Blende vom " Siebdruck-Walter" vom Bahndamm-Gebäude stammt ? Von ihm haben wir doch alle unsere Sonderlackierungen erhalten.

Schönen Gruß
Rainer
Aus dem Radio steigt der Rauch - Soll er auch.

Benutzeravatar
cnorholz
Experte
Experte
Beiträge: 359
Registriert: 07.09.2012, 13:08
Wohnort: a-4614 marchtrenk

farben der tasten

#7 Beitrag von cnorholz » 29.12.2012, 13:31

hallo hans-peter!

anbei fotos von tasten der 1020 oben nach bearbeitung unten wie sie zuvor sind.


Bild

das ergebnis hängt von den tasten ab die als grundlage vorhanden sind und der vorreinigung und der sauberkeit des tuches mit dem gearbeitet wird. trägt man
genug ab kommt er kunsstoff wie bei der produktion zu tage. meisten poliere ich die tasten danach und gebe ein wachs zum schutz und damit die tasten glänzen am ende der bearbeitung drauf. bitte einen tag warten, damit der kunststoff auch ausgehärtet ist.
die im bild dargestellten sind vor dem polieren ohne wachs abgebildet.

aber bitte mit vorsicht arbeiten, das zeug ist nicht ungefährlich.

hoffe die tasten gefallen,

norbert
mfg.
aus dem schönen österreich

cnorholz

Gesucht: CEV 450E, 451 und 452

CE1020, CSQ1020, QF1020, TG1000/4-Quadro, TG1020, PSQ500, CD-4, TGC - 450 und LV 720
PA4/2, CC4/2, C4, CD5/2, P4, RC1, AF1, TV3, VC4 alle Last Edition 0838 und LS130

Benutzeravatar
herbert
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 742
Registriert: 19.01.2009, 01:31
Wohnort: 50968 köln
Kontaktdaten:

Re: farben der tasten

#8 Beitrag von herbert » 30.12.2012, 00:51

cnorholz hat geschrieben:in der erzeugung und zur reinigung von kunststoffen (weiss) verwenden wir die nachfolgende produkte, da ich tasten nur dann lackiere, wenn dies umbedingt notwendig ist, versuche ich es zuerst mit den nachfolgenden reinigern
für weissen kunsstoff:
http://www.weiss-chemie.com/html/files/ ... _10_de.pdf
hallo norbert,

habe cosmofen/cosmoklar gegoogelt, konnte aber keine bezugsquelle ohne horrenden minderaufschlag oder große mindestabnahme ausfindig machen.

hast du nen tipp?

gruß
herbert
a2-af1-c4-cc4-cd5/2-dd4-gs3-lsv-ltv-m15-p4-pa4-rc1-rm7-rr1-st4²-sw2-tv3-vc4-vd4
atelier1-exporter-kh500-kh1000-l1-pc3-ps500-rt20-sk2-sk25-sk5-t1000cd-t22-t520-td1000-tg1000-tg1020-tgf3

Benutzeravatar
cnorholz
Experte
Experte
Beiträge: 359
Registriert: 07.09.2012, 13:08
Wohnort: a-4614 marchtrenk

bezug der kunststoffreiniger

#9 Beitrag von cnorholz » 30.12.2012, 09:37

hallo herbert!

die reinigungsmittel werden bei mir im unternehmen auch kartonweise erworben, die firma würth hat die gleichen produkte typ 10 und typ 20 in ihrem programm auch diese verwenden wir.
als quelle sind baustoffmärkte, farbenzentren, hersteller von kunststofffenstern und firmen die solche reinigen, abnehmer derartiger produkte.

cosmofen 10 pvc-reiniger art.nr.: 471003
würth reiniger typ 10 art.nr.: 0892 100 10
würth reiniger typ 20 art.nr.: 0892 100 11

Bild

ich hoffe die artikelnummern helfen weiter

wünsch ein erfolgreiches neues jahr
norbert
mfg.
aus dem schönen österreich

cnorholz

Gesucht: CEV 450E, 451 und 452

CE1020, CSQ1020, QF1020, TG1000/4-Quadro, TG1020, PSQ500, CD-4, TGC - 450 und LV 720
PA4/2, CC4/2, C4, CD5/2, P4, RC1, AF1, TV3, VC4 alle Last Edition 0838 und LS130

Benutzeravatar
hpm66127
Braun-Spezi
Braun-Spezi
Beiträge: 1184
Registriert: 15.01.2009, 21:17
Wohnort: 63636 Brachttal

Re: farben der tasten

#10 Beitrag von hpm66127 » 30.12.2012, 18:35

cnorholz hat geschrieben:hallo hans-peter!

anbei fotos von tasten der 1020 oben nach bearbeitung unten wie sie zuvor sind.


Bild

das ergebnis hängt von den tasten ab die als grundlage vorhanden sind und der vorreinigung und der sauberkeit des tuches mit dem gearbeitet wird. trägt man
genug ab kommt er kunsstoff wie bei der produktion zu tage. meisten poliere ich die tasten danach und gebe ein wachs zum schutz und damit die tasten glänzen am ende der bearbeitung drauf. bitte einen tag warten, damit der kunststoff auch ausgehärtet ist.
die im bild dargestellten sind vor dem polieren ohne wachs abgebildet.

aber bitte mit vorsicht arbeiten, das zeug ist nicht ungefährlich.

hoffe die tasten gefallen,

norbert
Hallo Norbert,

das sieht ja in der Tat sehr gut aus. Ich werde das bei nächster Gelegenheit auch mal probieren.

Viele Grüße

Hans-Peter
Suche Regie 550d in grau

Benutzeravatar
herbert
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 742
Registriert: 19.01.2009, 01:31
Wohnort: 50968 köln
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von herbert » 31.12.2012, 13:21

danke, norbert,

für diesen umfassenden hinweis. denke, das hilft mir weiter!

guten rutsch! :wink:

herbert
a2-af1-c4-cc4-cd5/2-dd4-gs3-lsv-ltv-m15-p4-pa4-rc1-rm7-rr1-st4²-sw2-tv3-vc4-vd4
atelier1-exporter-kh500-kh1000-l1-pc3-ps500-rt20-sk2-sk25-sk5-t1000cd-t22-t520-td1000-tg1000-tg1020-tgf3

wickerge
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 695
Registriert: 26.05.2009, 21:52

#12 Beitrag von wickerge » 31.12.2012, 13:36

Hallo Norbert,
wie unterscheiden sich denn die beiden Würth-Reiniger? Braucht man beide, sind sie für unterschiedliche Kunststoffe, sind sie unterschiedlich "scharf"?
Der Reinigungseffekt ist ja wirklich gut!

Herzliche Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
cnorholz
Experte
Experte
Beiträge: 359
Registriert: 07.09.2012, 13:08
Wohnort: a-4614 marchtrenk

farben der tasten

#13 Beitrag von cnorholz » 31.12.2012, 14:55

hallo gerhard!

der typ 20 ist ein vorreiniger der schmutz beseitigt, damit dieser bei verwendung des typ 10 nicht als n der oberfläche mit eingetragen werden.
wie bereits dargestellt der typ 10 löst die oberfläche an und wird durch reiben mit einem sauberen tuch (baumwolle, oder faser weiss ohne farbe im tuch, den auch diese könnte durch das mittel typ 10 an die oberfläche abgegeben werden) solange bearbeitet bis die oberfläche trocken und glatt gerieben ist.

bitte verarbeitungsrichtlinien einhalten, das zeug ist nicht ungefährlich!

http://www.weiss-chemie.com/html/reinig ... 20typ%2010

sonst unter suche eingeben: REINIER TYP10
dann werden auch alle anderen mittel dargestellt.

die vorreinigung ist aus meiner sicht jedoch notwendig sonst lagert sich der schmutz von jahren an der oberfläche mit ein.

das produkt COSMOFEN 5
PVC-Reiniger
Stark anlösendes Polier- und Glättemittel
hab ich selbst noch nicht verwendet, daher kann ich dazu nichts sagen

das produkt COSMOFEN 10
PVC-Reiniger
Leicht anlösendes Reinigungsmittel für nicht transparente thermo- und duroplastische Kunststoffe, ist leicht anlösend und damit aus meiner sicht geeignet zum abtrag der obersten vergilbten schichte. (der abelöste rest bleibt im reinigungstuch als verschmutzung zurück.

das produkt COSMOFEN 20
PVC-Reiniger
Nicht anlösendes Reinigungsmittel
mit Antistatikum, ist zur vorreinugung un ev. danach zu von mir verwendet.
damit werden die tasten vor verwendung des typ 10 gereinigt und ev. danach behandelt " durch das reiben mit einem baumwolltuch werden die tasten ev. aufgeladen daher "Antistatikum" gut nach der bearbeitung mit dem typ 10 lasse ich die tasten meist ein bis 2 tage trocknen, poliere diese "nochmalige mechanische bearbeitung" und schütze sie mit dem typ20 und mit einer wachspolitur wie bei einem auto.
mfg.
aus dem schönen österreich

cnorholz

Gesucht: CEV 450E, 451 und 452

CE1020, CSQ1020, QF1020, TG1000/4-Quadro, TG1020, PSQ500, CD-4, TGC - 450 und LV 720
PA4/2, CC4/2, C4, CD5/2, P4, RC1, AF1, TV3, VC4 alle Last Edition 0838 und LS130

Benutzeravatar
cnorholz
Experte
Experte
Beiträge: 359
Registriert: 07.09.2012, 13:08
Wohnort: a-4614 marchtrenk

farben der tasten

#14 Beitrag von cnorholz » 31.12.2012, 15:17

hallo gerhard!

zu schnell eingestellt, als ergänzug zu deiner frage die beiden mittel cosmofen bzw. würth sind von der zusammensetzung gleich, den bearbeitungsvorgang hab ich zuvor beschrieben.

wir verwenden beide mittel und es ist für mich kein unterschied in der anwendung feststellbar.

aber wie bei allen produkten ist es durchaus möglich, dass es firmenspezifika gibt die ich als anwender jedoch nicht merke, da wir mit beiden produkten arbeiten habe ich auch beide eingestellt.


wünsche allen ein erfolgreiches neues jahr "beim putzen der tasten"
norbert und familie
mfg.
aus dem schönen österreich

cnorholz

Gesucht: CEV 450E, 451 und 452

CE1020, CSQ1020, QF1020, TG1000/4-Quadro, TG1020, PSQ500, CD-4, TGC - 450 und LV 720
PA4/2, CC4/2, C4, CD5/2, P4, RC1, AF1, TV3, VC4 alle Last Edition 0838 und LS130

Benutzeravatar
fnerstheimer
Profi
Profi
Beiträge: 506
Registriert: 17.08.2009, 10:20

#15 Beitrag von fnerstheimer » 31.12.2012, 17:54

hallo,

Würth hat in vielen Städten mittlerweile Shops, wo auch Privatleute kaufen können. Ich fahre im neuen Jahr mal in die Dortmunder Filiale, frage nach den Reinigern, und berichte.

Gruss Frank
"Man will halt immer das, was die anderen haben, bis dann alle das haben, was die anderen haben und dann wollen alle wieder das, was dann keiner mehr hat"

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 1806
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

#16 Beitrag von andreas schnadt » 31.12.2012, 20:08

Hallo Frank,
das ist ein ziemlich arroganter Laden und ohne Konto als Gewerbetreibender dort bekommst Du gar nichts als Privatkunde! Vielleicht kennst Du jemanden den Du als Strohmann vorschicken kannst.
Viel Erfolg Andreas
Viel Freude beim Hören !

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4118
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#17 Beitrag von Uli » 31.12.2012, 20:37

Moin!

Die sind nicht arrogant sondern furchtbar teuer.
Die Würthprodukte sind aber gut aber meist gelabelt.

Ich bin Kunde da und werde Mittwoch mal anfragen was es kostet!

Gruß... Uli

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 1806
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

#18 Beitrag von andreas schnadt » 31.12.2012, 21:36

Doch schon arrogant, war selbständig, aber daß es auch Sebständige ohne Gewerbeschein gibt sind sie nicht in der Lage zu begreifen. Und was die Preise angeht: irgendwie muß Herr Würth ja sein Vermögen mehren.
Gruß Andreas
Viel Freude beim Hören !

Benutzeravatar
v/d/b
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 2757
Registriert: 13.01.2009, 18:37
Kontaktdaten:

#19 Beitrag von v/d/b » 01.01.2013, 10:18

andreas schnadt hat geschrieben:... irgendwie muß Herr Würth ja sein Vermögen mehren.
Da war doch was...
Link

Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Rudikar
Experte
Experte
Beiträge: 321
Registriert: 15.01.2011, 23:16
Wohnort: Bamberg

#20 Beitrag von Rudikar » 01.01.2013, 10:50

Eigentlich müsste man doch mit dieser Methode nicht nur vergilbte Knöpfe, sondern auch unsere angegilbten grauen atelier-Seitenteile behandeln können.

Sobald ich über das Zeug stolpere (ich werde es nicht gleich bestellen), versuche ich das einmal. Oder mir kommt jemand zuvor? Dann sind wohl alle auf Ergebnisse gespannt.

Danke erst einmal sehr für den Tipp! Ich sammele schon mal saubere Lappen. :D

Ein gesundes neues Jahr 2013 allen!

Rüdiger
oft mehrfach und in Betrieb: nahezu alle atelier-Komponenten (außer P1, R1, C1, T1) sowie diverse slimline- und regie-Geräte
Aktuelle "Projekte": AC701, PA4, RM5-Frequenzweichen und immer wieder R2/R4

Benutzeravatar
fnerstheimer
Profi
Profi
Beiträge: 506
Registriert: 17.08.2009, 10:20

#21 Beitrag von fnerstheimer » 01.01.2013, 23:41

andreas schnadt hat geschrieben:Hallo Frank,
das ist ein ziemlich arroganter Laden und ohne Konto als Gewerbetreibender dort bekommst Du gar nichts als Privatkunde! Vielleicht kennst Du jemanden den Du als Strohmann vorschicken kannst.
Viel Erfolg Andreas
hallo Andreas,

ich habe einen Gewerbeschein, bin also mein eigener Strohmann ;) . Ich war aber schon einige Male im Dortmunder Würth-Shop, da wollte noch niemand meinen Gewerbeschein sehen, und von Arroganz habe ich auch nichts gespürt. Teuer ist Würth in der Tat, ich habe aber auch noch nichts von Würth in den Fingern gehabt, was unbrauchbar war.

Bei Reinigern, Klebern etc. kommt noch eine juristische Komponente hinzu. Als Gewerbetreibender darfst Du in diesem Land noch eigenverantwortlich denken und handeln, als Privatperson nicht mehr. Deshalb gibt es im Baumarkt fast nur noch Kleber, die nicht kleben, Reiniger, die nicht reinigen, und Farben, die zum Trinken, aber nicht zum Lackieren taugen.

Gruß Frank
"Man will halt immer das, was die anderen haben, bis dann alle das haben, was die anderen haben und dann wollen alle wieder das, was dann keiner mehr hat"

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4118
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#22 Beitrag von Uli » 02.01.2013, 08:51

Moin!

So... hab bei Würth angefragt, so teuer ist es doch nicht:
Würth Reiniger typ 10 Art.Nr.: 0892 100 10 = 7,18€ im 1 Liter Gebinde (Nettopreis)
Würth Reiniger typ 20 Art.Nr.: 0892 100 11 = 8,37€ im 1 Liter Gebinde (Nettopreis)
zzgl. MwSt!
Nagelt Euren W-Händler aber bitte nicht auf diese Preise fest... ich bekomme da %te drauf! 8)

Ich habs mal testweise bestellt, es kommt Freitag oder Montag bei mir an!

Gruß... Uli

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4118
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#23 Beitrag von Uli » 06.01.2013, 10:10

Moin!

So, hab die Mittelchen nun hier.
Typ20 richt wie ein Silikonentferner, Typ10 eher nach Patex.

Ich hab es an einer meiner KTC Küchenuhren mal probiert...
Bild
Erst habe ich mit Typ20 vorgereinigt und mit einem fusselfreiem farblosen Baumwolltuch und Typ10 das Material angelöst.
Hier das Ergebnis (links unbehandelt|rechts behandelt):
Bild
Bild
Bild
Komischerweise ist das Plastik nicht wirklich heller geworden.
Wie bekommt man denn wieder einen Glanz auf die Oberfläche, muss ich mehrmals mit Typ10 arbeiten und vielleicht Polierwolle verwenden?

Gruß... Uli

Benutzeravatar
tomjorg
Braun-Freak
Braun-Freak
Beiträge: 957
Registriert: 28.02.2010, 23:13
Wohnort: Ludwigshafen / Rhein

#24 Beitrag von tomjorg » 06.01.2013, 10:58

Hallo Uli,

vermutlich ist die Vergilbung / Verschmutzung leicht in das Kunststoffmaterial eingedrungen. abrassive Methoden könnten da helfen!

Diese Kombi hängt bei mir übrigens auch in der Küche!

Einen schönen Restsonntag

Thomas
Suche: Innendekoration (Stiftablage etc.) für VITSOE Rollcontainer Korpusprogramm 710 und die Aluschalen für Vitsoe Schreibtische bzw. Doppeltablare. Eventuell auch Tausch gegen diese schrägen Alu-Blattabteiler in den Schubladen.

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4118
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#25 Beitrag von Uli » 06.01.2013, 11:04

Moin Thomas,
ich denke nicht das ich durchs Material abtragen eine Verbesserung bekomme, das sollte ja der Reiniger erledigen, man kommt ja garnicht so einfach in alle Vertiefungen.
tomjorg hat geschrieben:Diese Kombi hängt bei mir übrigens auch in der Küche!
Wo sonst?

Gruß... Uli

Benutzeravatar
cnorholz
Experte
Experte
Beiträge: 359
Registriert: 07.09.2012, 13:08
Wohnort: a-4614 marchtrenk

farben der tasten und knöpfe

#26 Beitrag von cnorholz » 06.01.2013, 13:50

hallo uli!

ich verwende diese mittel nur für die reinigung der knöpfe und tasten.
wie ihr an den bildern sehen konntet verwende ich es nur für kleinteilige gegenstände.
verwendet wird dieses material bei uns im unternehmen zur reinigung von kunststofffenstern wenn kleberrückstände anhaften und durch uv einstrahlung in den kunststoff eingebrannt sind.

zur bearbeitung:
bei fenstern werden die mittel durch tücher aufgebracht lösen die oberfläche an (bis eine leicht klebrig oberfläche entsteht) und diese ist durch polieren abzutragen.
dabei darf die polierscheibe nicht das abgetragene material erneut in die oberfläche einbringen sonst ergibt sich keine verbesserung. also nicht durch reiben sondern durch abtragen entsteht eine neue oberfläche aus den tieferliegenden schichten.

sollte mit poliermaschine gearbeitet werden, bitte geschwindigkeit niedrig halten, da der kunststoff durch reibung alleine schon abgetragen werden kann und sonst am rand eine kunsstoffausfräsung entsteht.

ist wie beim abschaben der oberfläche von kerzen es muss das alte material von der oberfläche entfernt werden.

bei den knöpfen und tasten wird die oberfläche durch das feste reiben abgetragen.
siehe nachfolgendes bild grüner knopf auf tuch in dem das abgetragene material zurückbleibt.

bild von knopf in bearbeitung:

Bild

wenn das bild auf volle größe geöffnet wird kann man erkennen, dass der knopf bzw. die taste dabei eine raue oberkläche entsteht.
diese ist nach dem trocknen der abgetragenen oberfläche erneut zu polieren.

wenn der typ 10 nicht mehr ausreicht gibt es auch noch den typ 5, dazu ist jedoch sicher einige erfahrung notwendig, damit in den kunsstoffteilen nicht wellen entstehen die nicht mehr herausgearbeitet werden können.

wünsch bei den großen teilen viel erfolg

norbert
mfg.
aus dem schönen österreich

cnorholz

Gesucht: CEV 450E, 451 und 452

CE1020, CSQ1020, QF1020, TG1000/4-Quadro, TG1020, PSQ500, CD-4, TGC - 450 und LV 720
PA4/2, CC4/2, C4, CD5/2, P4, RC1, AF1, TV3, VC4 alle Last Edition 0838 und LS130

wickerge
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 695
Registriert: 26.05.2009, 21:52

#27 Beitrag von wickerge » 10.01.2013, 21:01

Hallo zusammen,
ich habe Cosmofen 10 mal für die "grünen" Knöpfe an meinem weissen RT 20 ausprobiert. Hier das Photo des Ausgangszustandes:


Bild

Man sieht sehr deutlich die ursprünglich mittelgraue Farbe der Tasten und die gelbliche Verfärbung, die die Tasten vor einer weissen Gehäuesefront grünlich wirken läßt. Der Lautstärke- und der Senderwahlknopf sind von einem SK 5, weil die Originalknöpfe fehlten. Daher das (zu) helle Grau.

Nach dem Reinigen ist die gelbliche Verfärbung nicht völlig verschwunden, aber deutlich verringert:



Bild


Man sollte den ganzen Thread vielleicht unter Reparaturtipps verschieben und mit einem neuen Titel versehen. Ich finde es wichtig, wenn man vergilbte Knöpfe wieder sauber bekommt und damit das ursprüngliche Aussehen wieder herstellen kann.

Herzliche Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4118
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#28 Beitrag von Uli » 10.01.2013, 21:12

sorry... erledigt!
Gruß... Uli

Benutzeravatar
cnorholz
Experte
Experte
Beiträge: 359
Registriert: 07.09.2012, 13:08
Wohnort: a-4614 marchtrenk

farben der tasten und knöpfe

#29 Beitrag von cnorholz » 13.01.2013, 09:31

hallo gerhard!

die verfärbungen entstehen dadurch, dass die aufgelösten materialien der oberfläche erneut an der oberfläche aushärten oder durch die bearbeitung in die oberfläche eingebracht werden und somit nicht gänzlich abgetragen sind.

ist mir am anfang auch so ergangen.

die uv geschädigte oberfläche sollte zur gänze entfernt werden und nach der bearbeitung als verfärbung im tuch zurückbleiben.

leichtes anschleifen mit feinem sandpapier ist auch möglich.

ich lasse die knöpfe aushärten und stelle diese dann ein bis zwei tage später oder auch erst am darauffolgenden wochenende durch nachpolieren und nachbehandeln fertig. (glätten der oberfläche)

bilder in den maschinen

CSQ 1020
Bild


Bild


Bild


CE 1020
Bild


Bild


Bild

PSQ500, CD-4, CE1020, CSQ1020, TGC450, TG1020
prof. aufstellung in meinem büro die LV720 werden erst ende jänner 2013 fertiggestellt.
Bild


die weissen knöpfe des TGC 450 sind lackiert, alle anderen knöpfe sind gereinigt.
mfg.
aus dem schönen österreich

cnorholz

Gesucht: CEV 450E, 451 und 452

CE1020, CSQ1020, QF1020, TG1000/4-Quadro, TG1020, PSQ500, CD-4, TGC - 450 und LV 720
PA4/2, CC4/2, C4, CD5/2, P4, RC1, AF1, TV3, VC4 alle Last Edition 0838 und LS130

Dirk63
Routinier
Routinier
Beiträge: 159
Registriert: 10.04.2011, 00:20
Wohnort: 63071

#30 Beitrag von Dirk63 » 09.02.2013, 01:12

Hallo cnorholz,

etwas offtopic zum eigentlichen Thema der Kunststoffreinigung, aber trotzdem: Kompliment für den PS500 (Q) mit silberner Zarge auf dem letzten Bild Deiner gesamten Anlage. Vom Design her ist das aus meiner Sicht um Längen schlüssiger als die originale Variante von Braun. Streng genommen müsste jetzt noch die obere Gehäuseplatte statt original tiefschwarz im anthrazit der Kräusellack-Gehäuse der übrigen Geräte angepasst werden (nur im Farbton, ohne Kräusellackeffekt). Allerdings fällt das kaum auf.

Auf jeden Fall eine sehr schöne Anlage!

Grüße, Dirk

Antworten