Gehäusebeschriftung

Wie bekomme ich unschöne Oberflächen wieder hin, welche Bauteile sind besonders empfehlenswert usw.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Pinsel
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.01.2018, 13:08

Gehäusebeschriftung

#1 Beitrag von Pinsel » 15.02.2018, 08:09

Hallo Zusammen!
Wenn ein Gehäuse neu lackiert wird, geht in der Regel die Beschriftung (Braun-Schriftzug, etc.) verloren.
Mit welchen (einfachen) Mitteln erreiche ich es, dass das wieder (halbwegs) original hergestellt wird?
LG
Kurt

Benutzeravatar
raimund54
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1245
Registriert: 03.01.2009, 20:23
Wohnort: 64295 Darmstadt

Re: Gehäusebeschriftung

#2 Beitrag von raimund54 » 15.02.2018, 08:31

Hallo Kurt,

Herr Wölker in Darmstadt kann für viele Braun Geräte die Blenden lackieren und neu mit den originalen Siebdruckmasken bedrucken.

Gruß,

Raimund

Schnittenkoch
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 24.01.2018, 21:59
Wohnort: 59368 Werne an der Lippe
Kontaktdaten:

Re: Gehäusebeschriftung

#3 Beitrag von Schnittenkoch » 15.02.2018, 19:03

Hallo Kurt,

bei einigen Geräten habe ich die Fronten schon lackiert ( entweder weil Beschädigungen vorlagen oder die Beschichtung sich auflöste)
Nach dem Durchhärten sind Buchstaben und Zeichen zum Draufrubbeln aufgetragen worden. Danach mit Klarlack matt behandelt und fertig !

Bei einem Telefunken 2000 Receiver habe ich sogar die Front rot lackiert, weiße Ziffern drauf, danach Elefantenfolie auf den 24 Stunden alten Lack.

Die Front hält nun schon 30 Jahre ! ( Da das Ding in unserem Wintergarten nun der Sonne ausgesetzt wurde, wird die Folie langsam "knitterig")

Zu Testzwecken einfach mal nach Rubbelbuchstaben schauen, je nach Verwendungszweck kann auch das eine kostengünstige Lösung sein.

Folien jeder Art können auch Geplottert werden ,oder wie heute bei beschrifteten Autos üblich, einfach per Laserdrucker erstellt werden.
Es ist auch machbar, ein komplettes Chassis zu Folieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf

P.S. machmal gibt es jedoch keine Alternativen

Benutzeravatar
Pinsel
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.01.2018, 13:08

Re: Gehäusebeschriftung

#4 Beitrag von Pinsel » 16.02.2018, 08:07

Danke für eure Tipps.
Ich habe auch schon an Wasserschiebefolie gedacht, ist wohl eine ziemliche Fummelei...
LG
Kurt

Benutzeravatar
Paparierer
Moderator
Moderator
Beiträge: 1866
Registriert: 28.12.2010, 15:36
Wohnort: 85077 Manching

Re: Gehäusebeschriftung

#5 Beitrag von Paparierer » 16.02.2018, 11:21

Von Wasser-Schiebe-Bildern / Decals halte ich nix,
da habe ich bei meinem Atelier TP3 (Tube Preamp) schlechte Erfahrungen gemacht.
Je nach Lichteinfall glänzt die Folie usw., guckst Du hier:
http://braun-hifi-forum.de/download/fil ... &mode=view" onclick="window.open(this.href);return false;
(aus dem Thread: http://www.braun-hifi-forum.de/viewtopi ... 242#p64594" onclick="window.open(this.href);return false; )

IMHO ist Bedrucken die mit großem Abstand beste Lösung.
Gruß, Gereon
...meistens ist es was Mechanisches...
- wenn es nicht will, wende Gewalt an;
geht es kaputt, hätte es eh gewechselt werden müssen... :wink:

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 1872
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

Re: Gehäusebeschriftung

#6 Beitrag von andreas schnadt » 16.02.2018, 11:32

Moin Kurt,
Deine Lösung in Ehren, aber bei den Preisen von Herrn Wölker und seiner absolut einwandfreien Arbeit,
wo kein Unterschied zum Original zu erkennen ist, ist eigentlich jede Bastellösung obsolet!
Soweit meine two cents!
Gruß Andreas
Viel Freude beim Hören !

Benutzeravatar
Pinsel
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.01.2018, 13:08

Re: Gehäusebeschriftung

#7 Beitrag von Pinsel » 17.02.2018, 07:58

Alles klar,
die Adresse mit TelNr. von Hr. Wölker in Darmstadt habe ich hier im Forum gefunden.
Wäre nett, wenn jemand von euch die Emailadresse mir zukommen lassen könnte.
Danke und LG
LG
Kurt

andreas schnadt
Moderator
Moderator
Beiträge: 1872
Registriert: 16.09.2010, 14:50
Wohnort: Leverkusen

Re: Gehäusebeschriftung

#8 Beitrag von andreas schnadt » 17.02.2018, 09:36

Moin Kurt,
die ist leider nicht bekannt ! Aber was spricht gegen die Benutzung des Telefons?
Gruß Andreas
Viel Freude beim Hören !

Benutzeravatar
raimund54
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1245
Registriert: 03.01.2009, 20:23
Wohnort: 64295 Darmstadt

Re: Gehäusebeschriftung

#9 Beitrag von raimund54 » 17.02.2018, 10:42

Hi,

ich habe die Emailadresse von H. Wölker und schicke sie per PN.

Gruß,

Raimund

Benutzeravatar
Pinsel
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.01.2018, 13:08

Re: Gehäusebeschriftung

#10 Beitrag von Pinsel » 17.02.2018, 12:28

andreas schnadt hat geschrieben:Moin Kurt,
die ist leider nicht bekannt ! Aber was spricht gegen die Benutzung des Telefons?
Gruß Andreas
Hat natürlich seine Berechtigung :D
LG
Kurt

meNAce_D
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 09.02.2013, 09:09

Re: Gehäusebeschriftung

#11 Beitrag von meNAce_D » 24.10.2019, 21:10

raimund54 hat geschrieben:
17.02.2018, 10:42
Hi,

ich habe die Emailadresse von H. Wölker und schicke sie per PN.

Gruß,

Raimund
Hallo Raimund

Könntest du mir diese bitte auch zukommen lassen?
Vielen Dank !
Gruß Dennis

Markus
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 27.10.2019, 09:30

Re: Gehäusebeschriftung

#12 Beitrag von Markus » 30.10.2019, 22:26

Hallo Zusammen,
ich restauriere gerade einen Sk5 Schneewitchensarg und den Nachfolger TC20
Nun müssen die Geräte neu lackiert werden und die Beschriftung ist hinüber.
Beim stöbern im Forum fand ich den Hinweis auf Hr. Wölker.
Leider kann ich ihn unter seiner Darmstätter Nummer nicht erreichen.
Ich habe es jetzt schon oft versucht habe aber keinen Telefonkontakt herstellen können.
Kann mir jemand von euch seine Emailadresse schicken?

Danke schon mal

Markus

wickerge
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 768
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: Gehäusebeschriftung

#13 Beitrag von wickerge » 31.10.2019, 18:42

Hallo Markus,
H. Wölker ist schon im Ruhestand und er macht die Bedruckungssachen eher hobbymäßig - wobei sich das nicht auf die Qualität bezieht. Er ist meines Wissens öfters mal auf Reisen und dann schlecht zu erreichen. Ich würde denken, man erreicht ihn am zuverlässigsten per Brief. Er ruft dann sicher zurück, wenn er wieder da ist.

Herzliche Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
raimund54
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1245
Registriert: 03.01.2009, 20:23
Wohnort: 64295 Darmstadt

Re: Gehäusebeschriftung

#14 Beitrag von raimund54 » 31.10.2019, 19:26

Hi,

#ich habe Markus eine PN mit seiner Emailadresse geschickt.

Gruß,

Raimund

Markus
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 27.10.2019, 09:30

Re: Gehäusebeschriftung

#15 Beitrag von Markus » 01.11.2019, 17:15

Danke Euch allen für die Info! Ich halte euch auf dem laufenden

Markus
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 27.10.2019, 09:30

Re: Gehäusebeschriftung

#16 Beitrag von Markus » 08.11.2019, 16:20

hallo Zusammen,
ich habe Hr. Wölker erreicht und meine Geräte sind schon auf dem Weg zu ihm.
Danke für eure Hilfe ! Anbei noch ein Bild der Patienten
:D

Bild

Antworten