Regie 550d mit Schluß im Gerät

Sämtliche Steuergeräte (Receiver) Braun regie
Antworten
Nachricht
Autor
wickerge
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 695
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Regie 550d mit Schluß im Gerät

#1 Beitrag von wickerge » 14.04.2019, 14:50

Hallo zusammen,
sitze gerade an meiner Neuerwerbung, einem Regie 550d. Gerät kam als defekt und tatsächlich fehlte die 2A Hauptsicherung komplett. Sicherung ersetzt und über Schutzlampe ans Netz angeschlossen - Schutzlampe brennt sehr hell, d.h. offensichtlich Schluß im Gerät. Nach dem Netztrafo kommen zuerst die beiden Gleichrichter. Den kleineren der beiden konnte ich durch Entfernen der zweiten Sicherung aus der Stromversorgung nehmen, den großen für die Endstufe habe ich zunächst wechselstromseitig abgesteckt. Dabei reichte es nicht, nur einen Stecker abzuziehen, sondern die Verbindung der Mittelanzapfung nach Masse musste auch noch abgesteckt werden (der zweite wechselstromseitige Stecker am Gleichrichter sitzt sehr ungünstig, daher habe ich der Einfachheit halber die Masse abgesteckt- ging mir darum, auszuschliessen, das der Trafo einen Schluss hat). Wiedereinsetzen der zweiten Sicherung machte kein Problem, der Strang hinter der 0,63 A Sicherung war also auch auszuschliessen. Dann habe ich den großen Gleichrichter wechselstromseitig wieder angesteckt und dafür den Minuskontakt abgezogen. Damit erhielt man an der Schutzlampe das typische Verhalten aufgrund der Netzteilelkos - erst war die Lampe etwas heller und stabilisierte sich dann auf einem etwas dunkleren Niveau. Dann habe ich das gleiche mit dem Pluskontakt gemacht. Zuerst ähnliches Verhalten der Schutzlampe, dann gab es ein Petsch und es roch etwas verschmort. Hätte ich da die Aufteilung in plus 36V und minus 36V beachten müssen beim spannungslos machen?

Herzliche Grüße
Gerhard

gecko10
Profi
Profi
Beiträge: 543
Registriert: 29.09.2009, 07:42

Re: Regie 550d mit Schluß im Gerät

#2 Beitrag von gecko10 » 15.04.2019, 22:14

Hallo Namensvetter,entweder isses der Gleich riecht er,oder die Endstufe selbst die hinüber ist.Nach meiner Erinnerung gehen die + und - 36V direkt zur Endstufenplatine.Wenn du nur eine Spannung einspeist wird es unsymetrisch,dann ist die Gefahr gross dass mehr Schaden entsteht.Ich würde die Endstufe selbst mal auf Kurzschluss checken.Auch die 10000er Elkos nicht vergessen.
Gruss
Gerhard

wickerge
Braun-Kenner
Braun-Kenner
Beiträge: 695
Registriert: 26.05.2009, 21:52

Re: Regie 550d mit Schluß im Gerät

#3 Beitrag von wickerge » 16.04.2019, 19:09

Hallo Gerhard,
danke für Deine Antwort. Mittlerweile habe ich wohl den Verursacher des Petsch-Geräusches gefunden. Es ist der Transistor T716, zuständig für die Ansteuerung des Lautsprecherrelais. Der ist regelrecht geplatzt. Außerdem ist mir aufgefallen, dass das Trimmpoti R713, zuständig für die Einstellung des Ruhestroms auf dem linken Kanal, komplett fehlt, und das offensichtlich schon länger. In der Richtung werde ich mal weitersuchen, nachdem ich die beiden offensichtlichen Defekte repariert habe.

Herzliche Grüße
Gerhard

Antworten