C4 - Trafobrummen und andere Probleme...

Revisionen, Reparatur-Tipps (Fragen bitte in der Atelier-Reihe posten! Atelier-Reihe )
Gesperrt
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Gulugulu
R4-Profi
R4-Profi
Beiträge: 1051
Registriert: 18.11.2009, 12:45
Wohnort: Oberhausen

C4 - Trafobrummen und andere Probleme...

#1 Beitrag von Gulugulu » 05.03.2010, 13:08

Moin!

Heute mal wieder ein Beitrag zum Thema "is mir warm". Da viele Fernbedienungsfreunde ihre Geräte durch CC4/R4 einschalten lassen, hat auch ein "vielgenutztes" C4 reichlich Gelegenheit sich kaputtzukochen. Erste Alarmzeichen sind Trafobrummen und Gleichlaufschwankungen.
Wie auf dem Photo gut zu erkennen, sind die Kondensatoren im Netzteilbereich total fertig. Hier sollte man zumindest alle größeren Kapazitäten austauschen und das C4 läuft wieder normal und leise.

Gruß
Andreas

Bild

Benutzeravatar
Rolf-Ka
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 94
Registriert: 31.01.2009, 11:24
Wohnort: Karlsruhe

#2 Beitrag von Rolf-Ka » 05.03.2010, 14:37

Hallo Andreasrum werden R4/CC4 vernbediente Gräte heiße als anere?

Gruß
Rolf
RC1, T1, T2, A1, A2, C1, C4, CD3, CC4/2, VC4, TV3, Audio 310, LS130, L480/1

Benutzeravatar
Gulugulu
R4-Profi
R4-Profi
Beiträge: 1051
Registriert: 18.11.2009, 12:45
Wohnort: Oberhausen

#3 Beitrag von Gulugulu » 05.03.2010, 15:13

Moin!

Sie werden nicht wärmer. Aber sie haben deutlich mehr (sinnlose) Betriebsstunden und zeigen damit Ausfälle, die „normal“ per Netzschalter benutzte wesentlich später oder gar nicht zeigen. Der Klassiker beim C4 ist hierbei ein defekter Capstan Motor. Der dreht immer lustig vor sich hin, wenn eine Kassette eingelegt ist. Oder dann halt irgendwann gar nicht mehr.

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Rolf-Ka
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 94
Registriert: 31.01.2009, 11:24
Wohnort: Karlsruhe

#4 Beitrag von Rolf-Ka » 05.03.2010, 15:22

Dreht sich denn der Motor auch wenn eine Casette eingelegt ist das Laufwerk aber auf Stop steht?

Gruß
Rolf
RC1, T1, T2, A1, A2, C1, C4, CD3, CC4/2, VC4, TV3, Audio 310, LS130, L480/1

Benutzeravatar
Gulugulu
R4-Profi
R4-Profi
Beiträge: 1051
Registriert: 18.11.2009, 12:45
Wohnort: Oberhausen

#5 Beitrag von Gulugulu » 05.03.2010, 15:34

Genau das ist ja das Problem.

Kannst du selber testen. Leg eine Kassette ein und horche - das leise Surren wird dir sofort auffallen. Das ist der Capstan...

Gruß
Andreas

urmel6

#6 Beitrag von urmel6 » 06.12.2012, 08:41

Hallo Gulugulu,

wenn man ein ganz leises Brummen an seinem eingeschalteten C4 hört, sollte man da schon an eine Überholung denken? Ich höre diesen tiefen Brummton nur wenn ich bis ca. 30 cm mit dem Ohr nah dran gehe.. und auch nur sehr leise, also nicht wirklich störend. Das Gerät ist halt nicht 100% lautlos, man hört, dass da was brummt... gaaanz leise :)

Grüße

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4123
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#7 Beitrag von Uli » 06.12.2012, 12:06

Moin U6!

Es ist wie Andreas es schrieb, der Capstan läuft immer mit.
Das Brummen kann aber auch vom Trafo kommen... das solltest Du mal lokalisieren!

Am besten wäre es den C4 nur anzuschalten wenn man Ihn benutzt.

Beobachte- & behöre das Brummen und wenn es Dich nicht stört oder es nicht lauter wird würde ich alles so lassen wie es ist!

Gruß... Uli

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1681
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

#8 Beitrag von Friedel » 06.12.2012, 20:32

Sorry, ist doch wirklich einfach zu lokalisieren. Ausser den Motoren gibt es keine Bauteile, die im Ruhemodus hörbar sind (halt vom Trafo abgesehen) Der Capstan läuft nicht immer. Er läuft nur, wenn eine Cassette eingelegt ist. Dann aber auch im "Stop" Modus.
Also, Casette raus und dann hören, ob es brummt. Wenn ja, ist es der Trafo.
Mit Ruhemodus bezeichne ich das Gerät, wenn sich nichts bewegt (z.B. Schubfach)

Gesperrt