[Tipp] A2 Bowdenzug

Revisionen, Reparatur-Tipps (Fragen bitte in der Atelier-Reihe posten! Atelier-Reihe )
Gesperrt
Nachricht
Autor
Gunnar
Foren-As
Foren-As
Beiträge: 139
Registriert: 16.03.2009, 18:53
Wohnort: München
Kontaktdaten:

[Tipp] A2 Bowdenzug

#1 Beitrag von Gunnar » 18.11.2010, 19:29

Hallo Zusammen,

In einem A2 (auch A1) sitzt der Stufenschalter des Drehreglers auf der hinteren Platine. Damit eine Verbindung zwischen dem Drehregler und dem eigentlichen Stufenschalter zusammenkommt, stellt ein Bowdenzug die Verbindung her.

Der Bowdenzug ist in einem schwarzen Gehäuse geführt, er ist gerade mal 2mm breit. Die Enden sind gelocht, damit die Mechanik dort eingreifen kann. Über die Jahre kann sich hier eine Bruchstelle bilden:

Bild

Unterschiede zwischen dem A1 und dem A2 sind lediglich in der Drehknopfaufnahme. Beim A1 ist der Kopf gerändelt, beim A2 geschlitzt.

Bild

Der Bowdenzug ist gleich, so dass er sich tauschen läßt.

Dazu den Schaltzug vorsichtig am Stufenschalter nach oben hochziehen, ein kleiner Haken hält den Schaltzug fest. Er ist auf dem Bild gut zu erkennen.

Bild

Im Ausgebauten Zustand ist die Funktion zu erkennen. Eine Drehbewegung wird in eine Seitwärtsbewegung umgesetzt.

Bild

Durch aufbiegen der 4 kleinen Laschen lässt sich der Schaltzug vom Drehregler trennen.

Bild

Nun kann der Drehschalter getauscht werden. Beim Aufsetzen des Gehäuses auf den Drehschalter ist auf den dünnen Bowdenzug zu achten, er muss bei der Lasche herausschaun.

Bild

Vor dem Einsetzen sollte der Schieber am anderen Ende des Bowdenzugs ganz nach innen gestellt werden und der Drehregler in Stellung 3, da beim Einsetzen der Bowdenzug den Drehregler wieder verstellt.

Bild

Vor dem Zurückbiegen der 4 kleinen Laschen am Drehregler, sollte die Funktion getestet werden. Der Drehregler muss alle Stellungen korrekt erreichen, ohne dass der Schieber am anderen Ende des Bowdenzugs bereits die Endposition erreicht hat.

Bild

Hier noch ein Detailbild von Uli, der mir auch freundlicherweise einen Ersatzregler zum Umbau zukommen lies. Danke noch mal für die nette Hilfe :D

Bild

Gruß
Gunnar

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4188
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#2 Beitrag von Uli » 18.11.2010, 20:56

Hallo Gunnar,

schön das es geklappt hat! Toller Bericht... er sollte auf "wichtig" gesetzt werden da ein Umbau ja relativ einfach geht.

Gruß... Uli

Benutzeravatar
BrAms
leider verstorben
Beiträge: 686
Registriert: 20.01.2010, 03:16

#3 Beitrag von BrAms » 18.11.2010, 21:40

@ Uli:

wenn ich nicht nur Bahnhof verstehe, ist mit dem Drehregler wohl die Einstellung der einzelnen Spielarten (Phono, Tuner, Tape etc.) gemeint.
Andreas meinte, dass der Drehregler das Problem bei meinem A2 sein dürfte.
Könnte dann mit der Beschreibung von Gunnar nicht das Problem bei mir gelöst werden, bzw. in einem Defekt oder Verschmutzung an irgendeiner Stelle der Übertragung des Bowdenzugs liegen?

Gruß Harald
'BrAun-atelier'
It's only Rock 'n' Roll, but i like it,

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4188
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#4 Beitrag von Uli » 18.11.2010, 22:02

HH (Hallo Harald) :wink:

Wenn Du nicht mehr zwischen den getrennten Quellen schalten (drehen) kannst und der Zug den hinteren Schiebeschalter nicht mehr mitnimmt.... dann liegt es am Zug!
Bild
Hier kannst Du es gut erkennen wo die beiden Züge auf die Schalter gehen!

Du beschriebst mir aber das Problem anders:
Bei Dir spielte er teils nur auf einem Kanal außerdem kam der Fehler nur bei Phono und Tape.... (oder einer ähnlichen Zusammenstellung). Es könnte dann eher am Schiebeschalter liegen. Kontrollieren kannst Du den Zug ja optisch, mache das Gerät mal auf und schaue ob der Zug greift und die Steller hinten weiter schieben!

Gruß... Uli

Benutzeravatar
Gulugulu
R4-Profi
R4-Profi
Beiträge: 1051
Registriert: 18.11.2009, 12:45
Wohnort: Oberhausen

#5 Beitrag von Gulugulu » 18.11.2010, 22:26

purple hat geschrieben: Andreas meinte, dass der Drehregler das Problem bei meinem A2 sein dürfte.
Nein Harald,

dein Problem ist der Schalter selber - also der elektrische Part...

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Vinylfan
Profi
Profi
Beiträge: 413
Registriert: 19.01.2009, 14:36
Wohnort: Darmstadt

#6 Beitrag von Vinylfan » 19.11.2010, 20:37

Gunnar, ganz tolle Anleitung! Danke dafür.

Sollte meiner Meinung nach auch auf "Wichtig" gestellt werden, nur ist da schon bald so viel, dass fast kein Platz mehr für die normalen Freds ist....

:beerchug:
Betreibt Eure Braun-Klassiker atomstromlos mit echtem Ökostrom aus Schönau im Schwarzwald!

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4188
Registriert: 13.09.2009, 14:35

#7 Beitrag von Uli » 20.11.2010, 12:21

Hallo Jan,

Man könnte den Beitrag ja auch in (hinter) Deine A2 Revision verschieben, dann würde man keinen Platz benötigen :wink: !

Gruß... Uli

Gesperrt