Fragen zum AP701

Mit der Studio Line hat Braun zwischen 1978 und 1981 das HiFi-Konzept slim line eingeführt.
Antworten
Nachricht
Autor
Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1681
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Fragen zum AP701

#1 Beitrag von Friedel » 17.01.2016, 00:15

Moin zusammen,

es gibt also auch Pfuscher an Studio Line Geräten. Hatte an anderer Stelle angemerkt, dass eine AP701, die ich mir zulegte nicht mit der Steuerspannung einschaltete. Der Grund ist auf dem nachfolgenden Foto zu erkennen.
Bild
Ungeeignetes Relais eingebaut, was alleine nicht so schlimm gewesen wäre. Es wäre für die Funktion allerdings von Vorteil gewesen, wenn man alle Anschlüsse angelötet hätte. Ich habe das Relais jetzt erst einmal drin gelassen, bis die Richtigen kommen. Es ist aber leider noch mehr gepfuscht worden. Es sei denn es gab eine Streuung an verwendeten LS-Relais, wie es bei Atelier PA4 gab. In der unverbastelten AP701 sind die originalen Relais drin, die eine Spulenspannung von 48V haben.
Bild
Das deckt sich auch mit den Angaben im Manual. Habe die Spannung jetzt nicht gemessen, denn dafür müsste ich das Gerät weiter zerlegen. Fakt ist, eingebaut sind 24V Relais.
Bild
Die Knallfrösche zu wechseln erwies sich als notwendiger Standard.
Bild
Die Kondensatoren sahen bei beiden Endstufen gleich zerschossen aus. Den im AC701 schaue ich mir morgen an. Die Schaltfunktion beider Endstufen sind jetzt in Ordnung. Trotzdem werde ich die passenden Teile bestellen und die Geräte erst dann dauerhaft anschließen.

Benutzeravatar
v/d/b
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 2757
Registriert: 13.01.2009, 18:37
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum AP701

#2 Beitrag von v/d/b » 17.01.2016, 09:33

Moin Friedel,
in den drei oder vier AP701, die ich bislang offen hatte, waren im Netzteil immer 48V Relais verbaut.

Viele Grüße
Thomas

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1681
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Re: Fragen zum AP701

#3 Beitrag von Friedel » 17.01.2016, 09:45

Die Lautsprecher Relais haben laut Manual und in der unverbastelten Endstufe eine Spulenspannung von 48V.
Das Relais im Netzeingang, welches die Endstufe über das Steuerkabel einschaltet hat sowohl vom Manual, als auch in der unverbastelten AP701 eine Spulenspannung von 24V.

Thomas, ich denke, Du sprichst von den LS-Relais, die ja auf der Netzteilplatine sitzen.

Benutzeravatar
v/d/b
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 2757
Registriert: 13.01.2009, 18:37
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum AP701

#4 Beitrag von v/d/b » 17.01.2016, 10:31

Moin Friedel,
die Relais RS801 und RS802 auf der Netzteilplatine schalten die Betriebsspannung je nach eingestellter Impedanz für die angeschlossenen LS um. Das sind 48V Relais.
Das Relais RS803 für die Ferneinschaltung auf der Netzschalterplatine ist ein 24V Relais.
Genau wie RS701, das die LS schaltet und auf der Endstufenplatine sitzt.
So war das jedenfalls bei meinen APs bislang

Viele Grüße
Thomas

Friedel
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 1681
Registriert: 29.09.2009, 13:41
Wohnort: 50321 Brühl

Re: Fragen zum AP701

#5 Beitrag von Friedel » 17.01.2016, 10:38

Ja ich denke auch, dass die bei der verbastelten Endstufe an Position RS801, RS802 sitzen, falsch dimensioniert sind. Ich war halt gestern nicht sicher, ob es vielleicht in der Serie eine Streuung gab, wie es bei den PA4 der Fall ist, die ja bei den Last Relais zum Teil 24V, zum Teil 48V Relais eingebaut haben.

Benutzeravatar
Uli
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 4123
Registriert: 13.09.2009, 14:35

Re: Fragen zum AP701

#6 Beitrag von Uli » 17.01.2016, 11:00

Zur Info: 48V wurden bei den PA4 zum Schluss eingesetzt, es lag wohl in der Beschaffbarkeit der 24V Relais, hier war wohl ein Engpass! Wie schon Andreas feststellte:
Gulugulu hat geschrieben:Es sind 48Volt Relais verbaut und 48Volt liegen auch an. Die Netzteilplatine unterscheidet sich deutlich von der mir bislang bekannten.
So sollten sich die Netzteilplatinen in den AP' s auch unterscheiden wenn verschiedene Spannungen verwendet wurden. Es würde mich bei einer Auflage von etwas über 700x aber wundern oder Du hast einen von den vielen Protos auf dem Tisch!

Benutzeravatar
v/d/b
Braun-Insider
Braun-Insider
Beiträge: 2757
Registriert: 13.01.2009, 18:37
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum AP701

#7 Beitrag von v/d/b » 17.01.2016, 11:19

Für mich sieht das nach Bastelarbeit aus.
Einmal Relaistausch und überall die gleichen verwendet.

Viele Grüße
Thomas

Antworten